Fashion Sale Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Hier klicken Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Windows 10 steht vor der Tür, welches als kostenloses Upgrade für Windows 7 und 8/8.1 User angeboten wird. Mit Windows 10 gibt es allerdings einige defizite, die mir an Windows 8.1 deutlich besser gefallen. Windows 10 wird bestimmt mit dem ersten Update ein gutes Betriebsystem, da das erste Update eher Verbesserungen anstatt neue Funktionen liefern wird, was Windows 10 meiner Meinung nach nötig hat.

Allerdings geht es hier nicht um Windows 10, sondern um Windows 8.1! Ich werde Windows 8.1 einfach nur Windows 8 nennen, und es mit Windows 7 vergleichen, welches ja für viele Nutzer das beste Windows bleibt.

Ich finde, das Windows 8 ein trauriger Fall ist. Es wurde nicht von den Nutzern akzeptiert. Jeder beschwerte sich über das Startmenü. Alle waren schockiert was Microsoft nach einem großartigen Betriebsystem wie Windows 7 machte. Ich war auch einer der Windows 8 nicht akzeptierte, doch dies hatte sich relativ schnell geändert, als ich es selber mal ausprobiert habe...

Ich glaube es lag daran, das sich keiner mit den neuen Sachen beschäftigen wollte. Die Leute kennen Windows 7 und wollen das Windows 8 auch so ist.

Das Startmenü:
Das schönste an Windows 8, ehrlich! Diese Kacheln kann man nämlich so anpassen wie man möchte. Man kann Ordner, Programme und Apps anpinnen. Man kann Gruppen erstellen, sie benenen und die Kacheln auch beliebig rumschieben, wie es einen passt. Außerdem kann man auch ihre Größe ändern. Damit kann man klasse Sachen machen. Ich habe zum beispiel eine Gruppe, wo all meine Office Programme sind, und eine, wo alle (wichtigen) Programme sind. Bei Windows 7 hätte ich lange nach ihnen in der "Alle Programme" Liste suchen müssen, und hätte niemals so viele anpinnen können. Ich hänge mein Startmenü einfach mal als Bild an. Die "Alle Programme" Ansicht gibt es übrigens auch noch! Man erreicht sie mit einem Pfeil unten links. Da das Startmenü im Vollbild ist, und alle Einträge Alphabetisch sortiert sind, ist es deutlich übersichtlicher und ich finde Programme schneller als es bei Windows 7 der fall war. Und falls etwas gesucht werden muss: Startmenü ölffnen und einfach los tippen!

Wer hier Classic Shell o.ä. verwendet hat etwas verpasst!

Apps:
Apps sind Apps, wie man sie vom Smart... Ich hasse diesen Begriff. Wie man sie vom Handy kennt! Beziehen tut man sie auch hier aus dem Store. Es gibt einige nette Anwendungen, wie Twitter, Windows Phone oder eine Klasse App: Package Tracker! Auch Wunderlist finde ich ganz nett. Der Windows Store kommt leider noch nicht an den von Android oder iOS ran, aber für Tablets pflicht, und auch für PC User sind nette Apps dabei, die ich schon genannt habe. Das tolle an den Apps: Sie verlangsamen das System nicht, da sie nur virtualisiert laufen, also in einer Sandbox. Apps können auch nicht richtig im Hintergrund laufen. Falls man die Apps nicht braucht, deinstalliert man sie einfach! Am ende bleiben zwar noch folgende Apps über: Fotos, Kamera, Einstellungen, OneDrive und Store. Diese kann man allerdings ignorieren. Apps werden nur im Vollbild ausgeführt, oder neben dem Desktop, oder einer anderen App. Einfach mal auf YouTube Suchen, wie man zwei Apps gleichzeitig offen haben kann.

Explorer:
Das neue Ribbon Menü im Explorer finde ich ganz Praktisch. Das hat bei mir sogar Rechtsklick ersetzt, und darunter verbirgen sich sogar gute Features, welche man vorher unter Windows 7 mühsam in Ordneroptionen suchen musste. Somit lassen sich Dateierweiterungen und Ausgeblendete Objekte unter Ansicht schnell ein- und ausblenden. Es ist Geschmackssache, vorallem weil das Menü so dick ist, ich mag es, und Office Nutzer bestimmt auch!

Außerdem ist OneDrive jetzt fest im System integriert. Ein Onlinespeicher, wie Dropbox, von Microsoft. Wurde ziemlich gut im System integriert. Es wird viele stören, kann man leider nur Mühsam deaktivieren (Unter Windows 10 lustigerweise deutlich leichter, dort ist die OneDrive Integration allerdings auch bis jetzt schrott).

Die neue Startseite "Dieser PC" ist auch ziemlich Praktisch. Man hat direkt alle Ordner und Laufwerke im überblick. Leider kann man dieses Menü nicht anpassen (WIESO?), dafür gibt es allerdings Software.

Design:
Windows 7 hatte ein besseres Design, doch das Windows 8 Design kann einen auch gefallen. Wenn man sich daran gewöhnt hat, will man vielleicht sogar nicht mehr zurück zu Windows 7! Aber auch hier, das bleibt Geschmackssache, aber auch das Design finde ich ganz gut (Irgendwie habe ich ja glück mit Windows 8 :D)

Task-Manager:
Wow! Einfach nur wow! Aber es geht jetzt nicht um World of Warcraft (tut mir leid) sondern um den komplett überarbeiteten Task-Manager in Windows 8, für unerfahrene Benutzer und erfahrene Benutzer einfach klasse!

Für unerfahrene Benutzer gibt es eine extrem minimalistische Ansicht, mit Programmen im Vordergrund. Diese können beendet werden. Das war es auch schon, nichts besonderes, aber hilfreich für Leute, die sich damit nicht außeinandersetzen wollen oder verwirrt sind.

Mit einem klick auf "mehr Details" erscheint der Task-Manager. Der erste Tab nennt sich "Prozesse". Das besondere hier dran ist, das nicht mehr die Prozessnamen verwendet werden, sondern die Beschreibung der Prozesse. Aus firefox.exe wird Firefox. Aus iexplore.exe wird Internet Explorer. Alle Prozesse sind in drei Kategorien unterteilt (sehr schön!): Apps (Anwendungen im Vorgergrund), Hintergrundprozesse und Windows Prozesse (Die man nicht beenden sollte :D). Den Explorer kann man unter Prozesse auch nur noch neustarten, nicht mehr komplett schließen. Das ist auch praktisch. Außerdem wird rechts angezeigt, wie viel CPU, Arbeitsspeicher, Datenträger und Netzwerk Anwendungen verbrauchen. Sieht gut aus, und ist hilfreich. Natürlich kann man die Spalten auch anpassen. (Ich empfehle euch die Spalte Status zu deaktivieren).

Der zweite Tab nennt sich "Leistung". Hier sieht man die Prozessor-, Arbeitsspeicher-, Datenträger-, und Netzwerkauslastung. Viel schöner und informativer als vorher. Ein Traum. Hier fehlt mir allerdings die Anzeige der Temperaturen, und eine Anzeige der Grafikkartenauslastung wäre auch klasse.

Der dritte Tab nennt sich "App-Verlauf". Hier kann man sehen wie viel Internet die Prozesse verbraucht haben, und wie lange sie ausgeführt wurden in diesem Monat. TIPP: unter Ansicht die Option "Verlauf aller Prozesse anzeigen" aktivieren. So kann man sich ausrechnen wie viel Datenvolumen man ungefähr im Monat verbraucht.

Programme die sich automatisch beim hochfahren starten, sind nun nicht mehr unter MSCONFIG zu finden, sondern im Task-Manager, im dritten Tab "Autostart".

Die restlichen Tabs sind nichts besonderes. "Benutzer", "Details" (Prozessliste aus dem alten Task Manager, nützlich falls man doch nach iexplore.exe sucht, mehr aber auch nicht) und "Dienste". Von Dienste bin ich enttäuscht. Man hätte Dienste aus der Systemverwaltung streichen können und nur im Task-Manager anbieten können. Das wäre klasse.

Der Task-Manager ist also endlich gut. Hat aber jetzt lange gedauert! :D

Festplattendefragmentierung:
Nennt sich jetzt Laufwerke defragmentieren und optimieren, oder einfach nur Laufwerke optimieren. Wieso optimieren? Weil SSDs auch optimiert werden. Ein Trim Befehl wird gesendet. Das geschieht völlig automatisch im Hintergrund. Also niemals mehr die SSD rausnehmen! :D

Windows Defender:
Ein Antivirenprogramm von Microsoft. Es ist ein Antivirenprogramm. Das wars. Bietet Basisschutz, der nicht allzu gut ist, aber damit ist Windows nun eine "Out of the Box" Lösung geworden.

Viele nervige Dinge aus Windows 7 sind weg!:
Diese UNNÖTIGEN Spiele, dieser Sound im Explorer wenn man einen Ordner öffnet... Alles ist weg. Windows 8 nervt mich nicht mehr so wie WIndows 7, vorallem das Wartungscenter nicht mehr. Es heult nicht rum weil es eine Sicherung braucht oder weil kein Virenprogramm installiert wurde (Windows Defender). Es ist alles viel angenehmer. Klar, mit ein paar Handgriffe kann man auch bei Windows 7 diese nervigen Dinge entfernen, aber hier ist alles schon gut eingestellt. Das erspart viele Nerven und Arbeit!

Features die aus Windows 7 fehlen, einzige Kritikpunkte:
- Media Center
Haben wenige benutzt, es war aber bestimmt klasse.
- DVD Maker
Ich glaube das sollte keiner vermissen, ich finde sogar gut das er weg ist, trotzdem hier aufgeführt.
- Minianwendungen
Ganz ehrlich, sie waren eh unnötig!

Windows 8 startet schneller als Windows 7, dank ein paar Tricks, der Geräte Manager ist besser geworden, ISOs lassen sich ohne Zusatzsoftware Mounten, Flash Player ist vorinstalliert, Screenshots lassen sich mit Windows + Druck aufnehmen, Internet Explorer ist endlich gut, Rechtsklick aufs Startmenü, es läuft extrem Stabil und viele weitere kleine Sachen machen Windows 8 zum besten Windows! Es gibt bestimmt viel mehr klasse Features, die mir auf die schnelle nicht einfallen.

Und Windows 10 überbietet es bis jetzt nicht, es hat zwar auch viele tolle Features, wie Scrollen in inaktiven Fenstern, aber es überbietet vorallem mit dem Startmenü und den hässlichen Fenstern Windows 8 für mich nicht. Vorallem weil die neuen Features einfach mager

Und ja, es sieht aus als wäre ich von Microsoft gekauft wurden, aber das kann nicht mal sein, da kurz vor Windows 10 Relase mich keiner bezahlen würde Windows 8 gut zu reden... xD
review image
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2015
Wollte meinen älteren Acer von Vista auf 8.1 umrüsten. Da ich das selbst nicht hinbekomme,
gab ich das Laptop zu meinem Profi. Der hat das alles für mich erledigt und es läuft wunderbar.
Das 8.1 ist besser als ich dachte. Für alle Fälle habe ich bei Problemen noch die CD.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
Habe das Produkt mit einem gelben Aufkleber bekommen auf dem stand ( kurz gefasst ), dass ich dieses Produkt nicht mehr verwenden kann. Mit diesem Problem rief ich bei Amazon an, die mich zum Microsoft geschickt haben. Ich erzählte dem Microsoft Mitarbeiter von meinem Problem und er sagte, dass dieses Produkt nicht von ihnen sei und dieser Händler von Amazon nicht Microsoft sei, sondern eine Person, die sich als Microsoft ausgibt ! Passt lieber auf !
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2015
Ich hatte bisher Windows 7 und habe mir jetzt Windows 8.1 installiert.
Zur Installation: Laut Anleitung kann man während Win7 läuft einfach die Installations-CD einlegen und die EXE ausführen, um Win8 zu installieren. Bei mir hat das leider nicht funktioniert. Darum habe ich ganz klassisch im Boot-Menü die CD ausgewählt. Dannach erscheint das Win8 Logo und der PC läd im Hintergrund (leider gibt es während dem Laden keinen Ladebalken, weshalb ich anfangs dachte, dass etwas falsch läuft). Dann gings einfach durch die Installation mit Möglichkeit zur Formatierung der Festplatten und Einstellung der Partitionen.
Wenn man Windows 7 gewohnt ist, wirkt Windows 8 am Anfang ziemlich bunt und erschlagend. Glücklicherweise muss man nicht die Kacheln benutzen und über einen normalen Desktop mit Startleiste etc. navigieren.
Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass unter Windows 8 mein W-Lan Drucker automatisch erkannt und alle Treiber installiert wurden. Bei Windows 7 war die Einrichtung mit mehr Aufwand verbunden. Auch die USB 3 Ports, die unter Win7 Probleme gemacht haben, liefen mit Windows 8 wieder einwandfrei.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Die Begründung für den einen Stern gibt Microsoft selbst. Wer ein bewährtes und auch beliebtes Betriebssystem wie Win 7 praktisch über Nacht aus den Regalen verschwinden lässt, PC-Herstellern den Vertrieb von Win 7 zukünftig sogar verbietet, der disqualifiziert sich damit selbst. Wem Begriffe, wie eine ordentliche Systemwartung, die Datenträgerbereinigung oder eine gut funktionierende Systemsicherung völlig fremd sind, für den mögen diese App - Spielereien vielleicht ausreichen. Zwar sind diese Funktionen noch rudimentär vorhanden aber tief im System versteckt. Wenn die vielen Kundenwünsche nach dem bewährten Startmenü sogar von Fremdanbietern bedient werden müssen so ist das beschämend. Während man in Win 7 noch sehr viel Wert auf die Kompatibilität mit älterer Software gelegt hat wird dieser langwierige Prozess jetzt wieder von vor beginnen. Gerade bei älterer aber oft notwendiger Filmbearbeitungs-Software sind hier die Probleme vorprogrammiert. Sicher hat jedes neue Betriebssystem mit Vorurteilen zu kämpfen und eine gewisse Eingewöhnung sei ihm auch gewährt. Allerdings halte ich diesen Zwangsumtausch für den völlig falschen Weg.

Ergänzung: Bisher vollzogene bzw. geplante Änderungen am neuen Betriebssystem haben mich bewogen, meine Bewertung zu ändern. Dennoch finde ich es nicht richtig, Win 7 so abrupt vom Markt verschwinden zu lassen.
77 Kommentare|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Zum arbeiten ist Windows 8 (oder 8.1) sehr gut jedoch für GAMER wie mich ungeeignet.

Von vorne:
Da ich mich sehr gut am PC auskenne war die Installation für mich ein Kinderspiel. Wer WIN 7 installiert hat kann den Installation Assistenten benutzen der einen problemlos in ca. 1 Stunde durch die Installation führt. Jedoch empfehle würde ich zuvor das System neu aufsetzen aber das ist eine andere Baustelle.

Da ich noch sehr jung bin :D (als ich mir WIN 8 geholt habe war ich 17) habe ich mich sehr schnell an die Kacheloberfläche gewöhnt. Es ist sehr schön damit zu arbeiten. Voralem man benötigt weniger Programme. Ein E-Mail Programm ist z. B: schon vorhanden. Jedoch für Leute die Sehproblemme haben sehr schwer auf großen Bildschirmen zu lesen da ich keine Funktion gefunden habe diese zu vergrößern. Auch andere nützliche Programme (wie ein Kalender, Adressbuch) sind vorinstalliert.

JETZT DAS GROSSE ABER:
Da WIN 8 genauso so groß ist wie WIN 7 habe ich erwartet, dass die Spiele (Wie AC, PES usw.) genauso flüssig laufen. Jedoch kommt es schon bei älteren Spielen zu zahlreichen Rucklern. Einige Klassiker laufen garnicht mehr.-

FAZIT:
Ich werde bei Windows 7 bleiben es große Veränderungen gibt. Vielleicht kommt mit Windows 10 ja ein besseres Windows auf den Markt.

PS: Wer auf den Desktop booten will kann das einstellen. Rechte Maustaste auf die Taskleiste klicken – Eigenschaften – Auf den Desktop booten /Oder so ähnlich heißt das)

Ich hoffe ich konnte allen potenziellen Käufern weiterhelfen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2015
Mit dieser Vollversion hat man 2 Installations-DVDs (32 und 64 Bit), die problemlos für Neuinstallationen auf OEM-Rechnern verwendet werden können. Der oft nur noch im BIOS gespeicherte Key wird automatisch erkannt. (Die von Microsoft zum Download bereitgestellten ISO-Files konnten dies nicht)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Diese Software ist gut und praktisch. Da ich einen älteren PC mit Dual-Core CPU besitze kann ich hiermit das Maximum herausholen. Die Lieferung erfolgte schnell und problemlos, der Artikel kam wie beschrieben. Vielen Dank !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2014
Naja..Ich habe die Windows 8.1 Bing Version auf einem Trekstor Surfpad Wintron 10.1 und bin überrascht wie gut alles läuft.Habe sogar mein Lieblingsspiel (min 10Jahre alt),Schiene&Strasse zum laufen gebracht...Auf meinem Desktop Pc lasse ich aber lieber mein geliebtes Windows 7 Ultimate 64bit.....
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2015
Mit dieser Vollversion hat man 2 Installations-DVDs (32 und 64 Bit), die problemlos für Neuinstallationen auf OEM-Rechnern verwendet werden können. Der oft nur noch im BIOS gespeicherte Key wird automatisch erkannt. (Die von Microsoft zum Download bereitgestellten ISO-Files konnten dies nicht)

Ich hoffe, ich konnte bei einer Kaufentscheidung mit meiner Rezension etwas behilflich sein und würde mich sehr freuen, wenn Sie unten, war diese Rezension für Sie hilfreich, auf ja klicken würden. Vielen Dank dafür.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 43 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)