wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:2,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2013
mein letzter gelesener sci-fi roman ist schon dekaden her. hatte ganz vergessen wie gut diese geschichten sein können. mit diesem hier bekam ich, sogar als gratis ebook, eine herrliche geschichte auf meinen kindle.

Spoilergefahr:

eine geschichte über einen untersuchungsausschuss, in dem nach und nach die mitglieder bedroht bzw. als selbstmord getarnt umgebracht werden. es werden erschreckende tatsachen auf verschiedenen planeten bzw. monden aufgedeckt, über wasserverschmutzung und schmutzwasserentsorgung.

natürlich spielt die geschichte weit in der zukunft, aber die grundidee mit sauberem wasser etc. gutes geld zu verdienen ist schon ökologisch sicher aktueller als uns lieb sein sollte. ach ja, natürlich gibt es auch in sci-fi romanen eine liebesgeschichte. ;)

eine klare lese- und kaufempfehlung !
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Obwohl Science-Fiction-Romane nicht unbedingt zu meinem bevorzugten Genre gehören, bin ich froh, dass ich mir das EBook "Aqua Stellata" heruntergeladen habe.
Die Recherchen und Erlebnisse der Angehörigen des gleichnamigen Untersuchungsausschusses haben mich derart gefesselt, dass ich in jeder freien Minute zu meinem Kindle gegriffen habe. Mit den spritzigen Dialogen, die die Autorin den Hauptpersonen der Geschichte in den Mund legt, gibt sie jeder dieser Personen eine eigenständige und unverwechselbare, manchmal auch skurile, aber immer liebenswerte Persönlichkeit - die Autorin hat mich oft zum Schmunzeln gebracht.

Die Geschichte selbst ist leider alles andere als zum Schmunzeln. Die Autorin bringt dem Leser nahe, dass (auch in der Zukunft) der Handel mit knappen Gütern den meisten Gewinn bringt. Je höher jedoch der Gewinn, um so höher die Gefahr, dass sich "Entscheider" mit kriminellen Energien durchsetzen. Je monopolistischer die Wirtschaftsstrukturen, um so größer die Wahrscheinlichkeit, dass einzelne Unternehmen das Weltgeschehen dominieren und damit Regierungen beeinflussen.

Das Buch spielt zwar weit (mehrere Jahrhunderte) in der Zukunft und das knappe Gut im gesamten Universum ist gutes, brauchbares Trinkwasser. Es ist aber bereits heute absehbar, dass sich noch in diesem Jahrhundert das Trinkwasserproblem auf unserer Erde verschärfen wird. Auch die im Roman beschriebene Gefahr von Monopolstrukturen besteht bereits in der Jetzt-Zeit (Ölwirtschaft, Banken). Science Fiction sind lediglich die Flüge zu fremden Planeten, Sonnensystemen - ansonsten wird ein realistisches und jederzeit bereits heute möglicherweise eintretbares Szenario aufgezeigt. Die Autorin zeigt aber auch, dass jetzt und in Zukunft bei entsprechender (gebündelter) Zivilcourage von Einzelnen ein Gegensteuern möglich ist.

Leider haben sich im Text häufiger (vermeidbare) Satzfehler eingeschlichen (zu viele, unpassende, fehlende, doppelte Worte). Dies führt zu einem Stern Abzug. Die Geschichte selbst und der Schreibstil hätten 5 Sterne verdient.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
... aber die Story hier ist spannend, die Charaktere interessant und gut geschrieben finde ich das Buch auch. Aus meiner Sicht hat es sich jedenfalls gelohnt, auch mal wieder in die Zukunft zu blicken. Die Idee, daß Wasser der marktbeherrschende Rohstoff sein wird ist ja auch nicht so weit hergeholt und daß ein Untersuchungskomitee per Zufallsgenerator aus "einfachen" Bürgern zusammengewürfelt wird, macht die Sache gewiss nicht uninteressanter.
Gerne weiter so!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2012
Ich bin kein ausgesprochener Fan von SiFi und auch kein Kenner. Aber die Story hat mir gefallen.
Die dargestellte Problematik ist ökologisch wie politisch aktueller, als man es Utopia zuschreiben
würde. Die Bilder sind gelungen, wenngleich Einiges zu banal Anderes wiederum zu hektisch erscheint.
Aber das ist Geschmacksache. Mag sein, dass ich altersbedingt Schwierigkeiten habe, mir die Namen zu merken,
aber auch das soll keine Abwertung sein. Das Ganze ist rund. Noch besser kann ich mir den Plot als Film vorstellen,
und wenn Bilder beim Lesen entstehen, sollte das ein gutes Zeichen sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2012
Spannender Science Fiction über einen Untersuchungsausschuss, der von einem Zufallsgenerator besetzt wird. Mit der Besetzung tut er den Auftraggebern aber gar keinen Gefallen. Der berufsunfähige Lace und die Raumschiffkommandantin Antoia decken üble Machenschaften auf und geraten dabei zwischen alle Fronten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen