MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More Amazon Weinblog HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2014
Nachdem ich mit einigem Bedauern mein altes IBM-Notebook habe ausrangieren müssen, habe ich mir nun den Lenovo T440s gekauft. Der Rechner macht insgesamt einen sehr soliden und gut verarbeiteten Eindruck (aber natürlich lässt sich erst nach einiger Zeit darüber ein verlässliches Urteil bilden). Hier eine kurze Liste von Vor- und Nachteilen:

+ Mit der SSD ist der Rechner sehr schnell. Das Hochfahren ist eine Angelegenheit von ca. 15 Sekunden mit Windows 8.1, bei Office-Programmen merkt man kaum irgendetwas von einer Verzögerung
+ Das Display ist scharf, kontrastreich und nicht zu dunkel
+ Die Tastatur ist traumhaft! Ein ähnlich gutes Schreibgefühl bietet nicht einmal Apple
+ Gemessen an der Größe ist der Rechner vergleichsweise einfach erweiterbar und verfügt über viele Schnittstellen
+ Vom Lüfter ist nur ganz selten etwas zu hören
+ Es gefällt auch die Lenovo Software-Unterstützung; der Anbieter hat viele Tools im Angebot, die die Konfiguration und die Fehlersuche erleichtern und Probleme zu vermeiden helfen

Neutral bewerte ich
° die Batterie, die je nach Nutzung 6-8 Stunden durchhält, was nicht ganz schlecht, aber eben auch kein Spitzenwert ist. Allerdings verfügt das Gerät neben dem fest eingebauten Akku einen zweiten Wechselakku, so dass man bei laufendem Betrieb den Akku wechseln kann, wenn man einen Wechselakku besitzt. Es gibt zum Dazukaufen noch einen größeren Akku, der allerdings dann unten herausragt und den Rechner schwerer macht.

Nicht so gut finde ich
- das altbackene Design. Die Oberfläche ist leider ein Magnet für Fingerabdrücke. Mich stört's nicht so sehr.
- den Touchpad. Es braucht doch einige Zeit, um sich mit ihm anzufreunden, zumal es zugleich die Klick-Fläche für den Trackpoint ist. Für den Trackpoint wiederum gibt es keine separaten Tasten zum Klicken. Per Software-Einstellung kann man allerdings Touchpad oder Trackpoint deaktivieren, wenn man das möchte. Ich habe mich dran gewöhnt, aber es brauchte seine Zeit.
- Die Wlan-Funktion bereitet unter Windows 8.1 Probleme: Die Verbindung wird im Laufe der Zeit immer schwächer. Hier ist auf ein Treiber-Update zu hoffen. Es gibt allerdings eine Möglichkeit, das Wlan einzustellen - für den Preis, dass das Tempo etwas langsamer ist als sonst (s. hierzu meine Rezension zu Windows 8.1). Mit Win 7 soll es dieses Problem übrigens nicht geben.
- Der Rechner ist nicht der leichteste seiner Klasse. Das hängt u.a. mit der stabilen Bauweise zusammen.
- Es ist sehr empfehlenswert, sich zum Rechner eine Display-Schutzfolie dazuzukaufen. Tastatur und Trackpoint hinterlassen sonst auf dem Display Spuren, wenn man den Rechner mal in eine engere Tasche packt. Das beeinträchtigt zwar die Funktionalität nicht, sieht bei ausgeschaltetem Display aber nicht so schick aus.
Ein Tipp zum Schluss: Für Schüler und Studenten hat Lenovo reduzierte Preise.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
Habe das Gerät in freudiger Erwartung gekauft.
Leider habe ich es nach ersten Anwendungen schon zurück senden müssen.
Das Ultrabook lässt sich nach kurzer Zeit nicht mehr sperren und reagiert auch sonst auf keine Befehle mehr.

Beim zuklappen wird der Bildschirm zwar schwarz, aber Windows wird nicht in den Ruhezustand gesetzt oder sonstiges.
Die einzige Möglichkeit ist ein Hardware Reset...

Schade eigentlich, werde mir ein anderes ThinPad holen.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)