Kundenrezensionen


361 Rezensionen
5 Sterne:
 (317)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


138 von 151 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel erwartet...
alles übertroffen!

"The Marshall Mathers LP2" - allein der Name des mittlerweile 8. Studioalbums des selbsternannten Rapgods hat die Erwartungen im Vorfeld schon hoch gesteckt wie kein anderes.

Wer sich beim ersten Hören des Eröffnungstracks "Bad Guy" anfangs über die für Eminem selbst eher untypisch laienhaft holprige...
Vor 9 Monaten von Timo veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sollte Recovery 2 heißen...
...wenn man einen Vergleich zu seinen älteren Alben sucht! Außer dem Song Bad Guy, einen Skit und mehrere kleine Anspielungen in verschiedenen Songs des Albums hat's nichts mit dem Klassiker aus dem Jahr 2000 zu tun.

Aus meiner Sicht ist die MMLP2 musikalisch am ehesten mit Recovery aus 2010 vergleichbar.
Fans des Vorgängeralbums liegen mit...
Vor 3 Monaten von 10 Franks veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überragend wie immer, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
habe mich seit monaten auf das release date gefreut und wurde nicht enttäuscht. einfach ein großartiges album, wie jedes eminem werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen, 5. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
Mich hat das neue Eminem Album voll und ganz überzeugt…, nein… es überzeugt mich bei jedem Mal hören erneut!
Kann es nur ans Herz legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 5. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
Habe das Album heute bekommen und sofort durchgehört. Kaum startet man die CD, erschlägt es einen. Mich persönlich hat es zumindest direkt umgehauen und Gänsehaut war angesagt(die letzten 2 Minuten "Bad Guy" - Wahnsinn).
Geniale Lyrics, geniale Beats. Einen Lieblingstitel findet man nur sehr schwer, alle Tracks beeindrucken auf ihre eigene Weise.
Im Grunde genommen wurde ja schon alles gesagt (RESPEKT an die Verfasser der sehr ausführlichen Rezensionen).
Eminem hat es einfach immer noch drauf! Durfte ihn dieses Jahr Live erleben, er wird einfach nicht alt. Dieses Album beweist es mal wieder!

KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwischen Raum und Zeit, 7. November 2013
Von 
Mark DeLonge - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Berzerk, die erste Single aus Eminems achten Album, versetzt den Hörer zurück in die 80er Jahre, als die Beastie Boys unter Produzent Rick Rubin Rock mit Rap mischten und bewiesen, dass auch weiße Jungs was reißen können. Dreißig Jahre später zeigt sich Rubin auch für die Produktion des besagten Songs verantwortlich, sowie der achten Platte Eminems, The Marshall Mathers LP 2. Diese gräbt tief in der Vergangenheit, nicht nur des Detroiter Rappers, sondern wie beschrieben auch in der Geschichte des Rap. Eine kleine Zeitreise, in der sich immer wieder der Blick nach hinten anbietet.
Mit Rubins Verpflichtung entstanden Songs, die von der Herangehensweise an den Anfängen des Hip-Hop orientiert sind, als Rapper noch auf Samples anderer Lieder ihren Text legten: so verschiebt sich in Rhyme Or Reason die originale Liebesthematik eines Time Of The Season zu einer Hasstirade auf Eminems Vater, mit dem dieser seit Jahren keinen Kontakt mehr pflegt; Love Game mit Kendrick Lamar als Gast groovt unbeschwert, während die beiden sich über die Schwierigkeiten mit dem anderen Geschlecht auslassen; So Far... schließlich sampelt nicht nur Life's Been Good von Joe Walsh, sondern auch gleich die eigenen Songs. Die Selbstreferenz wird nicht zuletzt im Titel groß geschrieben.
Dieser knüpft an Eminems zweites Album, The Marshall Mathers LP, von 2000 an, das sich über 10. Millionen Mal verkauft hat und heute als Klassiker gilt. Doch nicht jedes Album war solch eine langfristige Resonanz vergönnt: konnte The Eminem Show von 2002 noch die Erwartungen an einen Nachfolger erfüllen, entschuldigte Eminem sich selbst im Nachhinein für die beiden folgenden Alben Encore (2004) und Relapse (2009). Zuletzt zeigte er sich jedoch auf Recovery (2010) tatsächlich erholt und wieder in bester Form. Die Idee hinter der Marshall Mathers LP ist es gewesen, den Mann hinter der Maske zu zeigen, den normalen Typen unter dem Künstler. So waren Songs wie Stan, The Way I Am und vor allen Dingen Kim dermaßen authentisch autobiographisch, dass es einem bis heute beim Hören kalt den Rücken runter läuft.
Bei beiden Teilen ziert nun das Haus, in dem Eminem aufgewachsen ist, das Cover. Beim zweiten Teil ist die Wut der ersten Platte eher einer Nachdenklichkeit gewichen: Eminem macht sich Gedanken um sein Erbe (Legacy), sinniert über sein Image als Asshole und inszeniert sich selbst als Überlebenskämpfer, „allergic to failure“ (Survival). Und immer wieder schwingt eine Spur Schwäche mit, wenn er in Bad Guy oder Stronger Than I Was von der Enttäuschung spricht, wenn der Partner einen nicht so sehr liebt, wie man ihn. Auf letzterem Song, nach elf langen Jahren, singt Eminem sogar wieder die Strophen und gibt sich als doch gestärkt durch solche Erfahrungen.
Was sich an Songs wie So Far... im Unterschied zur Recovery zeigt, ist vor allem der Humor: es darf wieder gelacht werden, nachdem Eminem auf der letzten Platte scheinbar angestrengt dem Klamauk von Encore und Relapse entkommen wollte. So much better steht folglich in Tradition von Klassikern wie Kill you und ist bitterböser Abschied von einem umtriebigen Groupie.
Die Idee des Sequels einer Platte von vor dreizehn Jahren, die von vielen Fans als das beste Eminems angesehen wird, erzeugte verständlicherweise Freude und Skepsis zugleich. Als erste Songs aus dem Album veröffentlicht wurden, hielten sich folglich Begeisterung und „Ausverkauf“-Rufe die Waage. Eminem bringt die Vorwürfe des Kommerzes selbst in Rap God wie folgt auf den Punkt: „'oh he's too mainstream'/ well that's what they do when they get jealous, they confuse it/ 'it's not hip-hop, it's pop'/ cause I found a hella way to fuse it“. Bezeichnenderweise tauchen diese Zeilen auf dem Lied auf, das sich fast bockig jedem Songschema verweigert und das längste der CD ist. Tatsächlich hatte Eminem sich auf den letzten Alben geöffnet und lud z.B. Popsternchen Rihanna ins Studio und hatte mit Love The Way You Lie einen riesigen Hit. Die, die darin einen Ausverkauf sahen, werden bei ihrer neusten Zusammenarbeit The Monster sicher nicht verstummen, erinnert der Refrain doch stellenweise stark an einen David-Guetta-Song. Doch Pop ist sicherlich nicht mit Belanglosigkeit zu übersetzen.
Das neue Album zeigt die Quintessenz des bisherigen Schaffens: Battle-Rap, Humor und Selbstreflexion wechseln einander ab. Dies ist gleichzeitig die größte Schnittmenge der beiden MMLPs. Doch geht es Eminem heute nicht mehr um Provokation und Anfeindungen in alle Richtungen, stattdessen tauchen alte Dämonen in neuem Licht wieder auf: in Headlights zeigt Marshall eine Facette, die man so noch gar nicht kannte, nämlich Reue. Der Song ist eine Entschuldigung an die eigene Mutter, die viele Jahre gern genutzte Zielscheibe gewesen ist. Doch diese Zeiten scheinen vorbei: „Cuz to this day we remain estranged and I hate though/ Cuz you ain't even get to witness your grand-babies grow/ but I'm sorry mamma for Cleanin' out my closet at the time I was angry/ rightfully maybe so/“. Manche mögen dies als eine Anbiederung ansehen, doch Eminem spielt eben nichts. Er hat immer genau das ausgedrückt, was er gedacht hat, auch wenn es Ärger bedeuten sollte. Die Aussöhnung, die an dieser Stelle im Raum steht, scheint nicht zuletzt den Grundtenor der neuen Platte auszumachen.
Die Marshall Mathers LP 2 beweist zum einen, dass Recovery kein glücklicher Zufall gewesen ist, sondern dass Eminem tatsächlich wieder einen sicheren Stand hat; zum anderen zeigt sich, dass er von diesem Punkt aus seinen Sound neu definieren kann, seine eigene Vergangenheit dabei jedoch stets im Rückspiegel hat. Das Haus in der Dresden Street steht jedoch leer, Eminem ist längst weitergezogen. Die MMLP2 ist nicht die Fortführung des Vorgängers von 2000, es ist Zeugnis eines Künstlers, besser gesagt eines Menschen, der nach Jahren mit sich selbst im Reinen ist, der nicht mehr alles und jeden hasst, der aus seinen Fehlern lernt. Ein Album, das nur genau JETZT erscheinen konnte. Manche Songs zünden nicht sofort, andere gehen direkt ins Ohr, so manche Perle versteckt sich beim ersten Hören. Ein Album, das reifen muss.
Ob es am Ende wieder zum Klassiker reicht, zeigt mal wieder... die Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rap God!!, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
Habe mich seit Monaten auf dieses Album gefreut und zurecht...!

Jeder einzelne Song ist perfekt. Bei manchen Texten versteht man nicht unbedingt, was er von sich gibt, deshalb find ich es super, dass er wieder ein Booklet mit den Lyrics dazugepackt hat. Habe bei jedem Song mitgelesen und musste echt schmunzeln aber habe mir auch paar mal gedacht, uiuiui das war hart... ;)

Jeder Song erzählt seine eigene Story. Die länge der Tracks sind auch perfekt. So wie man es von ihm kennt. Kein Lied unter 4 Minuten.

Selbst wer kein Eminem Fan ist, muss sich dieses Teil kaufen!! Es ist wie immer der Überknaller!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Mischung, 5. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ein Album wie vor 13 Jahren zu erwarten wäre utopisch, dafür hat sich musikalisch viel zu viel geändert. Mit der MMLP2 wurde ne perfekte Mischung aus oldschool und "Neuzeit" geschaffen. Seit "The Eminem Show" mit Abstand das beste Album Em's. Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beängstigend gut, 10. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
Unfassbar was eminem hier noch einmal heraus haut. Wahnsinnig facettenreiches album, welches zu dem Besten gehört was Mr.Mathers jemals produziert hat.

Absolute Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eminems Meisterwerk ! Ein Amerikanischer Traum, 9. November 2013
Von 
S. Ziesel "ZAB656MC" (Regensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
Das Album rettet mein Hip Hop Jahr 2013 und ist wohl das Beste,musikalisch und textlich vielseitigste skilltechnisch auf höchstem Niveau stattfindende Album das ich seit Ewigkeiten gehört habe. EM hat sich mit der Marshall Mather LP2 endgültig ein Manifest erschaffen das ihn vermutlich noch in 100 Jahren überdauern wird wenn wir alle nicht mehr sind. Ein Wunder wenn man bedenkt wo der Mann herkommt was er in den letzen 13 Jahren alles mitgemacht hat seit seinem kometenhaften Aufstieg spätestens mit der ersten Marshall Maters LP und wie es beinahe mit im geendet wäre. Vermutlich hätte er fast das selbe Schicksaal geteilt wie so viele Weltstars und begnadete Künstler vor ihm die die Schattenseiten des Ruhms nicht mehr ertragen haben den Drogen verfallen sind und am Ende den einzigen Ausweg im Freitod sahen. Was für eine Verschwendung wäre das gewesen was ist dieser Mensch noch alle zu leisten im stande frage ich mich nach dem mehrfachen durchhören dieses Meisterwerks ?

Eminem ist wie der Amerikanische Traum. Vom Underdog zum weltbekannten Superstar zu einer Ikone des Raps der ganze Stadien mühelos füllte und dafür sein Privatleben gänzlich eingebüst hat am Ende allem nicht mehr standhielt zu Boden ging nur um sich dann wie Phönix aus der Asche wieder zu erheben. Wer seine Texte kennt weiß auch das Eminem ein sehr nachdenklicher und eigentlich auch introvertierter Typ ist vorallem für seine Musik lebt und darin gänzlich aufgeht. Nachdem er sich dann 2009 mit Relapse wieder aus dem düsteren n Loch in das er gefallen war herausgerappt hat merkte man in dem bereits 2010 erschienenen genialen Recovery Album das dass schlimmste überstanden war und er wieder Spaß am rappen gefunden hatte. In jedem seiner Tracks hört man den Hunger heraus und auch wenn seine Stimme für manche gerade auch im Gesangsbereich gewöhnunsgbedürfig sein kann - dieser Mann hat begnadete Skillz und jedes Wort ist ergreifend authentisch und geradeheraus. Wer auf der MMLP2 einen EM wie vor 10 Jahren erwartet ist selber schuld. Das war eine ganz andere Zeit und diese ändert einen bekanntlich ja auch. Der Kreis schließt sich nun also mit der zweiten Marshall Maters LP und Eminem ist nun endgültig der wahre Rap God eine Fleischgewordene Rap Maschine absolut unkopierbar und unerreicht in Sachen Lyric, Flow und Reimen. Alles Gute weiterhin für Ihn und hoffentlich war das nicht das letzte Album das man von ihm gehört hat !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Rap-Gott ist zurück, 5. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Marshall Mathers LP 2 (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich habe dieses Album schon seit ein paar Tagen hören können, deswegen hab ich es schon mehrfach gehört. Als ich es das erste mal durchhörte fand ich vielleicht 5 oder 6 tracks gut. Mittlerweile muss ich sagen dass das ganze Album auf voller Länge überzeugen kann. Die letzten 2 Minuten des Anfangstracks "bad guy" haben für mich einen OHR-gasmus ausgelöst. Episch! Nachdem man ja schon 4 Singles hat vorher hören können, wusste man ja dass es ziemlich hochwertig wird. Der track mit Rihanna war anfangs nicht so meins, mittlerweile kann och ihn mir geben. "Rap God" ist für mich der stärkste track auf dem Album weil Em dort zeigt was er kann. Göttlich und unnormal. "So far" finde ich auch einen track der definitiv im Ohr bleibt. Die Gitarren in dem Track sind genial. Passen genial auf den beat. Gänsehaut habe ich bei dem Song für seine Mutter bekommen: "headlights" feat nate ruess (Sänger von FUN). Ein tolles, ehrliches Lied welches ich Em so nicht zugetraut habe. Auch das Gesungene "stronger than i was" hat mich positiv überrascht. Vom prinzip könnte ich hier jeden track aufzählen, aber hört einfach selber rein. Ruhig 2 oder 3x, und lasst es wirken. Ich bin froh dass Em dieses Album gemacht hat, höre sonst nur Deutschrap. Bei Eminem mach ich eine Ausnahme. Und das zurecht. Ich frage mich wer diesem Mann eigentlich das Wasser reichen kann. Seine Technik ist genial. Einige Instrumentals hätte man sicher anders picken können, aber das ist meine Meinung. Denn nur weil ich nur auf Boom-Bap-beats stehe heisst das nicht dass das schlecht ist. Sind eben die Amis...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse!, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einfach toll! Ich kann nichts an der Musik meckern.

Leider war die Handhabung mit dem Download nicht so einfach, aber das lag an dem Programm von Amazon und meine Bewertung bezieht sich nur auf die Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen