Kundenrezensionen


284 Rezensionen
5 Sterne:
 (149)
4 Sterne:
 (73)
3 Sterne:
 (29)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


478 von 495 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Produktives Gerät mit kleinen Schwächen
Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 32GB HDD, Intel HD, Windows 8 Touchscreen) schwarz

Hallo zusammen,
eins vorweg, das Tablet wurde bei MediaMarkt gekauft und nicht bei Amazon (aufgrund der Verfügbarkeit).
Ich nutze beruflich ausschliesslich Mac und wollte mir für den...
Vor 12 Monaten von Tekki veröffentlicht

versus
48 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für diesen Preis Unschlagbar, aber.....
Seit ein paar Tagen besitze ich nun das Asus Transformer Book T100TA mit 64GB und bin, mit einigen kleinen Abstrichen, begeistert. Das Display ist hell und Kristallklar. Lichtreflexionen durch Fingerabdrücke kann ich bei meinem Display nicht bestätigen. Die Haptik des Tablets finde ich persönlich gut, aber mit feuchten Händen sicherlich sehr glatt. Das...
Vor 10 Monaten von Thorsten G. veröffentlicht


‹ Zurück | 118 19 2029 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gut aber mit großen Mankos, 8. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Convertible Tablet PC (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 32GB HDD, Intel HD, Windows 8 Touchscreen) grau (Personal Computers)
Ich weis noch nicht ob ich es zurückschicke. Manches liegt sicherlich an Win8 und weniger an dem Pc.
Die Probleme die ich bisher hatte:
Kamera lässt sich nicht ausschalten und wird von irgendendeinem Programm genutzt
Ein kompleter Win8 Absturz ohne Wiederherstellungsmodus musste über F7 beim starten in den Recovery Modus und alles löschen.
Ruhemodus klappt nicht
Wenn es ganz leer ist, dauert es 5 min bis es sich wieder starten lässt
Und zu guter letzt ist nun der Netzwerkadapter hopps gegangen
Ich bin kein absoluter Laie auf dem Gebiet, aber da das Gerät so neu ist, gibt es nicht sonderlich viele Hilfeforen.
Das sind nur meine Probleme aber sie reichen mir durchaus aus das Dingen wahrscheinlich wieder los zuwerden. Es läuft fast keinen Tag ohne eine Störung. Ansolut nervig.
Viele coole Features aber der Frust ist mitterweile zu groß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät zum fairen Preis!, 17. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Top Produkt!! Für normale Anwender super schnell. Erweiterung um 64GB Speicher ist möglich! Handhabung der Tatstatur sehr einfach und eine wirklich günstige Alternative zu iPad!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mini-PC, 11. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Tablet mit abnehmbarer Tastatur erfüllt alle nötigen Funktonen, könnte naturgemäß etwas schneller sein, besonders bei Updates.
Ist sicher empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Tablet, 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Convertible Tablet PC (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 32GB HDD, Intel HD, Windows 8 Touchscreen) grau (Personal Computers)
Das Asus Transformer Book war mein treuer Reisebegleiter und kommt weiterhin viel zum Einsatz, wenn ich unterwegs bin. Es macht einfach Spaß, damit zu arbeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen hängt zwischen zwei Welten, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Eindrücke sind sehr durchwachsen.

Mich nervten die diversen Einschränkungen bei meinem iPad, für den hohen Preis sehe ich nicht ein mir von Apple vorschreiben zu lassen, was ich mit dem Gerät mache.
Nachdem ich das T100TA nun ca. eine Woche habe sehe ich dies nun differenzierter.

Ich arbeite seit den ersten PCs mit Computern, bin Technikaffin, habe ein iPad ein Notebook und bin von Android nun wieder bei einem Handy mit Windows gelandet (Samsung Ativ), mit dem ich sehr zufrieden bin. Natürlich habe ich auch einen Eee, den hat aber meine Frau requiriert.

Meine Empfehlung vorab:
Erst einmal vollständig aufladen und dann über die vorinstallierte AISuite Bios-Update durchführen.
Man sollte auch direkt eine möglichst grosse Speicherkarte mitbestellen und alle zusätzlichen Programme dort installieren.
Ich habe die 64 GB Variante ohne HDD aber mit einer SDHC mit 64 GB also direkt in dem Tablett 128 GB das reicht mit Sicherheit, wenn ich dann mehr will, habe ich mehrere externe Festplatten, derzeit sehe ich nicht den Vorteil der HDD im Tastaturdock. Auch einen Adapter Micro-USB auf die normale USB-Größe würde ich empfehlen.

Aufladen:
Dabei fällt direkt positiv auf, daß ich gar nicht das mitgelieferte Ladegerät brauche sondern mein Handyladegerät auf dem Schreibtisch mit dem normalen Micro-Usb-Kabel verwenden kann, nix Apple-eigenes weiteres Kabelwirrwar. Auch über meinen Handyladeadapter im Auto lädt das Transformerbook.
Darin sehe ich schon einmal einen großen Pluspunkt weil alle meine USB Geräte direkt anschliessbar sind.

Die erste Bedienung des Window 8.1 ist eher gewöhnungsbdürftiger als iOs.
Wenn man sich dann daran gewöhnt hat, ist für mich als Windowsprofi die Bedienung aber sinniger und logischer und man findet natürlich die üblichen Feinheiten viel schneller.

Verarbeitung:
ist eher dürftig, das Tastaturdock war verdreht und lag nicht gerade auf dem Tisch auf, ein bisschen gerade drücken löste dieses Problem, das Dock ist also nicht besonders verwindungssteif. Die Maustasten am Trackpad sind unterste Schublade, man meint, gleich drückt man ein Loch in das Dock.
Im Tablett klappert etwas.

Softwareumgebung:
Genau weil ich ohne weiteres mit dem iPad meine Officedokumente nicht direkt bearbeiten kann habe ich mich für das Transformerbook entschieden.
Genauso ist es beim Firefox, ich kann problemlos meine Lesezeichen etc. mit dem Firefox-Sync auf dem Desktoppc abgleichen.
Mit dem Teamviewer konnte ich die verschiedenen Installationen auf dem Transformer zwischendurch über meinen normalen PC fernsteuern und dort weiter arbeiten.
Über den USB-Port kann ich sofort meine ganzen Installationsprogramme der Anwendungen aufrufen, oder meine Bilder, Videos und Filme laden.
Natürlich funktioniert auch der VLC-Player sofort.

ABER:
Dem Transformer fehlen die ganzen Apps die es eben für Android und iOs gibt.
Das fängt an mit einem vernünftigen Navigationsprogramm, es gibt zwar MS-Autoroute (kostenlose Demo verfügbar), ist aber als Navi nicht zu empfehlen. Ich hoffe das bessert sich, ich weiss nicht ob es da etwas für Windows RT gibt und die RT-Apps unter Windows 8.1 laufen.
Natürlich braucht man dafür einen externen GPS-Empfänger.
Die Koppelung damit, vor allen Dingen automatisch kann aber z.B. iOs besser.

Ich denke Käufer des Transformer haben im Normalfall zusätzlich einen normalen PC.
Dann sollte man unbedingt den Skydrive installieren und auch das E-Mail-Konto mit Outlook.Com verknüpfen

Fazit:
Gemessen am Preis und insbesondere Softwareumfang ist das Gerät sehr günstig.
Aufrüstungen mit Standard-PC Komponenten sind viel einfacher und preisgünstiger.
Man muss aber im Vorfeld sehr genau überlegen was man mit dem Ding machen will und prüfen ob die entsprechende Software und Apps vorhanden sind.
Bei der Bedienung sehe ich gegenüber den Konkurrenten keinen Vorteil oder Nachteil.
Da man an das Transformerbook ohne weiteres eine externe Maus/Tastatur anschließen kann und ein vollwertiges Windows hat, sind die Standardanwendungen wie bei jedem anderen PC bedienbar. Über die zusätzliche Metrooberfläche können Apps auch über den Touchscreen gut bedient werden. Manche Dinge lassen sich aber dann doch nur über eine Maus steuern, dann muss man das Tablett wieder an das Dock anschließen, da sind dann wieder die speziell für Tabletts geschriebenen Oberflächen im Vorteil. Hatte man nie ein anderes Tablett wird man dies mit dem Transformerbook auch nicht vermissen. Wenn man gar keinen anderen PC hat ist man aber eher mit dem iPad besser bedient.
Kurzum: Die Einschränkungen die ein iPad hat, sind bei dem Transformer gar nicht vorhanden, andere Dinge sind dann aber dort wieder, teilweise viel besser gelöst.

NS.
Mir ist bekannt, daß es für das iPad alle möglichen Lösungen gibt um meine Probleme zu lösen. Das ist aber nicht mein Ding.
Für mich ist es z.B. eine Frechheit, das Apple von mir erwartet, Klimmzüge zu machen nur um meine mpg Videos auf dem iPad schauen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen anfängliche Startschwierigkeiten, 1. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie schon von anderen beschrieben, lässt sich das Tablet manchmal schwer wieder starten, deaktiviert man den standby ist alles ok. Sonst super Gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen schnell!!, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich weiss nicht was ich darüber schreiben soll diese sache ist lästig und sollte abgeschafft werden! noch mehr worte! um nichts! Zeitverschwendung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nie wieder Asus, 1. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät an sich ist einfach super, allerdings war nach drei Monaten nach ziemlich leichten Druck mit einem leisen knack das Display geplatzt. Nach mehreren besuchen in Fachgeschäften und einigen Telefonaten, auch mit online-Reparatur Diensten blieb mir nichts anderes übrig als bei Asus selber nach den Kosten zu fragen, wo ich die Antwort bekommen habe, dass die Reparatur den Neuanschaffungspreis übersteigen würde aller Voraussicht nach würde ich auf einen Betrag von ca. 300 - 450€ kommen... Zum Vergleich :für 330 gibt's die Version die nur 32GB internen Speicher hat, die bei einer Reparatur allerdings das gleiche kostet... Aus weigert sich die Ersatzteile raus zu geben, so bleibt man auch im Schadensfall an Sie gebunden... Unverschämtheit!!! Vor allem bei den Kosten...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der perfekte Allrounder, 1. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Convertible Tablet PC (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 32GB HDD, Intel HD, Windows 8 Touchscreen) grau (Personal Computers)
Ich wollte ein vollwertiges mobiles Gerät mit dem ich zugleich zu Hause auch den Desktop PC ersetzen kann.

Das T100TA erfüllt diesen Zweck ideal. Da das Tablet ohne Tastatur nur ca. 560g wiegt und perfekt in meine Handtasche passt bin ich nun erstmals wirklich richtig mobil. Ein Notebook oder Netbook kommt da einfach vom Gewicht und dem Komfort her nicht mit. Auch kann man das Tablet mal eben nebendran stellen während man was macht, sich damit auf die Couch legen usw. Alles was mit einem Notebook oder Netbook so nicht möglich ist.
Will man mal länger verreisen und braucht zum Arbeiten eine richtige Tastatur, dann hat man diese hier auch dabei. Sie verfügt über ein Touch Pad und was ich auch sehr gut finde: Die Taste ganz unten links ist die Strg Taste und nicht wie bei vielen anderen Notebooks die Fn Taste. Das macht mich nämlich regelmäßig wahnsinnig und ich verstehe nicht wieso einige Hersteller das so machen.

Gleichzeitig wollte ich aber auch ein Gerät das ich als Desktop PC für Emails, Büroarbeiten etc. nutzen kann und hier war ich sehr positiv überrascht, denn das T100TA lädt so gut wie alles ohne Ladezeiten. Für Internet Explorer braucht es 4 Sekunden. Den Firefox öffnet es in 7 Sekunden. Einmal geöffnet lässt sich aber vom Startmenü oder auch vom Desktop aus ohne jede Verzögerung in diese Anwedung wechseln und es lassen sich verzögerungsfrei weitere Fenster öffnen. Die Seiten laden ebenfalls ohne Verzögerung (abgesehen von den Ladezeiten die durch die Verbindungsgeschwindigkeit verursacht werden). Der Bootvorgang dauert (dank Auto Login) auch nur wenige Sekunden. Die Apps öffnen sich alle nahezu ohne Ladezeiten. Insgesamt bin ich sehr sehr zufrieden mit der Performance dieses kleinen Gerätes. Wenn ich ein Video abspiele läuft die CPU gerademal mit ca. 15%. Also alles sehr sehr schnell.

Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Dock und dem Tablet ein kleines und leichtes USB Netzteil das in jede Tasche passt und somit die Mobilität noch erhöht.

Die Verarbeitung des Tastaturdocks gefällt mir sehr gut. Am Tablet stört der Klavierlack hinten ein bisschen da man sofort Fingerabdrücke drauf hat. Dramatisch ist es aber nicht und gut aussehen tut es schon.

Schade ist, dass das Gerät zwar WLAN, aber leider kein 3G hat, das bedeutet um damit außerhalb eines WLAN ins Internet zu gehen braucht man ein externes Gerät wie z.B. einen USB Stick. Mal eben nur mit dem Tablet im Wartezimmer vom Zahnarzt ins Internet gehen ist also nicht. Da muss man schon ein externen Stick dran hängen was dann schon nervig ist. Für mich persönlich war das aber zu verkraften zumal die Konkurrenzgeräte die das haben fast doppelt so teuer sind bei ansonsten vergleichbarer Hardware-Ausstattung.

Nicht ideal ist auch der Umstand, dass das Gerät über den Micro USB Anschluß des Tablets geladen wird. Was wenn dieser empfindliche kleine Stecker einmal abbricht? Das Tablet ist dann ein Totalschaden. Auch einer der Gründe weshalb ich eine Garantieerweiterung auf 2 Jahre gekauft habe.

Ein weiterer Punkt der doof ist: Der Akku ist fest verbaut. Ich hab es bei einem Notebook schonmal erlebt, dass ein defekter Akku dazu führte, dass das Gerät selbst mit Netzteil nichtmehr verwendet werden konnte (das Notebook hing sich immer auf wenn dieser Akku drin war). Sollte der Akku in diesem Tablet kaputt gehen ist auch das möglicherweise ein Totalschaden. Man hat also eine gewisse Störanfälligkeit.

Ebenfalls negativ: Wenn der PC nicht mehr läuft aufgrund eines Hardware Problems oder Software Problems kann man die Festplatte nicht ausbauen oder auslesen. D.h. die Daten sind dann futsch. Daher sollte man unbedingt ein oder am besten zwei Micro SD Karten im Wechsel nutzen und regelmäßig Backups erstellen von allem was wichtig ist. Zwei deshalb weil Micro SD Karten durchaus eine gewisse Störanfälligkeit aufweisen. Daten die nicht vertraulich sind kann man außerdem in der Cloud speichern.

Der Grund dass ich dennoch keinen Stern abziehe ist, dass wir einfach hier eine sehr junge Technologie vor uns haben die sich einfach noch entwickeln muss. Da darf man noch keine so strenge Maßstäbe ansetzen. Die Konkurrenz bekommt das schließlich auch noch nicht besser hin.

Nach dem Start hat man ein vollwertiges Win 8.1 32 Bit (kein RT). Ich habe zuerst die Updates herunter geladen und das waren einige. Bestimmt an die 30 Stück.

Die beiden Tage danach hatte ich 2 Bluescreens. Dann habe ich mit der vorinstallierten Asus Software die ganzen Hardware-Treiber aktualisiert und auch das Bios wurde geupdatet. Danach gab es dann auch keine Bluescreens mehr.

Nach dem Update läuft das Tablet absolut fehlerfrei. Es gibt überhaupt keine Funktion die bei mir nicht geht. Da friert auch nie was ein oder so. Also die Probleme die andere teils beschreiben treten bei mir nicht auf.

Zu dem Preis muss man sagen, dass dieses Tablet im Moment einfach keine Konkurrenz hat. Ich habe die 64 GB Version gewählt. Der Platz reicht gut solange man keine größeren Downloads macht und wenn man das macht muss man diese eben auf einer MicroSD Karte speichern. 32 GB Karten kosten inzwischen auch nurnoch um die 18 Euro, sodass das nicht wirklich ein Problem darstellt. Die 32 GB Version sehe ich etwas kritisch, denn wer weiß wie groß das Betriebssystem mal in 3-4 Jahren ist wenn es einen Haufen Patches und Service Packs dafür gibt und was wenn ich irgendwann nicht mehr genug Platz habe um neue Programme zu installieren etc.? Soll ich die Programme dann auf eine externen Datenträger installieren? Aber wenn der draußen ist fehlen dann Programmbausteine und Windows fängt an rumzuspinnen. Also das ist keine gute Lösung. Dann lieber auf die 64 GB Version warten und den kleinen Aufpreis in Kauf nehmen.

Auf die Lieferung (bei einem anderen Anbieter) der 64 GB Version musste ich fast 2 Monate warten. Das Gerät scheint sehr gefragt zu sein.

Zu Windows 8.1 muss ich sagen, dass ich bereits seit 21 Jahren PCs nutze und mit MS DOS auf der Kommandozeile angefangen habe. Ich habe also schon viele Systeme und Systemwechsel miterlebt. Auch Linux und Apple Systeme habe ich benutzt. Windows 8.1 ist bisher meiner Meinung nach ganz klar das beste Betriebssystem von Microsoft. Viele klagen ja über das fehlende Startmenü. Aber wozu brauch ich das? Die Anwendungen die man dauernd braucht kann man doch in die Taskleiste legen. Die Anwendungen die man seltener braucht verknüpft man auf dem Desktop. Und die die man so gut wie nie braucht sind doch ruck zuck über das Startmenü annavigiert. Wozu dann noch ein Startmenü, wenn es über die Taskleiste doch viel schneller geht?
Dafür hat man mit dem neuen Design eben ein Betriebssystem das genau auf Tablets ausgelegt ist. Ich denke auch dass MS dies nur deshalb so macht, weil sie genau wissen, dass in 10 Jahren vermutlich nurnoch Tablets verkauft werden. Wenn Tablets erstmal schnell genug für Spiele sind (die ersten sind das ja schon), wer kauft denn dann noch was anderes?
Also ich bin von Win 8.1 wirklich begeistert und hoffe, dass MS dieses Systemdesign beibehält bzw. auf dieser Basis weiter entwickelt.

Alles in allem finde ich das T100TA wirklich spitzenmäßig für diesen Preis. Wenn mir vor 21 Jahren mal jemand gesagt hätte, dass ich 2014 so nen Computer haben würde...ich hätte ihn für verrückt erklärt. Ich kann es ohne Einschränkungen empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Preis-Leistung, 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Super Preis-Leistungs-Verhältnis! Toll für die Uni, nicht zu groß oder schwer zu tragen, jedoch groß genug um gut darauf arbeiten zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 118 19 2029 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen