Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein auf den Spuren Charles Dickens mit seiner Weihnachtsgeschichte wandelndes, modern inszeniertes deutsches Weihnachtsmärchen
Ein Engel namens Hans-Dieter

Es lässt sich nicht übersehen, dass dem Drehbuchautor Michael Baier für den hier durch "Telepool" auf DVD veröffentlichten Film Charles Dickens mit seiner Weihnachtsgeschichte ganz offensichtlich Pate stand. Der durch die "ndF" im Auftrag des "mdr" entstandene Film lief im Herbst 2004 erstmals im deutschen...
Vor 8 Monaten von DVD-Rezensionen veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Es gibt bessere!
Ganz netter Film, kommt aber dem "Weihnachtsekel" immer gespielt von Fritz Wepper in keinster Weise nach.
Leicht überladen an Aktion. Ist nicht unbedingt ein Weihnachtsfilm, außer dem Schnee wegen und wegen der kurzen Maskerade des Hauptdarstellers als Weihnachtsmann.
Vor 7 Monaten von Karin veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein auf den Spuren Charles Dickens mit seiner Weihnachtsgeschichte wandelndes, modern inszeniertes deutsches Weihnachtsmärchen, 23. November 2013
Von 
DVD-Rezensionen - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ein Engel namens Hans-Dieter (DVD)
Ein Engel namens Hans-Dieter

Es lässt sich nicht übersehen, dass dem Drehbuchautor Michael Baier für den hier durch "Telepool" auf DVD veröffentlichten Film Charles Dickens mit seiner Weihnachtsgeschichte ganz offensichtlich Pate stand. Der durch die "ndF" im Auftrag des "mdr" entstandene Film lief im Herbst 2004 erstmals im deutschen Fernsehen und erzählt über den Wandel eines echt fiesen Kotzbrockens und Ekels hin zum netten Mitmenschen.

Die Regie bei dem recht prominent besetzten Film, der sich wohl am ehesten als modernes Weihnachtsmärchen bezeichnen lässt, führte Hajo Gies. Fast zeitgleich mit der hier vorliegenden Veröffentlichung kam unter dem Vertrieb der "KNM" mit "Männer im gefährlichen Alter" ein weiterer unter der Regie von Hajo Gies ("Schimanski") entstandener und ebenfalls mit Fritz Wepper in einer der Hauptrollen besetzter Film auf DVD in den Handel.

An der Seite von Fritz Wepper ist in "Ein Engel namens Hans-Dieter" als Filmtochter "Sonja" im Übrigen dessen reale Tochter Sophie Wepper zu sehen. Namen weiterer in dem Film zu erlebender Darsteller wären die von Ulrike Kriener, Ursula Karusseit, Jaecki Schwarz, Wolfgang Völz, Hauke Diekamp oder auch Thorsten Feller und Petra Kleinert. Drehorte für die von Kameramann Zivko Zalar auf Film gebannten Bilder fanden sich direkt in und zum Teil auch in der unmittelbaren Nähe von Leipzig.

Die in dem Film erzählte Geschichte nimmt ihren Anfang wenige Tage vor dem anstehenden Weihnachtsfest. Gezeigt wird ein die Mitarbeiter seiner "Scherzartikelfirma" drangsalierender und seine Frau "Hilde" (Ulrike Kriener) betrügender "Hans Dieter" (Fritz Wepper). Selbst seine heimliche Geliebte (Petra Kleinert) muss, wie auch seine drei Kinder, unter diesem, um es mal ganz klar zu benennen, "Ekelpaket" leiden.

Aber da geschieht etwas, womit so keiner, Hans-Dieter selbst wohl am wenigsten, gerechnet hat. Infolge eines schweren Unfalls fällt Hans-Dieter ins Koma und muss dort seine eigene Beerdigung miterleben und sehen, wie wenig nahe allen, die ihn zu Lebzeiten kannten, sein Ableben geht. Als ihm dann auch noch sein längst verstorbener Schwiegervater "August" (Wolfgang Völz) erscheint und ihm eine letzte Frist gibt sein Leben in Ordnung zu bringen, beschließt Hans-Dieter, genau das zu tun.

Ihm bleibt nur die Zeit bis zum Heiligabend, um seine Familie glücklich zu machen, da ihn sonst der Schwiegervater holen und Hans-Dieter seine Strafe erhalten wird. Von nun an lässt Hans-Dieter wirklich nichts unversucht, um der Familie seiner Meinung nach Gutes zu tun. Wird ihm das gelingen? Kann ein zuvor derartiges Ekel so plötzlich, buchstäblich von heute auf morgen, zum absoluten "Gutmensch" werden?

Dass Hans-Dieter bei diesem Versuch natürlich nicht alles gelingt und einiges sogar so richtig in die Hose geht, sorgt dafür, dass der Film insgesamt flott erzählt daherkommt. Der Film schafft es, recht gut zu unterhalten und bringt dabei auch den Weihnachtsgedanken mit ins Spiel. Ohne an sich selbst den Anspruch eines in die Tiefe gehenden rührigen Melodrams zu haben, macht der Film genau das, was man von ihm als Zuschauer erwartet. Er bietet ein mit leichter Hand erzähltes und modern angelegtes Weihnachtsmärchen, welches für einige entspannte und kurzweilige Minuten vor dem heimischen Fernseher sorgt.

Der Film findet sich auf einer DVD, die in einem schlichten Amaray-Case mit Wendecover lagert. Das Bild von der DVD überzeugt mit gut ausgeprägten und stets natürlich stimmungsvollen Farben. Schärfe und Kontrast zeigen sich über die laut Cover angegebene Laufzeit von ca. siebenundachtzig Minuten durchweg in stimmig mittigen Einstellungen. Das Bild, welches dabei im 16:9 Format zur Ansicht kommt, ist frei von mechanischen Beschädigungen oder auch Verschmutzungen.

Die zum Teil mit einigen kleineren animierten Filmszenen und im Hintergrund zu hörender Musik gestalteten DVD-Menüs zeigen sich sowohl übersichtlich als auch einfachst bedienbar gehalten. Aus dem sich öffnenden Hauptmenü heraus lässt sich unmittelbar der "Film Starten". In weiteren Menüs werden zwölf in dem Film gesetzte "Kapitel" in Form kleiner animierter Vorschaufenster aufgezeigt. Extras finden sich leider keine auf der DVD.

Tonbewertung:

Als wirklich sehr gelungen empfinde ich die angebotenen Optionen und Möglichkeiten in diesem Bereich von der vorliegenden DVD. Direkt nach Einlegen der DVD in den Player wird man auf die Möglichkeit hingewiesen, dass für den Film auch eine "Hörfilmfassung" vorliegt, die dann auch unmittelbar, falls gewünscht, von hier aus zur Wiedergabe gestartet werden kann.

Das Hauptmenü bietet unter "Einstellungen" zudem weitere audiovisuelle Angebote. Neben dem deutschen Dolby digital 2.0 Ton, der eine stets gute Verständlichkeit der im Film gesprochenen Worte und geführten Dialoge bietet, werden auch optional zuschaltbare deutsche Untertitel offeriert. Zudem kann aus diesem Menü heraus auch nochmals separat die deutschsprachige Hörfilmfassung als Dolby digital 2.0 Ton gestartet werden. Für die Musik im Film zeichnete Günther Illi verantwortlich.

Gesamteindruck:

Der Film schafft es, insgesamt recht kurzweilig zu unterhalten. Auch wenn er sich in seiner Geschichte merklich an Charles Dickens mit seiner Weihnachtsgeschichte orientiert, ist er nun kein genereller Weihnachtsfilm oder gar ein vor Rührseligkeit überfließender "Schmachtfetzen". Die recht prominente Liste an hier zu erlebenden Darstellern verleiht dem Film zusätzlichen Reiz. Insgesamt ein netter Film, der allemal für eine kurzweilige und gut unterhaltendende Zeit vor der heimischen Flimmerkiste gut ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Recht nett, aber nicht unbedingt der Film den man 2x sieht, 30. Dezember 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Engel namens Hans-Dieter (DVD)
Ich mag Fritz Wepper, ich mag die anderen Schauspieler, ich mag das Genre und auch die Bilder waren gut gemacht, aber so der ganz große Knaller wie z.B. "Das Weihnachtsekel", auch mit Fritz Wepper war es nicht.

Die Sache hatte ziemliche Längen und auch die Logik wurde nicht ganz bis zum Schluß wirklich aufgelöst. Z.B. der überaus scheue Zahnarzt der dann auf einen Lockruf hin ins Dekollte der vollbusigen Bardame fiel und andere Handlungsunklarheiten, das geht auch besser.

Gleichwohl, der Film ist recht nett anzusehen, ein zweites oder drittes Mal in den Folgejahren wie z.B. "Das Weihnachtsekel" wird man ihn kaum einlegen.

Ich schenke ihn weiter, dann können sich Andere auch mal dran erfreuen (und ihn vermutlich auch weiterschenken ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Es gibt bessere!, 28. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Ein Engel namens Hans-Dieter (DVD)
Ganz netter Film, kommt aber dem "Weihnachtsekel" immer gespielt von Fritz Wepper in keinster Weise nach.
Leicht überladen an Aktion. Ist nicht unbedingt ein Weihnachtsfilm, außer dem Schnee wegen und wegen der kurzen Maskerade des Hauptdarstellers als Weihnachtsmann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen die Geschichte zieht sich, 26. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Ein Engel namens Hans-Dieter (DVD)
Ich habe diesen Film mit meiner Familie als Einstimmung auf Weihnachten gesehen. Die Idee ist nicht schlecht: Ein Mann, der kein guter Chef, Vater, etc. ist bekommt nach einem Unfalltod eine zweite Chance, bis Weihnachten alles wieder gut zu machen, ansonsten landet er in der Hölle.
Eine Rolle wie geschaffen für Fritz Wepper, der das auch wirklich gut macht. Doch was sich vom Inhalt her gut anhört ist ein Film, der sich über knapp 90 Minuten zieht. Zwischendurch gewinnt er an Fahrt, doch die meiste Zeit ist er etwas langweilig. Zum einmal anschauen ist er allerdings geeignet und unterhält wie gesagt an manchen Stellen. Ich gebe dem Film 3 Sterne, da er trotz seiner Längen insgesamt ganz nett ist. Ein zweites Mal würde ich ihn allerdings nicht anschauen. Ich würde empfehlen, den Film lieber im Fernsehen anzuschauen oder aufzunehmen, denn der Kauf lohnt sich wirklich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein Engel namens Hans-Dieter
Ein Engel namens Hans-Dieter von Hajo Gies (DVD - 2013)
EUR 10,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen