Kundenrezensionen

14
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. November 2013
Ein Buch über eine abenteuerliche Motorradreise, ein Buch über Südamerika, über Land und Leute, über Schicksale, über Hintergründe, über Erlebnisse und Anekdoten... abseits von bekannten Pfaden (im wahrsten Sinne des Wortes)... ein Buch für's Kopfkino... all das und noch viel mehr. Ein Buch für alle, die gerne Reisen oder lieber zuhause bleiben, ein Buch für Motorradfahrer und Autofahrer und Fußgänger, ein Buch für Menschen, die gerne lesen oder damit anfangen wollen, ein Buch für Menschen die sich ihre Neugier bewahrt haben, die noch staunen, mitfiebern und schmunzeln können. Einen kleinen Punktabzug könnte es allerdings von mir geben, weil leider auch dieses Buch eine letzte Seite hat und irgendwann zu Ende geht... und dann feststeht, dass man gerne dabei gewesen wäre (und es irgendwie tatsächlich auch war). Also,ich packe meinen Koffer und nehme mit: Dieses Buch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. November 2013
Es ist immer die Frage: Haste zuerst den Film gesehen, oder das Buch gelesen? Das ist mir nicht oft passiert: Beides muss sein. Ich habe den/die Film(e) gesehen und war begeistert. Ich habe das Buch darauf hin lesen müssen, und war noch mehr begeistert. Diese Reise ist der Hammer. Von einem /zweien Menschen, die mit Motorrädern eigentlich nix am Hut haben und alleine deswegen schon ihr Leben riskieren, was alle Motorrad-Profis auch tun, die diese Route wählen. Die Geschichten abseits der Piste können nur mit diesem Beförderungsmittel erlebt werden. Anders kommst Du da gar nicht hin! Packend, außergewöhnlich, exklusiv und so hautnah - ein Genuß. Kann ich grade für die kalten, ungemütlichen Herbst- Wintertage wärmstens empfehlen! Auch als Geschenk sicher ein Geheim-Tipp
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juni 2014
Vielleicht sind meine Erwartungen zu groß. Aber ich kann mich dem Sterneregen, der auf dieses Buch herab geprasselt ist, leider ganz und gar nicht anschließen. Ich hatte mir mehr Geschichten und mehr Details über Land bzw. Länder und Leute erwartet. Stattdessen dreht sich der Bericht darum, wie der dazu gehörige Film zustande kam - im Mittelpunkt der Autor und sein südamerikanischer Motorradkompagnon. Chris und ich in der Szene, Chris und ich in jener Szene, Sonnenbrand hier, Schenkelklopfer dort. Und wo ist bitte das Abenteuer, wenn ständig ein Van und Team in Begleitung mitfährt? Nach einem Viertel des Buches werde ich mich nicht weiter damit quälen und es ad acta legen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2013
Unglaublich, diese Reise. Unglaublich, diese Abenteuer. Gerade hab ich gelesen, dass "Über die Anden bis ans Ende der Welt" die aktuelle Bestsellerliste aller deutschen Reiseberichte anführt. Kein Wunder! Absolut empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. November 2013
Reisebücher sind bestimmt nicht für jeden etwas - dieses kann ich aber allen wärmstens an Herz legen, die ein Herz für Südamerika haben oder sich dafür interessieren.
Eine kurzweilige und spannende, zum Teil hochdramatische Reiseerzählung von einer Wahnsinnstour auf dem Motorrad quer durch Südamerika.
Viele Details von Land und Leuten abseits der Klischees, wirklich spannend und witzig und geradezu umwerfend ehrlich geschrieben.
Ich habe es verschlungen - geschmunzelt, gelacht, gezittert und in Landschaftsträumen geschwelgt....
Das Buch macht Lust auf mehr - mehr von diesem Kontinent und mehr von diesem Autor!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. November 2013
Ich reise gerne. Einzig das Lesen der Reiseführer finde ich immer etwas lästig, also warum nicht mal zu Reiseberichten greifen?
Dieses Buch berichtet wohl von einer ganz besonderen Reise und wahrscheinlich würde ich nicht unbedingt mit den gleichen krassen Situationen konfrontiert. Aber die Geschichten sind unglaublich lustig und kurzweilig geschrieben und haben mir einen tollen Eindruck über Land und Leute geliefert, so dass ich nun am liebsten meine Sachen packen und mich auf den Weg nach Südamerika machen möchte.
Also für Leute, die Reisen der Extremen lieben, oder auch solche, die sich einfach nur für lustige und spannende Geschichten aus anderen Ländern interessieren, kann ich das Buch sehr empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2013
Das Buch von Thomas Aders ist spannend, unterhaltsam und mit viel Humor geschrieben. Es schildert die Schönheit der Andenlandschaften, ohne dabei die Lebenswirklichkeit der Menschen zu vergessen. Obendrein liefert es das „making of“ der gleichnamigen Fernsehdokumentation. Was im Film so leicht daher kommt, war oftmals gefährliche Knochenarbeit eines engagierten Teams. Wer Südamerika fernab der Hauptstädte kennt, weiß, dass Aders keineswegs übertreibt. Gut zu lesen und für Südamerika-Reisende und Motorradfahrer besonders interessant.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. November 2013
...Thomas Aders und seine Kollegen haben es geschafft, 8000 km in sieben Wochen, mit dem Motorrad über die Anden zu fahren. Diese abenteuerliche Tour ist locker beschrieben und leicht zu lesen, enthält viele persönliche Eindrücke, aktiviert das Kopfkino und macht Lust auf mehr. Ideal für alle die Südamerika lieben oder einfach nur gern reisen. Es wird sehr gut beschrieben was unterwegs alles passiert, landschaftliche Eindrücke werden sehr gut wiedergegeben. Man bekommt außerdem einen kleinen Blick hinter die Kulissen eines Drehs, denn parallel zum Buch entstand eine Doku. ..ach, macht sich natürlich auch gut zu Weihnachten. Ich wünsche mir von Thomas Aders: bitte noch ein Buch schreiben... Habe es im Urlaub gelesen und leider war am Ende des Buches noch sehr viel Urlaub übrig. Würde gern mehr als 5 Sterne verteilen und kann es nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2013
Dieses Buch ist ein echtes Highlight. Es fällt mir schwer das Buch zur Seite zu legen. Der damit verbundene Schlafmangel wird mit dem hautnahen Miterleben der Reise aber mehr als ausgeglichen. Als langjähriger Motorradfahrer habe ich eine ungefähre Ahnung welche Strapazen der Autor und das Team auf sich genommen haben. Das Buch ist so anschaulich geschrieben, ich habe ständig das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Menschen, Landschaften und Situationen werden so unterhaltsam und informativ dargestellt wie ich es selten erlebt habe. Ein tolles Buch für Urlaubstage, Winterabende und jede andere Gelegenheit um mal kurz (oder lang) abzutauchen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2013
Das muss man sich reinziehen - selten ein Buch gelesen, aus dem so eine Begeisterung sprüht. Die Abenteuerlust steckt einen förmlich an, man möchte gleich die Reisetasche packen und hinterher tuckern. Aber, schade, die Tour ist ja schon zu Ende. Also dann halt lesen. Auch nicht schlecht. Zumal weniger strapaziös... Beim Schmökern hat man jedenfalls sofort das Andenpanorama vor Augen, weidet sich an den irren Landschaften und Szenerien. Wunderbar beschrieben, echtes Kino im Kopf! Und auch noch humorvoll und selbstironisch - ein gelungenes Buch für alle, die gerne reisen und Spaß am Außergewöhnlichen haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen