weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen127
4,1 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2015
Nicole bekommt einen der schlimmsten Anrufe die man im Leben bekommen kann. Ihr Mann Xander liegt nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus und es sieht nicht gut aus. In dieser schweren Zeit lernt sie Charlie kennen, der das gleiche Schicksal zu teilen scheint wie Nicole. Auch sein Bruder liegt im Krankenhaus und dessen Tod steht unmittelbar bevor. Sie wissen wie sich der Andere fühlt und versuchen sich zu helfen, doch dann stirbt Xander und alles ändert sich.
Etwas später begegne die Zwei sich wieder uns spüren sofort eine tiefe Verbundenheit. Nicole hat endlich jemanden gefunden, der nachempfinden kann wie sie sich fühlt, welche Schmerzen sie ertragen muss und wieso sie immer so mies drauf ist. Die Beiden lernen sich besser kennen, entdecken Gemeinsamkeiten, können über ihre schwere Zeit im Krankenhaus reden und kommen sich immer näher. Doch plötzlich kommt alles wieder hoch, das Leben scheint den beiden einen Strich durch die Rechnung zu machen und sie werden von den Geistern der Toten verfolgt. Ob sie es schaffen können alles zu überwinden?

Das Cover hat mich an diesem Buch vor allem gereizt und zum Lesen bewegt. Ich bin leicht in die Geschichte rein gekommen. Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen, jedoch störte es mich, dass sie mich mit "Sie" direkt angesprochen hat. Irgendwie hat das eine Distanz zwischen dem Leser und der Protagonistin Nicole geschaffen, die es mir schwer machte sie dann wirklich zu fassen zu bekommen. Und das obwohl ich sie verstanden hab und eigentlich anfangs jede ihrer Handlungen wirklich nachvollziehen konnte, denn so ein schweres Schicksal auf den Schultern zu tragen ist nicht einfach.
Charlie ist ein wirklich toller Charakter. Für einen Mann fast zu perfekt :D. Ich mochte ihn sofort und hab ihn gleich ins Herz geschlossen, er ist neben Scott, Nicoles Sohn, mein Highlight. Er hat Ecken und Kanten, ist aber gleichzeitig offen und hilfsbereit. Auch wenn er oft Streit mit seinem Vater hat, versucht er verzweifelt die Firma über Wasser zu halten und glaubt an sie. Er kommt super mit Nicole und dessen Sohn zurecht. Scott ist für sein Alter wirklich intelligent und sagt manchmal Dinge, die einen einfach umhauen. Er ist total süß und hilft seiner Mutter in der schweren Situation wo er nur kann. Er ist wirklich toll, aber auch alle Nebencharaktere sind gut beschrieben, manchmal jedoch etwas oberflächlich beschrieben. Etwas mehr Tiefe hätte ihnen sicher gut getan.
Am Anfang hat sich die Geschichte für meinen Geschmack etwas zu sehr gezogen. Aber der Mitte wurde es dann jedoch spannender, aber auch wirrer, was jedoch zu Nicoles Verfassung gepasst hat. Ab da hab ich sie jedoch nicht mehr ganz so gut verstanden. Ihre Empfindungen wurden von der Autorin gut, für mich aber nicht wirklich nachvollziehbar beschrieben.
Das Thema des Todes, der Schuldgefühle und des Alleinseins, hat die Autorin gut aufgegriffen und toll umgesetzt. Nicoles Gefühle zum Verlust ihres Mannes konnte ich gut nachvollziehen, weil alles wirklich gut beschrieben war. SPOILER!!! Das Ende, dass Charlie dann quasi irgendwie ein Lückenbüßer ist, fand ich etwas schade... Ich hätte mir da etwas mehr erhofft, aber die Situation in der Nicole sich befindet ist auch wirklich sehr kompliziert. SPOiLER ENDE!

Fazit: Mia Newman konnte mich zwar mit ihrem Schreibstil und den Charakteren, aber nicht so ganz mit dern Handlung überzeugen. Das Buch hat einige Längen wird ab der Mitte aber spannender und schnelllebiger.
Von mir gibt es deswegen 3,5 Schneeflocken :)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Nicole und Charlie leben in der gleichen Stadt – schon immer. Aber erst ein schrecklicher Unfall führt sie zusammen. Was als zufällige Begegnung auf dem kalten Krankenhausflur beginnt, entpuppt sich als ein Moment, der beide verbindet – für immer.
Nur eben nicht so, wie sie es sich vorstellen …

Was, Wie soll man schreiben das man nicht zuviel verrät hmm Nicole verliert ihren Mann bei einem Autounfall und muss dann auch noch überlegen ob oder wann sie die Maschinen abstellt. Das sie auch noch einen Sohn hat einen kleinen macht es auch nicht besser. Und da im Krankenhaus lernt sie Charlie kennen dessen Bruder schon monatelang im Spital ist und wahrscheinlich auch bald sterben wird. 2 gebrochene Seelen in einem Raum sozusagen. Irgendwann ist es soweit und Nicole schaltet die Maschinen ab und fällt in eine tiefe Depression. Doch dank ihrer Freundin raff sie sich etwas auf und geht sogar zu einem Vorstellungsgespräch wo sie Charlie trifft ihr neuer Chef und beide so in ihrem Kummer haben eine Verbindung und verstehen sich einfach gut und sogar mehr und man wünscht sich das für die beide wirklich.

Doch dann tauchen auf einmal paar Überraschungen auf und puh ja dann wird's kompliziert. Mehr geht nicht zum schreiben sonst müsste ich spoilern. Muss sagen fand es echt gut geschrieben und gab die eine oder andere Überraschung. Muss aber auch sagen das ich manches echt unfair fand, der arne Charlie z.b der hat mir am meisten leid getan, dann Nicole die ich echt manchmal schütteln wollte, hab sie echt paar mal nicht verstanden vorallem ihren Sohn gegenüber also hmm das war jetzt nicht immer meins. Aber grundsätzlich ein schönes Buch über Liebe, Trauer wegen eines geliebten Menschen, Neuanfänge und einfach das ganz normale Leben
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2015
Nicole liebt ihren Mann Xander und ihren Sohn Scott über alles, kein Wunder also, dass sie von der Nachricht, dass Xander bei einem Verkehrsunfall verunglückt ist und nun im Koma liegt, völlig erschlagen ist. Auf einmal wird jede Aufgabe zum Kraftakt und jede Hoffnung auf ein glückliches Leben scheint zunichte, nichts hat mehr einen Sinn.
In der Unglücksnacht trifft sie durch einen Zufall auf Charlie, der mit einem ähnlichen Schicksal kämpft und seit der Erkrankung seines Bruders quasi im Krankenhaus lebt. Die beiden verbindet ein Schicksal und die Angst einen geliebten Menschen gehen zu lassen.

Dieser Roman lag schon seit 2014 auf meinem Reader und ich habe ihn immer wieder einfach aus den Augen verloren. Erst eine drohende Leseflaute und die Lust auf etwas „ganz anderes“ haben mich dazubewegt zu Mia Newmans Debütroman zu greifen. Und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil Mrs. Newman schafft es sehr berührend und einfühlsam über den Verlust eines geliebten Menschens zu erzählen. Sie beschreibt nicht nur die schönen Erinnerungen, sondern auch die durchaus plausible Wut auf den fehlenden Ehepartner und die „gutgemeinten Ratschläge“ von Freunden und tuschelnden Nachbarn. Denn trotz der Hilfe von Außen fühlt sich Nicole teilweise einfach unverstanden und allein. Nur ihr Sohn Scott scheint der Ansporn zu sein morgens aufzustehen und zu funktionieren.

Charlie und Sie kommen sich nach der Zeit im Krankenhaus näher, vereint durch ihr Schicksal. Doch was passiert, „wenn ein Abschied keiner ist“ …

Eine außergewöhnliche Geschichte, die mit viel Feingefühl erzählt wird. Sie ist emotional und mitreißend und man muss sich darauf einstellen die ein oder andere Träne zu vergießen. Aber trotzdem habe ich mich in der Geschichte sehr wohlgefühlt, das Buch liest sich einfach wie von selbst. Da ist der Kommentar „Wie du bist schon durch? Das ging aber schnell!“ nicht weiter verwunderlich.

Mrs. Newmans zweiter Roman wird im Frühjahrsprogramm bei red.sign media erscheinen und ich weiß jetzt schon, dass ich mich sehr darauf freue und unglaublich gespannt bin.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Wo sitzt unsere Seele, im Herzen? Was passiert, wenn man ein anderes Herz bekommt, bekommt man dann auch einen Teil einer anderen Seele? Die Geschichte hat mich berührt, nachdenklich gemacht und mir auch ein klein wenig eine andere Sicht auf das Leben und den Tod gegeben. Der Leser bleibt sehr betroffen zurück, denn das Schicksal dieser jungen Frau trifft sie hart und unvorbereitet. Und man fühlt sich mitten hinein geschleudert und leidet mit.
Nicole kann es nicht glauben, von einen Moment auf den anderen ist Xaver fort, ohne Abschied. Sie sieht ihn zwar an den Geräten im Krankenhaus, doch er ist nicht mehr hier. Nach langem Zögern stimmt sie dem Abschalten der Geräte zu...
Charlie lebt in der gleichen Stadt - schon immer. Aber erst ein schrecklicher Unfall führt ihn mit Nicole zusammen. Auch Charlie wartet Tag für Tag am Krankenbett seines Bruders auf Hoffnung. Beide sind sich in ihrem Schmerz so nahe und was als Verbundenheit im Krankenhaus beginnt, schaukelt sich immer weiter in eine Katastrophe hinein und endet fast tragisch. Nicole zerbricht fast an den seltsamen Gefühlen zu Collin. Denn eigentlich dachte sie, dass Charlie der Ausweg aus ihrem Schmerz ist. Doch Collin verändert alles, er scheint ihr so vertraut.
Doch alles kommt noch viel schlimmer...
Eine wirklich schicksalshafte Geschichte, die zu Tränen rührt und die einen das Leben am nächsten Tag in vollen Zügen genießen lässt, denn man weiß ja nie, was kommt...
Eine berührende Geschichte über Liebe, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit des Lebens, die 5 Sterne verdient hat.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Für mich ein ganz tolles Buch, was mich wieder sehr mitgenommen hat, aber auch sehr nachdenklich gestimmt hat ... Hier geht es um die Geschichte von Nicole und Charlie ... Nicole hatte alles, was mich sich wünschen konnte, einen Mann, den sie über alles geliebt hat, einen Sohn! Nur so wie das Leben eben spielt, stirbt er durch einen Unfall... Was würde man an Ihrer Stelle tun? Ich finde Nicole geht mit der Situation echt toll um.. Sie muss stark sein für ihren Sohn! Ich habe mit ihr gelitten, hab ihren Schmerz mit gefühlt, aber auch ihre Sorgen, ihre Traurigkeit ... Mich hat dieses Buch echt gefesselt ... Dieses Buch hat alles was es für mich brauch, um mich an einem Buch festzusaugen, Liebe, schmerz, die Stärke einer Frau...Je weiter ich gelesen habe, war ich wirklich sehr erstaunt, wie Nicole das alles geschafft hat, wo sie die Stärke hergenommen hat, weiter zu machen ...Auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz, obwohl ich mir doch ein anderes Ende gewünscht hätte, :-D ... Mias ersten Roman kann ich wirklich nur empfehlen ... Und ich hoffe, dass wir weitere Romane von ihr zu lesen bekommen
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Ein Buch voll Zweifel ,Schmerz,Entscheidungen,Bitterkeit und Liebe. In dem Buch wird ein schwieriges Thema aufgegriffen ich hatte oft einen Klos im Hals weil ich mir dachte ich will nie nie in so einer Situation sein. ein unfassbar schönes Buch!!!!
Eigentlich kann ich nicht viel schreiben sonst verrate ich zu viel aber jeder sollte selbst entscheiden ich hab es nicht bereut diese ungewöhnliche Geschichte zu lesen

Vielen Dank Mia !!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Mir gefiel das Buch anfangs wirklich sehr gut.
Es lässt sich einfach lesen und auch die Story ist fesselnd.
Allerdings muss ich sagen, dass viele Schlüsselszenen ziemlich offensichtlich
sind. Für mich hat das Ganze dann an Spannung verloren.
Am Ende fand ich es auch etwas "lasch" aber alles in Allem
ein guter "Schinken" für die kalten Tage.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
das Buch hat mich von Anfang an gefesselt.. es ist sehr traurig aber auch zu gleich wunderschön.. es erinnert einen daran wie sehr man einen Menschen liebt un ihn nie verlieren will.. aber manchmal es besser ist los zu lassen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Ich habe diesen Roman bei einem Blog-Gewinnspiel gewonnen und bin völlig erwartungs- und emotionslos an die Geschichte rangegangen. Nach nur ein paar Seiten haben mich die Emotionen dann überrollt. Wie beschreibt man Gefühle, wenn man nicht gerade eine Autorin ist? Ich versuche es einfach einmal... Also ich habe diese Geschichte nicht nur gelesen, ich habe sie gefühlt. Habe bittere Tränen geweint und den Knoten in meinem Hals wachsen gespürt. Eine Geschichte, die ans Herz geht und es einem stellenweise fast bricht.

Mia Newman hat mich in ihre Welt entführt und mich nicht mehr freigelassen. Eine Geschichte wie aus dem Leben gegriffen, fürs Herz und den Verstand. Eine Geschichte, die nachhallt und einen auch nach dem letzten Wort nicht sofort wieder gehen lässt. Ist es nicht genau das, was man beim Lesen sucht? Diese unerwarteten Entdeckungen, die einen die Wirklichkeit vergessen lassen. Geschichten, die einen nicht mehr loslassen. Das ist definitiv eine davon. Ich kann diesen Roman nur wärmstens weiterempfehlen. Ganz klar 5 von 5 Sternen von mir. Ich freue mich auf mehr!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
.. bei der man mitleidet, auch wenn man ahnt, wohin die Story geht. Ich habe trotzdem an der einen oder anderen Stelle ein paar Tränchen vergossen. Weil es schön geschrieben ist, und dabei wohl - wenn ich das Nachwort richtig verstehe - wohl auf einer wahren Geschichte basiert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen