Kundenrezensionen


67 Rezensionen
5 Sterne:
 (37)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überraschend gut
Also ich habe das Buch ja nur notgedrungen im Urlaub gelesen. Als ich mit meinem Buch fertig war, musste ich auf den Kindle meiner Frau zurückgreifen und konnte dort zwischen Pest und Cholera wählen (ein Frauenkindle eben). Weil ein erotisches Fantasybuch dann doch ansprechender als ein Liebesroman ist, habe ich mich zähneknirschend für...
Vor 9 Monaten von Knorke Johannsson veröffentlicht

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen verschenktes Potential in einer Öko-Sience-Fiction Welt
Dieser Sience-Fiction Roman spielt in einer nahen Zukunft, in der Außerirdische unsere Welt seit 5 Jahren besetzen. Die außerirdische Technologie ist der unseren natürlich weit überlegen, jedoch lassen die Aliens die Menschen weitestgehend in Frieden. Sie mischen sich allerdings in die ungesunde menschliche Ernährung ein und so gibt es...
Vor 8 Monaten von Mephista veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen verschenktes Potential in einer Öko-Sience-Fiction Welt, 17. November 2013
Von 
Mephista - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
Dieser Sience-Fiction Roman spielt in einer nahen Zukunft, in der Außerirdische unsere Welt seit 5 Jahren besetzen. Die außerirdische Technologie ist der unseren natürlich weit überlegen, jedoch lassen die Aliens die Menschen weitestgehend in Frieden. Sie mischen sich allerdings in die ungesunde menschliche Ernährung ein und so gibt es hauptsächlich nur noch gesundes und veganes Essen.

Zuerst einmal muss ich ein wenig Kritik über diese Idee äußern. Diese Weltverbesserei fand ich irgendwie lächerlich. Aber das ist mein persönlicher Eindruck.

Zu Anfang fand ich die Story wirklich schwach. Zwar war mir die Protagonistin schnell sympathisch, jedoch wurde mir zu wenig auf das Anderssein der beiden Hauptdarsteller - also die junge menschliche Frau und den außerirdischen Korum - eingegangen. Das Ganze ist anfangs eine ganz gewöhnliche Liebesgeschichte mit viel Sex. Die Handlung bleibt auf der Strecke, dem Roman fehlt es an Tiefe.

Trotzdem ist er sehr fesselnd geschrieben und der Leser möchte wissen wie sich die Story entwickelt. Und sie entwickelt sich wirklich, wird interessanter, spannender und gewinnt an Tiefe.

Zum Ende hin war ich positiv von der Handlung überrascht. Jedoch wäre da noch sehr viel mehr drin gewesen.

Leider finde ich das Ende sehr abrupt. Mitten in der Handlung ist Schluss. Und obwohl mir klar ist, dass dies ein Mehrteiler ist, hätte ich mir ein deutlicheres Ende gewünscht, das nicht so viel offen lässt. Ich bin kein Fan von so etwas und es macht auch nicht mehr Lust auf den zweiten Teil wenn der erste so mit Frust endet.

Nun gut, die Story war recht fesselnd und so würde ich dem Roman vier Sterne geben. Jedoch habe ich noch einen Kritikpunkt.

Die Übersetzung ist wirklich übel. Es gibt hier so viele Rechtschreibfehler, Satzfehler und falsche Worte. Das ist wirklich übel. Manche Worte sind so falsch, dass der ganze Satz keinen Sinn ergibt. So als hätte da Google übersetzt und kein Mensch. Die Anführungszeichen bei jedem Gespräch im ganzen Roman sind falsch gesetzt, nach dem ersten Satz werden immer die Anführungszeichen gesetzt, obwohl hier meist mehrere Sätze lang gesprochen wird und so muss der Leser ständig selbst feststellen, wo ein Dialog endet. Eine ähnlich stümperhafte Übersetzung ist mir noch nicht begegnet und sie mindert die Freude am Lesen.

Dafür ziehe ich noch einen Stern ab, einfach weil es zu viele Fehler waren als dass das noch professionell wirken kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gefährliche Begegnungen - muss wirklich nicht sein..., 24. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
Ich habe es bisher nur bis ca. 40% geschafft, ich glaube auch nicht, dass ich mir den Rest nach antue.

Einmal ganz abgesehen von dem Frauenbild, das in diesem Buch vermittelt wird - der gebieterische außerirdischen Liebhaber könnte auch aus dem späten Mittelater stammen - und der naiven und unterwürfigen Art der weiblichen Hauptdarstellerin werden noch einige weitere Klisches bedient: der Mann ist perfekt gebaut und reichlich ausgestattet, umwerfend attraktiv und natürlich reich bis zum Abwinken, das Mädchen eine unerfahrene, unscheinbare graue Maus, aus der mit Hilfe des Mannes ein wunderschöner Schmetterling wird.

Der Schreibstil ist für mich eine Katastrophe, angefangen von unzähligen Grammatikfehlern, Wortwiederholungen etc. passt die Handlung oft überhaupt nicht zusammen, in einer Sekunde windet sich die Hauptdarstellerin vor unerträglichen Schmerzen, weint, hasst ihn und fühlt sich vergewaltigt, in der nächsten Sekunde hat sie einen überwältigenden Orgasmus.
Die Sätze fühlen sich teilweise wie aus einem Baukastensystem wahllos aneinandergestoppelt an.
Auch sonst erinnert der Schreibstil eher an einen Jugendaufsatz - dem kann ich einfach nichts abgewinnen, sorry.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überraschend gut, 17. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
Also ich habe das Buch ja nur notgedrungen im Urlaub gelesen. Als ich mit meinem Buch fertig war, musste ich auf den Kindle meiner Frau zurückgreifen und konnte dort zwischen Pest und Cholera wählen (ein Frauenkindle eben). Weil ein erotisches Fantasybuch dann doch ansprechender als ein Liebesroman ist, habe ich mich zähneknirschend für Gefährliche Begegnungen entschieden –und es nicht bereut!
Es fängt zwar wie schon oben erwähnt nicht besonders spannend an, entwickelt sich aber im Laufe der Geschichte zu einem sehr nett zu lesenden Buch, sogar für Männer.
Fazit: Spannend, fantasievoll, erregend – ich freu mich schon auf die Fortsetzung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Potenzial verschenkt, 27. November 2013
Von 
Veronika Gebhardt (Sondershausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muß gant ehrlich sagen, dass ich selten so ein schlechtes Buch gelesen habe. Anna Zaires hat versucht, eine Geschichte zu erzählen, die in Hier und Jetzt spielt.
Aliens, die uns als Experiment angesehen habe, sind in der Vergangenheit auf der Erde gelandet und versuchen nun eine Co-Existenz mit uns, wobei sie in ihren eigenen Städten leben und sich nicht in unsere Evolution einmischen wollen. Trot der Unterschide beider Rasse treffen sich Mia und Korum und werden von einander angezogen.
Soweit, sogut. Bis hierhin fand ich die ganze Idde noch sehr interessant und hatte gehofft, die Autorin macht etwas besonderes daraus.

Die Charaktere sind am Anfang stecken geblieben und sie sind einfach nur oberflächig geblieben.
Bei Mia hatte ich manchmal das Gefühl, als ob Anna Zaires versucht hat mehr tiefe rein zu bringen. Sie studiert Psycchlogie und ist weltfremd. Okay, damit kam ich noch zu recht, zumal sie immer wieder davon gesprochen hat, mit Schulabgängern zu arbeiten, wenn sie fertig ist. (Sie wollte ihnen helfen den Weg ins Leben zu finden - mit Null Durchsetzungsvermögen und keiner Persönlichkeit? Hmmm....)

Genauso enttäuscht war ich von Korum. Ich meine, die Autorin zeichnet einen groß gebauten, super aussehenden und sexy Alien, der angeblich eine sehr, sehr hohen IQ hat und der nicht in der Lage ist einen Menschen seine Welt zu erklären und ihm zumindest versucht ihm die Angst zu nehmen? Er behandelt Mia wie ein Kind und recht fertigt sich nicht einmal! Sein ganzes Verhalten ist für mich nicht wirklich verständlich.
Ich meine, er will ein Beziehung zu Mia führen und das einzige, was ihm einfällt, ist die Erklärung, dass sie "Sein" ist und es eine Ehre/Privileg ist zusammen zu sein????

Die Geschichte hatte viel Potenzial, ABER meiner Meinung nach wurde es verschenkt und die Autorin hätte sich die Geschichte sparen können.
Viellecht sind zwei Sterne in der Bewertung zu hart, aber ich habe noch einen abgezogen, da mich die Rechtschreib- und Grammatikfehler zu sehr gestört haben. Die wörtliche Rede ging trotz Satzzeichen weiter und hat meinen Lesefluss sehr gestört.
Auch fand ich es am Schluss sehr unpassend, dass ca. 40 Seiten mit Werbung und Leseproben für Bücher ihres Mannes (Mitarbeiter an dem Buch) gemacht wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gefährliche Begegnungen, 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
Ja was schreibe ich zu diesem Buch.Die Geschichte läst sich sehr gut lesen,schade nur das es unter den Menschen nicht solche schönen Exemplare gibt und wir auf gute Bücher zurückgreifen müssen um schöne Träume zu haben.Aber um auf das Buch zurückzukommen ich kann es nur empfehlen.Lesen und träumen ist das Zauberwort alles dabei was man lesen möchte,liebe Sex und mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
Habe das Buche gekauft da sich der Titel interessant anhörte.

Das Buch hat ca. 410 Seiten die sich super lesen !
Es ist spannend, witzig, fantasievoll und erotisch.
Dieses Buch war so supi das ich es an einem Tag (von Früh bis Abend) gelesen habe :).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen empfehlung .., 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
eine sehr schwierige story... gefühlvoll aber schwierig.

bin gespannt auf das nächste... kann es eine steigerung geben?

ich werde es auf jeden fall kaufen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen super buch, 2. Juni 2014
Von 
Jasmin Scheel "Pirat" (auf hoher See) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
ein sehr schönes Buch. eine ganz andere geschichte von der zukunft und so. gefällt mir sehr gut. ich bin gespannt auf die nächsten 2 Bücher
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Fesselnd, 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
Ich persönlich fand die Geschichte, sehr interessant. Das Buch konnte ich kaum aus der Hand legen, da man wissen möchte, wie das Ende sein wird.
Leider hat mich das Ende doch etwas enttäuscht, da es ein offenes Ende ist, schließlich, davon gehe ich zumindest aus, soll man ja auch noch die anderen Teile lesen.

Zu den Personen:

Also Korum ist vom Charakter her, sehr direkt, den kann man auf Anhieb gut leiden. Er ist stets aufrecht und ehrlich, wenn man ihm denn genauso gegenübertritt.

Zu Mia hab ich eine geteilte Meinung. Zum einem kommt sie einem doch recht sympathisch rüber, aber sie ist sehr beeinflussbar, was widerum sehr schade ist.
Ansonsten lohnt es sich, dieses Buch zu kaufen und zu lesen! Die Grund-Geschichte, sowie die Liebensgeschichte ist mitreißend und fesselt einen an das Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich Gut, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Begegnungen (Buch 1 der Krinar Chroniken) (Kindle Edition)
Die Krinar-Reihe hat mich wirklich gepackt. Nicht nur die ungewöhnliche Liebesgeschichte ist äußert gut dargestellt, sondern die gesamte Geschicht spannend erzählt. Eine neue Welt mit interessanten Technologien. Neue Wesen, die uns ähneln, aber wesentlich weiter entwickelt sind. Ich bin kein Technikfan, aber diese Welt ist wirklich faszinierend dargestellt.
Korum lebt als Krinar nun seit 5 Jahren auf der Erde. Die Krinar sind umstritten und viele Menschen halten sie nicht nur für gefährlich sondern auch für Vampire, die die Menschen für ihre Zwecke nutzen. Mia, menschlich und jung, wird von Korum angesprochen und versucht ihm aus dem Weg zu gehen. Doch er läßt nicht locker...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen