holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Cloud Drive Photos foreign_books OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen132
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Um den Täter oder die Täterin zu fassen, müssen Lina Svenson und Max Berg von der Hamburger Mordkommision nicht nur die Gegenwart auf Hinweise durchforsten; auch die Vergangenheit spielt eine gewichtige Rolle.
Die Arbeit der beiden Ermittler wird akribisch beschrieben, ohne aber jemals langweilig zu sein.
Und was ich bewundert habe, war die meisterliche Charakterisierung aller Personen, auch der unwichtigsten. Nie wurde man mit Stereotypen abgespeist, sondern alle waren liebevoll und glaubwürdig bis ins Detail beschrieben.
Und was ich bisher bei Krimis selten erlebt habe, waren poetische Wendungen, Sprache, die mehr als nur Fakten vermittelt. Ein Beispiel: Ein Flugzeug rast lautstark über ihre Köpfe hinweg. "Wenige Sekunden später ging ein Rauschen durch die Baumwipfel, als folgten die Seelen der Reisenden dem Flugzeug in ihrem eigenen Tempo."
Warnung: Wer eine blutrünstige Handlung mit vielen Leichen braucht, wird nicht zufrieden sein. Wer psychologisch tiefgründige Handlung erzählt in geschliffener Sprache mag, wird diesen Krimi lieben.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Eine Leiche im Niendorfer Gehege im Hamburger Norden führt das Duo Lina Svenson und Max Berg von der Hamburger Mordkommission kreuz und quer durch die Stadtteile und sehr unterschiedlichen Milieus der Hansestadt. Die strubbelige Lina, gerade mal ein Meter fünfzig groß, sportlich, extrem kaffeebedürftig und nicht selten mit ihren eigenen Vorbehalten kämpfend, und ihr in sich ruhender, gepflegter und freundlicher Kollege Max, der sie gern mal mit ungeahnten Fähigkeiten überrascht, sind ein sympathisch ungleiches Team. Gemeinsam und in Alleingängen arbeiten sie sich scharf beobachtend durch die Aussagen und sehr einfühlsam beschriebenen Lebenswelten der Menschen aus dem Umfeld des Opfers. "Mordswald" ist ein spannender Krimi von der ersten bis zur letzten Seite, der einen immer wieder in die Irre führt, mal leise erzählt, mal laut – und mit einem dramatischen Showdown endet. Ich wünsche mir weitere Fälle für dieses Ermittlerteam – natürlich auch, weil ich wissen will, wie es mit den zarten Annäherungen der beiden weitergeht ...
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Der Informatiker Philip Birkner wird tot im Wald gefunden. Bei den Ermittlungen treffen Lina Svenson und Max Berg auf die unterschiedlichsten Menschen aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten. Die Ursachen für den Mord liegen weit zurück in der Vergangenheit. Die Geschichte ist spannend geschrieben, es fehlt nicht an Überraschungen und Irreleitungen, aber zum Schluss löst sich alles auf.

Am besten hat mir die Darstellung der Personen gefallen – ich hatte wirklich das Gefühl, hier werden mir Menschen vorgestellt. Kein einziges Mal hatte ich den Eindruck, ein blasses Klischee vorgesetzt zu bekommen.

Auch die Sprache ist sehr schön zu lesen. Ich bin gespannt auf das nächste Buch dieses Autors.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Vorsicht!!!!
Bei diesem Krimi fehlt die letzte Seite und man wird aufgefordert den ganzen Krimi zu löschen und über eine unbekannte Cloud erneut herunter zu laden.

Ansonsten ist der Krimi sehr gut aufgebaut und sehr spannend bis zur letzten bzw. vorletzten Seite.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Ich bin rein zufällig auf Mordswald gestoßen, als ich mir mal ein E-Book leihen wollte. Aufgrund meiner Liebe zu Hamburg habe ich mich spontan für diesen Krimi entschieden und ihn dann an einem Wochenende verschlungen!

Unterhaltsame Geschichte, spannend geschrieben, gut beschriebene, z. T. sehr sympathische Figuren. Ich bin überrascht, dass dieses Buch (noch) nicht in Druck erschienen ist!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Ein Buch, das Laune macht und sich sehr gut liest. Da wünscht man sich mehr davon.
... und ich trinke jetzt wieder mehr Tee:-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Hatte noch nie was von M.C. Poets gelesen. War deshalb sehr gespannt, ob meine Erwartung nach lesen der Leseprobe erfüllt wurden. Ein gut und flüssig geschriebener Krimi, leichte Unterhaltung aber doch fesselnt geschrieben. Man kann auch mal nur 3 oder 4 Seiten lesen ohne gleich den Zusammenhang zu verlieren. Trotzdem möchte man am liebsten das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Das Buch hält was es verspricht. Es ist ein Krimi mit vielen Wendungen und Spuren die man entspannt verfolgen kann.Es ist nicht so, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann und man gezwungen ist weiter zu lesen. Es trieft auch nicht vor Grausamkeit und Perversität.
Die Charaktere werden gut gezeichnet, wobei eine Charaktere Kickboxen praktiziert und eher eine Punk Vergangenheit hat und eine andere Meditation und Kung Fu praktiziert und buddhistisch geprägt ist. Ich mag dass, da es interessanter zu lesen ist, wenn die Personen nicht 0815 sind.
Die Handlung ist plausibel, einzig eine Spur bleibt am Ende als loses Ende und wird nicht mehr erwähnt, ja gut, es ist halt nicht große Literatur sondern ein Urlaubskrimi, dem wird er aber allemal gerecht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2016
Ich habe Mordswald als Leihbuch der Prime-Bücherei gelesen, und fand es kurzweilig und gut zu lesen. Kurzum, geeignete Lektüre für eine Zug- oder Busreise oder als entspannendes Buch zum Feierabend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Ein Buch, auf das ich nur durch Zufall gestoßen bin - aber es hat sich gelohnt.
Sellten so etwas spannendes gelesen in den letzen Jahren.
Die GEschichte hat einen roten Faden und ist von der ersten bis zur letzten Seite stimmig. Wann kommt das nächste Buch???
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €