Kundenrezensionen


916 Rezensionen
5 Sterne:
 (315)
4 Sterne:
 (130)
3 Sterne:
 (142)
2 Sterne:
 (116)
1 Sterne:
 (213)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


231 von 300 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gravity [3D/2D Blu-ray Review] 91 Minuten lang war ich Astronaut!
Ist man ein Fan von 3D-Filmen - die nach meinen Erfahrungen in der Regel im heimischen Wohnzimmer oder Heimkino immer noch ein wenig intensiver bzw. hübscher in 3D ausschauen als auf der Kinoleinwand – kommt man nicht an Referenz-Filmen wie "Avatar", "Pacific Rim" oder auch "Transformers 3" vorbei (animierte Filme lasse ich jetzt mal bewusst außen vor)...
Vor 10 Monaten von Century veröffentlicht

versus
306 von 381 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klasse Popcorn-Kino im Weltall, aber wieder unzureichende Veröffentlichung seitens Warner.
Ich will hier nur kurz Feedback zur Blu-ray Veröffentlichung im deutschen Raum geben:

Leider hat hier Warner die Rechte und deshalb lag schon die Vermutung nahe, dass sich auf der deutschen Blu-ray eine Tonspur in Dolby Digital 5.1 mit 448 kbps befindet.
Dies war auch bei The Dark Knight Rises so und hat sich mittlerweile auch für Gravity...
Vor 10 Monaten von jonathan300 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2.0 von 5 Sternen Langatmig, 23. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Gravity (DVD)
Der Film ist mit Sicherheit Geschmackssache. Ich persönlich kann leider nicht nachvollziehen, weshalb er mit 7 Oscars ausgezeichnet worden ist. Natürlich bringt er ein, zwei Schmunzler hervor. Die deutsche Tonspur ist viel zu leise. Und dass George Clooney alias Matt Kowalski bereits nach einer halben Stunde die Story verlässt, gibt leider auch Minuspunkte. Sandra Bullock als Dr. Ryan Stone spielt zwar überzeugend, aber dadurch dass sie den Großteil des Films allein bestreitet, wird er einfach langatmig.
Mein Fall war es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Technisch gut gemacht, 10. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Gravity (DVD)
Handwerklich ist Gravity ein brillanter Film. Dafür verdient er ein Oscar.
Zur Musik kann ich nichts sagen, die habe ich nach zwei Tagen schon wieder vergessen. Ton ist hier auch völlig unwichtig. Sollte ich mir den Film noch ein mal anschauen wollen, dann würde ich den Ton komplett abdrehen und nur die Bilder unserer guten, alten Mutter Erde genießen.
Sandras Geblubber bzw den Bulls*** den George ununterbrochen verzapft, ist absolut unwichtig, nervt und hat auch nichts, mit der eigentlichen Handlung zu tun. Und im Weltall ist eh alles tonlos.
Logik und Spannung ist hier Fehlanzeige, die Handlung ist vorhersehbar. Ich schließe mich da den vielen Kritiken, was die Logik betrifft, meiner Vorschreiber an. Und ja, der Opfertot von George war völlig unnötig.
Wenn jemand ein Weltraumabenteuer anschauen möchte, dann empfehle ich Interstellar von Christopher Nolan, der ist besser und um Galaxien glaubwürdiger. Trotz fantastischer Story.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alfonso Cuaron in Höchstform, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity [Blu-ray] (Blu-ray)
Bei Gravity wird sehr schnell deutlich, dass man nicht vor z.B. einem Werk Emmerichs oder Spielbergs sitzt (ohne die beiden werten zu wollen).
Wie schon in "Children of Men" und "Y tu mama tambien", ja sogar in „Der Gefangene von Askaban“, ist Cuarons Form der Darstellung sehr detailverliebt, subtil und sehr philosophisch.

Bei Gravity ist kein einziges Element Zufall. Jede Szene ist durchchoreographiert. Alles hat Bedeutung, ohne – und das ist eine der großen Leistungen Cuarons - … ohne dass der Film dadurch ins Überladene, Verschnörkelte abdriftet. Stets bleibt Gravity zurückhaltend genug, das Pathetische, das Beliebige und Banale zu vermeiden.

Ja, wer erwartet, eine Geschichte ausgebreitet zu bekommen, bei der die handwerklichen Werkzeuge der Darstellung nur dazu dienen, ebendiese zu verdeutlichen und zu verdichten, könnte enttäuscht werden.
Gravity ist kein „Armageddon“ oder „Deep Impact“ (wieder ohne werten zu wollen),
die Story ist hier „lediglich“ das Gerüst bzw. die Leinwand für die Darstellungskunst Cuarons, die in hohem Maß zwischen den Zeilen stattfindet.
Dabei bietet der Film weit, weit mehr als eine kammerspielartige Konzeptstudie. Er funktioniert im Kleinen wie auch in seiner Gesamtheit. Die Charakterentwicklung von Dr. Ryan Stone wird wunderbar vorgetragen – Sandra Bullock gelingt das mit der hervorragenden Unterstützung Clooney’s ganz ausgezeichnet – zugegeben, auch wenn der „Hollywood-Kenner, der jeden Film schon gesehen hat“, von der grundsätzlichen Entwicklung der Geschichte an sich wenig Überraschung erwarten darf. Doch geht es Cuaron um den Weg, nicht um das Ziel.
Dabei kann ich, das aber nur am Rande, die in anderen Rezensionen bisweilen beklagte Ungenauigkeit bezüglich der physikalischen Gesetze nicht nachvollziehen. Kein mir bekannter Film versucht so, beinahe schon penibel genau auf die Naturgesetze zu achten. Und kein mir bekannter Film gewinnt aus diesem Versuch so ungeheuer viel Atmosphäre.

Ich mache keinen Hehl daraus, die Arbeit Alfonso Cuarons zu bewundern, deren Qualität meiner Ansicht nach in Gravity ihren bisherigen Höhepunkt findet.
Und wer sich darauf einlässt, sieht mit Gravity vielleicht das Meisterwerk, das ich gesehen habe.
Einen der besten Filme – ever!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


101 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lasst euch nicht von den miesen Bewertungen täuschen., 2. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gravity [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich bewerte den Film nicht die Blu-ray.
Mich verwundert warum der Film bei FILMSTARTS.DE eine 5.0 bekommt, und eine 4.7 (Pressekritiken) und hier
nur eine 3.8???
Ich habe mal bei den ganzen ein Sterne bewertungen nachgeschaut.
Ein Typ ist dabei der ca. 30 Filme bewertet hat und ALLE nur ein Stern gibt (lol).
Einer gibt hier ein Stern und gibt Erkan und Stefan 5 Sterne (...aaaaAAAAAAHA).
Macht euch selbst ein Bild davon.
Ich sage Gravity ist der Film des Jahres 2013!!!
Mich hat er überrascht denn ich habe nichts erwartet so nach dem motto... ein Film bei dem nur 2 Schauspieler
mitspielen muß ja langweilig sein.
Ich wurde eines besseren belehrt!!!
Er ist spannend bis zum Ende und hat aucheinige Aktion-Elemente.
Natürlich triftet der Film am Schluß etwas ab (Hollywood, Popcorn Kino) und die Story ist dünn.
Aber mal ehrlich, wenn ich einen Rache-Wester gucke dann erwarte ich auch keine Story-Meisterleistung.
In gravity geht es NUR ums überleben, und das wird BEEINDRUCKEND dargestellt.

Wer auf stumpfsinnige Aktion steht oder auf flachen fäkalhumor der sollte diesen Film unbedingt meiden,
alle anderen unbedingt anschauen ; )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Film, 24. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity (Amazon Instant Video)
mit 2 Darstellern, aber top gemacht.
Wenigstens wurde hier auch mal die Physik mit eingebracht. Z.B. das man im Weltall nix hören kann. Bei den meisten SciFi-Blockbustern/Weltraummythen hört man ja immer "Antriebsgeräusche" / Raketeneinschläge / Explosionen etc.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Vollkommen überbewertet, 24. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity (DVD)
Zum Einschlafen ist dieser Film sehr gut geeignet. Besser als jedes Schäfchenzählen. Nicht falsch verstehen - ich liebe Sandra Bullock und Ocean11 mit George Clooney ist ein großartiger Film - aber das hier ist einfach ... nichts. Genau da wo es spielt, im Nichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen 3d top...Film Flop! Man beachte den Preis^^, 14. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity [3D Blu-ray] (Blu-ray)
Sehr gutes 3d bild!!
Story eine der größten Enttäuschung der letzten Jahre... derart billig und schlecht ... Die Schauspieler gehören in rente.. 0 Oscar Leistung!!! Bitte lieber Budget in besseren story Schreiber investieren anstatt verbrauchte Schauspieler
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


72 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Technisch perfekter Film, aber ..., 8. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Gravity (DVD)
Bilder: Live Feeling, Set, CGI, Fotografie, Kamera-Führung etc. = Mindestens 5-6 Sterne.
Story: Simpel aber grundsätzlich fesselnd. = 5 Sterne.
Schauspielerische Anforderungen/Leistungen: George und Sandra sind meiner Meinung nach typische Hollywood-Fehlbesetzungen. Die wenigen Szenen, in denen Clooney alias Kowalski etwas zum Tiefgang der Geschichte hätte beitragen können, kleistert er mit doofen Sprüchen zu. Auch Sandra Bullock nehme ich die Rolle von Dr. Ryan Stone nicht ab - wirkt die Frau in ernsten Szenen doch stets so bemüht. Folglich wartet man vergebens auf die angekündigten Gänsehaut-Momente. = 3 Sterne.
Realität und Physik: Die Filmemacher und Schauspieler haben das schwierige Kunststück vollbracht, Schwerelosigkeit und Weltraumtechnik optisch absolut glaubhaft in den Kinosaal zu übertragen. Umso mehr habe ich mich über die vielen, zugunsten billiger Effekthascherei eingebauten Fehler geärgert. = 3 Sterne.
Vorsicht Spoiler! Hier ein paar Beispiele:
1) Mit einem "Raketenrucksack" (SAFER) kann man keine Achterbahnfahrten vollführen wie Kowalski es tut.
2) Hubble, ISS und Tiangong befinden/bewegen sich auf völlig unterschiedlichen Höhen und Bahnebenen. Ein Sichtkontakt ist absolut unmöglich.
3) Die NASA würde niemals einen Raumfahrt-Newbie mit Höhenangst allein an einem milliardenteuren Weltraumteleskop herumschrauben lassen.
4) Wo ist die Besatzung der chinesischen Raumstation? Wenn ein Shenzhou-Raumschiff an der Station angekoppelt ist, muss auch eine Besatzung da sein.
5) Weshalb stürzt die chinesische Station ab? Ich konnte keinen plausiblen Grund dafür erkennen.
6) Ein Seil stoppt den Irrflug von Dr. Ryan Stone und Matt Kowalski. Da keine Fliehkraft mehr an ihnen zerrt, müsste Kowalski sich auch nicht ausklinken.
7) Das Seil würde Kowalski auch tragen, wenn er auf der Erde über einem Abgrund hinge. Schliesslich gehört es zum Fallschirm einer 3 Tonnen schweren Raumkapsel.
8) Eine beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre taumelnde Kapsel richtet sich nicht von selber aus - sie verglüht.
9) Nach der Landung befindet sich die Luke über dem Wasserspiegel. Kein Wellengang. Dennoch schwappt plötzlich Wasser rein und die Kapsel säuft innert Sekunden ab.
10) Shuttle-Astronauten werden nicht darin ausgebildet, wie man ein Sojus oder Shenzhou-Raumschiff bedient.
11) Ein Feuerlöscher als ... etc. etc.

Fazit:

- Angekündigt war der realistischste Weltraumfilm aller Zeiten.
- Von der Story ausgehend, hatte ich mir ein tief unter die Haut gehendes Weltraumdrama erhofft.
- Zurückgeschraubt wurden meine Erwartungen durch die Bekanntgabe der Besetzung.
- Genossen habe ich die gewaltig realistischen Bilder.
- Verdruss bereiteten mir die ausdrucksarmen Schauspieler sowie die z.T. völlig überdrehte "Armageddon-Action".

Mehr als 3 - 3,5 Sterne kann ich dem Film leider nicht zugestehen.
Anmerkung: Ich mag sowohl Sandra Bullock als auch George Clooney - doch in Komödien und Popcorn-Filmen sind die beiden besser aufgehoben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade der Film hätte viel besser werden können, 11. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity (DVD)
ACHTUNG SPOILER
Story(Ohne Spoiler):Bei einer Shuttle Misison wurde ein Satellit Zerstört,die Reste davon Zertörten auch die anderen Satelliten dabei wurde auch das Shuttle Zerstört Dr.Ryan Stone wird ins Weltall Geschleudert und der Leiter Matt Kowalsky Rettet sie dann.Zudem ist der Kontakt zur Erde abgebrochen.In dem Shuttle gibt es keine überlebenden.Stones und Kowalsky machen sich zu einer verlassenen Raumstation auf,und mit jedem Atemzug wird der Sauerstoff geringer,doch auch dort geht der Kamp ums überleben noch weiter.
Meinung:(Mit Spoilern)
Die Story von dem Film hatte mich Interessiert deswegen hatte ich mir den Film gekauft,aber nachdem ich ihn gesehen hatte war ich von dem Film nicht mehr überzeugt.Hier die Negativen Sachen:Es ist nicht sehr sehr realistisch wie die Darsteller in dem Film rumwirbeln,z.b erst wird man wie ein irrer vom Raumschiff gedreht,wird Weggeschleudert und dreht sich dann die ganze Zeit immer noch weiter,das ist ja jetzt nicht so schlimm,aber die Szenen wo sich alles dreht sehen extrem unecht auf,da fragt man sich manchmal ob das gemalt wurde.Dann wird gezeigt wie die Toten im Raumschiff mit Zersplitterten Gesichtern(Sieht aus wie ein Zerbrochener Teller) herum Schweben oder sie sind Tiefgefroren,nicht gerade schön aber das wäre jetzt nicht nicht das Ende des Film aber trotzdem erwähne ich es,da es ganz schön schocken kann.Dann gehen sie zur Raumstation,und dort man kann es kaum glauben geht das drehen der Figuren schon wieder weiter.Dann hängen beide an einem dünnen Seil in die tiefen des Weltraums herab,Kowalsky macht sich los da er meint sie würde auch Sterben wenn er es nicht täte und er ist innerhalb von 3 Minuten mindestens 3 Kilometer von der Raumstation entfernt so dass er nicht mehr zu sehen ist und ist dann auch Tot,und so schnell würde man im Weltraum nicht wegdriften.Nachdem sie dann in der Rettungskapsel wegfliegen will dreht sich alles weiter,der Fallschirm hat sich in der Raumstation verfangen,sie Versucht den Fallschirm frei zu bekommen da die Raumstation von Schrott Zerstört wird geht sie in die Kapsel.Da nimmt sie Kontakt mit einem Mann auf der sie nicht Versteht und sie ihn auch nicht,dann öffnet sie die Kapsel damit sie auch Sterben kann,auf einmal taucht Kowalsky wieder auf aber,es war ein Traum,sie schließt die Kapsel macht den zusätzlichen Sprit an fliegt zu einer anderen Raumstation,geht dort geht sie in eine andere Kapsel die Raumstation wird auch Zerstört,noch einmal drehen und dann ist sie wieder auf der Erde(landet im See)am Land steht sie auf und fängt langsam an wieder zu laufen und Ende,kein richtigen Abschluss oder etwas ähnliches.Ich hätte nicht gedacht dass ein Weltraum Thriller so Unrealistisch sein kann,es ist zu 99% Unmöglich das zu Überleben,aber das ständige drehen nervt auch das ist im Weltraum nicht so und das extrem schnelle abdriften von Kowalsky ist auch nicht sonderlich Realistisch und es hätte nicht sein müssen.Von da an gab es in dem Film nur noch einen Schauspieler,davor waren es 2.Wenn der Film besser umgesetzt wäre und nicht nach 30 Minuten im ganzen Film nur noch eine Figur vorgekommen ist hätte ich dem Film 4 Sterne gegeben.Aber die Story ist Interessant,teils gute Effekte und gutes Bild und guten Ton.Es gibt bessere Weltraum Filme,der hätte besser werden können.Am Anfang ist es ziemlich Schwer etwas zu Verstehen.
Wem der Film gefällt der kann ihn sich ankucken aber ich fand ihn ok aber ein Stern ist etwas zu wenig daher 2.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Etwas zu langatmig, 16. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity [Blu-ray] (Blu-ray)
Tricktechnisch zeitgemäß, aber die Storie ist mir zu sehr in die Länge gezogen, das ganze hätte auch eine halbe Stunde kürzer sein dürfen. An sonsten gibt es nicht viel dazu zu sagen, gute Unterhaltung aber nichts was man unbedingt sehen muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gravity
Gravity von Sandra Bullock (DVD - 2014)
EUR 4,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen