Kundenrezensionen

15
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Januar 2014
endlich mal wieder eine junge frische Band die Elemente von Country, Southern and Hard Rock perfekt in Szene setzt. klasse Songwriting, und Melodien - mal hart, mal groovy und wie moderner country wirklich geht zeigt z.b. "days of gold". "Back It Up" ist eine rock hymne vom allerfeinsten die unter den namen dieser semitalentierten kanadischen kapelle wohl ein weltweiter megahit wäre. anyway, wer auf ehrliche, zeitgemäße rockmusik steht sofort zugreifen! besser geht es im moment nicht als diese Jungs aus Nashville!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2014
Einfach ein klasse Album von vorne bis hinten: abwechselungsreich, mal schnell und hart, mal getragener und teilweise nachdenklich, aber immer ehrlich und antreibend. Das Album ist absolut empfehlenswert und auch die Zusendung aus den USA ging verhältnismäßig schnell: innerhalb von 10 Tagen lag das Album vor ==> 5 Sterne für CD selbst und Ablauf über Amazon
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Januar 2015
Als beinharter BBS-Fan sehe/höre ich mich immer nach Bands um, die in deren Richtung gehen. Gitarrenlastiger Southern Rock mit einer Prise Country und Honkytonk, gerne auch mit etwas Schwermetall im ein oder anderen Riff.
TC3 bedienen hier all diese Elemente aufs Feinste!
Interessant dabei die Zusammensetzung (ein Dreier) und Instrumentalisierung: Jaren Johnston (lead vocals, guitar), Neil Mason (drums, vocals), Kelby Ray (bass guitar, Dobro, lap steel guitar [!!!], acoustic guitar, vocals). Letzterer sitzt tatsächlich bei den Live-Auftritten, die ich bislang leider nur im Internet verfolgen konnte/durfte, eigentlich immer an der lap steel. Der Gitarrensound wird dadurch sehr satt. Ein wichtiger Faktor bei einem Trio, das eigentlich ja für eine Südstaatencombo diesbezüglich extrem unterbesetzt daher kommt.
Neben der Instrumentalisierung und dem gelungenen Sound überzeugen auf TM auch die Kompositionen. Da setzt sich jeder Song direkt in den Gehörgängen fest und bleibt auch da. Es gibt keinerlei Ausfälle oder auch nur Schwächeleien. Die treffen immer den Punkt, wobei die relaxte Grundstimmung immer wieder durch schnellere Parts durchbrochen wird, die einen richtig in Feierlaune bringen. Nicht nur in den Songtiteln kommt der Süden vor, die gesamte Atmosphäre des Albums besteht aus Wüste und Sumpf und allem, was man sich unter dem Leben dort vorstellt. Im Besten Sinne.
Ein Meisterwerk. Punkt.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. August 2015
Kann mich erst einmal nur dem bereits gezollten Lob gerne anschliessen. Aber zu nölen hab' ich trotzdem was. Eine solche, rotzige, dreckige, saustarke Scheibe hat auch zwei Haken. Egal welchen Titel ich anspiele - alle haben Ohrwurmpotential und könnten gut Nummer Eins Titel in Southrock-Charts abgeben. Und genau das ist der erste Haken. Alle Titel ohne Ausnahme sind so gut, dass es fast schon wieder eintönig wird - bitte nicht falsch verstehen - die Scheibe ist nicht eintönig, aber bei anderen Platten gibts immer irgendeinen Höhepunkt, etwas, wo ich nach drei anderen Titeln denke, "jetzt kommta". Hier "kommta" immerzu. Klar ist das schon geil. Und nun Haken Nummer zwei. Bloß nicht beim Autofahren hören! Da steht ein Latsch nur noch auf'm Gas und der andere wippt mit, keine Chance zu bremsen, vastehste! Resümee: Ist schon erstaunlich, dass es auch nach weit über 5 Jahrzehnten chronischen Musikhörens immer wieder freudige Überraschungen gibt. The Cadillac Three gehören auf jeden Fall dazu. Hören!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Juli 2015
Das lustige ist, dass ich durch Zufall auf diese CD gestoßen bin und mir die Tracks sofort alle gefallen haben.
Und ich musste die ganze Zeit überlegen woher ich den Song "Tennessee Mojo" kannte, der war irgendwie hängen geblieben.
Nun weiß ich es wieder: Ich war letztes Jahr in Hamburg auf einem Eric Church Konzert (übrigens auch sehr zu empfehlen, sehr guter country rock) und dort waren diese drei Herren als Vorband dabei :-).
Leider war der Sound so schlecht, dass ich daran nicht wirklich Freunde hatte, auch wenn ich die Musik gut fand.
Tja, nun kann ich die Musik auch endlich in einer guten Qualität hören :-) .

Wer auf ehrlichen (Southern) Rock steht, sollte hier zuschlagen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Januar 2015
...war es ja ein Verlegenheitskauf, und eigentlich stehe ich ja eher auf Blues-Rock.
Abgesehen von Mainstream-Sachen habe ich auch wenig fundierte "Kenntnisse"
von Southern-Rock.
Es reicht aber, um dieses Teil absolut geil zu finden.
Was die drei Typen aus zwei "Gitarren" und Schlagzeug herausholen macht einfach
Spaß und läuft bei mir auch ohne Bourbon in der Hand in der Endlosschleife.

Interessant finde ich allerdings, dass ich das Teil vor ein paar Tagen für unter sieben Euro gekauft habe, der aktuelle Preis bei EINUNDZWANZIG Tacken liegt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Februar 2015
Ich freue mich jedesmal ,wenn ich auf eine neue Band stoße (in diesem Fall durch die Amazon-Rezensionenen). Schöner druckvoller Südstaatenrock. Bei dieser Mucke wird man sehr an die guten alten Zeiten (Lynyrd Skynyrd ,ZZ Top ,Johnny Winter) erinnert. Das ist Sound wie ich ihn mag. Weiter so, ihr jungen Wilden (siehe Mojo Makers, Julian Sas).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Januar 2015
Und noch eine junge, aussergewönliche Band, neben Whiskey Muyers und Blackberry Smoke! Wetten dass Sie, nachdem Sie die Cd gehört haben, eine gute Laune haben? Die Jungs sind heiss, schreiben tolle Lieder, eine Mischung aus Southern , Country und Bluesrock, meiner Meinung nach könnten sie ganz gross werden. Ein echter Geheimtip!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. April 2015
Super Album, läuft bei mir im Auto rauf und runter und begeistert auch Menschen, die sonst eher nicht Country hören.
Meine Favoriten: down to the river, whiskey soaked redemption und get your buzz on
Mehr davon!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Juli 2015
Hier gibt es auf die 12. Rotziger Rock mit Blues Elementen, auch mal Südstaatenflair.
Endlich mal wieder eine moderne Rock Scheibe die die Kernkompetenzen des RnR aufgreift:
Autos, Party, Babes and good times.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Whippoorwill
The Whippoorwill von Blackberry Smoke (Audio CD - 2014)

Peace, Love & Dixie
Peace, Love & Dixie von The Cadillac Three (Audio CD - 2015)

Devils Hands
Devils Hands von Mojo Makers (Audio CD - 2014)