Kundenrezensionen


91 Rezensionen
5 Sterne:
 (66)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Celine Dion – Loved me back to Life
Celine Dion ist zweifelsohne eine der bekanntesten und beliebtesten Pop-Sängerinnen dieser Zeit. Seit vielen Jahren ist sie besonders in französischsprachigen Ländern – beispielsweise auch in ihrer Heimat Kanada – ein gefeierter Mega-Star, doch auch hier ist die Faszination für die Sängerin mit der allumfassenden Stimme ungebrochen...
Vor 10 Monaten von Poldis Hörspielseite veröffentlicht

versus
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschende CD
Die CD ist eigentlich langweilig. Habe die CD gekauft obwohl ich nur den ersten Titel kannte, war ein Fehler, werde in Zukunft die ganze CD anhören.
Vor 8 Monaten von Peter Komynarski veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Celine Dion – Loved me back to Life, 1. November 2013
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Celine Dion ist zweifelsohne eine der bekanntesten und beliebtesten Pop-Sängerinnen dieser Zeit. Seit vielen Jahren ist sie besonders in französischsprachigen Ländern – beispielsweise auch in ihrer Heimat Kanada – ein gefeierter Mega-Star, doch auch hier ist die Faszination für die Sängerin mit der allumfassenden Stimme ungebrochen. Etwa ein Jahr nach ihrem letzten französischen Studioalbum erscheint mit „Loved me back to life“ ihre neue Langspielplatte auf Englisch, und wieder entwickelt sich der Sound der Sängerin deutlich weiter. Sie nimmt hier zahlreiche Elemente aus der Black Music mit auf, ohne ihre Wurzeln zu verlieren.

„Loved me back to Life“ die erste Auskopplung aus dem Album, die gleichzeitig der Titeltrack ist, kündigt diese Wandlung an. Ein eingängiges Intro mit kurzen, von ihr gesungenen Noten, eine beatbetonte musikalische Umsetzung samt Streichinstrumenten, dazu die kraftvolle Stimme der Sängerin, die besonders im Refrain gut zur Geltung kommt. Ein sehr eingängiger Song, der das Album gut eröffnet.

„Somebody loves somebody“ geht noch einen Schritt weiter in Richtung R’n’B und klingt sehr modern, besonders der Refrain klingt frisch, melodiös und gleichzeitig sehr rhythmisch. Im C-Teil dreht Celine noch einmal richtig auf und präsentiert das gesamte Volumen in ihrer Stimme, während die in den Strophen eher den Text wirken lässt und sich selbst etwas mehr zurücknimmt. Gerade dieser Kontrast macht dieses Stück so interessant und hörenswert.

„Incredible“ ist ein Duett mit dem angesagten Sänger Ne-Yo, beide Stimmen sind sehr ausdrucksstark und harmonieren sehr gut miteinander, bieten aber durch die hohen Lagen keinen wirklichen Kontrast. Das leicht scheppernde Klavier aus dem Intro wird im Laufe des Song zurückgedrängt und macht einer vielfältigen und modernen Inszenierung der hübschen Melodie Platz.

„Water and a Flame“ ist ein Cover des Daniel Merriweather Songs, das er im Ursprung zusammen mit Adele gesungen hat. Die kanadische Künstlerin findet hier jedoch ihren eigenen Weg der Interpretation und macht ihn sich völlig zu eigen. Spielend hält sie mit der dramatischen akustischen Untermalung samt Harfe, Bässen und Geigen mit, setzt ihren voluminösen Klang dagegen, weswegen der Song einen recht wuchtigen, eindrucksvollen Charakter erhält.

„Breakaway“ ist eine Power-Ballade, die anfangs nur durch ein Klavier begleitet wird, die typischen Band-Instrumente setzten erst zum ersten Refrain ein. So entsteht ein sehr eingängiger Song, der sehr sauber und kräftig gesungen wurde und sich immer weiter zu steigern weiß. Sehr harmonisch und voller Gefühl, einer der stärksten Songs auf dem Album.

„Save your soul“ ist ein junger und frischer Soul-Song in den Strophen, im Refrain mischen sich dann noch rockige E-Gitarren in das atmosphärische Zusammenspiel der Instrumente. Der moderne Ausdruck gepaart mit der einzigartigen Stimme Dions ergeben einen sehr starken Titel mit eingängiger Melodie - sicherlich ein Highlight des Albums.

„Didn’t know love“ führt den Superstar wieder mehr zu den Wurzeln heran. Es ist eine zarte, anfangs fast schon zerbrechlich wirkende Ballade geworden, der lange Zeit nur mit Klavier, einigen leisen Streichern und der leidenden, gefühlsbetonten Stimme – diese kommt bei diesem Lied besonders gut zur Geltung - auskommt, bis der Song an Kraft und Energie zunimmt und der recht typisch für die Sängerin wirkt.

„Thank you“ ist ein hübsches Lied, das mit seinen stimmungsvollen Chören sowie dem gelungenen Text überzeugen kann. Doch im Gegensatz zum Rest des Albums bleibt dieser Track etwas im Schatten und kann sich auf dem starken Album nicht so recht behaupten. Trotzdem hörenswert und ein passender Titel für Celine Dion.

Mit „Overjoyed“ wird ein Duett mit einem weiteren Mega-Star präsentiert: Stevie Wonder, der diesen Song schon 1985 interpretierte. Dessen sehr sanfte und weiche Stimme passt wunderbar zum hellen Klang der Sängerin, die beatbetonte Ballade wirkt dadurch sehr leicht und harmonisch. Sowohl einzeln als auch zusammen entfalten beide Stimmen ihren vollen Reiz und ergänzen sich sehr gut. Schön, dass keiner der beiden versucht, den anderen zu übertrumpfen, sodass ein sehr starker Track entstanden ist.

„Thankful“ hat diesen dramatischen Touch, der viele der früheren Songs von Celine Dion ausmacht. Dieser Eindruck wird neben dem prägnanten Klavier besonders durch die betonte und sehr ausdrucksstarke Stimme erzeugt, beides zusammen dominiert des Song und lässt ihn zu einem weiteren Höhepunkt des Albums heranreifen, der gegen Ende noch einmal eine andere Richtung einschlägt und zu einem Gospel-Stück wird.

„At seventeen“ kommt flockig-leicht daher, eine ruhige Akustik-Gitarre, ein sanftes Schlaginstrument und der zarte Klang, den Dion hier gewählt hat, stechen hier hervor und lassen das Stück zu einem wahren Wohlfühl-Moment werden. Diese ruhige Ausstrahlung wird über die gesamte Laufzeit beibehalten. Ursprünglich wurde „At seventeen“ von Janis Ian im Jahr 1975 gesungen, Dion hat aber eine ganz eigene Weise, ihn zu singen. Ein Song für den dunklen Herbst, den man wunderbar bei einer großen Tasse Tee in Dauerschleife hören kann.

„Always be your girl“ schlägt wieder den Weg der klassischen Dion-Balladen ein, wirkt trotz seiner sparsamen Instrumentalisierung sehr kraftvoll und hat ebenfalls einen theatralischen Ausdruck, der gegen Ende durch den Einsatz von einem Streichorchester noch unterstrichen wird. Eine gesungene Liebeserklärung, die keinen Fan der Sängerin kalt lassen dürfte und ihre Stimme wieder klar in den Vordergrund stellt.

„Unfinished Songs“ mit dem klaren, markanten Beat und den kleinen technischen Spielereien in der Musik stellt eine gelungene Grundlage für den sehr melodiösen Song mit dem bildhaften Text. Und hier lässt Celine Dion am Ende wieder ihre Stimme tanzen, stößt die Töne mit viel Druck heraus und schafft so einen dieser Höhepunkte, für den sie bekannt ist. Gegen Ende wird sie dabei von einem sehr abgestimmten Chor begleitet. Dieser von Diane Warren geschriebene Song war auch auf dem Soundtrack zu „Song für Marion“ zu hören, schön, dass er auch auf diesem Album zu hören ist.

Zwei Bonus-Songs sind auf der Special Edition des Albums vorhanden. „How do you keep the music playing“ ist zurückhaltend balladesk, fährt aber immer weiter auf, auch hier kann Celine Dion ihr gesamtes Stimmvolumen nutzen und über den sanften Beat und das eingängige Arrangement legen. Auch hier gibt es diesen Gänsehaut-Moment, wenn sie vollends auffährt und dem Hörer ihren klaren, hellen Klang entgegenschmettert. Sie verleiht dem schon häufiger gesungenen Song ihre ganz eigene Note.

Der zweite Bonussong ist „Lullaby (Goodnight my angel)“, der völlig ohne Schlagwerk auskommt, sondern nur von Klavier und Orchester begleitet wird. Ein sehr sanftes und feinfühliges Cover des Billy Joel-Songs, der mit seiner ruhigen Ausstrahlung das Album gut ausklingen lässt und vorher noch eine gefühlsbetonte Melodie mit wunderschönem Text präsentiert.

Eine schwarz-weiß Fotografie von Celine Dion ziert das Cover. Die blickt leicht lächelnd in die Kamera, das eine Auge von ihren Haaren verdeckt, ein schlichter Schriftzug auf der Höhe ihres Halses ergänzt das Titelbild. Der Special Edition wurde zusätzlich noch ein Pappschuber um das Jewel Case spendiert, außerdem liegen vier weitere Fotos als kleine Karten bei. Das Booklet enthält neben allen Songtexten (außer zu den beiden Bonussongs) noch einige Fotos der Sängerin.

Celine Dion zeigt hier, dass sie immer noch eine der begnadetsten und kraftvollsten Sängerin ist. Der zeitgemäße Sound transportiert die Sängerin in die neue Zeit und vereint klassische Balladen mit modernen Pop- und R’n’B-Nummern, allesamt sehr passend ausgewählt und auf eindringliche Weise interpretiert. Die Stimme von Celine Dion prägt dieses Album deutlich und ist unumstößlicher Mittelpunkt, ist mal kräftig, mal zärtlich und wird durch die sehr gut inszenierten Arrangements ins rechte Licht gerückt. Dabei sind nur Songs auf hohem Niveau zu hören, die mit überzeugenden Melodien punkten können. Ein sehr rundes Album, dass doch noch einige neue Seiten der langjährig erfolgreichen Künstlerin herauskitzeln kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nicht alle Lieder find ich gut, 18. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
Da ich aber Celine Dion gerne höre, hab ich mir das Album zugelegt.
Es gefallen mir nicht alle Lieder aber das muss jeder selbst heraus finden.
Was ich auch noch gut finde, das die Lieder in meinem Autoradio ( mit vollem Text) angezeigt werden.
Das kenne ich nur von MP3 Liedern. Ich habe auch CD`s die werden nicht angezeigt sondern nur Titel1, Titel2 usw.

Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Endlich...., 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
...lange genug hat es gedauert. Andere Seiten von Celine Dion, wunderbare Songs! Für mich grandios, aber das ist sie nunmal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Celine, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
Super alles hat schnell geklappt.
Diese super Frau kann ich Tag und Nacht durchgehend hören und das als Frau!! Empfehlenswert***
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Loved Me Back to Life, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
Habe die CD für eine Freundin gekauft die Céline Dion Fan ist. Die CD ist super angekommen und die Lieder sind echt schön die auf der CD drauf sind. Ein sehr schönes Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das 27. Studioalbum von Celine Dion liefert zwar starke Pop-Songs, wirkt aber dennoch als austauschbarer Schnellschuss!, 14. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
Mit dem Siegertitel >Ne Partez Pas Sans Moi< beim >Eurovision Song Contest< im Jahre 1988 legte >Celine Dion< den Grundstein ihrer internationalen Karriere, in der sie bis heute auf über 230 Millionen Tonträger, fünf >Grammys<, sieben >American Music Awards< und auf zwei >Oscars< für den besten Filmsong zurückblicken darf. Insbesondere mit der Gesangstechnik >Balting< macht die Kanadierin Furore und katapultierte sich mit dieser bereits Mitte der 90er-Jahre zum Weltstar. Ob sie ihre Songs in ihrer Muttersprache Französisch oder in Englisch interpretiert, so sie ist ihrer weltweiten Fangemeinde bereits seit über drei Dekaden gegenwärtig. Mit ihren spektakulären und stets ausverkauften Shows in Las Vegas, mit ihrem gesellschaftlichen Engagement oder mit ihrer eigenen Parfum-Serie darf sich die 45-jährige Sängerin definitiv zu einer der größten Künstlerinnen unserer Zeit betiteln.

Nach ihrem letzten internationalen Album >Taking Chances<, das sich weltweit über 5 Millionen Mal verkaufte, mussten Ihre Fans sechs Jahre auf ein neues englischsprachige Album warten. Aber nun steht >Loved Me Back To Life< mit 15 neuen Celine Dion Songs in den Verkaufsregalen und wird zweifelsfrei die beispiellose Karriere der sympathischen Sängerin untermauern. >Loved Me Back To Life< ist als Standard und als Deluxe Edition erschienen, wobei Letzteres zwei Bonus-Tracks und zusätzlich vier Foto-Karten von Celine enthält. Das Album wartet mit einer Musikzeit von über 60 Minuten auf und das dazugehörige Booklet liefert alle Songtexte und –Informationen.

Die 15 neuen Songs verfügen somit größtenteils über den klassischen Celine-Dion-Sound, präsentieren sich aber dennoch Up-To-Date, so dass sie ins Jahr 2013 passen. Neben der australischen Songwriterin und Sängerin >Sia Furler<, die das mainstreamlastige >Loved Me Back To Live< geschrieben hat, wirkten eine ganze Reihe anderer hochkarätiger Produzenten an der Entstehung des Longplayers mit, darunter z.B. >Stevie Wonder<, >Babyface<, >Diane Warren<, >Walter Afanasieff< oder >Ne-Yo<. Wobei Ne-Yo und Stevie Wonder hier nicht nur als Produzenten tätig waren, sondern auch als Celine Dions Duettpartner bei >Incredible< und >Overjoyed<. Und somit sind die Titel des Albums tendenziell eher balladesk und entpuppen sich als Juwelen für Celine Dions umfangreiche Stimme. Bei einigen Liedern hat man sogar die große Bühne der Las Vegas Show vor Augen, auf der sich die Künstlerin einzigartig verkörpert. Stücke wie u.a. >Somebody Loves Somebody< oder >Save Your Soul< präsentieren sich radio- und charttauglich. Die Gospel-Ballade >Thankful< kommt ohne großen Schnickschnack aus und >Unfinished Songs< ist ein Pop-Song, der mit einer treibenden und eingängigen Melodie aufwartet. >Water And A Flame< (wie das Album ursprünglich heißen sollte) ist Celines überzeugende Coverversion, die im Original von >Daniel Merriweather< geschrieben und die er zusammen mit >Adele< gesungen hat. Auch >Breakaway< dürfte bekannt vorkommen, denn die >The Voice of Germany< -Gewinnerin >Ivy Quainoo< verkörperte diesen Song bereits auf ihren ersten Longplayer. Celine Dion hat aber noch mehr Coverversionen auf ihren neusten Silberling gepackt: das von >Janis Ian< stammende >At Seventeen<, das pianolastige >Lullaby (Goodnight My Angel)< kennt man von >Billy Joel< und >How Do You Keep The Music Playing< wurde bereits von Größen wie u.a. >Frank Sinatra< oder >Barbra Streisand< inszeniert.

Celine Dion präsentiert mit >Loved Me Back To Life< zweifelsohne ein einzigartiges Pop-Album, das nicht nur wieder das umfangreiche Stimmvolumen der Kanadierin offenbart, sondern auch perfekt mit spürbaren roten Faden in Szene gesetzt wurde. Doch obwohl namenhafte Unterstützung an der Inszenierung der 15 neuen Songs teil hatte, fehlen der Platte meines Erachtens jedoch große Songs, die sich ans Potential zum Klassiker anlehnen oder die obersten Ränge der Weltcharts anführen könnten. Insgesamt liefert das Werk zwar starke Pop-Songs, wirkt aber dennoch als austauschbarer Schnellschuss. Leider plätschern einige Titel des 27. Studioalbums der Sängerin so daher und bleiben letztendlich nicht in den Ohrgängen hängen. Dennoch bewerte ich das Album mit vier Sternen und somit mit Prädikat wertvoll, weil es unüberhörbar das Können sowie die grandiose Karriere von Celine Dion unterstreicht und vermutlicherweise fortsetzen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie ist wieder da..., 4. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
.. ich kann einige der negativen Bewertungen nicht nachvollziehen....
Was ist auf dieser CD nicht Stimmig..was genau ist Fahrstuhlmusik...??
Ich denke Celine Dion muss sich nichts mehr beweisen,und wie sie selbst sagt,sind ihr die Charts und Verkaufzahlen egal,sie macht Musik weil Sie sie liebt,und ihren Fans was geben möchte,sicher könnte Sie bei Ihrem Vermögen uns allen eine CD schenken ;) aber warum...??
Ich finde das neue Album sehr gelungen.und bin mir sicher,das es ein grosser Erfolg wird...!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen tolles Album nach längerer Pause, 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
Hier trifft wirklich jeder Song des Albums ins Schwarze. So modern klang Celine Dion selten. Als Fan sollte man auch dieses Album haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschende CD, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
Die CD ist eigentlich langweilig. Habe die CD gekauft obwohl ich nur den ersten Titel kannte, war ein Fehler, werde in Zukunft die ganze CD anhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Beliebige Songauswahl., 3. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Loved Me Back to Life (Audio CD)
Das letzte englischsprachige Album von Celine Dion ist schon 2007 erschienen,
deshalb wurde es allerhöchste Zeit für Nachschub.

Leider gefällt mir "Loved Me Back To Life" längst nicht so gut wie "Taking Chances".
Celine Dion singt wie immer die Lieder, die man ihr vorgesetzt hat, nur ist diesmal
leider nichts all zu Besonderes dabei. Da kann es schon mal passieren, dass ein Song
ein Album-Highlight ist, den ich schon im Frühjahr 2012 durch Ivy Quainoos
Interpretation liebgewonnen habe ("Break Away").

Selbstverständlich bewegen sich alle Tracks auf einem relativ soliden Niveau,
gesanglich gibt's sowieso nichts zu bemängeln, da spielt Celine Dion in einer
eigenen Liga. Aber Perlen, die das Zeug zum Evergreen haben, fehlen dem Album
ganz eindeutig. Man kann sich die Platte problemlos von vorne bis hinten durchhören,
aber Begeisterung stellt sich nie ein.

So ist "Loved Me Back To Life" ein nettes Album, aber keines, das nachhaltig
im Gedächtnis bleiben wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Loved Me Back to Life
Loved Me Back to Life von Celine Dion
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen