Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufpolierter Schatz als Auftakt ins Strauss-Jahr, 23. November 2013
Von 
Klassikfreund (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strauss: Complete Orchestral Works (Audio CD)
Das nächste Komponistenjubiläum steht vor der Tür: Diesmal wird der 150. Geburtstag Richard Strauss' gefeiert. Viele seiner Werke gelten als Höhepunkte der Spätromantik. So spaltete seine Erfolgsoper "Salome" 1905 die Meinungen. Später mußten für seine gleichnamige Oper eigens Rosenkavalier-Sonderzüge eingesetzt werden, die das begeisterte Publikum nach Dresden brachten. Ebenso erfolgreich und zum Teil noch bekannter sind Strauss' Tondichtungen.

"Also sprach Zarathustra", das durch seine Nutzung im Kinofilm "2001: Odyssee im Weltraum" in aller Welt bekannt wurde, das Meisterwerk "Eine Alpensinfonie" (der Staatskapelle Dresden gewidmet) oder die autobiographisch inspirierte "Sinfonia domestica" sind bedeutende Vertreter seiner Tondichtungen. Daneben hat Strauss zahlreiche weitere Orchesterwerke hinterlassen. Sie alle zu erfassen ist kaum möglich. So umfangreich das orchestrale Oeuvre ist, so mannigfaltig sind auch die Kompositionen. Um so mehr muß den Klassikliebhaber diese Box beglücken.

Eine traumhafte Kombination

Die Staatskapelle Dresden, ein von Komponisten hochgeschätztes Orchester, das allein neun seiner Opern uraufführte, und Rudolf Kempe, Kapellmeister erster Güte und ausgewiesener Strauss'-Experte, interpretieren zahlreiche Orchesterwerke des Meisters. Es sind nicht alle Orchesterwerke, wie der Titel der Box vermittelt. Es sind vielmehr alle orchestralen Werke, die zwischen 1970 und 1976 aufgezeichnet wurden. Zum Beispiel fehlt die "Frau-ohne-Schatten-Fantasie". Man könnte sagen, daß die Auskopplung von Themen einer Oper nicht zählen, aber "Salomes Tanz" und die "Rosenkavalier-Walzer-Suite" sind beispielsweise ja auch Bestandteil der Box.

Trotzdem machen sowohl die Fülle als auch die beteiligten Akteure diese Zusammenstellung zu etwas Besonderem, denn auch die unbekannteren Werke kommen so auf höchstem Niveau zur Geltung und das in einem einzigartig homogenen Gesamtbild. Und als weitere Steigerung hat Warner Classics die Originalbänder klanglich vollständig überarbeitet und zusätzlich noch die Mondscheinmusik als der Oper "Capriccio" in die Sammlung aufgenommen. Das hat Warners Box der älteren von Brilliant Classics voraus!

Der Inhalt

Nachfolgend möchte ich die Werke, die hier zusammengestellt sind, auflisten. Hin und wieder, und das ist auch klar, gibt es meiner Meinung nach interessante Alternativen. Auf einige von ihnen werde ich kurz verweisen. Das ändert jedoch nichts am durchgängig sehr hohen Niveau der Aufnahmen.

CD 1
- Also sprach Zarathustra (Hier ist die Karajan-Aufnahme mit den Berliner Philharmonikern zu empfehlen.)
- Tod und Verklärung
- Walzer-Suite aus dem "Rosenkavalier" (Die Konzert-Suite unter Thielemann wartet mit sechs Minuten mehr Material auf.)
- Mondscheinmusik aus "Capriccio"
CD 2
- Till Eulenspiegels lustige Streiche (Furtwänglers 1943er Aufnahme bietet eine faszinierend intensive Sicht des Stücks.)
- Don Juan (Auch hier verweise ich auf Furtwänglers eruptiven 1942er Mitschnitt.)
- Ein Heldenleben (Thielemanns Heldenleben mit den Wiener Philharmoniker sollte als Alternative genannt werden.)
CD 3
- Metamorphosen
- Eine Alpensinfonie (Thielemanns Aufnahmen von 2000 und 2011 sind Referenzen der Alpensinfonie-Interpretation.)
CD 4
- Don Quixote
- Tanzsuite nach Stücken von Couperin
CD 5
- Aus Italien
- Macbeth
CD 6
- Tanz der sieben Schleier aus "Salome"
- Der-Bürger-als-Edelmann-Suite
- Schlagobers-Walzer
- Josephslegende
CD 7
- Violinkonzert
- Sinfonia domestica (Der Mitschnitt von 1944 unter Furtwängler ist hier zu erwähnen.)
CD 8
- Hornkonzerte Nr. 1 und Nr. 2
- Oboenkonzert
- Duett-Concertino
CD 9
- Burleske
- Parergon zur Sinfonia domestica
- Panathenäenzug

Fazit

Warners Remastering hat noch einiges an Klang aus den Originalbändern herausgeholt. Das unterscheidet diese Box auch von der guten Brilliant-Veröffentlichung. Die Aufnahmen wirken nun voluminöser und klarer im Klang. Daneben entfalten sich die musikalischen Details, die Kempe den einzigartigen Dresdnern mit kapellmeisterlichem Können zu entlocken versteht, ganz ungehindert und machen aus den Interpretationen einen noch größeren Genuß. Das ungemein geschmeidig und transparent spielende Orchester paßt perfekt zu diesen Stücken.

Einen homogeneren und hochkarätigeren orchestralen Strauss wird der Hörer in einer gleichartigen Zusammenstellung nicht finden. Das macht den Reiz der Box aus, das ist ihr großer Vorteil. Deshalb kann ich diese Veröffentlichung uneingeschränkt empfehlen. Das Strauss-Jahr wird sicherlich einige Höhepunkte bringen. Der Auftakt mit diesem aufpolierten Schatz ist allemal gelungen.

(Das Begleitheft ist in englischer, deutscher und französischer Sprache.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nie klangen sie so gut wie heute, 4. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Strauss: Complete Orchestral Works (Audio CD)
Mit Mehrfach-CD-Boxen, die diverse Einzelaufnahmen eines Künstlers bündeln, ist es ja oft so eine Sache. Einerseits bieten sie viel Musik in platzsparender Verpackung, sind die Interpretationen aus einem Guss (weil von einer Handschrift geprägt), ist der Verkaufspreis meist attraktiv bis sehr günstig. Andererseits muss man darauf gefasst sein, dass man punktuell künstlerische Kompromisse eingehen muss: weil eben nicht jede Aufnahme eines Interpreten möglicherweise gleich gut gelungen ist, weil er vielleicht nicht mit jedem Werk gleichermaßen gut zurechtkam, weil er möglicherweise auch schlechtere und bessere Momente hat. Geht es aber gut, dann kann sich eine solche Box dem Idealfall annähern - und genau das ist hier der Fall. Die Dresdner Strauss-Aufnahmen unter Kempe genießen bis heute zurecht legendären Ruf, es gab sie seit einer halben Ewigkeit bereits als Box bei EMI (in damaligem Remastering), dann als Lizenz bei Brillant Classics. Jetzt, wo EMI in eigenständiger Form nicht mehr existiert, tauchen sie bei Warner auf - und zwar in einem neuen Remastering, das die bisherigen Versionen wirklich nur noch ganz, ganz alt aussehen lässt: So klar, so durchhörbar, mit so viel Frequenzspektrum gab es das hier noch hier. Spätestens jetzt also: ein wahres Rundum-glücklich-Paket
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kempes strauss-kompetenz aus dresden, 15. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Strauss: Complete Orchestral Works (Audio CD)
die allen musik-kennern hinlänglich bekannten strauss-einspielungen
rudolf kempes aus dresden brauchen keine verpackungstechnisch-div.
aufwertung - nunmehr ein warner-marketing-product.
wer die originalen eterna-emi-aufnahmen, drei cd-boxen, nicht schon
längst besitzt, ist selber schuld und sollte sich nicht als moderner
papp-kamerad klassik-affin aufspielen.
net-recherche ist doch -hey-google ein-mal-eins.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Strauss: Complete Orchestral Works
Strauss: Complete Orchestral Works von Richard Strauss (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen