Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen F A T E "If not for the devil"., 26. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: If Not for the Devil (Audio CD)
PRETTY MAIDS, ROYAL HUNT, F A T E etc., ja die Dänen können es in Sachen Hard Rock/Heavy Metal mit melodischen Einflüssen.
Auch F A T E zeigen es gegen Ende 2013 wieder vor, man(n) oder Frau kann die Gruppe zu den wirklichen MelodicTopActs aus nördlichen Gefilden, mit dem neuesten Werk: If not for the devil -dazuzählen.
Kurze BandHistory: Vor Jahren noch von Hank Sherman (nach seinem Austritt bei MERCYFUL FATE) mitbegründet, brachten sie ein gutes MelodicRockAlbum unter selbigen Namen F A T E, 1985 auf den Markt. Auf dem Tonträger befanden sich die kleinen Melodichymnen Love on the rox, sowie (She's got)The devil inside. Danach kam 1986 der souveräne Nachfolger: A matter of attitude, mit haufenweise Songs in der Güteklasse 1 A. (Für mich der Klassiker der Band). Es folgte, wie es kommen mußte, sollte, Gitarrist Hank Sch. verließ die Band und wurde durch einen neuen Sechsaiter, sowie einen Keyboarder ersetzt. Es folgte das etwas schwächere Werk: Cruisin for a Bruisin - und wir sind schon im Jahre 1988. Der charismatische, auch manchmal etwas zuviel krächzende Sänger Jeff"Lox"Limbo verabschiedete sich von der Band, weshalb auch immer und wurde vom Sänger Per Henricksen ersetzt, es gab wieder die klassische Viererbesetzung und 1990 das gute Album: Scratch n sniff.
Erst 2006 gab es wieder einen Tonträger on F A T E: V. Wieder ein gutes Album, mehr jedoch nicht. Dann 2011 kam F A T E mit neuem Lineup (nur der Mann am Bass blieb übrig) und dem genialen Album Ghost from the past zurück. Wirklich ein jeder Song ein Knaller, man(n) oder Frau kann sagen: ein Highlight voller melodischer Aggression vor dem Auge des Herrn.
Jetzt 2013 der nächste/letzte Streich: If not for the devil. Man(n) kehrte etwas mehr zur Schiene Heavy Metal zurück, doch ohne auf die Melodicwurzeln zu vergessen und natürlich: the SAME LINEUP wie beim Vorgänger. Insgesamt gleiche Qualität, die Songs vielleicht etwas schwächer von der musikalischen Konstitution, jedoch zeigt die gesamte Konstruktion eine für Musikkonsumenten nicht schlechte Konsumentation. Kaufen.
Nachwort: F A T E wurden vom großen Label EMI 1985 bis 1990 unter Vertrag genommen, mußten sich dann mit kleinen Firmen wie MTM, AORHEAVEN oder jetzt AVENUE OF ALLIES begnügen; doch dafür lieferten F A T E immer gute Musik und guten Sound. Darum, wer auf kernigen, melodischen Hardrock steht, sollte sich zumindest das neue Werk von F A T E anhören bzw. kaufen. Aber auch sonstige Alben (siehe Kritik) sind empfehlenswert.
Tip: Die 1. CD von F A T E nur auf dem MTMLabel kaufen (EMI legte sie sowieso nicht auf CD auf), nur hier gibt es die 1 A Hörqualität.
mfg G.ST./Greetings from AUSTRIA to Dänmark.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xac05f1bc)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen