Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen66
5,0 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:21,93 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2013
Rückblick:
26.08.2013 – Saltatio Mortis erreicht mit ihrem Album „Das schwarze Einmaleins“ Platz 1 in den Media Control Charts. Aus Freude schreibt Gisbert Hiller, Veranstalter des „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ mehr oder weniger ernst gemeint, dass er sich schon auf ein dreistündiges Konzert der Band beim Spectaculum in Hamburg freue.
„Challenge Accepted“ kam die Erwiderung von der Band, die nichtmal eine Woche Zeit hatte sich auf das große Konzert vorzubereiten. Da das aber noch nicht genug war kam es zwei Tage vor ihrem Auftritt zur Ankündigung, das Konzert werde zusätzlich live aufgezeichnet. Der Terminplan voll, keine wirkliche Zeit zum Üben, vor dem dreistündigen Konzert gab es drei Nachmittagskonzerte der Band im Rahmen der Veranstaltung. Unmöglich? Nicht für diese Band!

-----------------------------------------------------------

Das Konzert:
Mit der Provocatio (lat. Herausforderung) ist ein wahres Meisterwerk gelungen. Man erlebt eine Band, eine Gruppe von Spielleuten die nach Jahren nie die Leidenschaft verloren haben und ein begeistertes Publikum, das zusammen mit der Band ein einzigartiges Fest zelebriert. Allseits präsent Frontsänger Alea, der gewohnt viel Körpereinsatz zeigt und das Publikum immer wieder bis zur Erschöpfung zu selbigem animiert. Der rote Faden wird elegant von Lasterbalk dem Lästerlichen durch das Konzert gezogen, der mal mit lustigen, mal mit ernsten oder auch politischen Ansagen den breiten Teppich an Songs zusammenhält und uns tiefe Einblicke in den bisherigen Weg der Band gibt. Doch auch die restlichen Mitglieder wissen sowohl mit dem Publikum als auch untereinander zu kokettieren.
Die Setlist lässt mit 37 Songs kaum Wünsche offen und enthält gleichsam Klassiker wie Equinox, Spielmannsschwur und Douce Dame Jolie, neuere Marktknaller wie Charybdis und Le Corsaire, Akustik-Auskopplungen aus dem aktuellen Album, sowie einige Songs, die endlos lange nichtmehr auf ihren Mittelalterkonzerten gespielt wurden - „Eine Insel“ ist besonders zu empfehlen.

In diesem bunten durcheinander gemischten Klangteppich gibt es dennoch zwei thematische Blöcke die hervorzuheben sind. Im ersten dieser Blöcke denkt die Band zurück an ihre Anfangszeiten, in denen die Bühne beim Spectaculum nur von Feuern erhellt war – und lassen die Bühne für einige Stücke in Erinnerung an alte Zeiten entsprechend nur von Flammen erhellen.
Im zweiten thematischen Block gibt es auch eine Zeitreise, diesmal durch alle Studioalben der Band, aus dem jeweils ein Lied gespielt wird – eine Zeitreise für Sentimentalität bei den alten Anhängern der Band sorgt, für die neueren sehr interessant sein kann.
Gegen Ende der Laufzeit geben sich einige alte und neue Weggefährten aus anderen Bands die Ehre. Es wird zusammen gesungen, man feiert zusammen und herzt sich kräftig – echte Spielmannsliebe eben. William von Rapalje hat dabei einen besonders sehenswerten Auftritt, mehr sei nicht verraten.

Zusätzlich zum Konzert gibt es ein kleines „Making Of“, welches in Interviews die wohl wahnsinnigste Woche der Band beschreibt und ein bisschen vom Mittelaltermarkt-Feeling einfängt. Hier wäre es noch interessant gewesen, hätte man noch die Nachbearbeitung etwas dokumentiert.

-----------------------------------------------------------

Technik:
Was man bekommt ist keine Aufnahme, die eben mal mit dem nötigsten Equipment „zusammengebastelt“ wurde, sondern eine Aufzeichnung, wie es sie nur selten gibt. Das Bild ist klar und sieht auch von nahem gestochen scharf aus. Die Herausforderung nächtlicher Dunkelheit und unterschiedlichste Beleuchtung (nur Bühne elektrisch beleuchtet, Zwischenteil mit reiner Feuerbeleuchtung und überbordende Pyroeffekte) wurde hervorragend gelöst, die Kameraperspektiven sind vielfältig wie auch gut zusammengeschnitten. Das gleiche gilt auch für den Ton, der ausgezeichnet überarbeitet wurde und die Stimmung des Publikums entgegen manch anderer Musik-DVD nicht rausfiltert, sondern als Teil des Gesamterlebnisses mit einfließen lässt.

-----------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------

Fazit:
Es war eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit das Ding zu produzieren. Die Band, der Veranstalter, die Techniker und das Kamerateam haben gezeigt, was alles möglich ist, wenn man nur richtig Hand in Hand arbeitet. Vielleicht ist die DVD gerade so gut geworden, WEIL alles so ungeplant ist, weil man anders herangegangen ist als bei einer Produktion, die über Monate genau geplant wird. Als Besucher des Konzertes waren meine Erwartungen sehr hoch, doch am Ende: „Challenge fulfilled!“
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Grade ausgepackt, eingelegt und einfach nur begeistert !!!

Grossartige Bild- und Tonqualität, tolle Show, sehr zu empfehlen...

Das weckt tolle Erinnerungen, macht große Lust auf die neue MPS-Saison, also genau richtig

für alle Fans und solche, die es werden wollen.

Waren leider in Hamburg nicht live dabei, dafür in Rastede und im Pumpwerk Wilhelmshaven,

und merken nun, was wir verpasst haben: viele tolle selten gespielte Stücke, die in keiner

Sammlung fehlen sollten.

Genau richtig, um die Wartezeit zu überbrücken bis zum nächsten MPS, spätestens in Rastede...
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Wenn man die DVD anschaut, kann man nur staunen, was die 8 Jungs von Saltatio Mortis, da in nur wenigen Tagen auf die Beine gestellt haben. Die Stimmung der Nachtkonzerte beim MPS wurde großartig eingefangen. Viele Menschen, die friedlich miteinander feiern, begleitet durch Saltatio Mortis. Auch der Spaß, den die Band auf der Bühne haben, ist deutlich zu erkennen. Ein Muss für jeden Fan und solche, die es werden wollen. !!!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Mehr kann man eigentlich von so einer so kurz vorbereiteten Produktion nicht erwartet.
3 Stunden geballte Saltatio Spielfreude, eine klasse Show und viele Lieder die man schon
lange nicht mehr gehört hat.
Bild und Ton sind gut bearbeitet. Das ganze zu dem Preis lassen an sich keine Wünsche offen
wobei ich mir mehr Making of Kram gewünscht hätte. Aber das is quengeln auf hohem Niveau.
Also schön kaufen, wer Saltatio Mortis mag kann hier ohne Bendenken Zugreifen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Juhu! endlich ist Freitag und ja der Postbote war pünktlich....genial! Ich kann nur sagen diese Silberlinge sind ein Muss für jeden SaMo Fan! Tolle Bilder, phantastische Tonqualität......bei heißem Met auf der Couch ein Erlebnis für die Sinne...grad wenn man selber nicht live dabei sein konnte! Ich kann Euch dieses Konzert nur wärmsten ans Herz legen, jedes was ich bisher live gesehen habe ist einzigartig, und jedes, als auch dieses spiegelt wunderbar den Flair und den Enthusiasmus, die Hingabe und die Liebe für das Spielmannsdasein dieser Band wieder! Auch auf diesen Bildern bekommt man Gänsehaut und es läuft einem ein Schauer über den Rücken, man spürt die Freude die Begeisterung, das Publikum, welches unendlich feiert! Schlussendlich spielen SaMo zusätzlich auf diesem Konzert auch einige Stücke die selten bis gar nicht in den Repertoires der letzten Jahre zu hören waren. Was SaMo in dieser kurze Zeit nach "Challenge accepted" auf die Beine gestellt haben ist nicht in Worte zu fassen....Danke für diese wunderbaren Minuten! Macht weiter so! Ich freue mich schon auf die nächsten Konzert in live und habe jetzt etwas was ich bis dahin schauen und genießen kann!
Kurzum: Wahnsinn, irre, phantasisch,"samotalisch" nur zu empfehlen!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Was die Jungs da in kürzester Zeit geleistet haben ist mehr als beachtenswert. Wer SaMo mag, der sollte diese dvd unbedingt in seinem Schrank haben! Beste Qualität in Wort und Bild, ein Stück Bandgeschichte in drei Stunden beste Spiellaune verpackt.
Also unbedingt kaufen, und wer Saltatio Mortis noch nicht kennt, bekommt hier einen guten Einstieg. Nur live ist besser!!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Nachdem ich schon viele Alben der Jungs Zuhause im Regal stehen habe und sie auch schon oft auf diversen Mittelaltermärkten bestaunen konnte, war diese angekündigte Live-DVD direkt vom Mittelalterlichen Spektakulum ein lang ersehnter Wunsch. Das Feeling eines Live-Events, wenn man direkt vor der Bühne steht und die Hitze der Feuer auf seiner Haut spüren kann, ist zwar etwas Außergewöhnliches, was kein Bild und kein Film einem geben kann, aber allein schon beim ersten Ansehen der DVD habe ich mich gefühlt wie "live dabei". Die DVD fängt die ganze Atmosphäre und Stimmung fantastisch ein. Man sieht nicht nur die Band auf einer Bühne performen, sondern großenteils im bloßen Schein der Feuer alte und neue Songs zum Besten geben. Eine ganz besondere Atmosphäre, die selbst über den Fernsehbildschirm rüberkommt als würde man direkt vor der Bühne stehen. Ich hätte es mir niemals so gut vorstellen können.
Die Auswahl der Lieder gibt eine große Bandbreite ihrer zahlreichen Alben wieder, von den Anfängen auf einer kleinen Bühne mit nur einem Dutzend Zuschauer bis hin zu der Gegenwart, wo ganze Hallen und Festplätze gefüllt werden und die Zuschauer und Fans bekannte Texte im Chor mitsingen. Alle geben bei diesem dreistündigen Konzert eine großartige Leistung ab - gesanglich, musikalisch, spaßtechnisch - eine echte Freude ist es sich diese DVD anzusehen. Für eine ziemlich "spontane" Aktion, die in nur wenigen Tagen organisiert wurde, merkt man dies jedoch gar nicht. Alles äußerst professionell und von Bild und Sound einfach nur klasse.
Für jeden der die Band, Mittelaltermusik insgesamt oder einfach nur Spaß an Livemusik hat, eine absolute Empfehlung von mir!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Absolut überpünktlich hatte ich das gute Stück am freitag im Kasten...und da war dann naturlich der weg in den player nicht mehr weit..."jungs...Wahnsinn was ihr da auf die Beine gestellt habt"
Eine mischung aus Tränen in den Augen und absoluter feierstimmung macht sich schnell breit, es fehlt nur der Geruch vom Mps. ..TON UND Bild sind der hammer...Leute, ihr könnt mit dem Kauf nichts aber auch wirklich nichts falsch machen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Ich muss schon sagen, dass ich mir eine Weile überlegt habe, ob ich mir diese DVD kaufe. Zum einen gab es schon einiges, was ich dieses Jahr von Saltatio Mortis gekauft habe. Zum anderen war ich von der Manufactum III, die im Frühjahr erschien und ein Jahr vorher an gleicher Stelle aufgenommen wurde, zugegebenermaßen etwas enttäuscht. Wie viel besser konnte da schon eine Spontanaktion sein?

Aber nach dem Anschauen muss ich zugeben, ich habe mich geirrt. Anders als auf der CD wird die Stimmung und das Gefühl, dass man bei so einem Marktkonzert hat, richtig gut übermittelt. Musikalisch ist es qualitativ meiner Ansicht nach auch deutlich besser als die Live-CDs (das kann aber auch daran liegen, dass die Show etwas ablenkt, aber ich glaube das alleine ist es nicht). Natürlich kommt so ein drei-Stunden-Konzert auch nicht ohne alte und lange nicht mehr auf der Bühne gespielte Lieder aus. Allein wegen diesen lohnt es sich die DVD zu kaufen. So standen neben den in den letzten Jahren regelmäßig gehörte Stücke auch noch andere auf der Setliste, Totus Floreo oder We will rock you sei hier einmal beispielhaft genannt. Kaum Proben und Absprachen zum trotz wurden alle Lieder ohne (größere) Fehler gemeistert.

Deshalb meine klare Empfehlung: Wer Saltatio Mortis auch in der akkustischen (= mittelalterlichen) Version gerne hört, der sollte sich die DVD unbedingt kaufen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Unsere Spielleute haben mal wieder ein Glanzstück verbracht, nicht nur das dieses Konzert (welches ich erleben durfte in der zweiten reihe) über 3 Stunden ging nein auch auf dieser DVD kommt es extrem gut rüber.
Das ganze feeling ist einfach nur mit Gänsehaut belegt!

Für jeden zu Empfehlen!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden