Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Geschmackssache...
eine Stimme wie Buttermilch. Über Geschmack kann man ja streiten, mir persönlich gefällt das Album sehr gut. Aber ich empfehle reinhören ob es den persönlichen Geschmack auch trifft...
Vor 11 Monaten von JeWi veröffentlicht

versus
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich ein Fehlkauf...
Man kann eine "casta diva" unterschiedlich anlegen - aber nicht als Wiegenlied. Bei ihrer Königin werden manche Phrasen sehr aspiriert gesungen, zudem wird gehaucht und geseufzt, dass man sich fast schon im Versimo wähnt. Abgesehen davon, dass diese Effekte nur mit einem stimmnah plazierten Mikro, nicht jedoch auf offener Bühne möglich wären...
Vor 17 Monaten von ulfk179 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich ein Fehlkauf..., 27. Oktober 2013
Man kann eine "casta diva" unterschiedlich anlegen - aber nicht als Wiegenlied. Bei ihrer Königin werden manche Phrasen sehr aspiriert gesungen, zudem wird gehaucht und geseufzt, dass man sich fast schon im Versimo wähnt. Abgesehen davon, dass diese Effekte nur mit einem stimmnah plazierten Mikro, nicht jedoch auf offener Bühne möglich wären. Überraschenderweise fehlt mir dann gerade bei diesen beiden Nummern das nötige Quäntchen Furor.
Verschweigen möchte ich nicht, dass mir manche Verzierungen wie z.B. beim "Carlo vive" gut gefallen haben.
Am bedenklichsten fand ich jedoch, dass die Stimme in der Höhe sehr dünn wird, oft mehr Luft als Klang zu vernehmen ist. Hoch liegende Töne sind auch nicht immer sauber, v.a. deren Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen OK., 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ein großer Fan von Simone Kermes, habe alle ihre Alben. Von dieser CD bin ich etwas enttäuscht. Mir fehlt das Kermestypische Temperament und die Emotion. Mir zu seicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschmackssache..., 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
eine Stimme wie Buttermilch. Über Geschmack kann man ja streiten, mir persönlich gefällt das Album sehr gut. Aber ich empfehle reinhören ob es den persönlichen Geschmack auch trifft...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schöner Gesang - aber wo bleibt der Biss?, 23. Oktober 2013
Simone Kermes hat in der Vergangenheit wunderbare Barock-Einspielungen vorgelegt.

Bei dieser "Bel Canto"-CD fragt man sich allerdings, wo ihr Temperament und ihr stimmlicher Biss geblieben sind.

Mit oft soubrettenhaftem, mädchenhaftem Ton trägt sie hier schöne Melodien vor und nimmt den Ausdruck "Bel Canto" (= schöner Gesang) leider allzu wörtlich (mit "mädchenhaft" meine ich: Viel zu harmlos, ohne interpretatorischen Tiefgang) - Das ist mir zu wenig! Eine Königin der Nacht beispielsweise kommt auf diese Weise viel zu harmlos herüber, ja man möchte diese nette Dame eher zum Kaffee einladen als vor ihrem angedrohten Höllentrip erzittern. Man erkennt bei Simone Kermes weder die vor Falschheit und Selbstmitleid triefende, angeblich besorgte Mutter noch die wutentbrannte, hysterische Furie, als die sich die Rachebesessene später offenbart. Psychologischer Tiefgang und "Bel Canto" sind auf diese Weise unvereinbar.

Womit mal wieder erwiesen ist, dass nicht alle Sänger/innen alles können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ärgerlicher Tiefpunkt!, 19. Oktober 2013
Frau Kermes hat sinngemäß wiederholt in Interviews betont, wie langweilig sie Teile der klassischen Musik und deren Interpreten findet und dass sie da gerne etwas Pepp reinbringt.
Leider!
So gehaucht sind zum Teil ihre Töne, so wenig gestützt die Mittel- und tiefe Lage, dass ich versucht bin an einen Crossover Interpreten zu denken, ähnlich wie Barbra Streisands Klassik Album (allerdings dann eben nicht so ausdrucksstark gesungen).
Obwohl im Besitz beträchtlicher stimmlicher und technischer Mittel, werden diese in letzter Zeit vernachlässigt zugunsten von pseudo-gefühlvollen Affekten und Ausdrucksmitteln.
Stellenweise denkt man an weichgewaschene Fahrstuhl Musik (Casta Diva).
Ihre italienische Ausprache, bzw. der Mangel dieser ist schon fast eine Frechheit. Wieso macht sie sich so wenig Mühe diese überprüfen zu lassen und zu korrigieren? Man höre dazu z.B. das 'Ciel' in Guisto Ciel, dass sich bei ihr wie ein 'Tschi' anhört und nicht der italienischen Sprache entsprungen zu sein scheint.
In der Vergangenheit hat sie hervorragende Einspielungen abgeliefert in einem Repertoire, das sie glänzend darzubieten wusste und in dem sie dabei fast konkurrenzlos war.
Wer allerdings der Meinung war, sie sollte Verdi singen - und dann noch mit einer besonders leichten fast 'soubrettigen' Stimme - sollte ernsthaft seinen künstlerischen Verstand überprüfen.
Alles so ärgerlich, weil sie eben eigentlich eine Sängerin mit hervorragenden Mitteln ist.
Sie unterschätzt aber die Schwierigkeiten bestimmter Musik und landet damit ein Eigentor: sie wirkt so als unqualifizierte Interpretin 2. Ranges.
Wenn man sich, wie z.B. bei Cecilia Bartoli, in einen Grenzbereich der eigenen Möglichkeiten vorwagt, muss es eben auch so diszipliniert, fundiert und hervorragend umgesetzt sein wie bei dieser, um es plausibel und nachvollziehbar zu machen und es künstlerisch rechtzufertigen.
Das ist hier leider nicht der Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Niederknien, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bel Canto (MP3-Download)
Schon immer ein Fan. Das Warten hat ein Ende. Um 0.01 war das Hören möglich. Gleich damit begonnen.

Ein Fan hört natürlich mit geneigten Ohr.Im August hatte Frau Kermes im Interview diese Aufnahme angekündigt:"Die Barockmusik ist mein Steckenpferd, die Basis aller Musik, die danach kommt. Wenn man das kapiert, ist es einfacher, Mozart zu verstehen, Rossini, den frühen Verdi, Wagner. Alles baut auf der Barockmusik auf. Da ist alles enthalten, deshalb mag ich die so sehr. Aber im Oktober kommt meine neue CD raus, „Bel Canto“, da ist zum Beispiel Bellini, Donizetti, Rossini drauf, auch die „Königin der Nacht“ von Mozart."

Sie mischt Bekanntes,mit Trouvaillen." Es gibt in den Bibliotheken noch Unmengen zu entdecken. Man muss aber Zeit dafür haben, es ist ein ungeheurer Aufwand, das muss ediert werden - eine Wahnsinnsarbeit. Aber natürlich wird es das in Zukunft geben."meint sie in Interview.Und in der Produktinfo liest man."Doch das Programm enthält auch Schätze aus selten gespielten Werken, u. a. Arien aus Saverio Mercadantes Revolutionsoper "Virginia", aus Rossinis Opera seria "Maometto Secondo" und Donizettis Goethe-Adaption "Betly".

Frau Kermes arbeitet immer mit sehr hörenswerten ensembles,oftmals neu auf dem Markt.Diesmal hat sie sich für concerto cölln entschieden. Wieder eine großartige Aufnahme dieses ensembles.

Sie steht mit diesem Programm in der Regel nicht in unmittelbaren Vergleich,aber mit Zauberflöte ebenso wie "Casta Diva".

Als Fan bin ich vollkommen voreingenommen. Ich finde die so andere Wiedergabe der Arien der Königin der Nacht fascinierend, hier wird ein Mensch wahrgenommen. Natürlich ist technisch dem vollkommen gewachsen, aber die menschliche Gestaltung ist es, die so berührt. Nochmals das Interview:"Es braucht die Interpreten. Ich erlebe immer wieder, dass die Leute von fünf bis 90 Jahren enthusiastisch sind. Auch Jugendliche und alte Leute sind völlig aufgelöst vor Begeisterung. Das muss man schaffen."

Ja, das schafft sie.

Ich bin enthusiastisch.

Danke !

und hoffe P.S. dass Sie Amarilli von Caccini einspielt. Ihr Monteverdi ist so umwerfend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kermes - eine Stimme die immer nur langweilt, 14. November 2013
Ich kann nicht verstehen, wie man dieser Stimme auch nur etwas Beglückung abverlangen kann. Die Sängerin singt ohne Seele und Verstand. Von einer Belcantolinie ganz zu schweigen. Die Töne sind meist ohne Verstand und seelischer Tiefe einfach nur belanglos dahin gelallt. Eine Stimme, zum abgewöhnen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohrenschmaus :-), 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im RBB war diese CD "CD der Woche". Mein Ehemann hat sie mir zum Martinstag (unser Kennenlerntag) geschenkt. Habe sie auf meinen Walkman überspielt. Höre sie oft. Super! Vor allem "Die Königin der Nacht"!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz hervorragende Interpretation von "bel canto", 14. Februar 2014
Bin eigentlich ein Alte-Musik Fuzzi... kann nicht viel mit Verdi und co. anfangen, aber wie Simone Kermes diese Musik interpretiert, einfach super. Natürlich hört man deutlich ihre Barockerfahrung. Sie singt Barock obwohl "Bel Canto". Ja, so geht das, so lässt sich hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Simone Kermes - eine Wucht, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer Simone Kermes schon gehört hat, wird über die SteigerungIhres Gesamgs beglückt sein! Vor allem, wenn man diese CD mit den CDs mit ihrer Barockmusik vergleicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bel Canto
Bel Canto von Simone Kermes
MP3-Album kaufenEUR 9,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen