Fashion Pre-Sale Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen84
4,5 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Standard inkl. Dualshock 3|Ändern
Preis:4,99 € - 49,00 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

0.0 Allerletzte ;) Rezensionsrevidierung 01.07.2015

Bei den Online-Einzelrennen, gibt es jetzt bei erreichen der Goldtrophäe Kraftfahrzeuge zu gewinnen. Bei den normalen Offline-Rennen, steht einem jetzt ein B-Special-Modus zur Verfügung.

1.0 Letzte Rezensionsrevidierung 01.05.2015

Mit der am 21.04 begonnenen Oneline-Veranstaltung "Gran Turismo Acadamy", welche bis zum 16.06.2015 über mehrere Qualifikationsrunden stattfindet, darf man bei Bestplatzierung, an einem realem 24-Stunden-Rennen 2016 in Dubai teilnehmen. Dies dürfte zumindest in diesem Jahr der finale Schlußpunkt sein, plus noch einiger offener Conceptstudien. Man darf wohl hoffen, das die GT6 Academy auch 2016 wieder ihren Weg ins Game findet. Hoffen!!!

Immer neu erscheinende Online-Veranstaltungen, wie Zeit, Drift und normale Rennen, halten die Motivation aufrecht. Wie schon erwähnt, mit Online Anschluß top, ohne .....

1.1 Vorerst letzte Rezensionsrevidierung 27.06.2104

Noch nie hat mich eine Rezension soviel wertvolle Lebenszeit gekostet. Dieses Game polarisiert, deshalb habe ich auch immer meine Neuerfahrung niedergeschrieben und z.T. revidiert. Zahlreiche Updates mit Spieleerweiterungen/-verbesserungen, lassen mich jetzt zu meinem entgültigen Ergebnis kommen, welches ist:

Mit konstantem, gut funktionierendem Internetanschluß, wodurch viele notwendige Reparatur-Updates, wie auch viele schöne, sinnvolle Spieleerweiterungen zur Verfügung stehen, wäre dem Game von mir eine 5 Sterne-Wertung sicher. Auch, der durch neueste Updates, sehr schnelle Zugang zum Mehrplayer-Oneline-Modus (geteilt in den offenen Lobby-Modus und dem schnellen Spiel), wie auch die Freischaltung neuer Conceptstudien und die z.T herausfordernden Einzel-Onelinerennen machen viel Spielfreude.

Specials wie die Ayrton Senna Tribute, Monderkundung, Goodwoodfestival und die neue Sierra-Zeit-Rally Veranstaltung, wie auch der hinzugefügte Datenlogger, altbekannte Fotoreise und die GPS-Visualisierung runden das ganze Spielerlebnis ab. Das Sahnehäubchen bildet die vielfältige Individualisierung (insbesondere die effektvollen Chromlackierungen), und eine wesentlich verbesserte Fahrphysik, der im Besitz befindlichen Autos.

Da ich allerdings nur das Game (als physischer Datenträger) zu rezensieren habe und nicht alle folgenden Patches und Erweiterungen, bleibt es bei 3-4 Punkten in der Gesamtwertung (habe mich für 4 entschieden, weil der größte Teil der User wohl über einen Netzanschluß verfügt). Es gibt heutzutage jedoch noch genug Leute, denen kein, oder nur begrenzt brauchbarer Internetanschluss zur Verfügung steht, oder die sich diesem verweigern. Diese bekommen ein halbfertiges Game, und sollten von 3 Sternen ausgehen.

Spielspaß mit Internet defenitiv 5 Sterne, die ich hier auch vergeben habe.

Es wurde viel zum positiven, durch zahlreiche Updates, erreicht. Leider wurde aber nicht das ganze "Grundgerüst" verändert. Ein im Gegensatz zu den Vorgängerteilen viel zu geringer Schwierikeitsgrad, fehlender Gebrauchtwagenmarkt und B-Special-Modus, wie auch die Vermarktung von Ingamecredits gegen Realgeld rechne ich dem Game negativ an, und läßt mich in der Gesamtwertung leider keine 5 Sterne, alleine für das Game, vergeben.

Trotzdem lasse ich meine Erfahrung von Anfang bis zum Ende so stehen, wie sie in dem folgendem "Spiele-Tagebuch" sehr ausführlich von mir dargelegt wurde. Vieles ist nicht mehr aktuell, in der Grundsubstanz bleibt die Rezension (zu dem dazugehörigen Zeitpunkt) aber bestehen, da ich mich als Erstkäufer betrogen fühlte (sehr subjektiv), da man anscheinend mit Gewalt das Game noch vor Weihnachten 2013, und damit im Grunde genommen eine Beta-Version (Vorverkaufs-Testversion), auf den Markt brachte.

Ein Goodie, welches ich sehr schön fand: An meinem Geburtstag wurde mir von Polyphony, ein Auto Union V16 Type C Streamline von 1937, in die virtuelle Garage gestellt. Auf der einen Seite, eine freundliche Geste zur Kunden-/Spielerbindung (auch, wenn wohl nur durch ein Programm ausgeführt), und auf der anderen Seite das absolute Gegenteil mit der gamerunfreundlichen Vermarktung der Ingame-Credits.

Im Laufe des folgendem "Spiele-Tagebuches" werde ich noch erklären, wie man sehr schnell und legal, zu sehr viel Ingame-Credits kommt, so das man auf den Kauf derselbigen verzichten kann (wer zu den Ungeduldigen gehört, und nicht komplett meine Rezension lesen möchte, kann auch gleich nach unten scrollen und unter "1.11 TIPP" nachlesen). Es sei denn man hat zuviel Geld, oder auch zu wenig Zeit. In einer Stunde 6.000.000 Credits, was ca. 43 Euro sind. 7.000.000 Ingamecredits kosten 50 Euro. Man kann also sparen, wenn man nicht zu den absoluten Gran Turismo Anfängern gehört.

Aber wie bei vielen Sachen: Übung macht den Meister

Man kann sich letztendlich mit diesem Rezensionsfazit zufrieden geben. Wer jedoch tiefere Erkenntnisse über das Game, sowie dessen Entwicklung seit dem Verkaufsstart wissen möchte, empfehle ich weiter zu lesen!

1.2 erste Rezensionsrevidierung 23.05.2014

Aufgrund des Preisnachlasses von 50%, und den folgenden Patches und Spieleerweiterungen sehe ich mich, aufgrund der Fairness dem Spieleentwickler Polyphony Digital und derem Chef Kazumori Yamauchi gegenüber, meine ursprüngliche 2-Sternewertung auf 3 Sterne zu erhöhen. Ich habe das Game komplett mit allen Trophäen abgeschlossen, und das innerhalb von 4 Wochen.

Desweiteren habe ich jetzt 500 Wagen in der Garage die somit, wie mir mitgeteilt wurde, jetzt voll ist. Muß jetzt Wagen auf einen "Parkplatz" verschieben und damit für mich nicht mehr sichtbar dargestellt werden. Habe Autos im Gesamtwert von 413.671.226 Millionen Credits, wobei alle Wagen mit einem Wert von über 700.500 Tausend Credits dabei sind. Das ganze in nur 222,6 Std. Spielzeit gewonnen (mit jedem Tag 1 bis 2 Stunden Red Bull X-Challenge).

Der Realgeldwert der virtuellen Autos müßte, nachdem 7.000.000 Credits für 50 Euro von Polyphony Digital angeboten werden, also runde 3.000 Euro betragen.

Wichtig:

- Nachdem Update 1.09 ist das Game nicht mehr auf einer PS3 12GB spielbar. Schon merkwürdig, das man beides zum Bundle angeboten hatte. Jetzt anscheinend nicht mehr verfügbar.

- Ohne Internetanschluß stehen einem nur 50-60% des Spiels zur Verfügung und vorhandene Fehler werden nicht korrigiert. Und davon gibt es in der reinen Diskversion viele.

+++ MEIN GRAN TURISMO6 - TAGEBUCH (man möge bitte immer das Datum berücksichtigen, an dem ich meine Erfahrung niedergeschrieben habe):

Das komplette Drama, vom Anfang bis zum bitteren Ende?

*1 Spieltag 09.12.13 (positiv gestimmt)

Wer seit der ersten Stunde GT (ersten Teil PS1) spielt, wird sich über die dezenten Veränderungen gegenüber GT5 kaum wundern. Ich bin froh das sich PD treu geblieben ist. Was ist den schon von den großen Spieleserien der Anfangsjahre der PS geblieben. Resident Evil, Silent Hill, Medal of Honor usw. (man verzeihe mir den Genrewechsel) wollten sich durch großartige Neuerungen (Innovationen?) dem Mainstream anpassen, und sind damit voll auf die F..... geflogen

*7.Spieltag Nachtrag: 16.12.13 (Absolute Ernüchterung)

*Spielestatus:

87% Spielfortschritt, 520 Sterne, 100% Gold-Lizenzen, 47 Fahrzeuge, verdiente Summe aller Credits 6.366.180, 209 Rennen (182 Siege), Kilometerstand 5.763.2, Gesamtfahrzeit 37,3 Stunden.(kann mir also erst jetzt ein vollständiges Bild vom Spiel machen). Die meisten Rennen sind mit dem Mercedes VGT zu gewinnen. Das Klassikerrennen mit den Autos von vor 1979, mit dem Ford GT 69.

1.3 erste Wertung

Als langjähriger Fan der Serie, mehr als ein absoluter Rückschritt.

*positiv:

- kürzere Ladezeiten

- Bessere Partikeleffkte (Tag-Nachtwechsel) während des Rennens

- Autos lassen sich jetzt vielfältiger individualisieren

- Fahrphysik wurde verbessert

*neutral:

- Neue Strecken

- ein paar neue Autos (aber immer noch kein Original Porsche)

- bessere Menüführung (Kacheloptik wie bei Windows 8)

- unkomplizierter Onelinemodus

*negativ:

- fehlender Gebrauchtwagenmarkt,

- LP-Unterschiede werden nicht belohnt

- Um alle sechs "20.000.000Cr. Wagen" zu bekommen, müßte man in Realgeld 900 Euro hinblättern (dreister geht es nicht)

- Da das beste Rennen im Zeit-Belohnungsverhältnis so um die 50.000 Credits bringt kann man sich ausrechnen wie lange man spielen muß um in den Genuß dieser Wagen zu kommen

- Da die Lizenzen lächerlich einfach sind, und die meisten Rennen trotz der LP-Begrenzung mit 100mg Valium gewonnen werden können (ein paar wenige schwere Rennen gibt es auch), hält sich ein Wiederspielwert in Grenzen. Warum die Rennen so unausgewogen sind, ist mir schleierhaft

- Ein fehlender B-Specialmodus, wie er in GT4 vorhanden und sinnvoll war

- keine Langstreckenrennen 2Std-24Stdundenrennen (Längstes Rennen 45 Minuten).

- Rennserien werden nicht mehr mit einem Auto belohnt, sondern mit, ach wie toll, Sternchen.

- KI-Probleme nicht behoben

- Schadensmodell nicht weiterentwickelt

- Tearing

- Zwingende Internetverbindung, da sonst Conceptstudien und wahrscheinlich noch folgende Features nicht freigeschaltet werden können.

- Wiederholungen starten nach dem Rennen automatisch, was bei Neuversuchen eines Rennens zu Frust führt

- Führerscheinprüfungen und Missionen nur noch 5 statt 10 pro Klasse

- Motorensound immmer noch sehr bescheiden

- Masse statt Klasse (manche Japanmodelle der gleichen Serie bis zu 40-fach "z.b Mazda MX5" vorhanden)

- kein Streckeneditor

- keine Teststrecken (Viertelmeile, Höchstgeschwindigkeit). Es gibt zwar einen Hochgeschwindigkeitskurs der 30 Kilometer lang ist, allerdings nur im Arcademodus

- Fehlender Datenlogger (jedenfalls bis jetzt noch nicht gefunden) usw.

- viele Abstürze der PS3, besonders nach dem letzten Update. Alle anderen Spiele laufen einwandfrei.

1.4 Vermutungen

All dieses läßt mich zu dem Schluß kommen, das es ein vollständiges GT6 erst auf der PS4 geben wird, und die PS3-Gamer noch einmal richtig abgezockt werden sollen, im Sinne von (wer sich die PS4 nicht leisten kann oder will) soll dann wenigstens über Polyphony mit dem GT Store geschröpft werden. Gewinner ist sowieso Sony (Kazumori Yamauchi "Schöpfer dieses ehemals genialen Rennspiels bzw. Simulation" hängt bei Sony auf oberster Ebene geschäftlich mit drin). Dieses Spiel sollte boykottiert werden. Es gibt ja auch noch Grid und Forza.

An alle die Gt 5 noch nicht besitzen und sich mit dem Gedanken tragen GT6 anzuschaffen. Kauft GT5! Wesentlich mehr Umfang und Anspruch, und die Erweiterung GT5 Academy Edition lassen GT6 alt aussehen. Ein paar Polygone mehr (ich sehe keinen Unterschied zwischen den Prämiummodellen von GT5 und GT6), und hier und da ein schöner Tag- und Nachtwechsel machen noch kein würdigen Nachfolger aus. Wenn man es dann doch zur vollständigkeithalber einer Sammlung braucht, oder Grafikfetischist ist, wartet 3 Monate! Es wird mit Sicherheit in kürzester Zeit im Preis einbrechen.

Nicht falsch verstehen, das Spiel ist ok, aber nicht als Vollpreistitel und nicht unter dem Namen "Gran Turismo". Unter dem Namen "GT6 Prologue" zum Preis von 30Euro hätte ich vielleicht 3 Sterne gegeben.

Enttäuschung auf ganzer Linie. Soviele Update's kann es garnicht geben, um dieses Game noch zu korrigieren. Finger weg! Was hat Polyphony die letzten Jahre gemacht? Es wird wohl für immer ein Rätsel bleiben (Bis die Version für die PS4 erscheint "als vollständiges GT6", oder um es ein wenig unaufälliger zu machen GT7). Ich habe es satt als Käufer eines Vollpreisspieles als Beta-tester bestraft zu werden, um dann monatelang auf korrektive Maßnahmen zu warten.

*9. Spieltag Nachtrag: 18.12.13 Erstes Update 1.02 (das Licht am Horizont?????)

Erweiterung durch die Red Bull X Challenge und ein paar Autos und Loginbonus, höhere Prämien bei den Klasssenveranstaltunge. 4 neue Onelinerennen. Die Rennen können (wenn man 5 Tage wartet und den Loginbonus bis aus die Höchstgrenze von 200% bringt), zusammen mit Bronze, Silber und Goldmedaille ca. 2.000.000 Credits bringen. Leider nur Zeitrennen, die nur einmal gewinnbar sind.

*16. Spieltag Nachtrag: 26.12.13 (am Ende "das Spiel, ich auch"!)

Letztes noch offen gebliebenes Rennen gewonnen (IA-Meisterschaft, Cartmeisterschaft drittes Rennen). Habe jetzt alle Sterne und alle Meisterschaften abgeschlossen, und was passiert?

Nichts, keine Fanfare, kein Auto oder Extrageld. Habe mein Pad vor Wut an die Wand gefeuert "steht mir Schadensersatzanspruch wegen grober Verarsche von Polyphony zu?".

Zudem stehe ich kurz vor der Platintrophäe (für Nichtkenner: Pokale die übers Internet, oder im Game intergriert sind, einem zugeteilt werden, wenn man gewisse Anforderungen erfüllt hat z.B. Mit einem leistungsschwachen Wagen einen leistungsstarken Wagen im Rennen besiegen). Muß nur noch die Trophäe für die ca. 12.000 Kilometer machen (3.500 fehlen noch). Bei GT5 besitze ich erst 80% der Trophäen (und das nach 2 Jahren). Das spricht dafür, das im Zuge der Causalisierung der Spiele anscheinend jeder Honk bedient werden soll. Red Bull X-Challenge nur die ersten beiden Meisterschaften spielbar. Rest wird irgendwann nachgeliefert. Kann jetzt endlich GT5 weiterspielen.

*22. Spieltag Sebastian X Challenge wurde nachgeliefert (wird Polyphony vernünftig?)

Habe die Sebastian Vettel X Challenge abgeschlossen. Mit 3-mal Gold. Außer der üblichen Creditbelohnung (in diesem Fall bei 200% "1.160.000 Credits"). Einen Wagen als Preis? Fehlanzeige. Platintrophäe durch Dauerfahren der 30 Kilometer Langstrecke im Arcademodus erobert.

Wer einigemaßen schnell und erlaubter Tricks zu viel Credits kommen will, sollte eins der Vettel-Rennen bei 200% (5-Tage online sein) gewinnen. Wenn man einige Abkürzungen nimmt, sind zumindest die ersten beiden Rennen (mit ein bischen Übung) locker zu machen (habe selbst mit Pad gespielt). In 3-4 Minuten über 1 Million Credits. Aber nicht wiederholbar. Was heißen soll, die Rennen kann man zwar erneut fahren, bekommt aber keine Belohnung in Form von Credits oder Autos. Wäre ja auch zu einfach gewesen. Man soll ja Oneline die Traumwagen kaufen. Traurig, hatte mich schon auf eine konstruktive Verbesserung des Belohnungssystems gefreut.

1.11 TIPP

Das Rennen was meiner Meinung nach am meisten bringt, ist die 24-Minuten Herausforderung (Nürburgring) bei den Superrennen. Mit dem Online 200%-Bonus nach 5 Tagen bringt das Rennen (bei 2 Fahrten)in einer Stunde ca. 1.200.000 Credits. Wer sehr starke Nerven hat und sich zu den besseren Fahrern zählt, nimmt die Red Bull X-Challenge. Bei Gewinn aller Einzelrennen und der gesamten Meisterschaft (1 Meisterschaft ca. 20 Min.), winken hier schon nach ca.1 Std. 6.000.000 Credits (bei 3-maliger Teilnahme).

Polyphony hat mich vorerst als Fan der Serie verloren. Mal sehen was noch kommt!

Das einzige was mich bei diesem Spiel bei der Stange gehalten hat, waren die relativ einfach zu erreichenden Oneline-Trophäen.

* 23. Spieltag 01.03.2014

- Update: Datenlogger und Gps-Spielerei wurde hinzugefügt.

* 30. Spieltag 28.04.2014

- Update: GT-Academy wurde hinzugefügt (das Spiel nimmt so langsam Form an), wenn die Abzocke mit den Ingamecredits und der fehlende Gebrauchwagenmarkt nicht wäre. Ayrton Senna Rennserie ist auch ein nettes Goodie, wie auch die 2 neuen Conceptstudien von BMW und Mitsubishi.

Nicht das Format von Teil 5 (wo man jetzt den Internet-Support geschossen hat), aber für den jetzigen Preis, inclusive des Original Sony-Controllers (Link zu meiner Rezension des Original Sony Controllers, ist unten, bei den Kommentaren beigefügt), ist das Spiel jetzt da wo es sein sollte. Vom Preis und auch vom Umfang her (wenn man Internetanschluß hat).

Wichtig: Diejenigen die über keinen Internetanschluß verfügen, sollten von dem Spiel ja die Finger lassen. Bis jetzt allein gab es 5 Fehlerbehebungen per Update. Dann lieber auf eine vollständige fehlerfreie Platinumversion warten, als für ein unfertiges Spiel voller Fehler und Bugs auch nur 10 Euro auszugeben.

Weshalb auf dem Game-Cover nicht "Zur Vollständigkeit des Spieles ist zwingend eine Internetverbindung erforderlich" steht, ist mir unbegreiflich. Das würde wahrscheinlich manchem die herbe Enttäuschung ersparen, wenn ihm nur 50-60% des Games zur Verfügung stehen.

P.S.

Freue mich über jedes Feedback, und jeden der sich die Zeit genommen hat, diese doch recht ausführliche Rezension zu lesen. Wenn ich damit keinen Erkenntnisgewinn bei Ihnen erzielen konnte, hoffe ich Sie doch zumindest gut unterhalten zu haben.

Bilder bzw. Screenshoots, zu dem hier von mir rezensierten Produkt, befinden sich bei den veröffentlichten Kundenbildern !

Ansonsten GOOD GAMING !!!
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zuletzt hatte ich den Vorgänger GT5 etwa zu 2/3 gespielt, dann ließ die Motivation nach und es landete im Regal. Ich spiele zwar regelmäßig, aber nicht sehr intensiv und auch nur mit normalem Controller (kein Lenkrad).

GT6 wollte ich mir eigentlich gar nicht zulegen, aber der preisgünstigen Kombination im Weihnachtsangebot 2013 zusammen mit dem Dualshock-Controller konnte ich nun doch nicht widerstehen, da war das Spiel ja für einen geringen Aufpreis quasi mit dabei.

…::: Positiv :::…
----------------------

+ VERBESSERTE GRAFIK (hochgerechnetes HD), sehr flüssig, kaum Ruckler, wenn auch vereinzelt mit Fehlern und unschönen Kanten, vor allem die Schattendarstellung lässt manchmal arg zu wünschen übrig. Die Darstellung wurde aber vor allem farblich verbessert, nicht so blass und Ton in Ton alles wie früher, sondern viel bunter und brillanter. Die Scheinwerfer und Lichteffekte bei Nachtrennen sind eine Augenweide, sehen richtig toll aus.

+ LIZENZEN UND SONDERRENNEN sind besser integriert und bieten Abwechslung vom Rennalltag

+ die MONDMISSIONEN empfand ich als willkommene Abwechslung, boten eine gute Atmosphäre und interessantes Fahrgefühl

+ über die MARKENRENNEN kommt man anfangs günstig an neue und bessere Autos. Man muss die entsprechenden Fahrzeuge zwar zunächst kaufen, bekommt einen Großteil des Kaufpreises aber über die Siegprämie wieder zurück (Gold schafft man meist auch, ohne das Fahrzeug vorher zu tunen)

…::: Negativ :::…
-----------------------

- um in den Genuss DOPPELTER SIEGPRÄMIEN (200%) zu kommen, muss man sich jeden Tag zumindest kurz online anmelden, nach 5 aufeinanderfolgenden Tagen ist man dann beim doppelten Bonus. Mit der Zeit ist das sehr nervig. Ich will selber entscheiden, wann ich spiele und nicht dafür bestraft werden, das Spiel mal ein paar Tage nicht eingelegt zu haben.

- Der SCHWIERIGKEITSGRAD ist nicht gut ausbalanciert. Bei den Rennmissionen ist er zu niedrig, diese sind mit einem Fahrzeug selbst deutlich unterhalb der zugelassenen LP-Grenze leicht zu schaffen. Die Strecken mit den leistungsfähigeren Karts (100, 125 …) erfordern dagegen sehr viel mehr Übung und eine veränderte Einstellung der Controllerempfindlichkeit (z.B. auf „4“), sonst sieht man da kein Land. Auch bei den Missionsrennen und Lizenzen zieht der Schwierigkeitsgrad schnell an, es wird zu schnell zu schwierig, Gold zu schaffen (gerade wenn man ohne Lenkrad spielt).

- LASCHE SIEGPRÄMIEN: Es gibt sehr wenig neue Autos als Siegprämien, man soll offensichtlich mehr kaufen als früher, wenn es nach Sony geht wohl am liebsten mit echtem Geld …

- WENIG NEUES: Im Vergleich zu GT5 kaum neue Strecken, keine neuen Stadtkurse

- REGULARIEN: Bei der Karriere werden Abkürzungen und Regelverstöße nicht geahndet.

- GOODWOOD-FESTIVAL: Die neue Goodwood-Strecke empfand ich nicht als Bereicherung. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, den Rennboliden auf dem schmalen asphaltierten Feldweg zu halten und die Mauern nicht zu touchieren, was spätestens beim Red Bull X2010 in Frust ausartet.

- SCHADENSMODELL: unzureichend bis nicht vorhanden

- KAUM ATMOSPHÄRE: auf vielen Strecken nur sterile, detailarme Umgebung

- WETTER: Bin auch nach zig Stunden Karriere immer nur auf trockener Straße gefahren. Was haben dann die Wetterhinweise zu Rennbeginn für einen Sinn, wenn es nie regnet?

- MONDPREISE für Autos: Bereits beim letzten International B-Rennen muss man für das benötigte Auto mehrere Millionen investieren. Lächerlich.

- Der GEBRAUCHTWAGENHÄNDLER, über den man in GT5 auch mal für wenig Geld an ein gutes Auto gekommen ist, fiel dem Rotstift zum Opfer. Es ist einfach zu offensichtlich, dass Sony dem Spieler das echte Geld aus der Tasche ziehen will.

- MIESE KI der Gegner. Sie fahren stets in Ideallinie, extrem leicht auszurechnen, ist man einmal in Führung, genügt es, die Ideallinie zu blockieren, um den Sieg locker nach Hause zu fahren.

- KAUM SPIELSPASS: Spannung kommt kaum auf, es stellt sich kein dauerhafter Spielspaß ein. GT6 wirkt wie ein reines Autosammelspiel, ohne jegliches Adrenalin.

- Die SAISON-VERANSTALTUNGEN sorgen leider auch kaum für Abwechslung. Sie werden nur alle paar Wochen aktualisiert, zu eintönig und langweilig

- Auch die ONLINE-RENNEN haben das Spiel für mich nicht retten können. Hier tummeln sich hauptsächlich die Lenkrad-Profis und Tuning-Experten, gegen die man als Gelegenheitsspieler ohnehin chancenlos bleibt.

Fazit: Einen Versuch war es wert und die ersten Stunden mit GT6 waren auch ganz nett, danach sinkt die Motivation leider in den Keller. Rückblickend bereue ich den Kauf dieses blutleeren, sterilen Spiels und werde es wohl in Kürze wieder verkaufen. Empfehlen kann ich es daher leider nicht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Der von vielen Fans bereits heiß ersehnte nächste Teil der Gran Turismo Serie ist da und ich möchte euch einen ersten Einblick auf die Neuerungen geben.

Schon in den ersten Sekunden fallen die neuen Menüs auf. Diese sind deutlich übersichtlicher und intuitiver als in den Vorgängerversionen zu bedienen.
Bei der Auswahl der Fahrzeuge stehen dem Spieler jetzt mehr als 1200(!) Fahrzeuge zur Verfügung. Natürlich sind hier zum Großteil „alte“ Fahrzeuge dabei, jedoch auch etliche Neue.
In GT5 gab es noch die Unterscheidung zwischen Premium und Standardfahrzeugen, dies wurde in GT6 aufgehoben. Der Fahrer verfügt nun in fast jedem der über 1200 Autos über ein detailliertes Cockpit.
Als neues Feature gibt es die Möglichkeit Uhrzeit und Witterung des Rennens festzulegen.

Der für mich wichtigste Punkt, das Fahrverhalten wurde von den Entwicklern deutlich überarbeitet und verbessert. Die Steuerung fühlt sich knackig und direkt an. Mir gefällt das neue Fahrverhalten sehr. Bei GT5 wurde des Öfteren Kritik an der mangelnden Auswahl der Strecken geübt. Auch hier haben die Entwickler ordentlich nachgelegt. 37 Orte und 1000 Streckenlayouts stehen zur Verfügung.
Im Vorfeld wurde versprochen die künstliche Intelligenz der Computergegner deutlich zu verbessern. An der ein oder anderen Stelle sind Verbesserungen zu merken, allerdings ist hier meiner Meinung nach noch mehr drin.
Der Sound der Fahrzeuge hat mir schon in GT5 nicht wirklich zugesagt, auch in GT6 wurde hier zu wenig nachgebessert. Schade !

Die Grafik hat sich im Vergleich zu GT5 im Rahmen der Möglichkeiten verbessert. Aufgelöst wird jetzt in 1080p und das ist besonderes gut an den Autos zu sehen. Es macht einfach nur Spaß sich die verschiedenen Luxus-Karossen anzusehen.
Leider merkt man aber auch an der ein oder anderen Stelle, dass die PlayStation 3 langsam in die Jahre gekommen ist. Das Kantenflimmern auf den Strecken war schon in GT5 vorhanden und ist auch wieder in GT6 zu sehen. Mich persönlich stört das jedoch nicht.

Insgesamt ist für mich die wichtigste Neuerung, dass das Fahrverhalten weiter angepasst und verbessert wurde. Auch die neuen Spielinhalte sagen mir zu.

Von mir erhält Grand Turismo 6 eine klare Kaufempfehlung !
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Wo fange ich an, richtig...Gran Turismo 6...the real Driving Simulation...stimmt, absolut. Das Spiel wurde bis auf kleine Mängel komplett im Gegensatz zum Vorgänger überarbeitet. Das Fahren ist noch, wenn nicht absolut realistisch und die Wagen fahren nicht mehr so wie auf Schienen wie bei Teil 5. Alles in allem ein schönes Spiel was zwar trotz der guten Ansätze immer noch nicht so rund ist wie es vielleicht mal sein wird. Jetzt kommt aber ein fetter Minuspunkt für den Controller...ich muss dazu sagen das ich mir zum Wechsel der Konsolengeneration noch einen neuen Controller kaufen wollte und nicht Gran Turismo. Aber dadurch das Gran Turismo nur 35€ quasi gekostet hat, habe ich mich für dieses Bundle entschieden. Jetzt die große Frage...Wieso ist verdammt noch mal kein Ladekabel für den Controller dabei? Wieso steht das nicht auf der Verpackung a la ,,Batterien nicht enthalten''?

Ich hab zwei Controller und auch zwei Kabel (viele andere Elektronikgeräte haben ja auch diesen Anschluß) aber es ist für mich trotzdem ne Sauerei...wer Gran Turismo gut findet und günstig dazu nen Controller, der möge zugreifen, aber VORSICHT ,,Batter...äh Ladekabel nicht enthalten''
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Nein, eigentlich braucht man GT 6 nicht, Zumindest nicht wenn man GT5 schon hat. Und wenn man ganz ehrlich ist, dann langt eigentlich sogar noch GT4...
Aber wer holt schon ein altes Spiel nach Jahren hervor und genießt es wie beim ersten Mal. Also kauft man sich doch die neueste Version und es gibt ja immer auch ein paar Verbesserungen.
Die Grafik scheint auf der PS3 nun aber doch ausgereizt, aber an der einen oder anderen Stelle sieht es denn doch schöner aus, als beim Vorgänger.

Die Lamentiererei anderer Rezensenten, dass die Prüfungen zu einfach sein, kann ich nicht ganz nachollziehen. Ja, die ersten sind es sicher und es gibt auch später immer mal wieder eine leichte Zwischendurch, aber die rundweg als leicht abzutun.... da scheint mir, hier wird doch etwas "geposed" :-)
Zumal es neben den Führerscheinen eine stattliche Reihe weiterer Rennen und Rennabschnitte im Prüfungsmodus gibt, die es doch ganz schön in sich haben. Zumindest wenn man sich nicht mit Bronze begnügt oder gar auf Gold schielt.

Und dieses bundle mit dem Controller ist sowieso klasse
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Das Spiel beeindruckt mich schon sehr: tolle Grafik, eine riesen Auswahl an Fahrzeugen, eine gute Mischung aus Simulation und Arcade...
Eine Sache war für mich sehr nervend: die Installation - zum Glück muss man die Prozedur nur einmal machen. Will man alle Updates (derzeit 13) dazu installieren, werden einige GB geladen und installiert. Nach 6h war der Fortschrittsbalken bei 50%, danach habe ich aufgegeben das ganze weiter zu verfolgen. Den nächsten morgen funktionierte es dann endlich. Ich habe DSL6000, ich möchte nicht wissen wieviel "Spaß" Leute mit schlechteren Anschlüssen da haben.
Nun kann ich mich aber am Spiel erfreuen und hoffe noch viele schöne Rennen fahren zu können :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Für mich das erste Rennspiel auf der Konsole, um Welten besser als z.B. Codemasters F1

Vor allem die immer eingeblendete kleine Streckenkarte hilft ungemein, sich auf neuen Strecken zurechtzufinden.
Im Karrieremodus sind die Rennen am Anfang sehr leicht, werden im Karriereverlauf immer fordernder.
Insg. sehr viele Rennen und wahnsinnig viele Autos.

Die saisonalen Rennen (jeden Monat andere) sind extrem fordernd, gibt dafür viel Ingame-Geld oder Autos als Preise.

Und viel Abwechslung wie die Rennen am Mond oder der Rallye-Abschnitt.

Mit DIRT oder Trackmani kann man es nicht vergleichen, da das völlig andere Spiele sind.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Das Spiel an sich hat sich gelohnt zu kaufen. Habe das Grand Turismo Paket mit einem Contoller gewählt, da dieses als Weihnachtsangebot billiger war. Zusätzliche habe ich einen 10 Euro Gutschein von Amazon erhalten, welche die Sache mit Controller billiger machte als im Laden ohne Controller.

Das Spiel hat sehr viele Autos und man kann sich schnell gute Leisten. Zwar ähnelt viel GT5, aber es hat sich gelohnt dieses Spiel zu kaufen. Als erste positive Änderung fällt die Menü-Führung auf, die sich deutlich verbessert hat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Top-Angebot im Gegensatz zum Einzelhandel!
Selbst ohne möglichen Gutschein schon unschlagbar!

Das Spiel ansich ist durch die neuen Feinheiten und das neue Simulationsmodell richtig gut gelungen und anspruchsvoll gestaltet.
Lediglich die Einstellungen im Fahrzeugsetup, als auch die kurzen Unterbrechungen in den Wiederholungen müssen gepatched werden.

Ich kann es jedem (noch) PS3 User nur empfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Wer Fan der GT Reihe ist kommt auch an diesem Teil nicht vorbei. Es gibt die altbekannten Lizenzen zu bestreiten, welche anfangs leicht und später schwierig werden. Riesige Auswahl an verschiedenen Fahrzeugen und Herstellern. Wer eben noch einen Kontroller sucht ist mit diesem Set gut bedient. Preis für beides lag deutlich unter dem Einzelpreis! Wer auf ein relativ realistisches Rennspielerlebnis steht ist hier richtig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,80 €
19,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)