wintersale15_70off Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2016
Für die Serie selbst fünf Punkte, aber es ist unverschämt, so ein Produkt mit einem russischem Menü zu versehen. Und, nein, ich habe es nicht hinbekommen, das Menü auf Deutsch darzustellen, weder am VLC-Player am Computer noch am DVD-Player. Gut, dass ich wenigstens die kyrillische Schrift lesen kann, obwohl ich inhaltlich trotzdem nichts verstehe (keine Russisch-Kenntnisse)... Übrigens scheint es wirklich vom DVD-Player abzuhängen - bei meinem Bruder war das Menü ganz normal auf Deutsch (dort hatte ich angefangen zu gucken, bevor ich bei mir zu Hause weiter geguckt hatte)!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Auch der dritte Teil schafft es, zu begeistern und zu fesseln. Da der Autor auch nicht davor zurückschreckt, liebgewonnene Charaktere und Hauptdarsteller einfach mal so sterben zu lassen kann man sich nie sicher sein, was passieren wird und wie das Ganze ausgeht. Ich habe es zumindest nicht geschafft, mir die dritte Staffel "portioniert" anzuschauen. Nach einem Fernsehmarathon war die Staffel innerhalb weniger Stunden angeschaut und nun warte ich voll Ungeduld auf die Nächste.
Für Fans von Mittelalter gemixt mit Fantasy sicherlich sehr empfehlenswert.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Wem die ersten beiden Staffeln gefallen haben, der wird auch mit der dritten seine Freude haben - entweder man mag GAME OF THRONES oder eben nicht. Kritik ist allenfalls an der furchtbaren deutschen Synkronisation angebracht!!!! Das verleitet mich dazu die engl. OV zu streamen, was aber auch nur suboptimal ist, denn meine Muttersprache ist nunmal Deutsch. Vielleicht ist es ja irgendwann möglich (spätestens aber wenn die neue VIKINGS-Staffel erscheint) eine Untertitelfunktion bereitzustellen, so dass man die Serie(n) auch wirklich genießen kann.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Spannende Serie in guter Ton und Bildqualität.

Warum aber, bei deutschem Aufdruck und deutscher Tonspur, alles Geschrieben auf den CDs selbst in kyrillisch ist, hat sich mir nicht erschlossen
0Kommentar8 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Staffel drei hält den Spannungsbogen. Allerdings wird jetzt alles noch schneller abgehandelt. Man muss schauen, dass man dabei bleibt. Fantastisch wie immer! Eine richtig gute amerikanische Serie mal ohne Us-Gedöns. Mehr davon! Wahrscheinlich holen wir uns auch noch die Blueray wegen dem einblendbaren Hilfestellungen zu Orten und Charakteren und der doch noch etwas besseren Auflösung in 1080i statt dem max. 720p von amazon-instant video. Da kommen die Rüstungen und prächtigen Gewänder noch besser zum tragen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Muss man bei dieser Serie noch mehr sagen?
Sie ist einfach der Wahnsinn!!!!!
Man sitzt nach fast jeder Folge mit offenem Mund da und weiß nicht,was man sagen soll.
Einfach KRASS!
Es gab noch keine Serie,die mich SO gefesselt hat.

Zum Produkt:
Gewohnte Qualität.
Super Optik der Verpackung. Schönes PappCase.
Inhalte:
Super Bonusmaterial. Episodenguide und massig Info's zur Story.

Für Fans ein muss!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
Wer die Staffeln 1 + 2 gesehen hat, kann gar nicht anders, als sich Staffel 3 zuzulegen. Während Staffel 2 meiner Meinung nach teilweise etwas langatmig war, legt Staffel 3 wieder mächtig zu und überrascht mit Ereignissen und Wendungen bis hin zur phänomenalen "Roten Hochzeit".
Insgesamt bieten die DVDs ein ausgezeichnetes Bild. Nur den Dolby Sound finde ich etwas schwach. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau.
Game of Thrones ist für mich nach wie vor mit das Beste, was man seinem Heimkino antun kann!
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 23. Oktober 2015
Der Krieg ist vorüber und Stannis geschlagen.
Tywin Lennister wird die neue Rechte Hand von Joffrey während Tyrion trotz seiner Taten in der Schlacht lediglich als Meister der Münze bestimmt wird.
Zudem soll er Sansa Stark ehelichen was zu Differenzen mit Shaye führt.....die auch noch Sansa's Zofe ist.
Aber auch Cersei kommt nicht ohne Makel davon den Tywin bestimmt das sie Loras Tyrell heiratet.
Währenddessen bekommt Jon Schnee einen ungewollten Einblick in die Eroberungspläne der Wildlinge, bei denen Manke Rayder alle Stämme vereinigt hat.
Robb Stark unterdessen wird Eidbrüchig im Bezug auf die Heitat mit einer der Töchter Frey's was fatale Folgen haben soll.
Der Herr der Zwillinge ist nicht gewillt diesen Frevel auf sich sitzen zu lassen.
Brianna von Tarth hingegen hat ganz andere Probleme denn ihr Gefangener Jaime Lennister ist ein "komplizierter" Charakter.
In Essos schart Daenerys unterdessen die Armee der Unbefleckten um sich und beginnt ihren Befreiungsfeldzug gegen die Sklaverei.
Theon hingegen bekommt die Quittung für seinen Verrat....

Auch hier kann ich nichts mehr anderes Schreiben was ich nicht schon zu den vorigen Staffeln geschrieben habe.
Mir fallen keine Superlativen mehr ein die beschreiben könnte wie sehr ich die Serie liebe.
Auch hier sollte man sich auf einige Abschiede von ans Herz gewachsenen Figuren gefasst machen und auch hier gibt es wieder Intrigen und Ränkespiele vom Allerfeinsten.
Der Gewaltgrad wurde nochmals angehoben und auch das Mystische bekommt etwas mehr Raum.
Fazit: Alles ist Perfekt.....ich kann nicht einen Negativen Punkt nennen.
In dieser Staffel u.a. Neu dabei: Ciaran Hinds, Nathalie Emmanuel, Kristofer Hivju, Iwan Rheon, Ed Skrein, Diana Rigg und Tobias Menzies.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Krieg um Westeros ist in vollem Gange. Die Armeen der Nordmänner und des aktuellen Königs führen blutige Gefechte, das Volk leidet unter den andauernden Raubzügen und keine der Fraktionen kommt ihrem eigentlichen Ziel wirklich näher. Einzig Daenarys Sturmtochter macht große Fortschritte bei ihrem Plan, mit einer großen Streitmacht in die Sieben Königslande zurück zu kehren und den Eisernen Thron für sich zu beanspruchen. Jon Schnee durchwandert mit den Wildlingen den Norden und überquert die Mauer, um für Manke Rayders Armee die Verteidigungsstellungen der Nachtwache und anderer potentieller Feinde auszukundschaften, während Tyrion in Königsmund eine neue Aufgabe erhält, die seinen Fähigkeiten am besten entsprechen soll. Robb Stark und die Tullys versuchen eine Entscheidung im Krieg herbei zu führen und gehen dabei einen Schritt auf Walder Frey zu, der vom "König des Nordens" einst vor den Kopf gestoßen wurde, als er eine seiner Töchter heiraten sollte. Bran und seine Gefolgschaft machen sich auf dem Weg in das Gebiet nördlich der Mauer, da eine Vision sie in jene entlegene Gegend leitet, gleichzeitig kämpft der gefangene Theon Graufreud gegen bitterliche Dämonen und scheint seinen Meister gefunden zu haben.

Wie nicht anders zu erwarten, setzt sich der triumphale Marsch der beliebten Serie natürlich auch in der dritten Staffel fort und lehrt uns, dass man immer noch einen "Schockmoment" weitergehen kann, als gedacht. Wenn man solche Momente (ich gehe jetzt nicht ins Detail, es soll ja noch den einen oder anderen geben, der die Serie nicht bis hierher gesehen / gelesen hat) dann auch noch mit jener unnachahmlichen Atmosphäre, sei es durch die Wirkung der Ausstattung oder die musikalische Wirkung eines Stückes der Klasse eines "Regen von Castamaere", unterlegt, dann spricht das für Unterhaltungsniveau auf Gänsehaut- und damit Spitzenklasse. Heimlicher Star der dritten Staffel ist aber erneut die erstligareife technische Umsetzung in Bild, und mit sanften Abstrichen, auch im Ton. Während bildtechnisch wieder die üblichen Stärken des unglaublichen Detailgrades, der damit einhergehenden exzellenten Schärfe und die mitunter betörend-intensiven Farbwerte (mal von den Szenen hinter grauen Burgmauern oder im Schnee jenseits der Mauer abgesehen...) zur Wirkung kommen, könnte man im Tonbereich die teilweise etwas dumpf wirkenden deutschen Stimmen kritisieren. Daran gewöhnt man sich zwar recht schnell, aber der Vollständigkeit halber sei dieses kleine Manko erwähnt - es soll ja Leute geben, die das als sehr störend empfinden. Die englische DTS-HD-MA-5.1-Tonspur hingegen ist tadellos und macht insbesondere aus der 9. Episode ("Rains of Castamere") ein unglaubliches Erlebnis. Auch die Extras bestechen mit der üblichen Informations- und Präsentationsqualität und dürften bei Fans kaum einen Wunsch an Zusatzinfos übrig lassen. Daher gibt es auch für die dritte Staffel, die insbesondere auch mit der schicken und wertigen Verpackung punktet, die Maximalwertung von fünf Sternen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
Ich sitze hier und habe gerade die letzte Folge der dritten Staffel zu Ende geguckt und weiß kaum, was ich sagen soll. „Game of Thrones“ hat mich gefesselt, wie auch viele andere sicherlich. Mit dieser Staffel brechen nun viele Dinge auf und vieles ändert sich, sogar Sympathien wechseln zu anderen Figuren… Wer die ersten beiden Staffeln gesehen hat, wird natürlich nicht aufhören, sondern neugierig weiter schauen und hier noch tiefer in die Welt von R. R. Martin eintauchen und sich vielleicht darin verlieren…

Nach der großen Schlacht gegen Königsmund, hat der überlebende Stannis seine Niederlage zwar hingenommen, will aber noch lange nicht den Thron aufgeben. Auch Rob Stark will die Lennisters immer noch ausrotten und entschließt sich weiter vorzudringen, während Aria und auch Sansa ihr Schicksal neu in die Hand nehmen… Und zwischen all dem Krieg droht die Gefahr aus dem Norden: Die weißen Wanderer sind zurück!

Wie auch Staffel 2 haben mich hier ein paar Folgen unglaublich mitgenommen! Vor allem gegen Ende gibt es eine sehr große Überraschung und wenn man so geschockt ist durch ein paar fiktive Charaktere und ihre Geschichte, dann haben die Produzenten und alle, die hinter dieser Serie arbeiten irgendwas richtig gemacht! Ich will auch gar nichts verraten, man soll diese Serie selbst erleben.

Zwar muss ich sagen, dass der Staffel (wie auch der 2.) zu Beginn etwas das Tempo und die Intensität fehlt, dafür bekommen die Figuren wieder mehr Tiefe und so langsam erkennt man einen Sinn hinter einigen Schicksalen und Geschichten. Vor allem überraschte mich der Blick auf die eher „unsympathischeren“ Figuren.

Schauspielerisch gibt es wieder nichts zu meckern! Ygritte (Rose Leslie) und ihr Gefolge sorgen für frischen Wind und Peter Dinklage ist wieder hervorragend, ebenso wie Emilia Clarke, deren Charakter mir immer mehr gefällt!

Optisch gibt’s ebenfalls wieder einiges zu bestaunen, ich bin immer wieder überrascht, wie hochkarätig die Effekte für diese Serie aussehen! Und musikalisch gibt Ramin Djawadi wieder einen mehr als passenden Score dazu.

Fazit: Auch die dritte Staffel behält ihre Qualität bei. Wer die Staffel zum ersten Mal sieht, wird viel durchmachen, aber dadurch wird die Sucht nach der nächsten Staffel nur noch größer, denn man will wissen, wies weiter geht… Unbedingt! Ich könnte noch so viele Loblieder singen, diese Serie hält, was sie verspricht und ich bin sicher, es wird genau so weiter gehen. Ich bin sicher: Ich bin nicht der Einzige, der das ein oder andere Mal sogar weinen musste bei dieser Serie, aber das macht „Game of Thrones“ nur umso mehr aus. Absolute Kaufempfehlung, was sonst? ;)
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden