Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So unfassbar zärtlich ..., 11. Juni 2014
Von 
ulla - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vasic sieht sich selbst nicht als Menschen, sondern als Maschine. Er atmet, aber er lebt nicht und er ist sich darüber im Klaren, worauf er zusteuert: einen Totalausfall. Er ist nicht wütend über das, was dann geschehen wird: defekte Maschinen werden ausgemustert, wenn sich eine Reparatur nicht lohnt. Kein Problem für Vasik. Sein Silentium ist von frühester Jugend an mit gnadenloser Härte in ihn hinein trainiert worden. Nur so konnte er all die schrecklichen Dinge überleben, die man von ihm verlangt hat.
Aber dann passiert etwas, was niemand erwartet hat: Er trifft Ivy ...

Ivy Jane ist eines der schmutzigen Geheimnisse des Psy-Net: Sie ist eine Emphatin, eine "E". Am Beginn von Siletium versuchte man, ihre Kategorie auszurotten, aber als klar wurde, dass die gesamte Rasse ohne die E's nicht überleben kann, wurden sie unter strengen Auflagen am Leben gelassen. Niemand durfte erfahren, warum manche Psy einfach nicht geeignet für Silentium waren und dass es sie alles kostet, wenn sie versuchen, damit zu leben.
Erst die gewaltige Umwälzung, die das Net durchgemacht hat und die Kaleb Krychek als Herrscher zurücklässt, erlaubt es, wieder offen darüber nach zudenken, wozu die E's überhaupt da sind. Könnten sie vielleicht sogar den schleichenden Verfall des Pys-Net aufhalten und die furchtbaren Gewaltausbrüche eindämmen?
Kaleb lässt es auf einen Versuch ankommen und bildet eine experimentelle Einheit aus E's und Pfeilgardisten, die sie gleichzeitig schützen und überwachen sollen. Vasic soll die Arrows anführen und findet sich dann unversehens in einem winterlich kalten Obstgarten gegenüber einer Frau, die zum ersten Mal in seinem Leben seine Gefühle erwachen lässt. Zuerst hat er noch keinen Namen, für das, was da geschieht, aber Vasic ist nicht dumm. Kühl analysiert er seine körperlichen und psychischen Reaktionen und wird sich langsam bewusst, dass er sein Leben zu früh in einem anderen riskanten Experiment weggeworfen hat. Während seine Zeit ihm wie Sand durch die Finger rinnt, beginnt er zu verstehen, was Liebe sein könnte.
Ivy war nie perfekt im Sinne von Silentium. Als Vasic zum ersten Mal in seiner Pfeilgardisten-Uniform vor ihr steht, glaubt sie, man hätte dies endgültig erkannt und sie für eine weitere Rehabilitation vorgesehen. Lieber will sie sterben. Aber dann begreift sie zum ersten Mal wirklich, dass die Zukunft begonnen hat, und niemand mehr wegen seiner Gefühle verfolgt wird. Die Erkenntnis, dass sie ein "E" ist, ist eine Offenbarung für sie. Der kühle, beherrschte Arrow, der auf sie aufpassen soll, weckt etwas tief in ihr, dass eine Psy eigentlich nicht fühlen sollte ...

Wer glaubt, diese Geschichte wäre auch nur im Ansatz bekannt, der täuscht sich gewaltig. Auch wenn bereits mehrere Bücher aus Nalini Singhs Pys/Changeling-Universum existieren, die scheinbar eine ähnliche Thematik haben (der eiskalte Held, der seine Gefühle zulassen muss), so ist dieses Buch doch ganz anders als seine Vorgänger. Judd, der ja auch durch das knallharte Training der Arrows gegangen ist, hatte mit Brenna eine Gestaltwandlerin an seiner Seite, die Gefühle kannte und wertschätzte, auch wenn sie vielleicht aktuell Angst davor empfand und er war immer tief in seiner eigenen Familie verankert. Kaleb war zwar äußerlich eiskalt, vibrierte aber innerlich vor Zorn darüber, was ihm und Sahara angetan wurde.
Vasic dagegen ist wirklich, bis auf die aus gemeinsamem Schmerz geborene Beziehung zu Aden, immer alleine gewesen. Er glaubt nicht daran, eine Zukunft zu haben oder auch nur zu verdienen. Wenn er auf seine Hände schaut, sieht er nur das Blut, dass er vergossen hat, in dem gutem Glauben für eine höhere Sache zu kämpfen.
Ich habe niemals gedacht, dass ausgerechnet Vasics Geschichte so voller bittersüßer Zärtlichkeit sein könnte! Seine totale Hoffnungslosigkeit, der Glaube, dass er rein gar nichts mehr zu verlieren hat, öffnen ihn auf der einen Seite für seine Gefühle. Er ist doch sowieso verloren, oder? Auf der anderen Seite drängt sein starker Beschützerinstinkt ihn dazu, sich nicht wirklich an Ivy zu binden, weil er einfach keine Zeit mehr hat und glaubt, sie so vor Schmerz zu bewahren.
Gut, dass E's so stur sind ...

Das Buch hat mich mitten ins Herz getroffen. Vasic kämpft scheinbar auf verlorenem Posten und Ivy will dies einfach nicht wahrhaben. Wo Kaleb's Geschichte vibrierte vor Zorn, da berührt Vasic 's auf einer ganz anderen Ebene. Kleine, federleichte Berührungen zwischen ihm und Ivy sind so wunderbar geschildert, dass sie mitten ins Herz treffen. Es gibt Szenen, in denen der scheinbar so eiskalte Mann, der von sich selber sagt: "Der Tag, an dem ich fühle, ist der Tag an dem ich sterbe!" durch kleine, und doch so bedeutsame Gesten zeigt, dass das Herz eben nicht nur ein Muskel ist, auch wenn man das noch so oft erzählt bekommt.
Und genau dahin hat auch mich die Geschichte von Vasic und Ivy getroffen: Mitten ins Herz! Nach mittlerweile 13 Bänden in der Serie stellt sich keinerlei Ermüdung ein. Im Gegenteil! Shield of Winter" ist eines der Highlights einer ohnehin grandiosen Reihe.

Bewertung? Keine Ahnung! 5 Punkte bedeutet "Gefällt mir sehr!", aber das trifft es noch nicht mal im Ansatz. Das Buch ist wunderbar, zärtlich, spannend, erotisch, berührend, mitreißend, einzigartig, ... Kurz gesagt: Für mich sprengt es die Bewertungsskala bei Weitem.
Ich kann es schon jetzt kaum erwarten, es auch auf Deutsch zu lesen.
Leseempfehlung? Nö. Das hier ist eine Pflichtlektüre. Aber es gehört zu den Pflichten, die pures Vergnügen sind!

P.S.: Natürlich wird auch die spannende Rahmenhandlung weiter voran getrieben und man begegnet, wie immer, einigen der liebgewonnen Helden aus den anderen Bänden. Mein persönlicher Favorit Judd hat einige sehr starke Szenen, aber auch von Kaleb und Sahara erfährt man eine Menge. Hier ist es besonders schön zu sehen, wie die Beiden als Paar funktionieren, nachdem nun allmählich der Alltag einkehrt, und wie Kaleb mit seiner Macht über das Psy-Net umgeht.
Ebenfalls wie immer, ist es außerdem faszinierend zu lesen, dass es bei Nalini Singh keine Zufälle gibt. Scheinbar belanglose Bemerkungen aus den vorherigen Bänden werden wieder aufgegriffen und Handlungsfäden fast unmerklich weiter gewoben.
Vielleicht kann man das Buch auch verstehen, wenn man es für sich alleine stehend liest, gerade weil sich nach dem großen Knall im letzten Band die Welt neu ordnet. Aber warum sollte man auf darauf verzichten, auch den Rest der grandiosen Serie zu lesen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shield of Winter (Psy-Challenging) (Kindle Edition)
Dies ist mittlerweile das 4. Buch von Nalini Singh, welches ich vorab in der englischen Originalfssung lese bevor die deutsche Übersetzung auf dem Markt ist. Dann lese ich dieses wundervolle Buch, das 14., noch mal genüsslich in meiner Muttersprache.
Vasic und Aden haben sich seit langem in mein Herz geschlichen und ich muss sagen, die Art und Weise, wie sie hier ihre Geschichte bekommen ist, ist unbeschreiblich. Nur so viel: Der Zerfall des PsyNets wird weiter beschrieben und natürlich bekämpft. Andernfalls wäre es ja das Ende der Medialen. Liebgewonnene Charaktere aus voran gegangenen Büchern helfen ordentlich mit. Ivy, die zweite Protoganistin dieser Geschichte ist ein wahrer Schatz. Und natürlich endet alles gut, die Geschichte bis zum guten Ende ist spannend, bewegend, traurig und auch lustig, auf jeden Fall hoch emotional.
Und das Beste, laut Frau Singh gibt es weitere Bücher! Gut so!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es geht weiter, 17. Juni 2014
Wenn man denkt Nalini kann einen nicht mehr weiter in ihre Welt ziehen IRRT man sich!!
Sie schaffte es in diesem Buch wieder mich in wenigen Seiten völlig in ihren Bann zu ziehen.
Das Buch konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen!

Man bekommt tiefe Eindrücke in Vasics Gedanken und warum er so ist wie er ist.
Die Unterhaltungen mit Judd waren einfach nur grandios und haben mich mehrfach zum lachen gebracht!

Mein Fazit: Ein absolutes MUSS fürs Bücherregal!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tiefer Einblick in die Seele der Arrows, 7. Juni 2014
Das Psy Net droht wegen einer Infektion zusammenzubrechen, die die davon betroffenen Personen wahnsinnig und gewalttätig werden lässt. Die Infektion wird sich auf das gesamte Netz ausdehnen, wenn sie nicht gestoppt werden kann. Kaleb Krychek, seit dem letzten Buch der unumschränkte Herrscher des Netzes, glaubt, dass die Empathen seines Volkes das Netz retten können, Dumm nur: unter dem Diktat des Silent wurden alle Empathen verfolgt und die wenigen, die überlebt haben, wissen nicht, wie sie ihre Kräfte benutzen müssen.
Ein Team aus zehn* Empathen wird zusammengesellt, die in einem abgelegenen Waldgebiet ausgebildet werden sollen, Jeder Empath bekommt seinen eigenen Arrow als Leibwächter. Vasic, der mächtige Teleporter-Arrow, ist der Leiter des Teams und Ivys Leibwächter. Im Wettlauf gegen die Zeit und ständigen Ausbrüchen von Massengewalt in den Großstädten versuchen die Empathen, dem Problem auf die Spur zu kommen.

Shield of Winter bezeichnet in erster Linie Vasics seelischen Zustand. Vasic wurde von grausamen Anführern für das Ausführen von zahlreichen Morden benutzt. Die Zeiten haben sich gewandelt, aber der Druck seiner großen Schuld lastet so schwer auf ihm, dass er nahe daran ist, sein Leben wegzuwerfen. Bis eben Ivy kommt und es versteht, seinen Schild aus Eis mit Beharrlichkeit und Einfühlungsvermögen langsam zum Schmelzen zu bringen.

Der Focus des Romans liegt auf Vasic und Ivy. Auch andere lieb gewonnene Paare haben schöne Auftritte. Die Mitglieder des Empathenteams, die so wichtig für die Rettung des Netzes sind, bleiben dagegen blass, werden uns nur flüchtig vorgestellt, manchmal schlichtweg vergessen in Szenen, wo sie zu erwähnen eigentlich wichtig wäre. Als am Anfang des Buchs klar wurde, dass das Rettungsteam aus so vielen Leuten besteht, zuckte ich ein bisschen zusammen. So viele wichtige Personen, so wenig Buch, um ihnen allen gerecht zu werden. Das ist der Autorin dann auch kräftig misslungen.
Gelungen ist dagegen der Einblick in die Organisation der Arrows, in die Psyche ihrer Mitglieder, ihre Hoffnungen, wie sie sich aus dem Schutt des zusammengebrochenen Systems aufrichten und zu einem eigenen Format finden, einem ehrenvollen. Darüber hinaus wird das Erwachen und Erstarken der Empathen als Gruppe sehr schön in Szene gesetzt.
Vasic wird zum Leuchtfeuer der Arrows und mitunter musste ich schon vor Rührung schlucken, wenn über das Erwachen von Hoffnung in den erstarrten Herzen der Mitglieder der gefährlichsten und tödlichsten Truppe der Psy berichtet wird.

Fünf Punkte

(* Ich meine, es waren zehn; neun plus Ivy. Vielleicht waren es aber auch insgesamt nur neun.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Superschön, 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich finde alle Psy-Changeling Bücher super.

In diesem Buch geht es um Vasic, den ich schon in früheren Büchern sehr interessant fand. Ich mag es besonders gerne, dass nun auch die Arrows eine Zukunft haben, die durch ihre Rolle in der Gesellschaft zu Außenseitern und Killern gemacht wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse wie immer, 23. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shield of Winter (Psy-Challenging) (Kindle Edition)
also eigentlich muß man ja nix mehr zu ihren Büchern sagen, aber wenn die Leser sich die englischen Originale bestellen, weil sie nicht auf die deutsche Übersetzung warten möchten, sagt das doch einiges aus.
Das Buch ist Klasse wie immer. Diesmal geht es um Vasic und..... (wird nicht verraten) und die Story bleibt spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wer die Serie kennt weiß das das Ende von Silentium einige Probleme bereitet und der Kampf um einen Neuanfang ist spannend, lustig, traurig und zieht einen einfach mit. Im Buch gibts auch einen kleinen Hinweis auf eine weitere Story, von der ich hoffe, das sie es auch ins deutsche schafft!!! Dabei geht es um einen Pfeilgardisten namens Bastien (bisher bestellbar als englische e book anthologie "Night Shift")
Wenn mich jemand fragt, was ich an Nalini Singh so toll finde sage ich immer: Wo andere Autorinnen uns mit Lovestorys verzaubern erlebt man bei Nalini Singh ganze Welten voller Fantasie und Action und in all dem atemberaubend sexy Begegnungen mit Charakteren, die einem einfach Spaß machen!!!
ich kann es nur empfehlen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Great..as always, 22. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I was so looking forward to reading this installment of the Psy-Changeling Series and I was not disappointed. I loved the book, have read it twice already.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Beautiful!, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shield of Winter (Psy-Challenging) (Kindle Edition)
After Heart of Obsidian, I wasn't exactly eager to read this book. I had waited such a long time to finally get Kaleb's story and I wasn't overly excited to read about Vasic yet. Especially because I had hoped it would be a gay love story between Vasic and Aden. But I guess Aden is going to get his own book and I'm very very content with Vasic and Ivy. Shield of Winter exceeded all my expectations.

Vasic is an Arrow, maybe one could even say that he is the heart of this organization in a very detached, Psy-way. He's been broken as a four-year-old child even though his protective nature wasn't fit to be an assassin. But his unique gift of being a born teleporter was too precious to give up. He bears the guilt of countless murders and is close to the edge of slipping into madness because of it. Vasic was wonderful. His quiet strength reminded me a lot of Judd and I loved Judd to death. His cool sense of humor and his clinical curiosity were wonderful. I especially loved his approach to all intimate things between him and Ivy (which only take part in the second half of the novel).

Ivy Jane (what a beautiful name!) has never been truly Silent. Little did she know that she's actually an empath until Kaleb Krychek orders a sample group of empaths to get together, explore their talents and try to find a way to stop the violent infection that is spreading among the Psy ever since Silence has fallen. Ivy was just wonderful, warm and loving, funny and so very loyal.

Shield of Winter contained lots of politics, lots of planning and reshaping the Psy world is necessary after the tremendous changes that took place in the last book. Singh spoils the reader with appearances of a lot of old characters and the occasional small chapter from the POV of Hawke, Lucas, Judd and others.

I have to say that I loved this book even more than the last one. It was outstanding because it combined so many elements. The focus wasn't solely on the romantic couple and it had surprisingly little "mating scenes". I felt that the focus lay more heavily on the overall plot development of her series. And I'm so very curious how things will go on from here.

Nalini has a very special way of writing about emotion, about the casual touches between lovers, about hurt and terror. Her language always goes straight to the heart of the reader and the characters stay there for a long time. Even when she's writing about a Psy couple, the interaction often feels very natural, in an animalistic way, if you know what I mean. I'm not talking naughty here, I rather mean a very instinctive way of bonding. Well, it's hard to describe but that what makes her writing special in my eyes.

I'm a big fan of the Psy-Changelin series and I hope there will be a lot more books to enjoy.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nalini Singh ... wie immer, umwerfend!, 30. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shield of Winter (Psy-Challenging) (Kindle Edition)
Ein weiteres tolles Buch aus der Psy-Changeling-Reihe von N. Singh. Die Geschichte wird - auch nach der Mengr der bisher erschienenen Bücher - überhaupt nicht langweilig. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gfühlvoll und wie immer spannend, 29. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shield of Winter (Psy-Challenging) (Kindle Edition)
Ich bin seit Beginn der Serie ein Fan und muss sagen Frau Singh hat sich mal wieder selbst übertroffen. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Band in die Hände zu kriegen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Shield of Winter (Psy-Challenging)
EUR 10,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen