Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen9
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Dezember 2013
Solider Bluesrock aus Kanada, auch wenn er sehr amerikanisch und erdig klingt. Eine Stimme, die allen Herausforderungen gewachsen ist, zumindest auf Tonträger. Ist es ein böser Fehler oder eine einmalige Chance als Vorgruppe mit Beth Hart, der wohl derzeit besten Blues- und Rockstimme, auf Tour zu gehen? No Sinner haben sich erstaunlich gut geschlagen. Die Sängerin Colleen Rennison huldigte bei fast jeder Ansage ihrem Idol im Hauptprogramm und erwähnte den eigenen Gruppennamen kaum, obwohl sie es sonst nicht an Selbstvertrauen auf der Bühne missen ließ. Etwas mehr Konzentration und Spannung am Mikro und in den Pausen und sie könnte zu den ganz Großen gehören. Auch Eric Campbell an der Gitarre ist ein riesengroßes und bereits gereiftes Talent. Manchmal fegt er wie ein Derwisch über die Bühne, dann wieder spielt er wieder sehr feinsinnig, fast analytisch und konzentiert bis die Slideguitar ihn erneut in einen musikalischen Rausch hinein leitet. Ob Blues oder Rock, er zieht die Blicke und Ohren auf sich. Drummer Ian Brown und Bassist Bradley Ferguson bieten zwar ein solides Rhythmusfundament - zumindest auf CD - können aber an Virtuosität und Präsenz nicht ganz mit Rennison und Campbell mithalten. Live sind sie auch den Ausbrüchen ihres Gitarristen manchmal nicht ganz gewachsen und rauben den Songs damit den Schwung.
No Sinner sind insgesamt eine sehr rockige Bluesband, aber bei der Bühnenpräsenz, Konzentration und auch stimmlich können sie noch nicht ganz mit Beth Harts Band mithalten. Trotzdem vier Sterne, denn wer kann sich schon mit der Referenz messen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 8. Februar 2014
No Sinner, wird angeführt durch die 25 -jährige Colleen Rennison, Sie ist eine Naturgewaltige, postmoderne Soul schmetternde Königin des Rock. Sie ist eine hart singende, hart liebende, trinkfeste , hart arbeitende Rückkehr zu den Musikern mit denen sie aufwuchs darunter Nina Simone, Tina Turner, the Rolling Stones und Diana Ross .

Rennison, ihr Name rückwärts buchstabiert "No Sinner " bedeutet, ist die Sänger der Band um den Gitarristen Eric Campbell, Schlagzeuger Ian Browne und den wechselnden Bassisten Bradley Ferguson und Parker Bossley . Ihr Debüt-Album „Boo Hoo Hoo“ umfasst sechs Titel aus einer EP aus 2012 und 3 neu eingespielten Titeln.
Der Titeltrack „Boo Hoo Hoo“ nimmt uns mit in den Juke Joint und den Delta Sumpf, von "Runnin' mit einem Creedence Beat, zu "Love Is Madness" mit einer Motown Bass Linie und einer Dusty Springfield Atmosphäre. Weitere Highlights sind ein Cover von Nina Simones Version von Nat Adderley/Oscar Brown Jr.'s "Work Song", der Wiederauferstehung vom Gospel Evangelium in " Rise Up ", die sinnliche Klage von "If Anything" und das Feedback geladene " Devil on My Back ".
Die Musik von No Sinner ist der Zusammenprall zwischen dem Heiligen und dem Profanen, dem Prediger und dem Teufel, den Sünden eines Samstagabend in den örtlichen Kneipen die den Weg der Erlösung am Sonntagmorgen in der Kirche finden, kurz, sehr Widersprüchlich aber mit einem Herz im Rock ' n' Roll.
Ich begann, wie so viele Mädchen die Musik zu lieben die ich in den Kirchen und Versammlungen zu hören bekam, wo Menschen sich versammelten und den Blues sangen, sagt Colleen. "Es ist ein schmutziges Geschäft , mich zu lieben, es wird manchmal hart", sagte sie und warnt: "Es ist eine Verzichtserklärung für alle, die sich engagieren und mit mir kommen wollen", lacht Colleen, "Ich bin hier und jetzt."

Mit ihrer in-your -face Bühnenpräsenz und in T- Shirt und Shorts würde sie gerne die Lücke zwischen Trash und Klasse schließen, sagt sie. Rennison hat eine alte Seele, weiser als ihre Jahre es vermuten lassen. "Wie viele meiner weiblichen Vorbilder liebe ich es in einer Männerwelt zu leben, auf Tour auf der Straße", sagt sie. "Allein die Vorstellung von dem, was diese Frauen gesehen und erlebt haben, wohin sie das Leben geführt hat und wie dieses Leben in ihre Musik kam hat mich immer inspiriert.
Ich will einfach nur Musik machen und mit Menschen, die ich liebe und respektiere, spielen, sagt Colleen. "Ich will die Welt sehen. Menschen, die zu unseren Shows kommen sollen glücklich nach Hause gehen. Kolossaler Erfolg wäre schön, aber im Moment konzentrieren wir uns nur auf die Qualität und hoffentlich wird der Rest seinen Platz finden."

Nun, das kann gelingen, das Album ist große Klasse und im Dezember traten sie als Vorprogramm bei den Beth Hart Shows in Europa (Deutschland/Österreich) auf wobei sie viele Freunde gewinnen konnten. Ihr Album erschien vor kurzem bei Mascot/Provogue. Colleen hat eine tolle Stimme, rotz Frech, ähnlich der von Beth Hart mit mehr Soul und noch mehr RocknRoll.
Die youtube Videos sind alle sehenswert, einige sind hot hot hot, so wie Boo Hoo Hoo oder Mandy Lynn
oder das aus dem Reigen in Wien.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Ich war am 01.12.2013 das dritte Mal bei einem Beth Hart Konzert und oh wunder dieses Mal gab es sogar eine Vorband.
Naja mal schauen, was das für Musik ist?
Ich kann mich da meiner Vorschreiberin nur anschliessen, das war eine großartige Eröffnung eines tollen Konzertabends, allerdings bei mir in Hamburg ;-).

Mir hat No Sinner so gut gefallen, das ich mir gleich Vorort eine CD gekauft habe... schließlich weiß man bei so kleinen Bands nie wie schnell, diese auf dem deutschen Markt verfügbar sind und vor allem zu welchem Preis.

Ich kann mich noch gut erinnern, als Beth Hart hierzulande noch völlig unbekannt war, wie schwierig es war an CD's zu kommen.
Zum Glück hat sich dieses deutlich verbessert und um so schöner dass man auch die CD von No Sinner, für einen günstigen Preis bekommt.

Nun aber zur CD, okay es sind nur 9 Stücke drauf, aber keines davon ist schlecht, sondern jeder Titel hat irgendwie seinen eigenen Stil und die Stimme wie auch die Arrangements empfinde ich als absolute Bereicherung für den Musikmarkt.

Wer noch auf gute "alte" handgemachte Musik steht, (die leider kaum im deutschen Radio zu finden ist) mit einer tollen weiblichen Stimme "Colleen Rennison" sollte einfach mal reinhören und dann kaufen ;-)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
warum auch immer war diese Scheibe eine Empfehlung von amazon.
Schon beim ersten Reinhören war mir klar, diese Scheibe muss ich haben. Eine Frau mit einer so großartigen Stimme, die alles kann leise, bluesig, rockig; einfach großartig. Dazu die Gitarrenarbeit, songdienlich und doch immer sehr präsent und unheimlich kraftvoll. Für mich eine der geilsten BluesRock Scheiben die ich jeh gehört hab.
Es gibt nur ein Problem: Songs wie "Boo Hoo Hoo", "Love is a Madness" oder das fantastische "Rise Up" haben sich festgesetzt in den Gehörgängen und gehen da auch nicht mehr weg. Und das ist auch gut so.
Ich freu mich jetzt schon auf mehr, und live glaub ich sollte man sich das auch mal geben!

06.12.2014: Nun nach einigen Wochen wird es einfach nicht besser...
Diese Songs lassen mich nicht los, wunderbar, fantastisch, grossartig, es gibt eigentlich keinen Superlativ für diese Band. Die Scheibe 2014??, nein für mich die geilste Scheibe der letzten Jahre und die grösste Hoffnung für die noch kommenden...
Eine so großarteige Band, die einfach nur Mucke macht, Mucke wie ich sie mag, aber nie dachte dass ich sie mag, leise, laut, emotional, ins Herz, direkt, ohne Umwege, je öfter ich sie höre desto tiefer geht das Ganze, einmalig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Hab' No Skinner gestern abend als Support bei Beth Hart in Köln live gesehen und mir nach den Konzert natürlich diese tolle CD gekauft - für nen 10er.
Wow - was hat Colleen Rennison für eine geile Stimme - eigentlich hofft man ja bei viele Anheizern das es schnell vorbei ist - ich konnte gestern nicht genug bekommen. Viel zu schnell verging die Zeit - als Erinnerung hat man aber ja jetzt dieses tolle Debüt Album - auch hier kommt Live Atmosphäre auf - ohne Schnickschnack aufgenommen - Mischung Rock, Hard Rock Blues Rock sehr sehr geil - erinnert ein wenig an Led Zeppelin. Ich bin mir sicher das man von NO SINNER noch viel hören wird...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
habe ich no sinner erst jetzt gefunden?!
rock 'n rollig, klasse rhythmen, packende stimme der sängerin.
kleine abstriche nur wegen der klanqualität. ist wohl nicht professionell produziert.
hoffentlich keine eintagsfliege!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2015
No Sinner CD: The music, handmade, absolute band. Music comes true. Singer is the song. Guitar is a good friend. Deep inside, this music, here it is.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Da war ich gestern auf dem Konzert von Beth Hart in der Zeche in Bochum.

Normaler Weise erwartet man nicht sonderlich viel von Vorbands. Oftmals hofft man, dass es schnell vorbeigeht....ABER gestern war das grundlegend anders und der Grund dafür No Sinner!

Die Sängerin Colleen Rennison hat eine Stimme, das ist unfassbar. Eingerahmt durch sehr gute musikalische Begleitung ihrer Band.
Ich bin mir sicher dass, man von No Sinner noch ne Menge hören wird, das ist kein kurzes Gastspiel auf den Brettern die die Welt bedeuten! Da kommt noch was, die Urgewalt die in dieser Stimme mitschwingt, will raus und wird sich Ihren Weg suchen!

Für mich war es die beste Vorband seit langem! Und mir hat jedes einzelne Lied dieser Performance gefallen! Bitte mehr davon!!!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Habe No Sinner als Vorband bei Beth Hart live erlebt und nach dem ersten Song erkennt man die Qualität. CD läuft
im Auto rauf und runter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,99 €
17,99 €