Kundenrezensionen


96 Rezensionen
5 Sterne:
 (64)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leidenschaft, Sex und leider Gefühle
Die Geschichte spielt in New York, wo Anya einen anstrengenden Job hat, aber genügend Geld verdient um ihren Lebensunterhalt zu verdienen und zu sparen. Außerdem hat sie zwei gute Freundinnen als Nachbarn. Sarah und Olivia... Die drei alleine sind sehr unterhaltsam und könnten unterschiedlicher nicht sein.
Dann trifft sie beruflich auf Devon und er...
Vor 11 Monaten von Amazon-Kunde veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Black Game -Liebesroman Teil 1
Dieser Liebesroman ist am Anfang langweilig
Doch dann wird der Roman richtig spannend!
Bin mal gespannt wann Teil 2 kommt!
Tolles Buch! Muß man gelesen haben!
Vor 11 Monaten von Anita 79 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leidenschaft, Sex und leider Gefühle, 11. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
Die Geschichte spielt in New York, wo Anya einen anstrengenden Job hat, aber genügend Geld verdient um ihren Lebensunterhalt zu verdienen und zu sparen. Außerdem hat sie zwei gute Freundinnen als Nachbarn. Sarah und Olivia... Die drei alleine sind sehr unterhaltsam und könnten unterschiedlicher nicht sein.
Dann trifft sie beruflich auf Devon und er sich alles was Anya nicht ist. Er mag die Gefahr und lässt keinen wirklich an sich ran. Zwischen den beiden entsteht eine Affäre, welche aufregender nicht sein könnte. Anya merkt, dass sie Gefühle entwickelt, aber sie lässt ihren Schutzwall fallen, ob das gut für sie ist? Devon sagt ihr von Anfang an ehrlich, dass es nur Sex ist und nicht mehr. Aber ist das wirklich alles??

Dieses Buch endet nicht nach diesem Teil und der zweite wird hoffentlich genauso interessant und gefühlvoll.
Anya war mir beim Lesen sofort sympathisch, im Gegensatz ist Devon für mich immer noch undurchsichtig. Aber das war wohl der Gedanke der Autorin und dies ist ihr super gelungen. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und man will gar nicht mehr aufhören. Die erotischen und sexuellen Handlungen sind unglaublich toll beschrieben und wirken nie übertrieben oder anstößig. Sie passen einfach in die jeweilige Situation.
Der Titel ist passend gewählt, obwohl es eine Weile dauert, bis man hinter die wirkliche Bedeutung kommt. Aber was sich dort hinterverbirgt, könnte interessanter nicht sein. Ich hätte gern noch 2-3 Kapitel nur über das Spiel gelesen.
Aber ich bin auch so begeistert von dem Buch und froh es gelesen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... und das Spiel beginnt, 23. Oktober 2013
Von 
Stella - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
The Black Game - was ist das Geheimnis?
Anya hat es geschafft, sie hat einen gut bezahlten Job, ein schickes Apartment in Manhattan und sie zeigt New Yorks Männern die kalte Schulter. Geschäftlich ist sie die Knallharte, doch privat sucht sie eher die Ruhe und gönnt sich ab und an einen Clubbesuch mit ihren Freundinnen Sarah und Olivia.

Dann trifft sie in der Firma auf den erfolgreichen Unternehmensberater Devon Draper. Groß, athletisch und attraktiv fällt er Anya natürlich positiv auf, doch sie bleibt äußerlich völlig unbeteiligt. Der erfolgsverwöhnte Unternehmer kann seine Finger nicht von ihr lassen.
Anya lässt ihn immer wieder abblitzen und konzentriert sich auf ihre Arbeit. Doch Devon stachelt das nur um so mehr an. Er lässt nichts unversucht die schöne Anya aufzutauen.

Ein Badeunfall kommt ihm zur Hilfe und Devon nutzt seine Chance sofort. Er macht ihr ein unseriöses Angebot...
Anya ist plötzlich im Rausch ihrer Gefühle und ihrer erwachenden Leidenschaft gefangen. Kann sie dem charismatischen und dominanten Mr. Perfekt wiederstehen? Was versucht er vor Anya zu verbergen? Angst, erneut ihr Herz zu verlieren, überkommt sie und sie schwankt zwischen Stolz und Verlangen hin und her.
Doch was treibt der Frauenverführer für ein Spiel, sucht er nur beziehungsunwillig und egoistisch nach Spaß und dem Kick der Gefahr?

Erzählt wird aus Anyas Sichtweise. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, liest sich weg wie nichts.
Eine Liebesgeschichte auf die man sich einlassen muss. Hier scheint Mr. Perfekt das Sagen zu haben, schwer für emanzipierte Frauen zu akzeptieren. Alles voller Erotik und Leidenschaft, die nicht ins Unangenehme abrutscht. Die Szenen sind ansprechend beschrieben und machen Lust auf Teil 2. Ich kann diese Liebesgeschichte empfehlen, als Erotikroman und von mir 5 Sterne für einen interessanten Leseabend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Figuren mit vielen Seiten, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als ich den Klappentext las, war es bereits um mich geschehen, ich musste einfach dieses E-Book, erschienen am 21.Oktober 2013 mit 256 Seiten, lesen.
Mit „The Black Game“ hat mich die Autorin Karola Löwenstein in eine Welt gezogen, sie zeigt wie viele Facetten das Leben haben kann und das es Menschen gibt, die einen gekonnt aus seinem Umfeld herausziehen können.

Anya ist vor Jahren nach New York geflohen, denn eigentlich mochte sie das Landleben, wäre da nicht ein Mann gewesen.
In ihrem neuen Job muss sich die junge Frau schnell auf einen harten Ton einstellen und sich selbst genauso verhalten.
Doch es gibt Mensch in ihrem Umfeld, die sie schnell durchschauen können, dazu gehört nun auch Devon Draper …

Schon der Titel des E-Books könnte auf vieles schließen, jedoch lässt das Cover dazu schnell die Geschichte in eine ganz falsche Richtung rutschen.
Obwohl ein verschlungenes und anscheinend nacktes Pärchen abgebildet ist, verläuft die Geschichte, nicht in dem „Shades of Grey“ und Co. Stil.

„The Black Game“ ist eine Geschichte, die offenlegt, dass egal wie man sich auch verstellt, es immer noch Menschen gibt, die einen so mögen, wie man ist.
Anya gelingt der Spagat zwischen der toughen Frau, die im Büro oft mit der Faust auf dem Tisch hauen muss, obwohl sie diese Methode eigentlich gar nicht will. Und dem weichherzigen und guten Landmädchen. Aber auch in ihrem privaten Leben, so wenig sie auch davon hat, ist es ihre Nachbarin und Freundin Sarah, die sie oft aus ihren auferlegten Gefängnis herausholt und sei aus um die Clubs unsicher zu machen.

Doch ein Club lässt nicht mal die süße und attraktive Sarah Green herein – der Club 5 mit seiner lockenden „Black Lounge“.
Der Protagonistin sind solche Nebensächlichkeiten egal, denn Devon Draper, der junge Chef einer wichtigen Firma, beginnt um sie zu werben.
Anya ist kein naives Mädchen, dass er gekonnt um den Finger wickeln kann und so beginnt ein zärtliches Necken und Antasten der Beiden.
Natürlich schwärmt sie innerlich für diesen attraktiven Mann, denn wer möchte nicht von einem reichen Mann, der keineswegs abgeneigt ist, begehrt werden, aber an Anya kann er sich weiterhin festbeißen, so schnell wurde sie noch nie gebrochen und auch ein Devon Draper kann mit seinen bisherigen Methoden nicht so schnell punkten.

Er schätz Anya vollkommen falsch ein und beginnt damit, sie näher kennenzulernen … was darauf folgt wird jeden klar sein, denn wo ein Kennenlernen steht, da sind Gefühle nicht weit.
Aber gerade diese Gefühle kann sich Devon nicht leisten, denn so anziehend er ist, so groß ist sein Geheimnis, dass seine zarte Beziehung zu Anya schnell zerstören kann.
Die Leidenschaften und Neckereien zwischen den beiden waren es, die mir ein tolles Lesevergnügen beschert haben.

Karola Löwenstein hat hier keine Geschichte kreiert, in denen die Bettszenen nur von einer lapidaren Handlung vollendet wird, sondern alles hält sich gekonnt die Waage und hätte nicht besser beschrieben werden können.
Sie hält gekonnt die Spannungen zwischen ihren Figuren, lässt Gefühle und Geheimnisse mit einfließen und kreiert so eine Geschichte, die man immer wieder lesen möchte.
Besonders gespannt macht sie mich auf den zweiten Teil, denn das Ende ihrer Geschichte lässt auf so einiges Hoffen.

„The Black Game“ hat Figuren mit vielen Seiten und Gefühlen, die unterhalten und Leser förmlich mitreißen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erotik pur mit viel Feingefühl, 26. Oktober 2013
Von 
gila - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
und wohl gesetzten Worten beschrieben. Die Autorin hat mich auch mit der Darstellung dieses
Genres in den Bann gezogen. Mir gefällt die Kratzbürstigkeit der Protagonistin und dass sie
letztendlich genau weiß was sie will. Auch ihre beiden Freundinnen wurden optimal in Szene
gesetzt mit ihren Schwächen und Stärken.
Der männlichen Part, den Frau Löwenstein geschaffen hat, ist geheimnisvoll etwas düster mit
dem Hang zu außergewöhnlichen Vergnügungen. Und doch blitz manchmal auch gut versteckte
Liebenswürdigkeit und der Schalk aus seinen Augen.

Auf jeden Fall eine rundum sehr gut erzählte Story mit Romanhelden die man lieben muss.
Hoffentlich kommt der 2. Teil recht bald.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Black Game Teil I, 9. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
Anya ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau,die in der Arbeit autoritär und streng ist.Diese Rolle gibt ihr Stabilität und Sicherheit.Zuhause ist sie eine gefuehlvolle,schuechterne und zurueckhaltende junge Frau.Sie träumt von echten Gefuehlen,echte Liebe, Kinder und ein Haus mit weisser Gartenzaun,auf dem Lande versteht sich ! Im moment wohnt und arbeitet sie in New York.Hier will sie einen Mann vergessen...und auf gar keinen Fall will sie sich in der grossen Stadt verlieben...

Dann trifft sie beruflich auf dem Unternehmensberater Devon Draper Er ist jung,attraktiv,erfolgreich und reich.Seine Fähigleit,innerhalb von Sekunden die Stimmung zu wechseln,war wirklich beeindruckend.Er sucht nichts verbindliches und wahre Gefuehle sind unerwuenscht.Devon ist geheimnisvoll.Was verbirgt er ?

Er schickt ihr ein Paket mit String...welcher Mann schickt so etwas,ohne die Frau zu kennen...in der Hoffnung,sie kennenzulernen ! Ok,Devon ! Anya bekommt auch eine geheimnisvolle Einladungkarte in die angesagte Club5 und dort in die Black Lounge.Warum braucht man dort eine Extra Einladung...

Anya`s Ausflug ans Meer endet mit Nahtoderfahrung.Devon rettet sie und fährt sie wieder nach Hause.Unterwegs essen sie.Anya fuehlt sich zu ihm hingezogen,es knistert gewaltig.Wie lange kann sie widerstehen...

Devon spielt mit Frauen und Anya ist nicht dieser Typ Frau...und doch entwickelt sich eine Beziehung...und Anya verliebt sich.

Devon erzählt,warum er starke Frauen mag...er spielt mit ihnen...er mag ihre stärke brechen...ihre Demut und Unterwuerfigkeit hervorholen...je mehr sie sich wehrt...umso verlockender ist es,sie auf die andere Seite zu fuehren...so viel Offenbarung von ihm.

Er spricht später Anya die Einladung ins Black Lounge aus...und doch behält sie die Karte.Wird sie irgendwann neugierig genug sein um dorthin zu gehen...

Ihre Freundinnen und Nachbarinnen Sarah (die Sexsuechtige) und Olivia (lebt in einer asexuelle Beziehung) sind ihre Ansprechpartnerinnen.Sie sind fuereinander da...

Dieses Buch ist fesselnd und spannend geschrieben.ich konnte es kaum aus der Hand geben.Teil 1 bedeutet,dass Teil 2 erscheint...und zwar Anfang Dezember 2013.

Die erotischen Zenen sind gefuehlvoll und prickelnd,sinnlich und mit hohem Niveau geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sinnlich und erregend!, 6. Januar 2014
KURZBESCHREIBUNG LAUT AMAZON:

Anya hat es geschafft. Sie ist erfolgreich in New York, hat einen gut bezahlten Job, ein nettes Apartment in Manhattan und ist fest entschlossen, sich in New York nicht zu verlieben. Gute Männer findet man schließlich nur auf dem Land. Als der gut aussehende Unternehmensberater Devon Draper beschließt, sie zu seiner nächsten Eroberung zu machen, lässt sie ihn eiskalt abblitzen. Doch Devon gibt nicht auf und je näher er Anya kommt, umso mehr fasziniert sie sein ungewöhnlicher Lebensstil. Ihr Entschluss, sich von New Yorker Männern fernzuhalten, gerät immer mehr ins Wanken. Wenn er nur nicht so charmant wäre, wäre es viel leichter, ihm zu widerstehen. Bald stellt sich heraus, dass Devon in keinerlei Hinsicht etwas Verbindliches sucht. Wahre Gefühle erlaubt er sich nicht. Wird sich Anya trotzdem auf ihn einlassen? Sie weiß, dass er ein Geheimnis vor ihr verbirgt. Doch wie dunkel Devons Leidenschaften tatsächlich sind, ahnt sie nicht im Geringsten. Hinweis: Dieser Roman enthält erotische Szenen und ist der erste Teil einer zweiteiligen Reihe.

ÜBER DIE AUTORIN:

Karola Löwenstein wurde 1979 in Deutschland geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begann, veröffentlichte sie erfolgreich Kurzgeschichten und Gedichte.

REZENSION - MEINE MEINUNG:
„The Black Game“ war das erste Buch, welches ich von Karola Löwenstein gelesen habe. Es ist der erste von zwei Teilen.

Anya ist nach einer gescheiterten Beziehung nach New York geflüchtet, wo sie einen erfolgreichen Job, ein schönes Apartment und zwei gute Freundinnen hat. Sie will sich in New York auf keine Beziehung einlassen, da ihrer Meinung nach, dies in einer schnelllebigen Stadt, wie New York, eh nur schief gehen kann.

Als eines Tages der gut aussehende Unternehmensberater Devon Draper vor ihr steht, fällt nach und nach ihre Mauer, die sie all die Jahre aufgebaut hat. Von diesem Moment an fährt sie eine Achterbahn der Gefühle.

Er will sie für das „Black Game“ begeistert – lässt sie sich davon überzeugen?

Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben. Es fiel mir sehr einfach, das Buch flüssig zu lesen. Ich wollte am Liebsten gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Die erotischen Szenen sind sehr gut beschrieben und man bekommt richtig Lust auf mehr.

Ich konnte mich sehr gut in Anya hineinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle wurden sehr, sehr gut beschrieben.

Es ist ein Liebesroman mit einem erotischen Touch der ganz, ganz leicht in BDSM abtaucht.

MEINE LIEBLINGSZITATE:

"Ich werde Gefühle in dir wecken, die dich verändern werden und ich bin gespannt darauf, welcher Schmetterling aus der Raupe schlüpft. "

(Seite 129)

"Lass los, kleiner Schmetterling, sonst lernst du nie fliegen. "

(Seite 150)

FAZIT:

Sinnlich und erregend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Auftakt..., 29. Dezember 2013
Von 
Julia (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
Inhalt:

Anya hat es geschafft. Sie ist erfolgreich in New York, hat einen gut bezahlten Job, ein nettes Apartment in Manhattan und ist fest entschlossen, sich in New York nicht zu verlieben. Gute Männer findet man schließlich nur auf dem Land. Als der gut aussehende Unternehmensberater Devon Draper beschließt, sie zu seiner nächsten Eroberung zu machen, lässt sie ihn eiskalt abblitzen. Doch Devon gibt nicht auf und je näher er Anya kommt, umso mehr fasziniert sie sein ungewöhnlicher Lebensstil. Ihr Entschluss, sich von New Yorker Männern fernzuhalten, gerät immer mehr ins Wanken. Wenn er nur nicht so charmant wäre, wäre es viel leichter, ihm zu widerstehen. Bald stellt sich heraus, dass Devon in keinerlei Hinsicht etwas Verbindliches sucht. Wahre Gefühle erlaubt er sich nicht. Wird sich Anya trotzdem auf ihn einlassen? Sie weiß, dass er ein Geheimnis vor ihr verbirgt. Doch wie dunkel Devons Leidenschaften tatsächlich sind, ahnt sie nicht im Geringsten.

Meinung:

Zwar ist das Muster, welches hier verstrickt wurde nicht wirklich neu, aber trotzdem wurde das Buch von mir verschlungen. Dies liegt vor allem an dem tollen Schreibstil, der viel gefühl und schöne erotische Szenen beinhaltet.

Die Charaktere sind gut gewählt und vor allem Anya, die zwar als "Unschuld vom Lande" beschrieben wird, aber dennoch mit beiden Beinen im leben steht und sexuell nicht unerfahren ist, wirken sympathisch. Devon als geheimnisvoller Mann mit noch geheimnisvollerer Leidenschaft ist das passende Gegenstück, so dass die Anziehung der beiden zum Greifen spürbar ist.

Die Handlung ist zwar - logisch - ein Stück weit vorhersehbar und wenig überraschend, aber am Ende gibt es doch eine Entscheidung, die mich überrascht hat und um so neugieriger auf den 2. und letzten teil blicken lässt.

Fazit:

Für Fans von prickelnder erotischer Lektüre mit einer sympathischen Frau, die sich von einem heißen Mann um den Finger wickeln lässt - oder auch nicht, ist hier genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lust muss man zelebrieren und genießen wie einen guten Wein!, 13. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
Die Geschichte spielt in New York, wo die Protagonisten Anya seit einiger Zeit lebt. Sie führt ein relativ normales Leben, arbeitet hart und viel um Geld anzusparen. Im Beruf ist sie autoritär und streng. Dies kann sie gut durchziehen, auch wenn ihr diese Position nicht immer gefällt. Mit Männern möchte sie in New York nichts zu tun haben - bis sie Devon Draper trifft. Attraktiv, charmant und plötzlich immer in ihrer Nähe. Anya versucht zunächst ihn abzublocken und nicht näher an sich ran zu lassen. Doch Devon bleibt hartnäckig und kämpft mit vielen Mitteln um ihre Aufmerksamkeit, sodass Anya sich schließlich auf eine Affäre mit ihn einlässt. Für ihn steht fest, nur Sex und nur nach seinen Regeln. Anya lässt sich auf sein Spiel, den heißen Sex und seine Regeln ein. Nur wird sie damit glücklich werden?

The Black Game ist aus Anyas Sicht geschrieben.
Sie und die anderen Protagonisten sind toll beschrieben. Man lernt jeden Charakter auf seine Art und Weise kennen.
Auch die Handlungsorte und jeweiligen Situationen wurden lebendig und detailgetreu beschrieben. Ich hatte öfter das Gefühl, als stünde ich als stiller Beobachter daneben.
Die erotischen Szenen sind gefühlvoll, prickelnd und ästhetisch geschrieben. Auf hohem Niveau, wie ich finde.
Der Schreibstil ist flüssig und packend. Von Anfang an hat mich das Buch gehabt und auch bis zum Schluss nicht mehr los gelassen. Ich hätte sehr gerne den 2. Teil gleich mit gelesen, aber da muss ich mich noch ein wenig gedulden, bis dieser erscheint. Das Ende von Teil 1 verspricht auf jeden Fall eine tolle Fortsetzung.

Mein Fazit ist - The Black Game ist ein toller Roman, in dem Liebe, Gefühle und Erotik die Hauptrolle spielen. Ich habe es sehr gerne und schnell gelesen. Von mir gibt es die volle Punktzahl und die klare Weiterempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 25. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
Die Autorin bereitet mit immer wieder pures Lesevergnügen, in dem ich alles um mich rum ausblenden kann. Man kann sofort in die Geschichte eintauchen, durchleidet die Zerissenheit von Anya und ist sofort an ihrer Seite, wenn es um wahre Gefühle geht. Schade das die Seiten so schnell ausgelesen waren, umso mehr freu ich mich auf die Fortsetzung. Mit diesem Ende verheißt es sehr spannend zu werden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das gefährliche Spiel ..., 17. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Black Game - Liebesroman Teil 1 (Kindle Edition)
„The Black Game“ Teil 1 erzählt die Geschichte von Anya, einem Mädchen, das glücklich auf dem Lande aufgewachsen ist und seit einigen Jahren in New York hart und erfolgreich arbeitet, mit dem Ziel, genügend Geld zu verdienen, in ihre Heimat zurückzukehren und dort den richtigen Mann zu heiraten. Ihre Nachbarinnen Sarah und Olivia sind ihr gute Freundinnen geworden und die drei, so unterschiedlich sie auch sind, versuchen zusammenzuhalten.
Im Büro trifft Anya eines Tages auf Devon, einem sehr attraktiven Mann und Eigentümer einer großen Beratungsfirma. Er liebt die Gefahr, Frauen und Sex, will aber keine tiefgründige Beziehungen eingehen. Das gibt er auch ehrlich zu, bevor er all seine Waffen einsetzt, um Anya für sich zu gewinnen. Sie versucht ihm zu widerstehen und kämpft wie eine Löwin ...
Nebenbei erfährt der Leser von einem Club mit der „Black Lounge“. Um dorthin zu gelangen, bedarf es einer persönlichen Einladung, die Devon Anya gleich zu Anfang in die Hand drückt, doch niemand weiß, was sich wirklich dort abspielt.
Dieser erste Teil endet „offen“, aber es ist ein passendes Ende und man ist gespannt auf den zweiten Teil.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, das Buch liest sich flüssig und die Erotik ist knisternd und gefühlvoll, aber vor allem niveauvoll beschrieben, dass das Buch ein wahres Vergnügen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Black Game - Liebesroman Teil 1
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen