Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich musste mal wieder einen PC meiner Söhne aufrüsten.

Aktuell war eine Nvidia GTS 450 verbaut, die doch schon eine Weile ihre Leistungsgrenzen erreicht hatte.
Vor längerem hatte ich den PC meines mittleren Sohnes mit einer Sapphire ATI HD 7850 aufgerüstet.
Die ist immer noch wahnsinnig flott und erreicht im Windows 7 (64bit) Leistungsindex jeweils die Höchstmarke 7,9.

Nun sollte es natürlich noch etwas mehr an Leistung sein, erst Recht, da die Games doch immer "leistungshungriger" werden.

Ich wollte natürlich nicht mehrere hundert Euro ausgeben und trotzdem das meiste an Leistung herausholen.
So habe ich einige Grafikkarten verglichen, Benchmarks studiert und dann fiel unweigerlich die Wahl auf diese ASUS Radeon R9270X.

Kurz und gut; ich habe die Entscheidung nicht bereut.

Wie von ASUS gewohnt (ich selbst habe eine ASUS Radeon HD 7750 in meinem Rechner) macht die R9270X qualitativ einen sehr guten Eindruck.
Die Baugröße ist aber doch beachtlich, natürlich benötigt die Karte 2 Einbauschächte und die Tiefe ist "grenzlagig", ich musste ganz schön rangieren bis ich sie in den Steckkartenplatz einstecken konnte.
Eine Festplatte darf ihr jedenfalls nicht in die Quere kommen...

Lustig; im Lieferumfang ist EIN 6poliger Stromanschluß-Adapter enthalten, man benötigt aber ZWEI für die Karte.
Gottseidank kein Problem, denn wir haben auch ein neues Netzteil gekauft (auf der Verpackung der ASUS wird mindestens 500 Watt empfohlen und nicht wie in einer Antwort hier angegeben 700 Watt), dieses hat 2 Stromanschlüsse für die Grafikkarte.
Die 500 Watt sind übrigens bei uns vollkommen ausreichend, das Netzteil wird nicht sehr warm und alles läuft problemlos.

Nach der Installation waren wir jedenfalls absolut begeistert, die R9270X ist mehr als flott!
Da meine Söhne (16 und 15) überwiegend die gleichen Games spielen, merkt man auch einen deutlichen Unterschied zur HD 7850.
Die meisten Games laufen in allerhöchster Einstellung flüssig.
Die NVIDIA 450 GTS machte hier, durch ihr "Ruckeln", ein Spielen unmöglich.

Das Lüftergeräusch der beiden Lüfter bleibt dabei angenehm leise.

Fazit:

Ich bin von der Leistung dieser ASUS Radeon R9270X überzeugt.
In der Preislage dürfte man aktuell kaum eine leistungsfähigere Grafikkarte finden.
Ich würde sie sofort wieder kaufen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Ich habe diese Grafikkarte in einen neuen Build von mir verwendet und bin sehr zufrieden damit (so zufrieden, dass ich sie gleich noch ein zweites Mal für den Rechner meiner Frau bestelle): sie ist äußerst leise, was wohl zum einen an den 270x selber liegt, welche ja etwas ältere Chips auf neuen Boards sind (und die damit einhergehenden Prozessverbesserungen und Erfahrung der Hersteller damit mitnehmen) aber auch an Asus, die es geschafft haben mit dieser Karte ein stromsparende, leise und kühle Variante zu bauen. Im Leerlauf liegt die Karte in meinem System bei mageren ca 45°C und unter Last stets unter 70°C, was sehr sehr gute Werte sind. Zudem liegt die Karte gerade (Dezember 2013, unter 200€) genau unterhalb des Preissprungs der Karten, und ist damit in Betracht von Preis/Lesitung auch zu empfehlen.
Wie ein anderer Kommentator schon angemerkt hat, braucht die Karte wie alle moderneren Grafikkarten 2 PCI-e Slots im Motherboard, also auf ausreichenden Platz im Gehäuse achten, und auch auf ein ausreichend leistungsstarkes Netzteil.
22 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Für den Preis ist die Karte im guten Preis/Leistungsverhältnis. Leise ist meist objektive, finde sie aber bei Normalbetrieb und unter Last leise, auch die Wärmeabgabe ist kein Problem 35 Grad im Leerlauf und das im Sommer. Die Grafikleistung an Geschwindigkeit überzeugt beim Spielen, für diesen Preis TOP.. Fehler konnte ich bisher keine Feststellen, verwende die neuesten AMD Treiber

Negativ:
Der Platzverbrauch dieser Karte im Gehäuse ist sehr groß dimensioniert, durch die zwei Lüfter. Vorallem die Länge war etwas schwierig unterzubringen in einem Miditower, wenn man z.B. mehrere Festplatten hat.

Was mich aber stört, ich wusste die Karte hat zwei (!!) Stromanschlüsse, aber in der Verpackung war nur ein Stromkabeladapter und mit einem Stromkabel läuft die Grafikkarte natürlich nicht. (In der Produktbeschreibung fehlt die Angabe für Stromkabeladapter, das erste Produktbild entspricht dem Produkt mit Zubehör!) Zum Glück hatte ich selbst eigene Stromkabeladapter, da es immer wieder noch Netzteile gibt, die keinen Standardanschluss für die Stromversorgung einer Grafikkarte haben, muss man darauf achten!
Deswegen der Punkteabzug, weil auch bei den Preis wäre das zweite Stromkabel noch dabei sein können ...

Nachtrag:
Die Grafikkarte lauft weiterhin sehr zufriedenstellend und ist auch weiterhin zu empfehlen. Trotzdem bleibt der Punkteabzug wegen fehlenden zweiten Stromkabeladapter.
1111 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Die Karte ist ohne Belastung wirklich leise. Auch unter Spielebelastung läßt sich der Geräuschpegel ertragen. In meiner Konfiguration ist diese Grafikkarte über ein Display Port Kabel mit einem NEC EA274WMi verbunden. Das ganze wird mit einer Auflösung von 2560x1440 betrieben. In dieser Konstellation habe ich ab und zu das Problem, das unterschiedliche Bildschirmbereiche nicht komplett angezeigt werden, und Fragmente des Bildes einfach weiss oder schwarz sind, je nach dem was man gerade als Bild hat. Anscheined gibt es damit auch ein Problem bei ASUS, da hierfür bereits ein BIOS und ein Treiber auf der Support Seite angeboten wird. Da die Karte aber eigentlich meine Anforderung erfüllt, habe ich erstmal über die ASUS Software das BIOS und den ATI Treiber erneuert. Das Darstellungsproblem wurde zwar besser, war aber noch nicht ganz beseitigt. Kurze Zeit später wurde mir von der ASUS Software nochmals ein neues BIOS zum Update angeboten. Dies lässt sich aber jetzt nicht mehr installieren, da nun ein ROM write failure angezeigt wird. Laut ASUS Support muss die Karte nun an den Verkäufer zurück gehen. Einfach nur schade, wäre gerne bei der Karte geblieben. Derzeit betreibe ich oben genannte Konstellation am Display Port des ASUS Z87i-Pro mit der INTEL 4600 Grafikeinheit des i4770i. Damit zeigt sich dieser Fehler nicht, so das ausgeschlossen werden kann, das ein Zubehörprodukt den Fehler verursacht.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
nicht die schnellste karte auf dem markt, nichtmal im segment der 270x , aber top preisleistungsverhältnis. läuft superleise und verhältnismäßig kühl, nie über 65 grad, und packt selbst metro redux auf 16:10 auf max details. reicht locker für die nächsten 1-2 jahre für max details in den meisten spielen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2014
Ich habe diese Grafikkarte nun ca. 3 Wochen in meinem PC in Betrieb und kann nun einen direkten Vergleich zur vorher installierten Grafikkarte einer Asus GeForce GTX660 DirectCU II OC ziehen.

Sie hat im Gegensatz zur GTX 660 einen zweiten 6-poligen Stromanschluss und zieht ein wenig mehr Strom, jedoch genügt mein 550 Watt Netzteil noch locker (Intel i5 4670K, MSI Gaming G45, Standardkomponenten). Sie ist nicht ganz so leise wie die Geforce, jedoch immer noch absolut leise, auch unter Vollast leise und kühl. Spulenfiepen oder ähnliches kann ich nicht vernehmen. Die Leistung in Games ist augenscheinlich ein bisschen mehr als bei der GTX 660, jedoch hält sich der Leistungszuwachs in Grenzen, also das Upgrade lohnt sich m.E. nicht umbedingt. Die Bildeinstellung via Catalyst CC ist nicht ganz so komfortabel wie bei NVidia und hin und wieder muss ich für eine Andwendung oder Spiel ein wenig nacheinstellen. Bei NVidia reichte eine Einstellung global für alle Anwendungen aus. Dennoch bin ich insgesamt sehr zufrieden mit der Grafikkarte, für knapp EUR 165,-- ist die PL sehr gut.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Die Asus ist in allen Bereichen spitze:

- leise: wer nur surft oder Office betreibt hört im Windows-Betrieb nichts von der Karte
- schnell: habe BF4, AC4;Black Flag, ROME II und Arma 3 unter Full HD mit allen Registern auf HOCH absolut flüssig gespielt;
dabei dreht der Lüfter max. auf 55% - ein leises Säuseln.
- stromsparend: die mitgelieferten Tweak-Tools zeigen schön das herunterfahren auf 450 MHz, wenn der Asus zu langweilig wird.

Zudem spricht mich das Design an: passt also auch für Modder-Freaks.
Und das ganze für weniger als 200 Euro.

Daher von mir klare Kaufempfehlung!
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Gute Grafikkarte kann damit alles Zocken .Bei mir sind drei Monitore angeschlossen, ist sehr leise im Betrieb unter Vollast schon ein wenig lauter aber wie ich finden doch im angemessenem rahmen.

würde sie wieder kaufen!!!

Klare Kaufempfehlung!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. November 2014
Ich habe mir diese Grafikkarte gekauft da ich mir ein neues System zusammen gestellt habe. Ich war am überlegen ob ich mir
die R9 270x oder die R9 280x holen soll, habe mich dann doch letztendlich für die R9 270x entschieden da mir diese als ausreichend erschienen ist. Meine Anforderungen war eine Grafikkarte die alle aktuellen Spiele auf Hoch / Ultra flüssig wiedergeben kann.
Ich habe mir im Internet einige Tests und Rezensionen angeschaut und habe mich dann für ASUS entschieden, da die Grafikkarte mit die beste Leistung von den R9 270x Karten hatte und was mir auch sehr wichtig war die Lautstärke.

Meine PC Hardware:
- CPU i5 4690
- Asrock H97 Pro 4
- 8GB DDR3 RAM Hyper X Savage
- 1x 120 GB SSD / 1x 2TB HDD
- Netzteil NoName 480 Watt
- 3 Lüfter für Zuluft (2x Front / 1x Unterseite)
- 3 Lüfter Abluft ( 2x oben / 1x hinten)

Als ich die Karte dann bekommen habe war ich begeistert, sie macht optisch einen tollen Eindruck, was mir auch wichtig war da diese in einen Gehäuse mit Sichtfenster eingebaut wurde. Die Farbe passte auch sehr gut da ich alles auf Schwarz/Rot ausgelegt habe. Was mir auch aufgefallen ist das die Karte recht groß ist und wahrscheinlich nicht in jedes Gehäuse passen würde, bei mir passt diese aber super rein und ich habe noch einiges an Platz. Die Karte lässt sich einfach einbauen und anschließen, sollte man nicht über 2x 6 Pin Stromanschlüsse verfügen, so legt ASUS zumindest einen Adapter für 1x 6 Pin dabei.

Nun war alles eingebaut und ich startete den PC, die Installation ging sehr einfach über die CD und ich machte auch gleich ein Update, da neue Treiber verfügbar waren. Ich muss sagen mich hat die Leistung der Karte total überzeugt, ich habe mir eine gute Karte vorgestellt aber so gut nun auch nicht. Ich kann alle aktuellen Spiele auf Ultra spielen mit ca. 30 - 60 FPS. Die 30 FPS liegen meist an wenn man z.B MSAA als Antialiasing auf höchste Stufe auswählt, denn das schlaucht die Karte. Bei mir wird auf einen Benq 24 " Full HD gespielt also in 1920 x1080.

Die Karte ist auch unter Volllast für eine Grafikkarte ziemlich leise, der CPU-Lüfter übertönt die Grafikkarte bei weiten. Mein CPU Lüfter ist ein Freezer 13CO der schon leiser als der Standard Lüfter ist.
An den 2 grünen Kontrollleuchten auf der Grafikkarte am Stromanschluss kann man kontrollieren ob die Grafikkarte genügend Watt vom Netzteil bekommt, leuchten diese ist alles okay. Der Preis ist auch völlig in Ordnung für diese Leistung.
Die Temperaturen liegen bei meiner Grafikkarte unter Volllast ca. bei 50-60 Grad und im normalen Desktop Betrieb z.b Surfen bei 28 - 30 Grad, die Raumtemperatur beträgt ca. 21- 22 Grad.

Was mir auch aufgefallen ist das die Grafikkarte bei geringer Belastung die FPS konstant hält, also nicht unnötig auf 200-300 FPS hochdreht sondern ca. 60 FPS hält, was ich sehr gut finde. Das kann man gut im mitgelieferten Programm ASUS GPU- Tweak sehen. Das mitgelieferte Programm zeigt zudem noch den GPU Takt an, die Lüfterdrehzahl, Temperatur sowie die Auslastung der Grafikkarte, zudem könnte man die Grafikkarte noch etwas tunen.

Pro+:
- nicht Laut
- gute Grafikleistung
- schönes Design
- einfache Installation
- Kontrollleuchten
- Temperatur
- niedriger Preis

Kontra-:
- nichts

Sollte mir etwas negatives auffallen oder ich meine Meinung über das Produkt ändern werde ich die Rezension aktualisieren.

Ich hoffe Euch konnte die Rezension helfen.
------------------------------------------------
UPDATE 31.05.15:
Ich bin immer noch sehr zufrieden mit der Grafikkarte, man kann nahezu jedes Spiel auf die höchste Stufe spielen.
Ich habe mir Witcher 3 zugelegt und kann die höchsten Einstellungen nehmen, außer Nvidia Hairworks habe ich ausgeschaltet.
Das Spiel läuft so konstant zwischen 25-28 FPS. Völlig ausreichend da das Menschliche Auge nur 24 FPS wahrnehmen kann, also läuft es flüssig.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2015
War schnell da, so wie in der beschreibung war auch die karte, musste nur etwas mein gehäuse umbauen bzw. kabel anderes verlegen da die karte doch schon sehr lang ist, funktioniert alles tadellos ich kann es einfach nur empfehlen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen