Kundenrezensionen


324 Rezensionen
5 Sterne:
 (209)
4 Sterne:
 (47)
3 Sterne:
 (23)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (30)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super...geht hervorragend
Es war ja schon eine glänzende Idee, das vorhandene Stromnetz für die Datenübertragung zu benutzen: Kein Bohren von Wänden für Leitungen, kein Strippen ziehen, kein Getue mit Anschlüssen und so weiter. Auch keine schwankenden Übertragungsqualitäten wie bei WLan, die beim Handy zwar nicht stören, aber am Fernseher verpixelte...
Vor 8 Monaten von G. Remrow veröffentlicht

versus
37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was nützt eine 3-Jahres Garantie wenn man sie nicht beanspruchen kann?
Auf diesem Produkt und auch auf dem Vorgänger mit 200 Mbps ist eine 3-Jahres Garantie von TP-Link laut Sticker auf der Verpackung. Mein Produkt war nach 2 Jahren und 2 Monaten defekt. Die Niederlassung in D fühlt sich nur für Verkäufe zusändig, ein Schreiben auf Englisch an die Muttergesellschaft wurde nicht beantwortet und amazon hilft nicht bei...
Vor 7 Monaten von Buster veröffentlicht


‹ Zurück | 1 233 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super...geht hervorragend, 12. April 2014
Von 
G. Remrow (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Es war ja schon eine glänzende Idee, das vorhandene Stromnetz für die Datenübertragung zu benutzen: Kein Bohren von Wänden für Leitungen, kein Strippen ziehen, kein Getue mit Anschlüssen und so weiter. Auch keine schwankenden Übertragungsqualitäten wie bei WLan, die beim Handy zwar nicht stören, aber am Fernseher verpixelte Bilder ergeben und bei einer Live-Übertragung in IP-TV sehr stören.

Lediglich war bei meinem bisherigen T-Mobile Speedport Powerline 100 Duo die Bandbreite (theoretisch 200 MBit/s, in Praxis ca. 15 Mbit/s) mit HD-Fernsehen schnell ausgeschöpft, daran änderte auch ein TELEKOM Speedport W921V Router mit maximaler Leistung nicht viel. Auch war der eine -einzige- Anschluss an den T-Mobile Speedport Powerline 100 Duo immer mindestens ein Anschluss zu wenig. Dafür konnte man ein weiteres Gerät in die durchgeschleifte Steckdose stecken, aber das war ein schwacher Trost.

Jetzt, mit dem TP-Link TL-PA6030KIT AV600 stehen theoretisch 600 MBit/s zur Verfügung, die in Praxis auf 55 MBit/s herauskommen, bei meiner häuslichen Installation. Ein sehr großer Vorteil sind die drei Gigabit Ethernet Ports: für den Media Receiver, den Fernseher... Der nicht durchgeschleifte Stromanschluss ist kein Verlust, dafür ist das Kästchen auch nur noch halb so groß.

Die Adapter sind schnell und einfach installiert. Die mitgelieferten Utilities werden sich die meisten nicht anschauen, sie liefern für den Interessierten jedoch interessante Informationen und erlauben es auch, Updates einzuspielen. Allerdings, bevor man die Funktionen der Utilities benutzt, sollte man sich erst den 'Reset' und 'Reset All' Buttom merken.

Der Preis jedoch ist das interessanteste: Für dieses Geld bekommt man kaum ein vergleichbares Gerät mit diesen Leistungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstig - einfach - gut, 19. August 2014
Rezension bezieht sich auf: TP-LINK TL-PA411KIT V2.0 AV500 Nano Powerline-Netzwerkadapter (500Mbit/s, kompatibel mit Adaptern anderer Marken) 2-er Set (Zubehör)
Folgendes Problem musste gelöst werden:

Der Internetanschluss liegt im Wohnzimmer. Versorgt werden alle Geräte durch eine Apple Extreme, sowohl über WLAN als auch über Netzwerkkabel (direkt an der Extreme angeschlossen). Die Aufgabe bestand darin auch Internet ins Dachgeschoss zu bringen. Somit wurde eine Apple Express im 1. OG installiert. Das lief auch alles ohne Probleme. WLAN ist nun im ganzen Haus verfügbar. Doch es gab ein Problem mit der Xbox One die im DG steht, sie wollte einfach keine ausreichende Verbindung zum Express aufbauen. Und wenn dann doch mal die Verbindung stand, war der Datendurchsatz für michmit 10 MB/s im Download zu niedrig.

Vondaher musste eine zusätzliche Lösung her, und zwar die Powerline Adapter. Verbunden wurde der eine Adapter mit der Extreme und der andere im DG mit der Xbox One. Was soll ich sagen, ich bin zufrieden, geringer Aufwand + geringer Preis.

Ich habe eine 100 MB/s Leitung und an der Xbox kommen immer noch 60 MB/s im Download und 5 MB/s im Upload an.

Für 30€ und diesen geringen Aufwand ohne Schlitze zu kloppen und Kabel zu legen die beste Lösung mit akzeptabler Download Geschwindigkeit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach und Gut, 11. April 2014
Von 
Hans-Joerg Schmidt (Gotha) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer im Haus nicht wenigstens eine Cat5 Verkabelung verlegt hat kennt das Problem, wie bekomm ich meine Geräte ans Netz?
Fernseher, Receiver, Blue Ray Player und so weiter, immer mehr Geräte bieten sinnvolle Internetkommunikation - naja, nicht immer so wahnsinnig nützlich - aber gerade bei TV und Receiver kann so was sehr sinnvoll sein. Auch das Streamen von Medien im Heimnetzwerk ist ein Thema.

Egal wie, ohne mindestens Cat5 gibt es nur zwei Alternativen: WLAN oder Power Lan.
WLAN ist wiederum von der Signalstärke am Empfangspunkt aber eben auch von der WLAN Ausstattung der Endgeräte abhängig.

Also bleibt oft nur Power Lan als kostengünstiger Verbindungsweg.

Im konkreten Fall wird die Bandbreite des Adapterkits mit bis zu 600 Mbit angegeben. Und „bis zu“ ist hier sehr entscheidend. Die erreichbare Bandbreite hängt vom Leitungsweg ab. Wenn also der Link in das Hauptnetz (Switch oder Router) im Obergeschoß erfolgt, die Hausverteilung im Keller ist und das Untergeschoß auf einem anderen Stromkreis liegt, dann muß sich das Signal durch diese gesamte Leitungstrecke quälen und kommt dann in meinem Fall mit noch akzeptablen 150 Mbit an.
Bleibt man erst einmal im selben Stromkreis sind sicher weitaus bessere Bandbreiten erreichbar – aber dann ist man im Regelfall auch sowieso nah genug am WLAN AP oder Kabelanschluss. Die angegebene Bandbreite ist also fast immer nur ein theoretisch erreichbarer Wert.

Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Bauformen der Adapter. Im konkreten Fall ist es eine tolle Sache gleich drei RJ45 Anschlüsse nutzen zu können – das spart bei mehreren anzuschließenden Geräten den Switch. Allerdings braucht man aber auch immer eine Wandsteckdose und da die Adapter keine Steckdosendurchführung anbieten kann auch das zum Problem werden.

Es gibt also auch beim Power Lan einige Faktoren, die man vorm Kauf abwägen muß.

Im konkreten Fall habe ich übrigens ein Kit von NetGear durch diese TP_Link Adapter ersetzt und konnte damit die Bandbreite um ca. 10% steigern.

Wer also unter Berücksichtigung der genannten Rahmenbedingungen den Einsatz dieser Adapter in Erwägung ziehen kann, wird mit diesem Kauf nicht viel Falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert auf Anhieb sehr gut, 30. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor Jahren hatte ich schon ein Set Powerline-Netzwerkadapter (85Mbps).
Eine Katastrophe, hatte nicht funktioniert, ständige Unterbrechungen und lahm ohne Ende.
Nun das TL-PA6020KIT als neuer Versuch im Jahr 2013: Super Ergebnis, schnelle Verbindung, leichte Installation.
Für alle Powerline-Adapter in großen Häusern: Dringend erforderlich ist bei mehreren Stromnetzen ein sogenannter "Phasenkoppler", der die Netze verbindet. Kostenpunkt bei einer Firma ca. 100,- bis 150,-€. Oder selbst installieren, wenn man sich auskennt. Für den Stromverbrauch bleiben die Netze getrennt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfachste Installation, und auch mit älteren Modellen kompatibel., 13. April 2014
Von 
M. Reimer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Genau auf den letzten Punkt in der Überschrift kam es mir an.
Ich besitze schon seit ca. einem Jahr eine kleinere TP-Link Station und wollte nun aufrüsten.
Dabei sollten die älteren Geräte natürlich weiterhin nutzbar bleiben, sodass am Ende vier Stecker vorhanden sind.

Und genau wie ich es mir vorstellte, funktionierte die Sache auch.
Die alten Stecker raus, die neuen ran und innerhalb von zwei Minuten war alles einsatzbereit.
Dann einen der alten Stecker in der Küche angebracht, gepairt und siehe da: Auch das funktionierte problemlos.

In der Bedienungsanleitung wird zwar beschrieben, dass man auf Steckdosenleisten verzichten soll, aber auch das war hier kein Problem. Alle Stecker befinden sich in einer solchen Leiste und es gibt keinerlei Probleme.
Nach Rücksprache mit meinem Fernsehtechniker wurde mir von diesem allerdings bestätigt, dass es hin und wieder zu derartigen Problemen kommen könnte. Besonders Steckdosenleisten mit Einschaltknopf seien davon häufiger als normale Leisten betroffen. Da hilft also nur probieren.

Absolut spitzenmäßig sind natürlich die Mehrfach-Lan-Ports. So habe ich den Receiver und den TV gleichzeitig an nur einer Verbindung wärend ich früher einen der beiden per Wlan verknüpfeln musste.

Von mir bekommt das Adapterkit die volle Punktzahl, da ich jederzeit wieder darauf zurückgreifen würde falls mal wieder eine Erweiterung anstehen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was nützt eine 3-Jahres Garantie wenn man sie nicht beanspruchen kann?, 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf diesem Produkt und auch auf dem Vorgänger mit 200 Mbps ist eine 3-Jahres Garantie von TP-Link laut Sticker auf der Verpackung. Mein Produkt war nach 2 Jahren und 2 Monaten defekt. Die Niederlassung in D fühlt sich nur für Verkäufe zusändig, ein Schreiben auf Englisch an die Muttergesellschaft wurde nicht beantwortet und amazon hilft nicht bei der Abwicklung der Garantie gegenüber dem Hersteller mit Hinweis auf die abgelaufene Gewährleistung von 2 Jahren.

=> Die Garantie von 3 Jahren existiert nur auf dem Papier!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Strom sparen ist was anderes.., 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es wären gute Adapter, wenn da nicht der nicht funktionierende Standby Modus wäre.
Allein aufgrund dieser Tatsache kann das Gerät nur 1 Stern bekommen, da mit dieser Funktion das Gerät beworben und hoch gelobt wird. Ich empfehle jedem Besitzer dieser Adapter und potentiellen Käufern, diese Funktion zu testen und nicht allein auf das Vorhandensein zu vertrauen. Möglicherweise beschränkt es sich auch auf das 3er Port Modell der 6030er wie auch der 4030er.

Vorab kurz zur allg. Funktion:
Die Übertragungsraten sind stark abhängig von verschiedenen Faktoren, wie schon mehrfach beschrieben. Ich habe mit der Gigabit Schnittstelle (1.000 Mbps) bei nebeneinander liegenden Dosen im Schnitt 400 Mbps! Über den Schaltschrank und Sicherungen hinweg sind es immerhin noch 180 Mbps in einem Altbau. Das ist also ordentlich und bei den vielen aktiven WLAN Geräten im Netzwerk (Handys, Vita, Streaming Geräte) eine Entlastung der WLAN Bandbreite und der entsprechend Geräte als auch ein guter Wert zum Streaming über dLAN; auch von HD Material.

Nun aber zum wesentlichen Manko:
Ich habe vier Geräte des PA6030er KITs mit drei LAN Ports getestet und musste nach mehrmaligem Kontakt zum TP-Link Support feststellen, dass der Standby Modus werksseitig bei den vier Adaptern nicht aktiviert war..! Das lässt sich auch mit dem BETA Tool nicht ändern, welches der Support nach der 3. email empfahl. Ob es nun daran liegt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Anhand der ebenfalls getesteten PA4030er gehe ich aber davon aus, dass auch eine Aktivierung über das BETA Tool nichts bringen würde. Der Support zeigt sich ratlos und auch wenig engagiert und empfiehlt den Kontakt zum Händler, also Rücksendung. Immerhin reagierte er am selben Tag..naja.

Ergebnis: kein Standby, auch nach den vom Support angegebenen 15 min.
Konsequenz: ein stetiger Verbrauch von 2,8 Watt (Leerlauf) bzw. 2,9 Watt (bei ein aktiver Port). Bei mehreren Adaptern kommt man im jahr leider schon auf einige EUR.

Dass diese Funktion tatsächlich funktionieren kann, zeigt der PA4010P. Hier schaltet der Adapter optisch wie auch vom Stromverbrauch nach ca. 10 min in den Standby mit einer Einsparung von 85 % (1,5 Watt im Leerlauf, 1,8 Watt bei Transfer und 0,3 Watt im Standby). Zudem ist der Standby Modus werksseitig aktiviert. Es geht also.

Das gleiche Problem zeigt auch das PA4030er Kit, ebenfalls getestet mit vier Adaptern. Werksseitig ist auch hier bei allen der Standby deaktiviert und lässt sich aber mit dem BETA Tool aktivieren. Der Standby Modus funktioniert dadurch leider trotzdem nicht.. das BETA Tool wie auch die mitgelieferte Software sind sehr verbesserungswürdig. Zumindest funktionieren sollte es.

Wie man eine Funktion bewerben kann und diese dann aber werkseitig deaktivert, ist mir schleierhaft. Wenn denn wenigstens die Aktivierung funktionieren würde.. So sind die Adapter leider nur für diejenigen interessant, die auf den Standby Modus verzichten mögen.
Der Gesamteindruck: ein unausgereiftes, auf den Markt gebrachtes Gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktion is Trumpf!, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-LINK TL-PA411KIT V2.0 AV500 Nano Powerline-Netzwerkadapter (500Mbit/s, kompatibel mit Adaptern anderer Marken) 2-er Set (Zubehör)
Alles bestens wie beschrieben!
Funktioniert einwandfrei... Top Verbindung zu allen Geräten und absolut einfach zu installieren! Wirklich klasse und empfehlenswert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen kinderleicht & blitzschnell - aber nicht stabil, 6. Mai 2014
Von 
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Adapter überzeugen von Beginn an mit ihrer unkomplizierten Schnelleinrichtung, bei der man nichts falsch machen kann: Ein Adapter nimmt mit Hilfe eines Kabels das vom Router ausgehende Internetsignal auf und wird sodann in eine Steckdose gesteckt. Von dort wird das Signal dann innerhalb des Stromkreises im Haushalt verteilt. Mit dem zweiten im Lieferumfang enthaltenen Adapter kann man dann von einer beliebigen Steckdose unter Zuhilfenahme eines LAN-Kabels ein internetfähiges Endgerät nach Wahl anschließen. Das Netzwerk ist auf diesem Wege beliebig erweiterbar. Besonders hervorzuheben ist die gemessene Übertragungsgeschwindigkeit, die hinter den LAN-Signalen nicht zurück blieb, und das, obwohl die Adapter an Verteilersteckdosen betrieben wurden (was laut Herstellerhinweis nicht empfohlen wird). Die Verschlüsselung des "Stromnetzwerkes" erfolgt durch Knopfdruck auf den Adaptern. Alles kinderleicht! Nicht leicht, sondern nicht möglich war die Einrichtung des Netzwerks über die mitgelieferte Software am PC. Die mitgelieferte, sehr knapp gehaltene Bedienungsanleitung konnte darüber leider auch keinen Aufschluss geben. Das muss sich negativ auf die Gesamtpunktzahl auswirken, allerdings nicht erheblich, da eine sichere Verschlüsselung ja auch ohne die Software funktionieren soll. Davon abgesehen erweisen sich die TP-Link-Adapter jedoch als sehr gute Alternative zum herkömmlichen LAN-Kabel, indem es all seine Vorzüge und nichts von seinen Nachteilen vereint. Klare Kaufempfehlung!

Nachtrag 26.06.2014:

Im Betrieb kommt es zu Aussetzern in der Übertragung, ohne dass dafür ein Grund ersichtlich ist. Die Hardware funktioniert problemlos, Störungen im DSL-Signal sind nicht bekannt. Die Unterbrechungen dauern bisweilen Minuten an und treten mehrmals täglich auf. Das ist äußerst unbefriedigend und muss deswegen zu empfindlichen Sternabzügen führen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn es endlich geht, dann aber richtig..., 21. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät diente uns der Ergänzung für einen weiteren PC in einem Hausbereich, wo es weder Kabel noch WLAN gibt.
Nur: Bis man das gute Stück dazu überreden kann, mit dem vorhandenen PA211-System zusammenzuarbeiten, war Geduld gefragt.
Lösung: Entgegen dem Hinweis, zuerst beim vorhandenen DLAN System den Pairng-Knopf zu drücken und dann den des neuen,
ist es umgekehrt: Am Neuen die Taste drücken und dann erst am vorhandenen (alten), dann klappte es bei uns. Hat a bissl gedauert...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 233 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen