Kundenrezensionen


65 Rezensionen
5 Sterne:
 (53)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschöne Melancholie.
Wie viele kannte ich SOULSAVERS bisher nicht und kam über Dave Gahan zu diesem Album. Und so ist diese Rezension mehr aus der Sicht eines Dave Gahan / DM - Fans geschrieben. Diese Kooperation ist aus meiner Sicht ein gegenseitiges Nehmen und Geben. Soulsavers treten mit der Hilfe von Daves Stimme nun noch etwas mehr in die Öffentlichkeit und gewinnen wohl einige...
Veröffentlicht am 20. Mai 2012 von Stefan

versus
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Manchmal kommt es anders als man denkt
Manchmal kommt es anders als man denkt. Wenn Depeche Mode-Sänger Dave Gahan mit den Kritiker-Lieblingen Rich Machin and Ian Glover von den Soulsavers kollaboriert, um Gastsänger ihres vierten Albums zu werden, erwarten alle: das wird großes Tennis. Doch die Soulsavers sind gleich in mehrfacher Hinsicht mit „The Light The Dead See“ in eine...
Veröffentlicht am 29. September 2012 von MQ


‹ Zurück | 15 6 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Irgendwie will der Funke nicht überspringen, 20. Februar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Ich habe mir das Album nun schon mehrfach über Kopfhörerer angehört, doch irgendwie greift es nicht so, wie es angesichts der Melodien der einzelnen Songs sein müsste. Meine Vermutung: Es liegt an Daves Stimme, hier fehlt mir in der Kombination mit den Songs irgendwas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Respekt!!!, 28. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Ok, ich wartete mit dem Kauf dieses Tonträgers bis zur dreimaligen Aufschiebung der Vinyl-Veröffentlichung. Und dies obwohl ich ein großer Dave Gahan Anhänger seit den frühen Tagen von Depeche Mode bin und mich immer sehr auf neue Veröffentlichungen freue.

Die Soulsavers kannte ich bis dato mehr vom hörensagen und nebenher hören, mochte sie, war aber Niemand, der sich intensiv mit den bisherigen Alben beschäftigt hatte.

Nun also endlich die Vinylausgabe. Und die hat es schon optisch in sich. Ein fester Karton, schöne Farben eine Innenhülle (sowie die CD als Geschenk) machen schon einmal einiges her. Das Vinyl ist schwer und sehr gut gepresst. Keine Schlieren und kein knacken. So wünscht man sich eine Schallplatte. Da hat sich das lange Warten schon einmal gelohnt.

Musikalisch haut mich das Album aus den Socken. So habe ich Dave s Stimme noch nie gehört. Akustische Elemente wechseln sich mit elektrischen Gitarren, seichten und leichten Bassläufen und eben dieser wundervollen Stimme ab die mal lauter, mal leiser wirkt und ausgezeichnet mit den Instrumenten harmoniert, diese teilweise sogar umschmeichelt.

Aber auch die beiden Instrumentals der LP, die jeweiligen Opener von Seite Eins und Zwei, "La Ribera" und "Point Sur" überzeugen mich und ziehen michsofort in ihren Bann.

Die Musik ist ergreifend und lässt einen nicht mehr los. Meine Favoriten (und das ist wirklich schwer herauszufiltern) sind nach mehrmaigen hören die Single "Longest Day", "Bitterman" und eben "La Ribera".

Fazit. Die LP ist nicht nur etwas für GAHAN und SOULSAVERS Anhänger...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ergreifende Stimme!, 27. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
David Gahan, die markante Stimme von Depeche Mode, umhüllt von modernem Gitarrensound. Alle Songs sind super geworden, klingen zwar alle in meinen Ohren relativ gleich, aber das ist ja nichts Schlechtes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toll, aber noch nicht ganz perfekt, 20. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Hab Soulsavers erst vor kurzem entdeckt und weil ich auch Fan von Depeche Mode bin, schon sehnsüchtig auf dieses neue Album gewartet.

Es ist auf jeden Fall wieder ein interessantes Werk. Dave passt auch gut zu den akustischen Klängen, seine Stimme kommt super rüber, geht ins Herz. Das Album besteht aus recht ruhigen Liedern. Ich hätte mir hier und da ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht. Da gefällt mir das Album Broken doch etwas besser.

Für die Verpackung hätten sie ruhig auch ein wenig mehr investieren können. Die CD ist nur in einer Papphülle ohne Booklet. Da hätt ich mir auch nur die MP3's runterladen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Love it!, 18. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Dave Gahans Stimme mal (wieder) völlig "roh" - sehr sehr geil!
MIR gefällt "The Light The Dead Sea" richtig gut!
NOCH gibt s keinen Favoriten, aber das wird sicherlich noch kommen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zum niederknien schön!, 20. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Das neue Soulsavers-Album mit Dave Gahan ist absolut gelungen! Sowohl für Soulsavers-Liebhaber wie auch für die Fans von Dave Gahans Soloalben ein musikalischer Leckerbissen. Geht sofort ins Herz, weil man sich in jedem Track zuhause fühlt. Die orchestralen Klänge der älteren Soulsavers-Tradition sind wunderschön kombiniert mit dem für Gahan typischen kraftvollen Sound!
Kaufen!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dave is back!, 19. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Dave Gahan meldet sich zurück. Und wie!
Nach überstandener Krebs-Erkrankung hat er mit den Soulsavers eine Scheibe eingespielt, die zum Niederknien schön ist! Die Stimme ist in Höchstform, die Texte, die sich auch mit seiner Erkrankung auseinandersetzen, sind auf überraschend hohem Niveau und die Musik der Soulsavers ' viele A-Gitarren und Streicher ' bereitet einen wohligen Soundteppich für Dave, den dieser genial nutzt. 'Presence of God' zum Beispiel ist Gänsehaut pur. 'Just try' ist wunderschön (mich nervt der Background-Chor) und 'Tonight' ist im besten Sinne des Wortes eine Hymne. Eigentlich könnte ich hier jedes Lied positiv erwähnen.
'The Light the Dead See' ist keine Depeche Mode Kopie. Gerade da drin liegt die Stärke dieser Platte!
Dave Gahan wird mit zunehmenden Alter immer besser und ich hoffe, ihn oder gar Depeche Mode nochmal live und in voller Stärke erleben zu dürfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn pur!!!, 18. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Ich habe die Soulsavers zum erstem Mal in Stuttgart als Vorgruppe erlebt, und fands gar nicht so schlecht. Aber das hier ist der Wahnsinn!!!! Dave`s Stimme zu dieser Musik zu hören ist einfach göttlich! Ich bin schwer begeistert, und kann diese CD nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen dave liefert eine top leistung ab, 18. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
wie schon gesagt ein sehr ruhiges album im stil von freelove und dream on ein wenig düsterer.dave beweist erneut das er ein super songschreiber und sänger ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dazwischen, 21. Mai 2012
Von 
Mapambulo "Mapambulo" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Light the Dead See (Audio CD)
Keine Frage diskutiert der treue Depeche-Mode-Anhänger in den einschlägigen Foren so ausdauernd und leidenschaftlich wie die, welches der ehemaligen und aktuellen Mitglieder wohl den prägendsten Einfluß auf den dauerhaften Erfolg der Synthpopband besaß bzw. noch immer besitzt, keine Frage löst angestrengtere Debatten aus als diese, an ihrer Beantwortung trennen sich schlußendlich nach Meinung des harten Kerns die wahren Jünger von den Mitläufern. Mit Clarke haben, so heißt es, die Leichtigkeit und die Ironie die Band verlassen, mit Wilder - weitaus schwerwiegender - ging das ultraorthodoxe elektronische Gewissen, das gute "gestern" und "früher" also; über die Rolle des Andrew Fletchers redet eigentlich kaum jemand, was, bei allem Respekt, auch nicht als Kompliment verstanden werden kann.

Unstrittig dagegen die beiden größten Aktivposten des Trios - Martin Gore als Kreativkopf, Ideengeber und Songschreiber, David Gahan als originäre Stimme und unkaputtbare Rampensau. Beide können das Kerngeschäft des anderen durchaus gewinnbringend ergänzen wenn nicht sogar zeitweise übernehmen - Gores Gesang ist mit seiner Zartheit für einige der gemeinsamen Stücke, für seine Solowerke ohnehin die bessere Wahl, Gahan wiederum konnte mit seinen beiden Soloalben mehr als nur Achtungserfolge erringen und hat mit dem unbeirrbaren Drang zur Eigenkomposition frischen Wind ins Bandgefüge gebracht.

Und nun macht er also gemeinsame Sache mit den Soulsavers - eine Idee, entstanden während der Zuammenarbeit des Duos um Rich Machin und Ian Glover mit Depeche Mode auf deren gemeinsamer "Tour Of The Universe" Ende 2009. Die Soulsavers dienen ja, wie ihr vollständiger Name belegt, als Soundsystem und Begleitband für markante Stimmen und charismatische Köpfe, Gahan übernimmt das Mikrophon von prominenten Vorgängern wie Mark Lanegan, Mike Patton, Jason Pierce, Richard Hawley und Gibby Haynes. Über das Ergebnis der dreisamen Songschreiberei kann nun trefflich gestritten werden - die Stücke sind allesamt recht schwermütige, düstere Blues- und Gospelnummern, die mit üppiger Instrumentierung nicht geizen und in der Mehrzahl eher an Beigaben zu einem Filmscore erinnern.

Es sind auf "The Light The Dead See" einige gute Lieder, die das Zeug zu widerhakenbewährter Erinnerung haben, "In The Morning" zum Beispiel, eingängig, umschmeichelnd, das klagende "Take Me Back Home", auch "Bitterman" schmeckt süß und voll und trägt die Spannung über die komplette Länge. Leider sind in gleicher Anzahl aber auch die zähen, die doch ziemlich simpel gestrickten Balladen vertreten, überproduziert und eine Spur zu dick aufgetragen, als dass sie fesseln könnten - "Just Try" und auch die erste Single "The Longest Day" gehen da mit schlechtem Beispiel voran, dicht gefolgt von mittelmäßigen Heulern wie "Presence Of God" und dem allzu vollgepackten "Tonight". In diesen Momenten wünscht man sich, mag es auch noch so undankbar und ungerecht sein, ein paar fette Moogs, Yamahas und flotte Drumbeats ans Set. Die Platte bleibt so eine zwiespältiges, ein getrübtes Vergnügen. Und ohne Gahans Mut zur Veränderung kleinreden zu wollen - das angekündigte Depeche-Mode-Album für 2013 wird seine Verdienste aller Voraussicht nach deutlicher herausstellen als dieser Ausflug in ungewohnte Gefilde. mapambulo:blog
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 15 6 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen