Kundenrezensionen

8
4,3 von 5 Sternen
Rite of Passage: Kind des Waldes
Preis:6,59 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2014
Ich war auch etwas (aber angenehm) überrascht, habe mir unter dem Titel etwas Anderes vorgestellt.
Ein sehr schönes Spiel, mit vielen Facetten. Herrliche Landschaften, klare, schöne Wimmelbilder (die haben mir
sehr gut gefallen, sehr abwechslungsreich, nicht so ein Einheitsbrei. Auch die Minispiele sind gut,
Es ist alles vorhanden, Karte, Menübuch, Tippgeber etc., man kann sich sogar die Schwierigkeit personenbezogen einstellen.
Von mir eine klare Kaufempfehlung...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Als großer Fan von Wimmelbildspielen, insbesondere die Big City Adventures haben es mir angetan, suchte ich nach neuen, abwechslungsreichen Herausforderungen. Standard-Wimmelbildspiele wie die Big City Adventures oder Amazing Adventures haben ja das Problem, doch irgendwann langweilig zu werden, weil sich die Bilder und dementsprechend die Suchen wiederholen. Einerseits erhöht das den Entspannungsfaktor, den ich bei diesen Spielen schätze, andererseits senkt es den Schwierigkeitsgrad so rapide, dass der Spielspaß leidet. Also auf zu neuen, bitte abwechslungsreicheren Wimmelbildspielen!

Bei BigFishGames fand ich die dreiteilige Reihe Rite of Passage, die mittlerweile im Spiel Nevertales: Die innere Schönheit verändert fortgeführt wird. Beschreibung des Spiels, zu sehende Grafik und die mysteriöse Geschichte gefielen mir so gut, dass ich als erstes Spiel der Reihe dieses hier ausprobierte.
Etwas Kritik musste ich gleich zu Anfang üben: Die Sprache ist Deutsch, lässt sich auch nicht ändern, die Übersetzung ist aber nicht immer ideal. Natürlich macht die deutsche Übersetzung das Spiel aber einfacher, weil ich keine seltenen Vokabeln nachsehen oder aus den Tiefen meines Hirns ausgraben muss, sodass die Entscheidung, ob Deutsch oder Englisch letzten Endes Geschmackssache ist.

Womit mich dieses Spiel überzeugen konnte:
+ Der Hamster <3 (mehr sage ich dazu jetzt mal nicht - nur: Man sollte ihm einen schönen Namen geben, denn er wird zum Langzeitbegleiter!)
+ Fünf Stunden Spielspaß und Knobelei, wohlgemerkt zu zweit
+ Sehr schöne Grafik
+ Eine spannende, gut durchdachte Geschichte, die ich trotz sonst guter Vorahnungen erst am Ende verstand, die mich also überraschen konnte.
+ Am Ende ist man doch etwas traurig, dass das Abenteuer zu Ende ist, weil man gerne weitersuchen würde.
+ Wir kamen gut mit wenigen Hinweisen zurecht, Cheats wie wir sie bei einigen Adventures zwingend brauchten, sind nicht nötig. Allerdings, siehe unter der Kritik, mussten wir einige Rätsel überspringen.
+ Es gibt vier Schwierigkeitsstufen, die ich als Kinderstufe mit vielen Hinweisen und Tipps bis hin zum Profigrad ohne Tipps beschreiben würde. Die vierte Stufe ist individuell gestaltbar.

Was mich störte:
- Der Zeitdruck ist groß, schließlich muss erst die Stadt dringend geschützt, dann der Ehemann gerettet werden. Darunter leidet der Entspannungsfaktor, den ich bei Computerspielen suche.
- Gerade im Endspiel entsteht großer Stress, der das Spiel eher zu einem Actionadventure als zu einem Wimmelbildabenteuer macht.
- Einige Rätsel, vor allem auch das Finale, sind so schwer, dass wir zu zweit länger knobeln mussten, als wir es angenehm und zu einem schnellen Spiel passend fanden. Zwei Rätsel mussten wir komplett überspringen.
- Eine Kritik an der Collectors Edition: Hat man nicht alle Eicheln gefunden, dann muss man das ganze Adventure nochmals spielen. In Bilder zurückzuspringen ist erst bei späteren Spielen der Reihe möglich.

Und womit ich mich bei dieser Reihe als Wimmelbildadventure nicht anfreunden konnte:
* Es gibt sehr viele Wimmelbilder, bei denen Schatten, Figuren, Fragmente oder Hinweise gesucht werden müssen. Da ich die klassischen Wimmelbilder mit Benennungen der zu suchenden Elemente sehr schätze, fand ich das schade. Aber man gewöhnt sich dran und ich wollte ja Abwechslung ...

Achtung: Amazon verkauft die normale Edition, die noch interessantere Collectors Edition mit längerem Spielspaß gibt es offensichtlich nur bei BigFishGames. Ich empfehle sie trotz des höheren Preises, weil der Spielspaß einfach länger dauert. Von mir gibt's vier Sterne für dieses Spiel.

Trotz meiner Kritik vergebe ich vier Sterne, weil das Spiel mit seiner liebevollen Gestaltung, der wunderschönen Grafik und dem doch sehr großen Spielspaß die Kritik ganz gut wettmachen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Januar 2014
Wie der Ersteindruck mit Blick auf die Spiele-Box vermuten lässt, könnte es sich bei "Rite of Passage" um einen
Wimmel-Titel handeln, der reale Darsteller vor netter Kulisse bietet. Die ersten Spielminuten zeigen jedoch schnell,
hierbei handel es sich um einen optisch eher durchschnittlichen Titel. Reale Darsteller gibt es nicht, dafür aber
die allseits bekannten oft gesehenen Wimmel-Animationen.

Je mehr man sich aber auf die Story einlässt und sich durch die wirklich abwechlungsreichen Rätsel knobelt wird deutlich:
"Kind des Waldes" versteht es über eine lange Spielzeit hinweg, bis zum Ende hin, richtig gut zu unterhalten.

Der Storyablauf, der enfernt ein wenig an die "Drawn-Serie" erinnert zeigt, das hier wirklich viel Wert auf eine gute
Geschichte und deren Darstellung gelegt wurde. Dies führt dazu, dass sich das Spiel ohne Probleme gegen die populären
Big-Fish Titel (Mystery....) durchsetzen kann...

Somit absolut verdiente 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung für alle Wimmel-Freunde...
Selten einen ähnlich perfekten Überraschungstitel gespielt...

Nur leider keine Collectors Edition...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Traumhaft schön gezeichnetes Wimmelbild-Abenteuer

Obwohl es sich bei diesem Wimmelbild-Adventure dem Titel nach um eine Fortsetzung handelt, hat die Story von "Kind des Waldes" erstaunlicherweise nichts mit dem Vorgänger "Die perfekte Show" zu tun. War der erste Teil von "Rite of Passage" schon ein spannendes, grafisch ansprechendes Spielerlebnis, so haben die Entwickler in diesem zweiten Teil definitiv noch einen draufgesetzt! Die klaren, traumhaft schön gezeichneten und stimmig kolorierten Szenenbilder, die abwechslungsreichen Rätsel und Wimmelbilder, die dichte Atmosphäre und die spannende Story vereinen sich zu einem tollen Wimmelbild-Adventure, das wirklich Spaß macht und den Spieler sehr rasch in seinen Bann schlägt.

Vier verschiedene Schwierigkeitsgrade

Zu Beginn stehen nicht nur drei, sondern vier Schwierigkeitsgrade zur Auswahl. Während die ersten drei sich wie üblich darin voneinander unterscheiden, welche Bereiche im Spiel gekennzeichnet sind, ob die Karte hilfreiche Tipps enthält und wie schnell man die Minispiele überspringen kann, kann der Spieler beim vierten Schwierigkeitsgrad die Einstellungen frei nach seinen Wünschen vornehmen und selbst an den Parametern schrauben (etwa Zeit bis zum Überspringen). Eine gute Idee, die auch versierten Spielern die Möglichkeit bietet, die spielerische Herausforderung nach ihren Vorstellungen einzustellen.

Nützliche Hilfsmittel und ein niedlicher Hamster

Auf dem Weg durch Willow Ridge stehen dem Spieler, der in die Rolle einer mutigen jungen Frau schlüpft, einige Helfer zur Seite: Zum einen gibt es eine Karte und einen Tippgeber, der passend zur Story die Form eines Leuchtturms hat und mit seinem Licht den richtigen Weg weist. Zum anderen hat die Spielfigur ein magisches Amulett, mit dessen Hilfe die bösartigen Bäume zurückgedrängt werden können, und sie erhält kurz nach Spielbeginn einen putzigen kleinen Hamster als Begleiter dazu, der aufgrund seiner winzigen Größe Orte erreichen kann, die der Protagonistin verschlossen sind.

Viel Abwechslung beim Wimmeln und Rätseln

Die Wimmelbildszenen sind erfreulich abwechslungsreich gestaltet: Mal müssen Fragmente verschiedener Objekte gefunden werden, mal gilt es, Gegenstände anhand einer Wortliste ausfindig zu machen, ein anderes Mal sucht der Spieler anhand von Silhouetten nach Objekten. Noch gelungener zeigen sich die Minispiele und Rätsel, die immer wieder anders und überraschend sind und keine Langeweile aufkommen lassen. Nicht zuletzt kann sich in diesem Game auch die Spieldauer sehen lassen: Etwa viereinhalb Stunden lang kämpft sich die Heldin des Spiels durch das Städtchen Willow Ridge und weitere verzauberte Orte wie einen Sumpf und einen unheimlichen alten Wald.

Fazit:"Rite of Passage - Kind des Waldes" ist ein rundum gelungenes Wimmelbild-Adventure: unterhaltsam, herausfordernd und optisch äußerst gelungen. Eine schöne Abwechslung vom Einheitsbrei der zahllosen Wimmelbild-Spiele auf dem Markt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. April 2014
Schön durchdachtest Spiel mit wunderschön gestalteten Hintergründen. Spannende Geschichte, schöne Hintergrundmusik und abwechslungsreiche Minispiele. Gut gestaltete Wimmelbilder. Gut spielbar für die Altersstufe!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Februar 2014
dieses spiel gefällt mir sehr gut. man hat langen spielspaß und die rätsel zwischendurch sind auch sehr gut. musikutermalung und grafik toll
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Oktober 2014
es ist gut zu spielen die farben sind gut der inhalt ist nachvollzieh bar
ich hoffe das der nächste teil auch so gut zu spielen ist
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. März 2014
Vielleicht lag es daran dass das Spiel ab 12 war, aber ich habe mich schrecklich gelangweilt. Das Spiel erledigt man an einem Tag und dafür sind 10 Euro eindeutig zuviel. Etwas mehr Kniffelarbeit und deutlich mehr Wimmelbilder hatte ich schon erwartet. Da hat man mit den Probespielen im Internet mit Null-Kosten deutlich länger Spaß! Leider sehr enttäuschend - daher mein erstes und letztes gekauftes Wimmelbildspiel. Das einzige was ich positiv erwähnen kann ist die Hintergrundmusik. Die vor allem im ersten Teil der Story echt schön ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Reveries: Die Liebe zweier Schwestern
Reveries: Die Liebe zweier Schwestern von Play+Smile (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 6,59

Dark Parables: Die letzte Cinderella
Dark Parables: Die letzte Cinderella von Astragon Software GmbH (Windows 7 / 8 / Vista / XP)
EUR 9,98