Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action und nackte Haut
Spannung, Action und nackte Haut sind garantiert. Einige Dinge finde ich etwas vorhersehbar, aber das ist nicht schlimm. Dennoch nur 4 Sterne, eher 3plus.
Vor 3 Monaten von Hotza veröffentlicht

versus
18 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gewalttätiger Versuch eines komplexen Dramas
Die US-Serie aus dem Jahr 2013 des amerikanischen Bezahlsenders Cinemax (der zu HBO gehört) besteht aus einem Piloten mit 60 min und 9 Episoden je 50 Minuten. Sprache ist ein im ganzen recht gut verständliches, manchmal aber auch schwieriges Englisch mit englischen UT.

Ein namenloser Meisterdieb kommt 15 Jahre nach dem Diebstahl von Diamanten aus dem...
Vor 10 Monaten von Grüner Baum veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action und nackte Haut, 27. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs] (DVD)
Spannung, Action und nackte Haut sind garantiert. Einige Dinge finde ich etwas vorhersehbar, aber das ist nicht schlimm. Dennoch nur 4 Sterne, eher 3plus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell und hart, aber so gut, 7. Dezember 2013
Mich hat diese Serie sehr gut unterhalten und ich kann es kaum erwarten, wie es weiter geht. Zimperlich darf man nicht sein, dann macht es einfach Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und mitreissend, Staffel 2 kann kommen!, 27. Dezember 2013
Von 
Daniel Fischer "Spideragent" (Linz, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs] (DVD)
“Banshee” ist die neueste Originalserie des amerikanischen Senders Cinemax (Hunted) und bescherte ihnen die bis dato besten Quoten für eine selbstproduzierte Serie. Wie bereits bei einer anderen Serie des Senders, nämlich “Strike Back“, geht die Handlung hier klar erwachsene Wege. Überhaupt habe ich selten eine Action-Serie (was sie im Kern wohl auch ist, obwohl die Sache hier um einiges komplexer ist) gesehen, die so klar für Erwachsene gedreht wurde. Weg vom auch bei uns weit verbreiteten Weichspüler PG 13 Mist aus Amerika, gut find ich das, weiter so!

Schon alleine die Ausgangslage ist spannend und regt irgendwie auf eine ironische Art und Weise zum Schmunzeln an: ein Dieb/Gangster, der sich als Sheriff ausgibt und so in einer an sich ruhigen Kleinstadt, mit seinem “Oldschool – Dirty Harry” Auftreten, für einigen Wirbel sorgt. Als potentiellen Gegner bzw. Verbündeten zieht der Unternehmer Kai Proctor in Banshee so ziemlich alle Fäden, wenn es um krumme Geschäfte geht. Ärger macht auch der dienstälteste Deputy, der eigentlich Sheriff hätte werden sollen und Hoods Methoden nicht dulden kann.

Die Herzensdame des Antihelden hat inzwischen nicht nur mit der pubertierenden Tochter, dem kranken Sohn und den Geheimnissen vor ihrem Mann zu tun, sondern kämpft auch mit den wieder aufflackernden, längst vergessen geglaubten Gefühlen für den neuen Sheriff. Die wahre Gefahr kommt jedoch von Gangsterboss Mr. Rabbit, der seit 15 Jahren seine Diamanten zurück möchte und vor allem eines will: Rache, die von der extrem blutig und schmerzvollen Art.

Was “Cinemax” wirklich gut kann, ist toll gefilmte und dynamisch aussehende Actionsequenzen zu drehen. Was sie jedoch auch gerne haben, sind manchmal auch etwas ausgedehnte Sexszenen, in so gut wie jeder Folge. Warum mich dass hier weniger stört? Nun, dieses Szenen machen die Verhältnisse zwischen den Personen meistens noch komplizierter, bringen die Entwicklung der Leute voran und nicht selten lernt man sogar während dem Sex einiges über den Charakter der Beteiligten.

Was auch ein fester Bestandteil der Grundatmosphäre ist, ist die ständig in der Luft spürbare Anspannung, die nicht selten zu plötzlichen und brutalen Gewaltausbrüchen führt. Ohne Schonfilter aber auch ohne Hang zum Voyeurismus wird hier einiges gezeigt, was zwar immer zur Handlung passt, was das Erlebnis aber nicht weniger ungemütlich macht (eher im Gegenteil). Farblich gefallen mir vor allem die Rückblicke in die schönen Zeiten von früher und die dazu in starkem Kontrast stehenden Erinnerungen an die Gefängniszeit.

Trotz der Tatsache, dass dies eine Serie ist, die eine unglaublich große Anzahl an interessanten Figuren hat, ist der Mittelpunkt in diesem Chaos klar Lucas Hood. Der Neuseeländer Antony Starr, der mir zuvor nicht bekannt war, kann hier groß aufspielen. Vor allem den Wechsel von völlig furchtlos zu ohnmächtig verzweifelt, den bekommt er wirklich überzeugend hin. Man mag ihn einfach, fühlt mit ihm, der Kerl ist einfach cool und bekommt trotzdem ständig sein Gesicht demoliert. In Folge 6 der Serie sieht man, wie er (aus emotionaler Sicht) seine Unschuld im Gefängnis verliert, ein echtes Erlebnis, brutal auf mehreren Ebenen und der Albino-Typ ist seitdem einer meiner unangenehmsten Lieblingsbösewichte.

Ivana Milicevic ist Carrie bzw. Anastasia und obwohl oder gerade weil sie körperlich und seelisch öfters auch einen Striptease hinlegt, hat man ihr gegenüber eher ambivalente Gefühle. Sie will ihre Kinder schützen, das ist klar. Mit welchen Mitteln und wer dafür leiden muss, das ist aber eine Sache, die sie nicht immer sympathisch erscheinen lässt. Es gibt bei all den tollen Figuren echt keinen Darsteller, der seine Rolle nicht mit Leben füllen kann, alle kann ich zwar nicht nennen, ein paar müssen aber noch sein.

Hoon Lee ist Job, der Hackerfreund des Helden und der ist die schlagfertigste Tunte, die ich jemals gesehen habe. Den größten Anteil Humor aller Beteiligten bringt somit klar er ins Spiel. Er im Gespräch mit Frankie Faison, dem väterlichen Freund von Hood, da hört man einfach gerne zu. Ulrich Thomsen, verstossen von seiner gläubigen Familie, als einerseits völlig kontrollierter, andererseits manchmal gänzlich ausflippender Bösewicht Kai Proctor, ist ebenso einer der Highlights der Serie. Und Ben Cross als Mr. Rabbit ist einfach nur furchteinflössend, zwar weniger vielseitig in der Funktion als Antagonist als Proctor, jedoch nicht weniger beeindruckend.

Im Finale der zehn Folgen umfassenden ersten Staffel kracht es dann nochmal so richtig (sogar die Sexszene fehlt, ich wusste die können auch ohne) und ich muss schon sagen, selten war das Finale einer Serie so befriedigend, obwohl schon einiges an Handlung für die bereits genehmigte Staffel 2 angedeutet wird. Keiner der Beteiligten hat sich nach der Staffel nicht weiterentwickelt, niemand ist unbeschädigt davongekommen. Wenn man sich darauf einlässt, dann ist “Banshee” ein echtes Triperlebnis. Action, Humor, Sex, Gewalt, zahlreiche liebenswerte und ein paar hassenswerte Charaktere, Gefühlschaos bei den Beteiligten und dem Zuseher, ich war mit dem Gesamtpaket äußerst zufrieden.

“Banshee” bekommt von mir 5/5 den Dieb in uns Sheriff spielen lassende Empfehlungspunkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder mal eine spannende Serie!, 25. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs] (DVD)
MItreißend, blutig, ultrabrutal und sexy. Mit einem Hauch "True Blood" (zumindest was die Sex-Szenen angeht). Die Serie ist zu keinem Zeitpunkt langweilig, weil sie einfach - dank HBO - immer mal wieder Grenzen überschreitet. Und das tut gut, bei dem ganzen weichgespülten Kram momentan. Ich freue mich schon auf die 2. Staffel.

Also, ich kann die Serie wirklich jedem empfehlen, der auf Action, Sex & Spannung steht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Däne rockt!, 2. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Staffel 1 [Blu-ray] (Blu-ray)
Banshee ist ganz sicher keine perfekte Serie.
Die Basis - ein Ex-Con sucht seine (Ex-)Geliebte und Komplizin in einem verträumten Kaff auf, in dem so manches Erzählenswertes passiert - ist cool und urgemütlich.
Zu schade, dass BANSHEE sich manchmal in etwas zu exzessiven Prügeleien, selbstzweckhaften Sexszenen und überzeichneten Stereotypen verliert - hier wäre etwas weniger mehr gewesen.
Wer die Serie komplett rausreißt und quasi trägt, ist der tolle Ulrich Thomsen als charismatischer Oberbaddy. Seine Charakterausarbeitung ist nicht Klischee, er zeigt Zerrissenheit und fundierte Kälte - das ist sehr, sehr geil!

Leider wurde sich auch hier wieder wenig Mühe mit der Synchro gegeben. Es werden einfach viel zu viele Serien parallel produziert, und die Synchronstudios produzieren nur noch am Fließband - das macht sich durch schlechte Sprecher und ausgegorene Übersetzungen bemerkbar.

Summar-summarum ist BANSHEE auf jeden Fall sehenswert, spannend, nur selten vorhersehbar, leider aber in seiner Schauspielerauswahl (einige Charaktere nerven schon arg) nicht ausgegoren.

4 Sterne sind allemal fair!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die neue Referenzserie für knallharte Actionkost!, 3. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs] (DVD)
Kurzinhalt: (kleine Spoilerwarnung!)
Ein Meisterdieb wird aus dem Gefängnis entlassen und nimmt die Identität von Lucas Hood an, eines designierten Sheriffs des Örtchens Banshee im Amish-Land Pennsylvania. Dort begibt er sich auf die Suche nach seiner ehemaligen Geliebten und Komplizin Anna. Der von den beiden betrogene Boss der ukrainischen Mafia (Mr. Rabbit) will endlich Rache. Gleichzeitig sorgt in Banshee ein korruptes und brutales Oberhaupt der Amish People (Kai Proctor)für rauhe Sitten: durch illegales Glücksspiel, Drogen und Bestechung....

Die Serie glänzt mit recht unbekannten Hauptdarstellern, dafür tauchen in den wichtigen Nebenrollen immer wieder bekannte Gesichter auf....z.B. der in bisher jeder Rolle fantastische Ulrich Thomsen als Kai Proctor (bekannt aus "Das Fest", Adams Äpfel..) und Ben Cross als Mr. Rabbit... ein Genuss den beiden beim Schauspielen zuzusehen...

Die Serie überzeugt mit viel Action, Spannung, schwarzem Humor und unglaublicher Brutalität. Will sagen, hier spürt man jeden Schlag der ausgeteilt wird, wunderbare Kampfszenen die so hart, schnell und realistisch inszeniert wurden, wie ich es schon lange nicht mehr in einer Serie gesehen habe. Anfangs wirkt die Serie noch unentschlossen, da die Genres aus Krimi, Action und Comicstyle überwiegen. Doch lässt man sich einmal auf die Geschichte ein, merkt man schnell, dass es sich hier nicht bloss um einen hirnlosen Actionkracher handelt, sondern vorallem interessante Charaktere vorkommen, die sehr vielschichtig angelegt wurden.
Die Story bleibt also trotz grossartiger Kampfszenen und Kamerafahrten, schnellen Schnitten und hochwertiger Ausstattung die treibende Kraft. Geschrieben und mitproduziert von Jonathan Tropper (von mir innigst bewundert und geliebt:))
Hier sei erwähnt, dass Mr. Troppers "normale" Romane ganz anders sind wie dieses Terrain...zu empfehlen jedenfalls in Buchform: "Sieben verdammt lange Tage" und "Mein fast perfektes Leben." Zu vergleichen mit "Little Miss Sunshine" Familien...in Buchform halt...

Kamera, Licht, Schnitt, Ausstattung befinden sich auf allerhöchstem Niveau und halten meiner Meinung nach locker mit den ebenfalls exzellenten anderen US- Serien mit (Bsp: Breaking Bad, Homeland, Deadwood, Hannibal)

Die deutsche Synchronisation ist hierbei recht gut gelungen. Die Originalfassung ist aber trotzdem jedem zu empfehlen, der nur ein bisschen Englisch beherrscht, vorallem die Stimme von Mr. Rabbit ist grandios und die tolle Inszenierung vermag wohl auch über etwaiges Nicht-Verstehen sicher hinweg zu helfen.

Die erste Staffel beinhaltet 10 Folgen a 50min. Chronologisch zu gucken ist hier ein Muss, da die Serie wie ein Film mit Überlänge aufgebaut ist und man dem roten Faden der sich durch die Staffel zieht, nicht aus den Augen lassen sollte und es wirklich von Folge zu Folge immer besser, düsterer und temporeicher wird.
Hat man sich mal in "Banshee" zurecht gefunden (spätestens nach den ersten 3 Folgen) dann geht der Suchtfaktor los und ich verspreche ein Feuerwerk an grossartigen Bildern, Spannung, harter Action, tollen Schauspielern und einer gut durchdachten Storyline.

Eine zweite Staffel wurde bereits fertig gedreht und soll im Februar 2014 ausgestrahlt werden.
Ein Minuspunkt ist der doch sehr teure Preis der DvD, bzw BluRay. Knappe 40 Euro für 10 Folgen, das ist doch sehr frech und schmälert ein bisschen die Freude an der Veröffentlichung.

Abgesehen davon ist Banshee aber trotzdem ein kleines Highlight am weiten Serien-Himmel.
Von mir gibts euphorische 5 (sehr) blutige Nasen bzw Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...Typisch HBO..., 8. Oktober 2013
Von 
...denn "Banshee" erzählt eine sehr komplexe Story mit vielen Haupt-Figuren, für jedes aufgedeckte Geheimnis werden meistens gleich drei neue Fragezeichen in den Ring geworfen, es gibt viel Sex, Gewalt, Intrigen und Schimpfwörter (die Freigabe ab 18 ist gerechtfertigt) und um den Überblick nicht zu verlieren, ist nichts mit kurz mal schnell in die Küche gehen und etwas zu trinken holen... :o)

HBO setzt seit Jahren auf dieses Erfolgsrezept und hat mit Antony Starr als Hauptdarsteller Lucas Hood jemanden an Bord, der ein wenig an die letzten Filme mit Ryan Gosling (Pokerface, nicht viel sprechen, düstere und undurchsichtige Vergangenheit, neigt zu Gewalt) erinnert. Spannend ist seine Rolle als Sheriff, da er hierzu die Gelegenheit ergreift, weil er den Tod des EIGENTLICH geplanten Sheriffs mitbekommt und dies als eine gute Gelegenheit ansieht, seine Identität zu wechseln, denn er hat gerade selbst fünfzehn Jahre im Knast gesessen.

Weiteres Personl in Banshee sind: ein schwarzer Bar-Besitzer, der selbst mehrere Jahre lang sass, ein äusserst böser und skrupelloser Schlachthaus-Besitzer, der in so gut wie alle legalen und illegalen Geschäfte der Stadt verwickelt ist (genial gespielt von Ulrich Thomsen, der in den späten Neunzigern und frühen Nuller-Jahren bereits in dänischen Filmen sehr positiv auffiel), die Ex-Freundin von Hood, die aktiv an seiner düsteren Vergangenheit beteiligt war und welche jetzt verheiratet ist (mit einem ziemlichen Langweiler...), Amish-Leute, Indianer sowie einige Leute aus Hood's düsterer Vergangenheit, die ihm ans Leder wollen und für zusätzliche Spannung sorgen.

Darsteller, Story, Kamera, Musik, Schnitt: alles erste Sahne, wie bei den meisten HBO-Serien.

Teoilweise erinnert die Serie an "Justified", auch wegen der dunklen Vergangenheit des Cops. "Twin Peaks" KANN ebenfalls als Referenz angesehen werden (nicht das es jemals eine Serie damit aufnehmen könnte, aber die Vielzahl der schrägen Geheimnissen und Verbindungen in dieser Kleinstadt lässt manchmal doch sehr an die David-Lynch-Serie erinnern)

Die Serie erreicht nicht ganz das Niveau von anderen HBO-Serien wie "The Sopranos", "The Wire" oder "Six feet under", da die Figuren eher an der Oberfläche bleiben und nicht so viel Tiefgang verliehen bekommen wie bei den genannten Serien - aber das kann ja noch werden. Eine zweite Staffel ist in Auftrag gegeben und wird bald in Amerika ausgestrahlt.

Noch was zum Härtegrad der Serie: teilweise ist dieser so krass in Szene gesetzt, dass es einigen Leuten eventuell zu viel sein könnte. Zum letzten Mal gesehen hab ich das in dieser Form in der allerersten HBO-Serie "OZ" - mit dieser hat der Sender damals Masstäbe gesetzt.

Ich vermute, in Deutschland wird sich kein Sender finden, der "Banshee" ungekürzt zeigen wird. Wer der englischen Sprache mächtig ist, ist mit dem Kauf der britischen DVD's gut beraten. Es gibt zwar keine Untertitel in Deutsch, aber in englisch und in etlichen anderen Sprachen. Bis auf das Amish sind die Darsteller aber relativ gut zu verstehen.

Ich hab die erste Staffel in wenigen Tagen "durch" gehabt und kann nur die höchste Anzahl von Sternen vergeben - und ich freue mich schon auf die zweite Staffel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!, 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Staffel 1 [Blu-ray] (Blu-ray)
Zur Geschichte und der Rahmenhandlung will ich jetzt mal gar nicht viel sagen, da gibt's genug zu lesen. Ich bin echt beeindruckt von der Serie. Tolle Schauspieler, vorneweg meiner Meinung nach der Däne Ulrich Thomsen als Bösewicht. Wobei es, bei genauer Betrachtung, eigentlich keinen wirklich "Guten" gibt :)

Eine recht harte Serie, blutig, viel nackte Haut, coole Sprüche, dunkelschwarzer Humor; also defintiv eine Serie für Erwachsene, beinahe könnte man sagen, eine "Männerserie". Sobald es möglich ist, werden die folgenden Staffeln vorbestellt. Dringende Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allerfeinstes Popcorn-Kino im Serienformat mit Suchtfaktor!, 2. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs] (DVD)
Über den Inhalt der Serie Banshee gibt die Kurzbeschreibung auf dieser Plattform bereits reichlich Auskunft und muss demzufolge nicht noch mal wiederholt werden.
Lassen Sie sich durch die etwas kindlich anmutende Gestaltung des Covers nicht blenden. Banshee ist eine knallharte und temporeiche Serie mit einem sympathischen Antihelden und mit vielen Wendungen in einem komplexen Handlungsstrang, die vor gnadenloser Action, unglaublicher Brutalität, hartem Sex und schwarzem Humor nur so trieft.
Allerfeinste Unterhaltung für Erwachsene eben, bei der sich nach den ersten Folgen gleich der Suchtfaktor einstellen will.
Die Bild- und Tonqualität der DVDs auf einem neueren LED-Fernseher ist sehr gut und in keinster Weise zu bemängeln.
Volle Punktzahl und eine klare Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen männlich hart, weiblich sexy, blutig, böse, stark gemacht., 10. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs] (DVD)
Eine leider viel zu unbekannte Serie, unglaublich gut in Bild und Szene gesetzt, von den Machern von Dr. House (Greg Yaitaines) und True Blood (Alan Ball), die hier zusammen ein kleines Meisterstück abliefern, dass auch in den USA leider viel zu wenig Publikum findet. Diese Serie ist nichts für zartbeseelte, da unglaublich viel Blut fließt, die Sexszenen hart und authentisch sind und die Action einfach brutal und mitreißend ist. Für mich, ganz klar, eine DER Serien des letzten Jehres. Verdient das FSK18-Rating zu Recht. Wer eine knallharte Action-Serie sucht, ist hier genau richtig. Einzig zu empfehlen ist, so man dem Englischen mächtig ist, lieber die Originalfassung zu sehen. Nicht, dass die Deutsche Synchronisation schlecht wäre. Sie ist tatsächlich recht gut gelungen, was selten ist. Der O-Ton unterstreicht aber mehr die Authentizität.

kleine Anmerkung zu den DVDs: Diese kommen in einer einfachen Plastikhülle daher, nicht, wie sonst bei HBO üblich, in einem zusätzlichen Pappschuber. Auf diesen, wurde (mal wieder) verzichtet. Das ist allerdings zu verschmerzen. FSK18 ist auch eigentlich nur eine einzige Folge (laut der FSK-Website), weshalb drei der DVDs mit FSK16 gekennzeichnet sind.
Die 10 Folgen verteilen sich auf 4 DVDs, zudem ist viel Bonusmaterial vorhanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]
Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs] von Miguel Sapochnik (DVD - 2014)
EUR 24,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen