Kundenrezensionen


184 Rezensionen
5 Sterne:
 (150)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonos Play:1 ... die neue Nr. 1 von der Nr. 1 ?! Aber auch der Neue verbraucht zu viel im Stand-by
Der Sonos Play:1 ermöglicht endlich den Einstieg in die Sonos-Welt für unter 200 Euro und macht den Play:3 quasi überflüssig. Selbst der Sonos Play:5 hat im Vergleich daran zu "knabbern" - bekommt man fast 2 Stück des neuen Modells.

Gerade im Doppelpack ist der kleinste "all-in-one-player" mehr als eine Alternative zum Play5. Damit ist...
Vor 5 Monaten von critics not welcome ...? veröffentlicht

versus
21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Klang, aber Standby-Stromverbrauch zu hoch
Das System überzeugt mit Bedienungskomfort und Flexibilität. Leider verbraucht die Play 1 und auch die Bridge im Standby ca. 5-7 Watt ständig, das bedeute bei einem Stereo-Paar + Bridge werden die ganze Zeit zwischen 15-20 Watt vom System verbraucht. Alleine der Gedanke bis zu 100 Watt im Standby beim Ausbau des System in mehreren Räumen zu verwenden,...
Vor 7 Monaten von Jürgen K. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonos Play:1 ... die neue Nr. 1 von der Nr. 1 ?! Aber auch der Neue verbraucht zu viel im Stand-by, 17. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Sonos Play:1 ermöglicht endlich den Einstieg in die Sonos-Welt für unter 200 Euro und macht den Play:3 quasi überflüssig. Selbst der Sonos Play:5 hat im Vergleich daran zu "knabbern" - bekommt man fast 2 Stück des neuen Modells.

Gerade im Doppelpack ist der kleinste "all-in-one-player" mehr als eine Alternative zum Play5. Damit ist eine ansprechende Stereobreite möglich die STEREO-Klang möglich macht ohne über 500 Euro in Sonos und weitere Teile wie separate Lautsprecher investieren zu müssen.

-------------
Zu Loben:
-------------

++ Play 3 und erst recht der Play 5 wirken in meinen Augen etwas "altbacken". Optisch kann der Play hier mehr überzeugen und weist vielleicht daraufhin was uns als Nachfolger der alten Modelle erwarten könnte.

+ Klanglich kein Überflieger. Je nach dem was man klanglich gewohnt ist, kann der Play 1 aber viel Spaß machen oder für zweckmäßige Schallberieselung sorgen. Es wird sich wohl kein Mensch eine B&W Nautilus ins Badezimmer stellen.... ?

+++ Günstig solo oder als Doppel immer noch billiger als ein Songs connect AMP

++ souveräner Mono-Aufbau - kein Pseudo-Stereo aus einem Minigehäuse, wie z.B. beim Play 5....

++ 2 Wege-Aufbau für guten Klang in den Höhen

++++ wirklich dezent zu integrieren

---------------------------------------------------------------
Kritikpunkte bleiben auch bei Songs neuem Hit:
---------------------------------------------------------------

-- Auch dieser Sonos ist nicht wireless - man braucht eine Steckdose in der Nähe ;-)

-- "nur" in Weiß/Silber oder Schwarz/Silber

-- Subwoofer - Unterstützung bleibt weiterhin nur mit dem (relativ teureren) Sonos - Sub vorbehalten.

-- wie der Play:3 auch nur 1 LAN-Anschluss anstatt des sehr praktischen 2-Port-Hubs zum Durchschleifen

---Der Stand-By-Verbrauch als Preis für die bequeme Bedienung inkl. Ein- und "Ausschalten", wenn man davon sprechen kann...:

SONOS PLAY:1
4 Watt

SONOS PLAY:3
6,5 Watt

SONOS PLAY:5
6,5 Watt

SONOS PLAYBAR
13 Watt

SONOS SUB
6,5 Watt

SONOS CONNECT
4 Watt

SONOS CONNECT:AMP
6,5 Watt

SONOS BRIDGE
4 Watt

---------
FAZIT:
---------

Sonos Play:1

Der Hersteller hat fast alles richtig gemacht: Optik - nach meinem Geschmack - deutlich aufpoliert. Klanglich solide mit ansprechenden Höhen. Zusammen mit der recht universellen App-Bedienung konkurrenzlos - nun auch konkurrenzlos günstig Musikstreaming und Internetradio in die Hütte zu bringen :-) :-)

Bei viel Plug N Play ... bleibt als Wermutstropfen der unzeitgemäße Standby-Verbrauch, der wohl dem Netzwerkbetrieb inkl. Einschalten über Netzwerk geschuldet bleibt. Üblich ist heute ein Stand-by von unter 1 Watt. Gerade in der Multiroom-Anwendung summieren sich die einzelnen Sonos - Geräte doch erschreckend... Liegt doch so ein Stereo-Set Play:1 + Sub schon bei 14,5 Watt Standby !!! Als Multiroom-Lösung ist man rasch bei 30 - 60 Watt nur für den Stand-By !!! :-( :-(

------------------

Bleibt gespannt zu warten, was Sonos sonst noch bringt... schön wäre nach meinem Dafürhalten ein Play:1 mit Akku und blutooth für den mobilen Einsatz; ein kleiner Subwoofer für kleine Räume und kleine Geldbeutel und eine Überarbeitung des AMP... :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


127 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches System und toller Neuzugang, 3. November 2013
Fangen wir mit den Nachteilen des Sonos Systems im Allgemeinen an:
1. Das System ist an sich "geschlossen", d.h. ein Austausch von Musik mit anderen Wireless Boxen anderer Hersteller ist nicht vorgesehen
2. EIN Gerät - entweder eine der Boxen, oder die Sonos Bridge muss mit KABEL an einen Router (z. B. Fritzbox) angeschlossen werden
3. "Out of the Box" geht kein Airplay. Für Airplay bräuchte man ein extra Gerät von Apple, z. B. den Airport Express, der dann über Kabel an eine Sonos Play:5, Connect oder Connect:Amp angeschlossen werden muss.

Warum gibt es trotzdem 5 Sterne von mir? Das System ist fantastisch!

Die Einrichtung funktioniert kinderleicht - einfacher und komfortabler geht's nicht! Komponente aufstellen, Knopf drücken, kurz warten bis sich die Komponente verbindet - fertig. Das gilt für die erste Box, und es gilt umso mehr für das Hinzufügen weiterer Komponenten wie in meinem Fall jüngst der Play:1.

Mein persönlicher Sonos Start war, als ich mir einen Airplay Lautsprecher besorgt hatte, und mich über die mäßige Bedienbarkeit desselben ärgerte. Das zugesagte Feature "Internet Radio direkt streamen" hat quasi nicht funktioniert, die App war ein Graus, außer Airplay konnte das Teil wirklich nichts richtig gut. Parallel hat ein Freund eine Sonos gekauft und mir die zugehörige App gezeigt. Der Airplay Lautsprecher war gottlob erst wenige Tage alt so dass ich ihn zurück senden konnte - an seiner Stelle kam die erste Sonos Play:3 ins Haus.

Der große Vorteil von Sonos: die Musik kommt nicht notwendigerweise vom IPhone/Pad/... sondern die Boxen holen sie sich selber an der Quelle ab. Die Quelle kann Internet Radio sein, oder der eigene UPnP Server (z. B. die Fritzbox), oder einer von vielen Web Diensten (Simfy, Spotify, Amazon Cloud, .......). Das IPhone/Pad/Android Handy dient nur als Fernbedienung, um dem Gerät zu sagen, was es abspielen soll. Danach kann man es ausschalten oder für sonstwas verwenden. Da die Einstellungen direkt im Sonos System gespeichert werden, haben alle "Fernbedienungen" den selben Stand, d.h. wenn ich die Musik am IPad lauter drehe, sieht meine Frau am Android die Lautstärkeregler sich bewegen und kann gleich wieder leiser drehen...
Alternativ kann man mit der Sonos App auch Musik direkt vom iPad aus wiedergeben - nur wie gesagt, Airplay funktioniert derzeit nicht.

Die Geräte und Streams sind beliebig kombinierbar, man kann auf allen Boxen dasselbe hören - was dann auch zeitgleich abgespielt wird - oder an Box1 Musik vom Radio und an Box 2 Musik von Spotify (Spotify funktioniert allerdings leider nur mit Premium Account).

Die Sonos gleicht sich automatisch mit dem UPnP Server ab und hält ihren eigenen Musikindex, so dass auch das Suchen in der eigenen Musiksammlung verglichen mit allen Apps die ich bisher getestet habe RASEND schnell geht.

Die Vorteile überkompensieren aus meiner Sicht die oben genannten Nachteile bei weitem! Airplay ist z. B. ein Feature das mir jetzt gar nicht mehr fehlt.

Oh - noch einige Worte zur Play:1 um die es eigentlich gehen sollte:
Im direkten Vergleichshören mit der Play:3 hört man den Unterschied! Die Play:1 ist nicht mal halb so groß - es wäre schlimm, wenn sich das nicht irgendwie bemerkbar machen würde.

Im "Stand Alone" Betrieb war ich erstmal ziemlich verblüfft was für ein satter Sound aus dem kleinen Teil kommt! Ich denke, viel mehr kann man aus so wenig Volumen einfach nicht rausholen! Also: bitte nicht mit den mannshohen Boxen für 5 stellige Euro Beträge vergleichen - da kann die kleine nicht rankommen! Aber um morgens im Bad mit guter Laune zu starten, dafür reichts, zumal die Play:1 "feuchtigkeitsbeständig" sein soll - also für den Einsatz im Bad geeignet (allerdings nicht wasserfest - Achtung! - und meine eigene diesbezügliche Erfahrung ist erst wenige Tage alt!)

Die Kleine wirkt wertig, sie ist relativ schwer und ich finde sie (in weiß) extrem schick! Das Stromkabel wird von unten in die Box gesteckt, und lässt sich so prima verlegen / verstecken. Man könnte die Kleine also durchaus auch mitten im Raum aufstellen - was ich nicht getan habe...
Zwei Kleine lassen sich übrigens zu einem Stereo Paar zusammen schalten - kostet zwar doppelt so viel, macht aber auch doppelt Spass :)!

Ja, ich würde noch einen 6. Stern geben wenn's denn ginge...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warnung!, 8. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Sonos Play:1 All-in-One Player mit sattem, kristallklaren Sound (wireless, kabellos steuerbar mit iPhone, iPad, iPod, Kindle, Android) schwarz (Zubehör)
das System hat absolutes Suchtpotential! Gestartet habe ich mit einer Playbar um den TV-Sound anzuhübschen. Die Möglichkeit über die Bar auch Internetradio zu hören, Musik vom NAS zu streamen, usw. - und das Ganze mit mehreren Geräten zu gruppieren - hat dann über eine Play 5 letztlich zu der hier rezensierten Play 1 geführt. Das gute Stück ist kleiner als ich es erwartet hatte - und spielt auf wie man es von einem wesentlich größeren Lautsprecher erwarten würde!! Der Sound ist transparent und sehr klar und auch ohne Loudness (kann ich nur empfehlen abzuschalten) gibt das Teil tiefe Frequenzen bis zum Anschlag verzerrungsfrei wieder. Einen derart knackigen Bass erwartet man von so einem kleinen Ding definitiv nicht. Super Sache also, bin rundum zufrieden. Und werde demnächst noch eine 1 für's Bad kaufen. Danke Sonos. Mal eine Sucht die (außer dem Geldbeutel) keinem schadet - und Mordsspaß macht! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleines Klangwunder, 16. September 2014
Ich bin nun schon seit Weihnachten 2013 Besitzer eines Play:1 mit Bridge und habe seitdem meinen Musikkonsum grundlegend verändert.
Der Klang ist für die kleine Größe beachtlich. Die Bässe sind ok, vor allem in kleineren Räumen mehr als ausreichend. Auch bei Höhen und Mitten kommt Musikgenuss auf.
Natürlich kommt dieser kleine Lautsprecher nicht an richtig gute HiFi-Systeme heran. Aber dafür liegen die Särken ganz woanders.

Dem System (inzwischen erweitert um einen Play:3) ist quasi durchgehend eine Playlist zugewiesen. Komme ich nach Hause, wird der Play Knopf gedrückt und meine Wohnung von Musik durchströmt. Dank eingebundenem Streamingdienst ist die Auswahl dazu noch riesig groß.
Da das System die Musik beim Streaming direkt aus dem Internet zieht, wird weder Akku am Smartphone verbraucht, noch ist es notwendig eine Festplatte ins Heimnetzwerk einzubinden oder PC/Laptop einzuschalten.

Mein Musikkonsum hat sich vervielfacht. Punkt. Und es macht einfach Spaß Musik zu hören. Punkt.

Die Positionierung und Einbindung in das System ist denkbar einfach, solange eine Steckdose in Reichweite ist.
Die Bedienung über die Sonos-App ist nicht optimal, aber hinreichend gut gelöst.

Alles in allem ist mir das System volle 5 Punkte wert. Wünschenswert wäre noch eine Steuerbarkeit direkt aus der App der Streaminganbieter heraus, wie bei Google Music für Android, da die Suchfunktion in der Sonos-App eher bescheiden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekt, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonos Play:1 All-in-One Player mit sattem, kristallklaren Sound (wireless, kabellos steuerbar mit iPhone, iPad, iPod, Kindle, Android) schwarz (Zubehör)
Beschränke mich mal auf das für mich wichtigste. Dank Amazon super schnell geliefert. Also ausgepackt (sehr wertige Verpackung). Eingestöpselt und mit dem Controller App auf meinem iPad verbunden. Ging alles ratzfatz :))). Und siehe da, für eine Box in dieser Größenordnung ein sehr guter Klang. In der Stereoanordnung klingt es noch besser. Doch Vorsicht. Bei diesem Multiroom fähigen System ist die Gefahr von Wiederholungskäufen sehr hoch ;). Habe zwischenzeitlich schon fünf Stück unterschiedlicher Größen im Haus verteilt. Bisher läuft alles tadellos, egal ob Musik direkt vom iPad, Internetradio oder vom NAS. Ein Stern fehlt wegen dem nicht und schon oft zitierten fehlenden Netzschalter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartet transparenter und kräftiger Sound +++ Achtung bei der kostenlosen Bridge, 29. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonos Play:1 All-in-One Player mit sattem, kristallklaren Sound (wireless, kabellos steuerbar mit iPhone, iPad, iPod, Kindle, Android) schwarz (Zubehör)
Ich hatte das heutige Lieferdatum des neuen Play 1 rot im Kalender vermerkt und das gewohnt sorgfältig verpackte Teil gleich aus seiner Hülle geholt. Auffällig ist schon beim ersten Anfassen das erstaunliche Gewicht der Aktivbox. Anschluss und Konfiguration waren in gefühlten 2 Minuten erledigt, wie eben von Sonos gewohnt. Dann der erste Klangtest: obwohl ich noch nicht mit einem Play 3 direkt verglichen habe, denke ich, dass die Unterschiede nicht sonderlich groß ausfallen. Der Klang ist transparent, natürlich und kraftvoll, für den Einsatz in kleinen bis mittleren Räumen oder in Kombination mit der Soundbar ideal. Ansonsten gibt es ja bei Sonos die größeren Alternativen.
Für meinen geplanten Einsatz in Kombination mit dem PC Controller passt der Play 1 jedenfalls ideal.

Einen Tipp bzw. Warnhinweis möchte ich all denen geben, die auf die kostenlose Bridge spekulieren. Hier sollte man die Hinweise am Anfang dieser Seite genau lesen und vor allem das etwas versteckte Häkchen neben der Abbildung der Bridge setzen, ansonsten wird diese wie bei mir nicht geliefert. Tja, mein Fehler - wer Lesen kann ist eindeutig im Vorteil. Aufgrund des Lieferzeitensprungs auf 3 bis 5 Wochen geb' ich meinen Play 1 aber auch nicht mehr her.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klang für die Größe top, leider erst ab einer gewissen Lautstärke, 7. November 2013
Von 
oluv (Austria, Vienna) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Ohne auf das gesamte Sonos-System eingehen zu wollen, finde ich den Play:1 als den bisher beeindruckendsten Lautsprecher von Sonos. Er klingt für die Größe und den verlangten Preis wirklich hervorragend, satt, und trotzdem ausgewogen, aber leider wie schon bei den Vorgängern erst ab einer gewissen Lautstärke. Man muss schon mehrmals am Lautstärkeknopf drücken, bis der Play:1 es wirklich schafft Erstaunen hervorzurufen. Im unteren Bereich (bis etwa 25% der Lautstärke) ist der Klang eher etwas verhangen und im Bassbereich nicht ganz so imposant, wie bei der Hälfte der Lautstärke. Ich mag oft nur leise im Hintergrund Musik hören, ohne andere im Haus zu stören oder belästigen, und da fehlt es dem Play:1 etwas an Durchsetzungskraft, aber wenigstens nicht ganz so schlimm wie beim Play:3, der wirklich erst bei hohen Lautstärken überzeugen konnte. Hohe Lautstärken wiederum zwingen den Play:1 schnell in die Knie. Er verzerrt zwar nie, da der Bass entsprechend runtergeschraubt wird, aber der imposante Klang ist im oberen Drittel weg.

Ich nutzte bisher den kleinen Bose Soundlink Mini zum leisen Hören im Hintergrund, es ist schon beachtlich, dass der Bose, obwohl nochmals deutlich kleiner, es dennoch schafft dem Play:1 zumindest bis zu einem gewissen Lautstärkelevel Paroli zu bieten. Er klingt zwar im obersten Höhenbereich bei weitem nicht so klar wie der Play:1, vor allem da er auch nicht ganz so breit streut, der Play:1 ist in diesem Punkt relativ ungerichtet, aber ich höre leise dennoch lieber über den Bose, Stimmen kommen klarer, und der Bass hat selbst bei Flüsterlautstärke mehr Durchsetzungskraft. Vor allem kann ihn auch schnell ohne viel Umsteckerei woanders hintragen. Hatte gehofft, dass der Play:1 mir hier einen klanglichen Vorteil bietet, vor allem da ich bei Sonos direkt von der Festplatte streamen kann, ohne den Umweg über das Handy, das den Akku recht schnell leersaugt. Aber leider muss man beim Play:1 nach wie vor etwas höher drehen, damit es wirklich "kracht", dann aber richtig ordentlich, denn der Play:1 stellt auch deutlich teurere Produkte oder größere Bluetoothlautsprecher (BIG Jambox z.B.) locker in den Schatten. Dass es sich um einen Monolautsprecher handelt, finde ich nicht so schlimm, denn die meisten Einzellautsprecher klingen sowieso mono, auch wenn sie 2 getrennte Membranen pro Kanal haben mögen. Zwei Play:1 zu einem Stereosystem verlinkt sind natürlich über jeden Zweifel erhaben und spielen ähnlich teure Konkurrenzprodukte wie den neuen Soundtouch 20 von Bose in Grund und Boden.

Ich behalte mir den Play:1 auf jeden Fall, meine Frau hat sichtlich Gefallen daran gefunden und missbraucht ihn als Internetradio, sie mag es außerdem eh nicht derart bassig! Ergänzen und aufrüsten kann man bei Sonos gottseidank immer noch, und selbst wenn er irgendwann einmal als Rear Lautsprecher im Verbund mit der Playbar (vorausgesetzt DTS wird wirklich noch nachgerüstet) enden sollte, so ist nichts verloren!

PS, habe in den Kommentaren zusätzlich ein Vergleichsvideo vom Play:1 mit dem Soundlink Mini verlinkt. Audio wurde mit einem Zoom H1 bei etwa 80cm Abstand aufgenommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Klang, aber Standby-Stromverbrauch zu hoch, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonos Play:1 All-in-One Player mit sattem, kristallklaren Sound (wireless, kabellos steuerbar mit iPhone, iPad, iPod, Kindle, Android) schwarz (Zubehör)
Das System überzeugt mit Bedienungskomfort und Flexibilität. Leider verbraucht die Play 1 und auch die Bridge im Standby ca. 5-7 Watt ständig, das bedeute bei einem Stereo-Paar + Bridge werden die ganze Zeit zwischen 15-20 Watt vom System verbraucht. Alleine der Gedanke bis zu 100 Watt im Standby beim Ausbau des System in mehreren Räumen zu verwenden, hat mich zur Rücksendung bewogen. Wenn Sonos das Standby-Problem gelöst hat, denke ich gerne nochmal darüber nach. Eine Lösung mit Zwischensteckern etc. würde das ganze noch mal verteuern bzw. unkomfortabel machen. Sonos: Bitte den Standby-Stromverbrauch dringend anfassen und reduzieren - der Sound & Konzept sind gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sonos Play 1 einfach genial, im Doppelpack noch besser!, 25. August 2014
----------
Vorab:
----------
Ich habe die Sonos Play 1 in schwarz im Doppelpack zusammen mit einer weißen Brigde. Ich nutze Sie als Stereo Radio im Wohnzimmer. Ich habe die Sonos Play 1 zwar nicht bei Amazon gekauft, sondern im MediaMarkt.

----------
Pro:
----------
+ genialer Sound (vorallem im Stereo-Modus), im Einzelbetrieb aber auch schon Top
+ sehr kleine Abmaße
+ einfach einzurichten
+ leichte Handhabung
+ super Optik
+ gute WLAN-Reichweite
+ gute APP (viele Streaming-Portale sind verfügbar)
+ Netzsteckeranbringung ist gut durchdacht (unterhalb der Sonos Play 1)
----------
Neutral:
----------
o es gibt leider wenig Zubehör (Bsp. Lautsprecherständer), wenn dann sehr teuer
o man benötigt für den Stereobetrieb die Sonos Bridge
o Vorteil der Sonos Brigde ist es, dass durch den Einsatz der Sonos Brigde der Stream über die Sonos Brigde läuft und somit den Akku des Smartphones/Tablet schont (einzig, wenn man Dateien direkt von Smartphone/Tablet streamt) ;-)
o nicht gerade günstig
o Loudness sollte aus meiner Sicht nicht genutzt werden, der Bass wird bei etwas erhöter Laustärke zu aufdringlich (Geschmackssache)
----------
Contra:
----------
- nicht komplett Wireless, da man immer noch den Netzstecker hat
- kein USB-Port
- Bluetooth nicht vorhanden
- leider keinen Klinkenanschluss
- nur im Netzbetrieb betreibar
- kein Akkubetrieb möglich
- Sonos hat seinen Sitz in England, ich fand den Support sehr umständlich
- Die Abholung bei einer Rücksendung muss über die Support-Seite selbst initiert werden (es liegt kein Rücksendeschein bei, zumindest, wenn man direkt bei Sonos bestellt)
- Man muss bei der Rücksendung alle Informationen erst an Sonos übermitteln (SNr, Adresse des Käufer, Rücksendeart)
- Spezielles Gewinde für die Befesting an der Wand

----------
Fazit:
----------
Ich bereue den Kauf keineswegs, ich hatte vorher ein iTeufel Magnum als Wohnzimmerradio und bin bin der Drahtlosen Sonos Lösung (2*Sonos Play 1 + Sonos Brigde) mehr als zufrieden!
Einen Stern Abzug gebe ich für folgende Kritiken:
- Übertragung nur per WLAN möglich (kein USB-Port, kein Bluetooth, kein Klinkenstecker)
- Kein Akkubetrieb möglich

Da jedem Käufer aber diese Punkte vorher klar, vergebe ich 4 von 5 Sternen!
Ich würde den Kauf jederzeit wieder tätigen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich einfach aufzubauen, 7. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer sich schon mal irgend ein technisches Gerät ins Haus geholt hat, das ans WLAN angeschlossen werden soll, hat schnell gemerkt, dass Profi Wissen nötig ist. Hier ist das erfrischend anders. Es läuft wirklich so: Auspacken, Stecker in die Steckdose, App auf Iphone / Android starten, "Einrichtung" clicken, Taste drücken, 10 Sekunden warten, fertig.
Die Räume können unterschiedlichst bestückt werden, ein, zwei, drei Boxen, egal. Der Sound ist aus der kleinen Box beeindruckend. Volle Bässe, Rasiermesser-scharfes Klangbild, selbst Klavier-Soli ohne Verzerrung. Bei mir wird ein 40qm Zimmer und die 20qm Küche beschallt, von flüsterleise bis Vollgas klingt das einfach nur gut. Der Schalldruck bei voll aufgedrehten Boxen ist absolut partytauglich.
Die Boxen sehen sehr schick aus, gerundete Ecken, weiß matt. Das Status-LED ist per Software ausschaltbar. Die Boxen haben keinen An/Ausschalter, verbrauchen aber lt. Meßgerät nur 3W im Standby.
Um die Boxen über Funk betreiben zu können, braucht man noch die "Bridge", die an den Router angeschlossen wird. Man muß ihr die Login-Daten der Musikdienste anvertrauen, damit sie diese streamen kann. Die Bridge ist auch in 10 Sekunden installiert, siehe oben. Hammer! Sie baut ein Parallelnetzwerk über Funk auf und streamt die Musik vom Handy auf die Boxen. Verzögerungsfrei, ohne Aussetzer. Unser WLAN hat in der Küche nach 2 Wänden nur noch 1 Balken, die Sonos-Boxen läßt das unbeeindruckt.
Abgespielt wird über die Sonos-App alles was spielbar ist: mp3, Wav, Spotify, Napster und Co. Das Gute ist, das streamen der Online-Music-Anbieter geschieht nicht über das Handy, sondern die Boxen holen sich das selbst aus dem Netz.

Fazit:
+Super Design, unauffällige Boxen
+Stabiles Netzwerk
+Ultra-Einfache Installation
+Wahnsinns Sound

-Abhängig von der Sonos-App, Abspielen aus Napster/Spotify und Co direkt ist nicht möglich
-kein streamen von PC-Sounds oder Handysounds, die nicht als abspielbare Datei vorliegen
-Boxen sind immer an (je 3W)

Klare Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen