Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Liebe Leserinnen und Leser,

nach nun eingängiger Nutzung des Poweradd™ Apollo 7200mAh Hochleistungs Solar Panel Tragbar Ladegeräte Akku Power Bank möchte ich Ihnen meine Rezension zur Verfügung stellen.

Für was benötigt man eine solche Powerbank? Wer gerade am Wochenende viel unterwegs ist und nicht immer Strom zur Verfügung hat (aber eben mit einem Smartphone erreichbar sein möchte) kommt um die Anschaffung einer Powerbank nicht umher. Mit 7200mAh ist diese hier relativ klein geraten, wobei es ja noch so einige größere Powerbanks gibt. Wer damit beispielsweise sein Iphone damit aufladen möchte, kann dies gut und gerne 2-3x erledigen. Somit sollte auch ein stromfreies Wochenende dem Akku des Smartphones nichts anhaben.

Diese Powerbank wirbt zwar mit der Aufladung der Solarzellen, allerdings ist dies in der Praxis eher unrealistisch, da es einige Stunden Sonne benötigt um einen Bruchteil des Iphones aufladen zu können. Es ist zwar ein nettes Gimmick, aber das Solar Panel sollte nicht wirklich der Anschaffungsgrund für diese Power Bank sein.
Nach nun mehrmaligem Auf- und Entladen kann ich bestätigen, dass diese Power Bank ihren Strom sehr gut speichert und abgibt. Der Akku ist nicht sperrig groß und auch nicht zu schwer, sodass er auch platzsparend transportiert werden kann.
Mit den am Gerät platzierten 2.1A Ladeanschlüssen können neben einem Smartphone auch Tablets geladen werden. Die 4 LED's zeigen in 25% prozentigen Intervallen die Restkapazität an. Die Anschlussmöglichkeiten durch diverse beigefügte Adapter für gängige MP3-Player, etc. sind also vielfältig.

Kurzfazit:
Wer gerade Wert auf das Solarpanel legt, sollte sich vielleicht nochmals nach einer Alternative umschauen. Es ist ein nettes Gimmick und lädt auch zumindest etwas den Akku. Wer eine reine Powerbank sucht, findet unter den vielen Herstellern sicherlich auch eine günstigere und/oder größer dimensionierte Variante. Wenn man allerdings übers Wochenende einen Begleiter fürs Aufladen des Smartphones benötigt und noch etwas Sonne abgreifen kann, dann ist die Kombination nicht doof. Daher vergebe ich für die Kombination aus Solar Panel mit Power Bank gute 3 Sterne. Die Tendenz geht in Richtung 4 Sterne, aber es gibt auf dem Markt genügend leistungsstärkere Alternativen zu einem mindestens gleichwertigen Preis, sofern man auf das Solar Panel verzichten kann.

Falls Sie bis hierher durchgehalten haben, gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Sie haben meine Rezension überlebt und ich hoffe sie war für Sie aufschlussreich.
Ob positiv oder negativ können Sie mit einer Betätigung des hilfreich bzw. nicht-hilfreich Buttons bestätigen. Egal wie Sie sich entscheiden werden, ich wünsche Ihnen noch viel Spaß beim Stöbern und falls Sie sich für die Poweradd™ Apollo 7200mAh Hochleistungs Solar Panel Tragbar Ladegeräte Akku Power Bank entschieden haben sollten.....viel Spaß beim nächsten Einsatz in der Pampa! ;-)
0Kommentar|120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Das Gerät ist zwar nur aus Kunststoff, scheint mir aber wirklich gut verarbeitet. Es ist allerdings schwerer als es aussieht.
Ich nutze es, um auf Reisen Reservenergie für Handy & Co. verrfügbar zu haben. Wie schon oft beschrieben, reichen solch kleine Solarflächen nicht aus, um den Akku des Poweradd in sinnvoller Zeit zu laden. Das könnte bei leerem Gerät - meines Erachtens - viele Wochen dauern.
Aber: Wenn das Poweradd einmal mittels Kabel voll geladen wurde, kann man mit Hilfe der Solaraufladung die Akkuentladung zumindest aufhalten. Ich lege das Gerät zu Hause oder im Hotel auf eine sonnenbeschienene Fensterbank, dann beginnt das Poweradd sich selbsttätig zu laden (man muss also keine Knöpfe drücken oder irgendwelche Einstellungen vornehmen).
Wenn ich unterwegs bin, befestige ich den Solarakku mit dem beiliegenden Karabinerhaken hinten auf dem Rucksack. Damit er nicht hin und herschwingt, habe ich ihn mit Klettband auf dem Rucksack (Oder Fahrradtasche oder Fototasche) fixiert.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Als normale Powerbank wie die meisten anderen TOP, aufladen, mitnehmen, und sorgenfrei alles was per USB aufladbar ist damit versorgen.

Die Solarfunktion klappt, ist allerdings was für Geduldige.

Ich hatte im Urlaub mal eine Weile keinen Strom und musste Taschenlampen und weiteres Kleinzeug damit versorgen.
Wenn es den Tag über in der Sonne lag war es am Abend voll.
Für Campingtrips in sonnigen Gebieten absolut ausreichend um zwei kleine Taschenlampen und vielleicht einen Radio oder was man sonst dabei hat jeden Abend aufzuladen.

Etwas kleinere Kapazität als andere Powerbanks zu dem Preis, also eine Empfehlung hierfür falls man erwartet mal wo zu residieren wo kein Strom fließt.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mein Bericht bezieht sich auf das Modell Apollo 7200mAh. Aktuell werden 3 verschiedene Größen angeboten, die auch alle unterschiedlich aussehen. Wer in der Liste ein Modell auswählt, bekommt genaue Produktfotos und Informationen zum gewünschten Gerät angezeigt.

Mit diesem tragbaren Ladegerät lassen sich unterschiedliche Geräte durch Solarenergie aufladen. Es funktioniert komplett ohne Netzstecker. Bis vor kurzem nutzte ich Akkupacks, welche zwar sehr zuverlässig sind, aber dennoch immer im Vorhinein am Netz aufgeladen werden müssen. Mit dem Apollo Hochleistungs Solarladegerät fällt dies komplett weg! Das Teil wird einfach tagsüber in die Sonne gelegt und lädt sich von selbst auf. So ist es ständig einsatzbereit.

Lieferumfang: Neben dem Ladegerät befindet sich ein kleines universelles Ladekabel im Paket. Dort wird einer der 4 mitgelieferten Stecker aufgesetzt um ein beliebiges Gerät aufzuladen. Es gibt ein Mikro USB Stecker, ein Mini USB Stecker, ein kleiner runder Aufsatz (wohl für die alten Handys), sowie ein länglicher Apple Stecker für iPad und co. Ja, richtig, ein Apple Stecker. In der Beschreibung steht zwar deutlich drin, dass kein Apple Stecker mitgeliefert wird, dennoch ist (bei mir) einer im Set enthalten. Hat wahrscheinlich was mit Lizensen zu tun, also pssst.... ;o)

Zum Gerät ansich: Die enorme Größe hat mich überrascht. In der Beschreibung fehlen die Maße. Es ist knapp 8,5cm breit, ca.15cm lang und ca.1,5cm dick. Somit ist dieses Ladegerät größer als die meisten Smartphones. Ein Leichtgewicht ist es ebenfalls nicht. Dafür ist das Solarladegerät bestens verarbeitet und sieht hochwertig aus.

Am Gerät gibt es nur einen Powerknopf. Dieser wird 3 Sekunden gehalten um das Gerät einzuschalten oder auszuschalten. 4 LED's zeigen den aktuellen Ladezustand an. Leuchtet 1 LED, bedeutet dies eine Restkapazität von 1%-25%. Bei 2 LED's sind es 25%-50%, bei 3 LED's 50%-75% und bei 4 LED's ist das Solargerät mit 75%-100% relativ voll. Glücklicherweise piepst das Gerät niemals und gibt auch sonst keine Töne von sich.

Wir haben das Poweradd Apollo 7200mAh Solarladegerät nun schon mit vielen verschiedenen Geräten getestet. Es gibt bisher nichts zu beanstanden. Wir laden damit ein Samsung Galaxy S4, ein älteres LG Smartphone, das iPad und ein Billig-mp3-Player. Es wird nichts warm oder heiß. Mehrmals hintereinander lässt sich etwas Laden, ohne das Ladegerät wieder in die Sonne zu legen. Ob das vollständige Laden nun ein paar Minuten langsamer oder schneller als am Netz geht, kann ich nicht genau beurteilen. Mir fällt da kein Unterschied auf. Ich bin mit der Zeit super zufrieden!

Das Gerät ist ein wundervoller Ersatz zu den herkömmlichen Akkupacks. Wenn man viel in der Natur unterwegs ist, beispielsweise beim Wandern oder Radfahren, lässt man es tagsüber einfach in der Netztasche am Rucksack wo es genügend Sonnenlicht abfängt! Abends beim campen, wenn es dunkel ist, lädt man seine Geräte auf. So lassen sich unendlich viele Tage in freier Natur überbrücken - ganz ohne Steckdose! Ein Freund ist auch begeistert. Er hat dieses Gerät tatsächlich an seinen Motorrad befestigt, um bei längeren Fahrten nebenbei das Navi zu laden. Es funktioniert tatsächlich richtig gut!

Nebenbei sei noch erwähnt, dass dieses Gerät nur eine knappe englische Anleitung beinhaltet. Außerdem fehlte in meinem Set der abgebildete Karabinerhaken, der auf einem der Produktbilder zu erkennen ist. Dies soll aber keine große Kritik sein.

Durch die nette Schachtel mit Sichtfenster lässt sich dieses Gerät prima verschenken. Ich habe schon technische Geräte in den schlimmsten Verpackungen gesehen, daher sei auch dies noch erwähnt.

Fazit: Dieses Solar Ladegerät hat uns vollkommen überzeugt. Es ist auf der einen Seite zwar groß und schwer, allerdings auch immer einsatzbereit. Einfach super praktisch, ohne es am Netz zu laden. Die Leistung ist völlig ausreichend. Schön, dass man Solarenergie so effektiv unterwegs nutzen kann. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. Januar 2014
Achtung: die hier angebotene Power-Bank wird in unterschiedlichen Ausführungen angeboten, die sich in Leistung & Ausstattung z.T. unterscheiden. Meine Rezension bezieht sich auf die Version LE-016 mit einer Ladekapazität von 7200mAh.

Externe Akkus sind derzeit ja ganz groß in Mode. Kein Wunder, die ganze Welt dreht sich mittlerweile um Technik rund um prestigeträchtige Smartphones und anderweitige Technikgeräte, deren Achillesferse stets identisch ist - ohne Strom nix los. Power Bank Varianten wie diese hier von Poweradd leisten im Notfall schnell erste Hilfe und bringen den kränkelnden Patienten - zumindest vorübergehend - wieder auf Augenhöhe, bevor Stunden später hoffentlich wieder reguläre Ladevarianten zur Verfügung stehen.

Eines haben die vielen Akku-Varianten in meinem Haushalt alle gemeinsam - sie stammen selbstverständlich zu 100% aus Asien. Zumindest haptisch spielt der Poweradd-Vertreter in einer hochwertigen Liga. Das Ding sieht also nicht nur modern und flippig aus, sondern ist auch wertig verarbeitet.

Hauptunterschied zu einer traditionellen Power-Bank ist natürlich das Solar-Panel an der Front, welches in stromlosen Zeiten den Akku mit Energie versorgt. Zuerst einmal aber sorgt diese Zusatzausstattung für deutlich größere Abmessungen und ein höheres Gewicht, denn zusammengepresst hätten 7200mAh natürlich erheblich weniger Platzbedarf.

Die Grundfunktionen des LE-016 unterscheiden sich wenig bis kaum von der Konkurrenz. Vier kleine, blaue LEDs unterrichten vom derzeitigen Ladezustand, mittels USB-Kabel und entsprechender Adapter werden Hersteller übergreifend die verschiedenen Systeme geladen. Unter Berücksichtigung regulärer Übertragungsverluste wird beispielsweise mein Galaxy Note 3 ziemlich genau zweimal vollständig geladen, beim 10.1 Tab reicht die Power dann entsprechend nur noch für einmal Volltanken. So oder so - ein gutes, zufriedenstellendes Ergebnis.

Was das Gimmick der Solarzelle betrifft, hat ein Vor-Rezensent schon saubere Rechenarbeit abgeliefert. Eine Voll-Ladung nach vollständiger Entleerung ist in der Praxis also eine Frage von mehreren, sonnigen Tagen. Alternative? Keine - es sei denn, man baut das frontseitige Solarpanel auf einen Durchmesser von einem Quadratmeter aus. Das dürfte allerdings dem mobilen Zweck etwas widersprechen.

Derzeit sind die witterungsbedingten Voraussetzungen für einen ausführlichen Test in einem winterlichen Deutschland ohnehin denkbar bescheiden, einen merklich positiven Ladevorgang konnte ich in den wenigen sonnendurchfluteten Fensterbankstunden des Akkus bisher nicht feststellen. Allerdings reagiert die Ladestandanzeige umgehend auf direkte Sonneneinstrahlung und beginnt zu blinken.

Erst im Hochsommer, am Strand oder in stromlosen Urlaubszeiten dürfe der Poweradd-Apollo seine wahre Stärke ausspielen können, denn dann kann schon nach wenigen Stunden Sonnenbad die aufgenommene Kapazität zumindest eine Teilladung mobiler Geräte ermöglichen. Und bis zu diesem Zeitpunkt erfüllt die PowerBank Ihren Zweck ganz klassisch und wird einfach per USB aufgeladen.

Fazit: ein nützlicher, tragbarer Akku, der (leider nur) in der richtigen Jahreszeit zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2014
Habe es nun mehrere Monate getestet und bin zufrieden. Das Solarpenel lädt den Akku.Dies aber nur bei ausreichender Sonne. Ich gebe fünf Sterne weil es gut funktioniert. Das Panel lädt mit ausreichender Sonne den Akku langsam auf. Von Freitag bis Sonntag wurde es zu ca. 75% geladen. Man sollte also nicht soviel erwarten.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
super solar akku, hält was er verspricht, ladet sich sofort wenn man ihn in die sonne legt, funktioniert aber nur bei direkter sonneneinstrahlung, habe den akku jetzt mal im urlaub auf spanien geteste und war begeistert. der akku wurde zum laden eines iphone 4s benutzt. er ist halt leider ein wenig groß, dies ist aber für die schnelle aufladung des akkus notwendig, man kann mit dem akku wärend des ladens das handy perfekt abdecken. positiv für mich war auch das viele adapter dabei waren und auch sogar ein iphone 4 adapter, fürs iphone 5 gibt es leider keinen, hier muss man sich entweder extra ein kabel besorgen oder man nimmt das originale mit auf reisen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Das Gerät funktioniert gut, hat meinen Handyakku (ca.2600 mAh) voll aufgeladen, eine LED am Poweradd war dann dunkel. Es wurden 2Tage mit Sonnenschein benötigt um die dunkle LED wieder zum Leuchten zu bringen. Der richtige Test erfolgt bald bei einer längeren Bergwanderung. Nachteil: Das Gerät hat nur eine Öse um es zu befestigen. Ein guter Platz für die Aufladung wäre oben auf dem Rucksack und dafür brauchte man mehr Befestigungsösen. Aber es ist damit schon sehr gut, denn ahnliche Ladeteile haben gar keine Befestigungsmöglichkeit.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
War am Anfang dem Gerät über etwas skeptisch. Mancher Käufer gab an, von bis zu einer Woche Ladezeit gebraucht zu haben. Nun, mein Gerät war in zwei Tagen,ca. a. 5 Stunden vol einsatzbereit. Das einzige was ich zu bemängeln habe, ist die nur in englischer Sprache beigelegter Anleitung. Die könnten ruhig die Worte: den Schaltknopf 3 Sekunden gedrückt halten, beilegen. Diese Worte habe ich nochmals bei Amazon nachgelesen.Zwischen Bestellung und Lieferung vergingen ein paar verträgliche Tage.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Das Teil ist absolut unbenutzbar.
Zwar kann man es, wenn man es vorher über USB geladen hat, prima zum mobilen Aufladen verwenden.
Der eigentliche Zweck, Aufladen per Solar, funktioniert schlicht gar nicht.
Ich habe den Akku komplett entladen und das Teil dann 5 Tage ans Fenster gelegt (teilweise bewölkt aber hell, teilweise richtig fett Sonne). Die Ladeanzeige (4 LED's) hat sich nicht um eine einzige LED erhöht. Das macht keinen Sinn.
Allerdings funktioniert es, wenn man per USB aufläd, aber das war nicht mein Anspruch.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)