Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seite A Top - Seite B Geschmacksache, 16. Oktober 2013
Von 
B. Lutze (Potsdam) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Old [Explicit] [+digital booklet] (MP3-Download)
Der Detroit Rapper Danny Brown hatte mit XXX eins der am meisten gefeierten Mixtapes im Jahr 2011 und ist seitdem, vor allem durch Festivals, auch in Europa, gerade in der Alternativ und Underground Szene kein Neuling mehr. 2012 überraschte er mit einem tollen Feature auf Ab Souls Album "Control System" und ist seit jeher, auch was Features betrifft, sehr gefragt. Gerade deshalb sind die Erwartungen an sein neues Album sehr hoch, und man kann beruhigt feststellen: Er hat die Erwartungen insgesamt sehr gut erfüllt. Danny Brown hat das Album "Old" in zwei, wirklich sehr unterschiedliche Seiten eingeteilt, in "Side A - Old" und dann "Side B - Dope Song". Seite A ist die Hood Seite, hauptsächlich geprägt von düsterem Straßenrap mit ungewohnt-, an alte Danny Brown Mixtapes erinnernder, ruhiger Intonation. Dope, und mit richtig dicken Features wie Freddie Gibbs und Schoolboy Q. Diese Seite des Albums gefällt mir uneingeschränkt, sowohl Rap, als auch produktionstechnisch. Sozialkritik, Struggle, Coming of Age - sehr relevant und intelligent gestrickt. Die zweite Seite des Albums ist völlig anders. Hier treffen elektronische Tanz, Swag und Trap Beats auf die hohe Danny Brown Stimmlage. Ganz offensichtlich sind diese Tracks für Live Auftritte angelegt und eher für Krafttraining, Tanzschuppen oder Konzerte gedacht. Ich persönlich mag diese Art Rap weniger, muss aber zugeben, dass das alles, für diesen Stil, sehr gut gemacht und einzigartig ist. Mann weiß nach dem ersten Adlib, dass dies Danny Brown ist und wundert sich über die unglaubliche Versatilität dieses Künstlers. Doch ärgere ich mich ab und zu über das zu "gimmickey" und ODB-mäßig Clown-hafte der zweiten Seite. Trotzdem oder gerade deshalb: Tolles Album mit klarer Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen