Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen57
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:11,39 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Oktober 2013
Obwohl es bei jeder Trivium-Scheibe kleinere bis größere Stil-Korrekturen gab, war das Ergebnis jedes Mal sehr, sehr stark. Auf "Vengeance Falls" nun wird zum zweiten Mal nach "The Crusade" der Scream-Gesang drastisch zurückgenommen und nur noch punktuell eingesetzt, melodisch-druckvolle Power-Vocals bestimmen das Bild. Allerdings ist die neue im Gegensatz zur erwähnten "Crusade" kein 80er-Retro-Ding geworden. Dafür sorgt auch Produzent David Draiman, der offenkundig stark auf Riffs, Vocal-Patterns, Grooves und Melodien Einfluß genommen hat. Ja, das erinnert in der Tat desöfteren latent an Disturbed, worüber naturgemäß Teile der Fans abkotzen, allerdings ist es auch topmodern und: in der Mischung (da ist auch noch einiges von "In Waves" drin) klingen Trivium weiterhin komplett identifizierbar, eigenständig, ja einzigartig. Das Songwriting wirkt super-fokussiert, instrumental ist man eh über jeden Zweifel erhaben und eben, die Songs: Hit folgt auf Hit, so dass ich mir Anspieltipps an dieser Stelle spare. Wenn sich dann die supercleane Produktion (Colin Richardson hatte auch wieder seine magischen Hände dran) noch diesem Niveau anpasst, man feststellt, dass die Songs mit jedem Mal hören wachsen und die Bonustracks (zwei eigene plus Misfits-Covers) genauso brillant sind, dann stört es auch nicht mehr, dass sämtliche Songs in Sachen Tempo und Härte recht nah aneinander liegen... und es kommt der starke Verdacht auf, dass man hier gerade das Album des Jahres hört.
"Vengeance Falls" ist schlicht fantastisch und nach "Ascendancy" und "Shogun" bereits das dritte Meisterwerk von Trivium! (10/10)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Trivium hat einmal und wieder mehr mit dem Album bewiesen, dass sie in der Lage sind sich musikalisch zu verbessern. Jetzt zur Platte, es sind wieder jede Menge aufregende Songs zu hören, die nur so vor Modern Metal dahinschmettern. Das Songwriting ist zum Zunge schnalzen, auf sehr hohen Niveau. Gitarrentechnisch ist das ein Hochgenuss und zum Schlagzeugspiel muss man nicht viel sagen, dass ist sehr präzise und abwechslungsreich gehalten.Nur der Gesang lässt zu Wünschen übrig, da zu viel cleaner Gesang eingesetzt wird.Nach einer gewissen Zeit wirkt das ein bisschen langweilig. Das war auf den letzten Alben besser, den es wurde überlegt zwischen klaren und gutturalen(Growling und Shouting) Gesang variiert. Auf dem neuen Album wird jedoch nur noch selten auf Growling zurückgegriffen (kurzen Passagen). Da büßen ein paar Lieder an Härte ein. Deshalb gibt es von mir 4 Sterne. Nichtsdestotrotz ist das Album technisch anspruchsvoll und gut gelungen. Anspieltipps: brave this storm, strife, wake (the end is nigh) und as i am exploding
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
... nicht mehr ganz so originell bzw. innovativ wie IN WAVES. Fast schon klassischer Metal, da u. a. sehr wenige Growls! (- soll keine Abwertung sein!!) Die perfekte Scheibe wäre allerdings für mich IN WAVES mit dem Sound hier. Trotzdem 5 Sterne aufgrund des exzellenten Gitarren- und Schlagzeugzusammenspiels, verbunden durch knackigen Bass. Matts Gesang steht dem in nichts nach. Ich würde diesen am ehesten als "episch" bezeichnen. Nicht mehr so facettenreich, aber dafür umso brillanter. So muß moderner Metal soundmäßig klingen! Hier gehen im Gegensatz zum z. B. Titelsong In Waves und Refrain die schnellen Bassdrum-Schläge nicht unter, wenn's mal brachial wird. Insgesamt bleibt Trivium eine der führenden (jungen) Bands mit Chancen auf den Metal-Thron ... und ganz nebenher eine meiner Lieblingsbands!

... 28 Days Later ...
obige CD frisst sich so langsam ins Gehirn; insgesamt jetzt tatsächlich noch besser als "in waves"; Trivium kommen dicht an BMTH heran - Herzlichen Glückwunsch!
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Bei diesem Album gibt es für mich einfach nichts zu skippen! Geniales Songwriting, abwechslungsreich und immer auf den Punkt.

Beim ersten Hören war ich noch leicht skeptisch, aber das Ding wächst mit der Zeit so gewaltig, dass es mittlerweile meine Lieblings- Scheibe von den Jungs ist...

Und ja, ich habe alle Alben, bin kein Fan von Disturbed und bin trotz alle dem sehr sehr angetan von der Entwicklung und diesem Release! ;))
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2013
Toller Artikel für jeden Trivium Fan ein MUSS!!! Artikel habe ich vorbestellt, MP3 Rip war am Erscheinungsdatum ab ca 01:30Uhr verfuegbar u.die Cd erhielt ich gegen Nachmittag des Veröffentlichungstages. Super Ablauf,von der Bestellung bis hin zum Logistikunternehmen. Empfehle ich weiter. Werde die Option der Vorbestellung wieder nutzen falls keine andere Möglichkeit besteht. Leider gibt es hier "nur" 5 Sterne die ich vergeben kann. Meine Bewertung würde sonst noch höher ausfallen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Auf Vengenace Falls befinden sich keine Lückenfüller, nur Songs die direkt in's Ohr gehen und sich dort festbeißen. Der typische Trivium Sound mit der Mischung aus Thrash und Metalcore , der die Band schon seit Anfang an ausmacht, gibt auch auf diesem Album den Takt an. Matt singt öfter als sonst clean, aber wer offen für neues ist wird auch daran schnell Gefallen finden. Alles in allem ein Album, das die Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sogar übertrifft!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Wer schon vorher Trivium gehört hat und deren anderen Alben besitzt und sich damit die Ohren zu dröhnt, wird dieses Album nen Genuss sein! Sie haben es geschafft die Messlatte ihrer Musik noch höher zusetzen! TOP!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Das beste Album was Trivium je aufgenommen und produziert hat !
In Waves war schon der Knaller aber Vengeance Falls übertrifft es noch.
Mehr brauch ich nicht sagen ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Was soll ich sagen,.... bin einfach nur begeistert!!!
Hört selbst, staunt und genießt!
Es ist energiegeladen, schnell und verdammt gut! Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Vengeance Falls ist das erste TRivium Album von dem ich mehr erwartet habe, als ich nun schlussendlich erhalten habe.
Das Album an sich ist gut und für Fnas ein muss, aber mit den 5 Vorgänger-Alben kann es meiner Meinung nach bei weitem nicht mithalten.
Ich würde 3,5 Sterne geben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,89 €