Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles smartphone/Tablet
Leider musste ich das Bundle über einen anderen Shop bestellen, da Amazon mir nur das Telefon anstatt das Bundle schickte und dieses dann nicht mehr verfügbar war..

Dafür kann das Telefon jedoch nichts.. Vom Telefon bin ich restlos begeistert, extrem schnell, alles funktioniert so wie es soll, und alle Funktionen sind bis ins kleinste Detail...
Vor 6 Monaten von Ben K. veröffentlicht

versus
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten
Ich besitze das Bundle seit zwei Monaten und möchte nun meine Erfahrungen mit allen Interessenten teilen.

Ich hatte vorher ein Samsung Galaxy S3 und war auf der Suche nach einem besseren Smartphone. Die Amazon-Preisaktion für das New Padfone Bundle vor Weihnachten kam dabei wie gerufen, und ich kann sagen, dass der Umstieg sich gelohnt hat!
Vor...
Vor 4 Monaten von av_online veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles smartphone/Tablet, 17. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider musste ich das Bundle über einen anderen Shop bestellen, da Amazon mir nur das Telefon anstatt das Bundle schickte und dieses dann nicht mehr verfügbar war..

Dafür kann das Telefon jedoch nichts.. Vom Telefon bin ich restlos begeistert, extrem schnell, alles funktioniert so wie es soll, und alle Funktionen sind bis ins kleinste Detail durchdacht, die Zusatzfunktionen von Asus sind grandios! Auch der Akku hällt lange genug auch wenn man den ganzen Tag zockt kommt man problemlos über den tag

Zum Tablet: Einfach Handy in Bildschirm stecken und loslegen, grandios! Sowohl zum Zocken als auch um e-books zu lesen! Durch den zusätzlichen Akku habe ich es schon fertig gebracht 7Tage ohne aufladen auszukommen..

Fazit: Würde ich immer wieder kaufen und kann ich jedem nur empfehlen, wer das Tablet nicht braucht ist auch mit dem Handy gut bedient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Gerät !! Keinerlei Schwächen!!, 20. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Asus Padfone Bundle A86 12,7 cm (5 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon 800, 2,2GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Adreno 330, Android OS) grau (Personal Computers)
Ich besitze das Asus Padfone A86 nun seit 2 Wochen und hatte vorher schon knapp 1 Jahr das Padfone Infinity (A80) sowie das HTC One.

Ich bin von der Kombination Handy / Tablett begeistert

Positiv:
+ extrem wertiges und Performances Smartphone
+ Sehr edles Design, super Verarbeitung, angenehme Haptik, liegt gut in der Hand
+ perfekte Verarbeitung, keine Spaltmasse, kein "knacken" nichts!
+ Klasse Software (4.2.2 momentan) mit schicker UI welche dennoch kaum von Asus modifiziert wurde (sehr Google nah)
+ Aluminium-Gehäuse
+ gute Akkudauer (2400mha im Handy und zusätzlich 5000mha im Tablett)
+ Handy wird im Tablett Modus mit geladen
+ Erweiterbarer Speicher
+ Hohes Arbeitstempo dank Snapdragon S800 /4x 2,2Ghz) und 2GB RAM
+ Full HD Auflösung beim Padfone 1920 x 1080, beim Tablett sogar 1920x1200
+ Brillante und klare Farbdarstellung
+ Gute Kamera mit 13MP
+ Update auf Android 4.4 bereits angekündigt

Neutral:
- Kaum Zubehör von Drittanbieter (Schutzhüllen, Taschen etc), bzw. sehr teurer Original-Zubehör von Asus
- zu viele Asus Apps (die in meinen Augen nichts bringen..) <-- Dank ROOT aber deaktivier bzw. löschbar

eventuell Negativ:
- Der Preis? 799€ sind schon ziemlich viel ... aber wenn man dran denkt wie teuer das HTC One oder das Samsung Note 3 zu beginn waren? Dann ist der Preis für ein HighEnd Smartphone in Kombi mit dem Tablett nicht zu viel!!

Klare Kaufempfehlung!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innovationen die begeistern, 11. Dezember 2013
ich hab lange an einem für mich passenden Smartphone und tablet gesucht. ich wollte ein Smartphone mit großem Display haben.das tablet sollte auch mindestens 10 Zoll haben, da ist es einfacher zu surfen. ich bin dann bei der Suche auf das padfone gestoßen. ein Smartphone was zum tablet wächst. nach einigem überlegen hab ich das Teil bestellt.

der ganz große Vorteil bei dem Teil ist das man alle Daten welche man auf dem Smartphone hat automatisch auch auf dem tablet hat. man muss nicht zwischen zwei Geräten syncen.trotzdem kann man die Oberflächen von beiden geräten individuell gestalten.

jetzt zur Leistungsfähigkeit des Teil.

beides full hd Displays mit guten Schwarz Werten.

die Aktualisierung ist wenn man die richtigen Einstellungen bei der Leistung wählt beachtlich ich hab am ersten Tag in der Kombi mit pad mit dem Teil 14 Stunden gearbeitet. bis das Teil dann aus ging.ich hab keine Spiele gespielt oder Videos geschaut. sondern nur das Teil eingerichtet.

die Leistung des Bildschirms ist genial. ich habe dearhunter geladen und gespielt als hd Version. detailschärfe Top das Bild ist absolut klar und scharf.

das Telefon und auch das tablet liegen gut in der Hand.
die Einrichtung über den Assistenten ist sehr einfach, da er einen durch die einfachsten Schritte wie Netzwerk Google Konto erstellen usw. Gut begleitet.

die Arbeitsleistung der Kamera ist ebenfalls beachtlich, wenn man bedenkt das es eine Smartphone kam ist. die Bilder sind gut ausgeleuchtet.die Detailschärfe ist ok eine hdR Funktion ist auch mit an Bord.

zur Verarbeitung

das padfone macht einen sehr hochwertigen Eindruck das phone besteht aus einem metallkörper, es klappert nichts, die spaltmaße sind ok.

zur SIM Karte

es ist ein nano SIM Steckplatz verbaut, wie beim iPhone.ich hab meine Micro SIM auf nano stanzen lassen, die Karte wurde nicht erkannt. in der Anleitung steht, das es zwingend erforderlich ist sich eine anno SIM beim Provider zu bestellen. das hab ich dann gemacht und siehe da die Karte wurde dann auch erkannt.

Pro:
- lange Akkulaufzeit
- er-Kartenslott
- gut ausgeleuchtetes Display
- hd Display
- präzises Display
- hohe verarbeitungsqualität
- Energie Manager zur Optimierung der Akkulaufzeit

kontra keins

Fazit

das padfone schlägt gleich 2 fliegen mit einer klappe
1 iPhone Killer dank des sn 800 Prozessors mit 4 x 2,2 ghz stellt es den angebissenen Apfel in den Schatten. das padfone ist in Nahe zu jedem Benchmark besser.
2 iPad Killer dank padkombi

klare kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bessere "Phablet", 2. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Asus Padfone Bundle A86 12,7 cm (5 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon 800, 2,2GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Adreno 330, Android OS) grau (Personal Computers)
--letztes Update 20.04.2014---

Ich war nach 2 Jahren auf der smartphonetechnischen Nachfolgesuche für mein S2.
Da mir die Modellplolitik von Samsung nicht mehr zusagte, beschloss ich mir mal wieder was neues "anzutun".

Rausgekommen ist das Padfonebundle von Asus. (Wobei ich das Gerät nicht hier erworben habe da die Angebote falsch eingestellt waren)

Verpackung: Ein rechteckiger Karton in dem das Padfone sauber neben dem Tablet liegt, darunter Anleitungen, Garantie, Kopfhörer, Adapter für SIM-Karteneinschub, Ladekabel (besser gesagt nur der Stecker, über den das Datenkabel via USB verbunden wird). Nichts zu meckern.

Erster Eindruck: Sauber verarbeitet, besonders am Padfone wackelt und knackt nichts, liegt gut und für meinen Geschmack schwer genug in der Hand.
Besonders das Metallgehäuse gefällt mir sehr gut, dagegen wirkte das S2 wirklich wie ein Plastikschinken.
Das Tabletdock hat an der Rückseite eine durch den Padfone-Einschub entstehende Beule, die aber dem Handling an sich keine Erschwernisse bringt, es wirkt neben dem Padfone etwas "billiger". Alles in allem wirklich gut verarbeitet.

Display: 2x HD und das sieht man auch, doch auch hier finde ich das Padfone klarer an Farben und Kontrast.

Bedienung und Asus Apps: Hierzu muss ich sagen das ich mein Gerät gerootet habe (bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn). Dadurch habe ich viele der von Asus vorinstallierten Apps gleich nach kurzen Test über Bord geworfen bzw. still gelegt. Geblieben ist der Lese Modus fürs Display, und der Energiesparplan von Asus. (Nachtrag 7.12.2013: Energiesparapp dimmt den Bildschirm auch tagsüber zu starkt, wurde entfernt und ersetzt)
Ansonsten ist es eine wahre Freude, sämtliche Apps starten und schließen in Windeseile, HD-Games können nebenbei gespielt werden, ich habe es noch nicht zum ruckeln gebracht. Egal ist es auch ob man nun am Padfone oder am Tabletdock werkelt.
Sowohl bei Tabletdock als auch bei Padfone reagiert der Touchscreen extrem präzise. Da gibt es ausnahmsweise mal keinen Unterschied.

Switch von Phone zur Station: Hierzu ist nur zu sagen das nicht alle Apps beim switchen geöffnet bleiben, am Anfang kommt immer ein Hinweis das App ..... nicht unterstützt wird und geschlossen werden muss, doch das betrifft ca. 10% der Apps die ich benutze, der Rest bleibt vom Switch unberührt, selbst Musik hören über Bluetooth ist während des Ein/Ausdockens ohne Aussetzen möglich.

Sound: Von der Lautsprecherlautstärke her definitiv zu leise, wer in etwas lauterer Umgebung seinen Freunden/Kollegen was vorspielen will sollte dies tunlichst vermeiden, selbst auf höchster Stufe kommt im Vergleich zu andren Geräten nur eine gerade ausreichende Beschallung aus den seitlichen Lautsprechern.
Im Dock ist das schon wesentlich besser und wohlkingender doch das hat man ja meist nicht dabei wenns mal lauter wird.

Akku: Beide Geräte haben einen separaten Akku. Gefühlt hält dabei der Padfoneakku etwas länger als die Station, hängt aber auch stark vom nutzen ab.
Ist das Padfone eingesteckt verbraucht es so gut wie nichts und nur die Station wird belastet. Ich empfehle hierzu auch unbedingt das Asus Batteriewidget das Ladezustand von Padfone und Tabletdock anzeigt, denn mir ist es zunächst passiert das ich auf die Anzeige oben vertraut habe doch diese betrifft immer nur das Padfone.

Empfang: Besser als bei meinem S2, gerade was WLAN betrifft. Hierzu ist allerdings auch zu sagen das gerade der WLAN Empfang im Tabletdock deutlich besser ist als vom Padfone allein.

Kamera: Hier gilt wie bei so gut wie allen Smartphones: Umso besser die Lichtbedingungen umso besser die Resultate. Also keine Wunder erwarten.

Fazit: Wer ein HighEnd Smartphone mit einem durchschnittlich bis guten Tablet sucht, und alle seine Apps nur einmal installieren will ist hier genau richtig.

Update 7.12.2013:
Sim-Karte: Unbedingt Nano-SIM, keine Ausgestanzte
Update 26.12.2013:
-Systemschriftart lässt sich auch mit Root nicht ändern
-Ersatzladegeräte müssen 2A haben, sonst wird nicht oder nur sehr langsam geladen
-Lockscreen lässt sich kaum ändern/anpassen (Design)
-Wenn Phone eingedockt wird immer versucht das Phone so lang wie möglich laufen zu lassen---> Dock immer schneller abgeladen, gleichmäßiges Entladen nicht möglich

Update 20.04.2014
-Touchscreen lässt sich mit verschwitzten oder etwas nassen Fingern absolut nicht bedienen, gerade wer Sport treibt sollte sich die Hände vorher gut trocknen sonst schreibt das Gerät gerne mal von allein weiter (liegt möglicherweise auch an der Schutzfolie, bezweifle ich aber stark)
-häufiger, spontaner Netzverlust, wird aber recht schnell wieder gefunden, bisher noch keine Abbrüche bei Gesprächen dadurch
-TROTZDEM ist es eine Freude das Gerät in der Hand zu halten, es macht einen für mich langsam unnachahmlichen wertigen Eindruck was ich auch schon von anderen gehört habe die es mal "halten" durften, da wackelt und knackst nichts, die Bedienung läuft absolut flüssig und gerade die Qualität des Bildschirms besticht mich jedes mal aufs neue
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Padfone Bundle A86 12,7 cm (5 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon 800, 2,2GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Adreno 330, Android OS) grau (Personal Computers)
Ich besitze das Bundle seit zwei Monaten und möchte nun meine Erfahrungen mit allen Interessenten teilen.

Ich hatte vorher ein Samsung Galaxy S3 und war auf der Suche nach einem besseren Smartphone. Die Amazon-Preisaktion für das New Padfone Bundle vor Weihnachten kam dabei wie gerufen, und ich kann sagen, dass der Umstieg sich gelohnt hat!
Vor allem hat mich die Möglichkeit fasziniert, ein Smartphone zu einem Tablet zu transformieren. Das Konzept erspart eine Menge von täglichen Handlungen, die bei zwei Geräten notwendig sind (Daten-Synchronisierung, Konto-Verwaltungen, zwei SIM-Karten etc.). Die Idee von ASUS finde ist klasse und sehr innovativ.
Die Umsetzung ist auch im Großen und Ganzen auch gut gelungen. Das Zusammenspiel von beiden Geräten ist durchdacht und läuft problemlos ab. Hardwaremäßig sind beide Teile sehr gut aufeinander abgestimmt und liefern gute Performance.
Softwaremäßig funktionieren alle Asus-Anwendungen problemlos. Apps von Drittanbieter müssen beim Modus-Wechsel oft neu gestartet werden.

Es gibt aber auch Schattenseiten, deswegen liste ich jetzt mal separat meine Vor- und Nachteile auf:

Anlieferung/Auspacken:
Amazon lieferte, wie gewohnt, sehr schnell. Beim Auspacken fiel mir jedoch auf, dass die Verpackung unversiegelt war. Kein Siegel bzw. keine Schutzfolie auf dem ASUS-Karton. Auch die Schutzfolien der beiden Geräte hatten unschöne und zahlreiche Fingerabdrücke. Dies lässt vermuten, dass beim Artikel um eine Retour handelte, die an mich als „Neuware“ verschickt wurde. Die Geräte wiesen jedoch keine Gebrauchtspuren auf, sodass ich von einer Rücksendung abgesehen habe.

Positiv:
+ Sehr wertiges und performantes Smartphone
+ Sehr edles Design, gute Verarbeitung, angenehme Haptik
+ Aluminium-Gehäuse
+ Erweiterbarer Speicher
+ Hohes Arbeitstempo dank Snapdragon 800 und 2GB RAM
+ Höhe Display-Auflösung an beiden Geräten (1920 x 1080 Pixel)
+ Brillante Farben beim Smartpfone
+ Nur eine SIM-Karte benötigt
+ Gute Kamera
+ Hilfreiche Asus-Apps
+ Update auf Android 4.4 bereits angekündigt

Negativ:
- Akku-Leistung beider Geräte könnte höher sein, nicht austauschbarer Akku
- Farbdarstellung auf der Station weniger brillant als auf dem Smartphone
- Materialwahl der Station ist weniger wertig als beim Smartphone
- Lautsprecher-/Soundqualität nur Mittelmaß
- Bedienung des Smartphone mit einer Hand ist schwierig
- Im Tablett-Modus liegend auf dem Tisch wackelig (z.B. bei Texteingaben)
- Empfangsstärke ist niedriger im Vergleich zu einem iPhone 5 (selbe Nano-SIM)
- Höher Kaufpreis (habe das Bundle aber in Rahmen einer Amazon-Preisaktion günstiger erworben)
- Kaum Zubehör von Drittanbieter (Schutzhüllen, Taschen etc), bzw. sehr teurer Original-Zubehör von Asus

Fazit:
Ein gutes und wertiges Smartphone, jedoch nicht ohne Minuspunkte.
Die PadStation ist eine nette Zugabe, die zwar Anschaffung von einem weiteren Gerät erspart, jedoch auch Ihre negativen Seiten hat. Bei angemessenem Kaufpreis bietet das Bundle eine sehr attraktive Alternative zu aktuellen Konkurrenzprodukten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen echt geiles Ding .., 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Padfone Bundle A86 12,7 cm (5 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon 800, 2,2GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Adreno 330, Android OS) grau (Personal Computers)
Seit 1 Woche hab ich nun (endlich) mein new Padfone. Das Konzept hat mir seit langem schon gefallen - gott sei dank hab ich mir das Asus Teil erst jetzt gekauft.( also nicht die ersten 3 Serien) Denn hier ist nun ein extrem schneller Processor drin und daher gibts bei den Videos übers Internet und dem Aufbau von Internetseiten überhaupt nichts zu meckern. Der Preis ist zwar nicht billig, aber wenn ich an meine vorherige Konfiguration denke ( Samsung Galaxy S3 damals ca 400 Euro und Samsung Galaxy Tab 7.7 - P6800 Neupreis 599,00 Euro) ist es ja ein Schnäppchen.

Die Idee mit dem hineinstecken des Telefons ins Pad ist genial - gut das ganze wiegt nun halt mehr als ein Pad alleine, aber die 930 Gramm inklusive des Lederständers ist nicht die Welt - Vergleich das Galaxy 7.7 mit Lederständer wiegt 488 g

Da ich das Pad sehr viel in Gebrauch habe, ist die Laufzeit der Akkus mit 10 bis 12 Stunden unter Volllast für mich super. Denn das Galaxy hab ich mindestens 1x im Tag zwischenladen müssen.

Meine Empfehlung sind volle 5 Sterne. Die Brillanz des Schirmes steht dem SuperAmoled um nichts nach. Und auch die (dzt wenig gemachten) Fotos sehen auch super aus - sie sind bei schlechten Licht auf jeden Fall besser als die des Samsung.

Nachtrag 23-03-14
hab in der Zwischenzeit einige Fotos geschossen und auch Filme gedreht ..... ich bin nach wie vor begeistert.
Würde das Teil sofort wieder kaufen.

Nachtrag 16-04-14
also weiter. jetzt naoch über 1 Monat im Vollgebrauch kann ich keine Mätzchen beim A86 und auch beim Tablet selbst finden. Ich kann das Tablet/Phone über jede USB Buchse und Kabel Laden ( ob im Auto oder bei mir am Schreibtisch - auch über die vorhandenen Samsung Ladestationen). Auch der Datentransfer über das Kabel funktioniert ( sogar in meiner Firma ) einwandfrei. Die geschossenen Bilder sind 1A -

Die Geschwindigkeit des Phones im Internet überrascht mich jeden Tag aufs neue. Da sieht mein natürlich 2 Jahre älteres P6800 7.7 Samsung verdammt alt aus - klar das A68 hat ja einen Quad 2.2 Das Samsung verwend ich im Auto nun als Navi endlich seh ich was am Schirm meine Augen (60 Jahre alt) sind halt nicht mehr die Besten. Apropos Navi. Wie ich die Navi Software am A86 installiert hatte, kam nur mehr ein Briefmarken Bildchen zum Vorschein - ich hatte die gewaltige Auflösung des A86 nicht bedacht - aber ein guter Kumpel hat mir dann die richtige Auflösung installiert.
Navi ist auch verdammt schnell ..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leistungsstarkes Phablet mit edlem Design, 7. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Asus Padfone Bundle A86 12,7 cm (5 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon 800, 2,2GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Adreno 330, Android OS) grau (Personal Computers)
Diese Rezension ist von mir schon auf einem anderen Portal geschrieben worden, ist hier von mir aber nachträglich angepasst worden. Ich möchte sie hier anderen zugänglich machen. Ich habe das Padfone zusammen mit einem neuen Vertrag erhalten.

Design: Das Padfone ist hervorragend verarbeitet. Es besteht aus Aluminium und fühlt sich einfach nur wertig an. Die Padfone Station besteht aus Hartgummi, das sich ebenfalls sehr wertig anfühlt. Die Druckpunkte der Tasten (Power- und Laut/Leise-Taste) sind gut.

Bedienung: Die momentane Android-Version ist 4.2.2. Das von Asus verwendete Overlay orientiert sich stark am Vanilla-Android. Asus ergänzt es durch praktische Dinge, wie einer eigenen Energieoptimierungsapp, einer Farbanpassungsapp oder eines beim Halten der Home-Taste aufzurufendes Schnellzugriffsmenü. Die Bedienung des Padfone, sowie der Pafone Station ist einfach nur wunderbar einfach und schön. Übrigens, Asus hat für das zweite Quartal 2014 ein Update auf Android 4.4 angekündigt.

Leistung: Die Leistung des Padfone ist dank dem Snapdragon 800 einfach nur hervorragend. Alles läuft flüssig. Aufwendige Spiele lassen sich ohne große Ruckler spielen. Das Surfen im Internet geht schnell und der Aufbau der Seiten geht ebenfalls schnell und flüssig von statten. Die Padfone Station übernimmt die Eigenschaften beim Andocken vom Padfone und dient als wunderbare Vergrößerung des Padfone. Das Super-IPS-Display des Padfone und der Station lösen in 1080p auf. Das Bild ist gestochen scharf. Die Kamera hat 13 Megapixel und schießt bei Tageslicht durchaus schöne Fotos. Auch im Dunkeln nimmt das Padfone noch einigermaßen akzeptable Fotos auf, was aber auch an der sehr hellen FotoLED liegt. Die Frontkamera hat 2 Megapixel. Ist das Padfone in der Station, nehmen die Megapixel ab, was dazu führt, dass die Fotos in der Station nicht so gut werden. Die Frontkamera der Station hat nur einen Megapixel. Der Lautsprecher des Padfones ist leider eine kleine Enttäuschung, er ist mitunter ein wenig zu leise. Der Lautsprecher der Station ist da schon ein wenig besser, er ist deutlich lauter und besser als ich gedacht habe. Die Qualität beim Telefonieren ist gut. In der Station wird eine Freisprechfunktion aktiviert. Der interne Speicher beträgt 16GB von denen ca. 11 GB zur freien Verwendung stehen. Der Speicher lässt sich durch eine MicroSD erweitern. Das Padfone hat keine BenachrichtigungsLED, was ich aber nicht als Nachteil werte, obwohl es für das Jahr 2014 dennoch etwas ungewöhnlich ist. Es ist das erste mir bekannte Android-Smartphone, das eine Nano-Simkarte verwendet.

Akkulaufzeit: Im Padfone ist ein 2400 mAh starker Akku verarbeitet, in der Station ein 5000 mAh starker Akku. Die Laufzeit nur beim Padfone reicht bei mir aus um durch den Tag zu kommen. Die Station hält je nach Gebrauch länger durch. Ist das Padfone in der Station angedockt, kann durch eine App von Asus eingestellt werden wie die Stromversorgung von statten laufen soll. Entweder der intelligente Modus, der entscheidet, wann das Padfone Energie vom Akku der Station bekommt, den Smartphonepriorität-Modus, der vorrangig das Padfone mit Energie von der Station versorgt und der Modus, der die Station in einen mobilen Akkuauflader verwandelt und so nur das Padfone auflädt. Außerdem gibt es ein wunderschönes Widget, das beide Akkuwerte von Padfone und Station anzeigt. Sehr schön. Zwar erweitert der Akku der Padfone Station die Laufzeit des Padfone, jedoch ist der Akku vom Padfone allein im Vergleich zu anderen Topmodellen schlechter.

Fazit: Ich kann das Paket einfach nur empfehlen. Da ich schon immer mal ein Tablet haben wollte konnte ich das gleichzeitig mit einem wunderbar leistungsstarken Smartphone verbinden. Zusammen wiegen die Beiden schon etwas mehr, was mich nicht stört, da ich ja kein Vergleich zu anderen Tablets habe. Außerdem ist die Akkulaufzeit im Vergleich zu anderen Topmodellen natürlich nicht mehr so gut. Wenn man aber ein Tablet haben will und gleichzeitig auf der Suche nach einem aktuellen Smartphone ist, dann ist dieses Paket genau das Richtige.

Positiv:
+hochauflösendes 5 Zoll Super-IPS-Display (Padfone) bzw. 10 Zoll Super-IPS-Display (Padfone Station)
+gute Kamera-Qualität (nur beim Padfone selbst, nicht in der Station angedockt)
+edle, wertige Verarbeitung
+starke Leistung dank Snapdragon 800
+Smartphone und Tablet in Einem

Neutral:
>keine BenachrichtigungsLED
>es wird eine Nano-Simkarte benötigt
>Padfone und Station zusammen haben ein höheres Gewicht (evtl. störend für einige und eher zu negativ zählend)
>Aktuell nur Android 4.2.2 (Update auf 4.4 ist bereits für das 2. Quartal 2014 angekündigt)

Negativ:
-Akkulaufzeit
-Padfone-Lautsprecher
-Kamera-Qualität in der Station

Nicht in die Bewertung mit eingeflossen, da nachträglich aufgetreten:
Eine Kleinigkeit möchte ich noch erwähnen. Mein Display vom Padfone hat zwei sehr kleine kaum wahrnehmbare weiße Pixel am rechten, sowie am unteren Bildschirmrand, als würde das Display dort die Farbe Schwarz nicht mehr anzeigen können. Ich weiß nicht, ob diese schon vorher da waren, mir sind diese erst vor kurzem aufgefallen. Sie fallen am meisten auf, wenn der Bildschirm Schwarz wiedergibt und die Helligkeit dabei auf der höchsten Stufe ist. Beil hellen Display-Farben sind diese nicht zu sehen. Dem Padfone schaden diese natürlich nicht und ich denke, dass diese auch nur bei mir zu sehen sind.

Update 10.02.2014:
Mittlerweile habe ich einen Defekt am Touchdisplay (Padfone) unten rechts festgestellt. Wenn ich das Display dort mit meinem Finger berühre wird dies zwar kurz erkannt aber auch gleich wieder nicht. Das bedeutet also, wenn ich zum Beispiel die Audioaufnahme bei WhatsApp verwenden will, so ist dies nur sehr schwer möglich, da das Display dort nicht erkennt, dass ich meinen Finger auf dem Display belasse. Habe dies auch nochmal mit einer Touchtestapp überprüft. Diese zeigt mir auch an, dass dort nur ganz kurz eine Berührung wahrgenommen wird. Sowas ist echt ärgerlich, schon der zweite Defekt am Handy. Werde die Bewertung dennoch nicht ändern, denn das Smartphone an sich ist trotzdem, wenn es denn keine Defekte hat, Top. Habe diese Defekte bei meinem Anbieter jetzt aber angesprochen. Mal sehen was sich daraus ergibt.

Update 11.02.2014:
Mein Anbieter tauscht das Gerät nun aus. Wenn mir wieder etwas auffallen sollte (Defekte aber auch Positives), werde ich das hier vermerken.

Update 07.03.2014:
Nach langem hin und her bei meinem Anbieter habe ich ein anderes Modell gewählt. Ich kann also keine weiteren Updates bezüglich des Padfone mehr geben. Das Smartphone war aber abgesehen der kleinen Mängel, die es hatte absolut top! Ich kann es auch weiterhin empfehlen.

Update 16.06.2014:
Mein Schwager hat sich das Padfone ebenfalls geholt und sogar noch stärkere Mängel als ich festgestellt. Bei ihm funktionierte das Display teilweise gar nicht mehr und es traten seltsame Öffnungen von Applikationen auf, die er sich selbst nicht erklären konnte. Es machte sich ab und an fast selbständig. Auch eine Reparatur bei Asus brachte keine Lösung. Er hat nun auch beschlossen sich ein anderes Smartphone zu holen. An meiner Bewertung ändert dies nichts, da ich nachträglich keine Änderungen an der Bewertung vornehme. Ich dachte aber ich lasse diese Infos noch einmal hier und helfe evtl. vor der finalen Entscheidung sich dieses Smartphone zu holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Padfone - Einfach genial, 11. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Padfone Bundle A86 12,7 cm (5 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon 800, 2,2GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Adreno 330, Android OS) grau (Personal Computers)
Ich werde zuerst nur auf das Handy und das Tablet getrennt voneinander eingehen, dann auf beide im Tabletbetrieb.
Mein bisheriges Handy war ein Xperia S, ein Tablet Vorgänger gibt’s nicht.

Für die Lesefaulen gibt’s unten eine Zusammenfassung und eine Pro/Contra Liste.

Unboxing:
Ein schlichter Karton ohne riesen Werbeversprechen wie man’s von anderen Herstellern kennt. Nach dem Öffnen liegt links das Handy, das Tablet ist unter einer weiteren Pappe versteckt. Unterm Handy sind dann noch das Ladegerät und ein USB Kabel. Unterm Tablet sind Kurzanleitungen, die ihrem Namen alle Ehre machen und ein kleines Teil um den SIM-Slot zu öffnen und eine eventuell SD-Karte rauszunehmen.
Das beiliegende Headset ist echt klasse. Der Sound überzeugt mich voll, sodass meine eigentlichen Kopfhörer in der Schublade verschwinden werden.

Das war’s an Lieferumfang.

------------------------------------

Handy:
Auf den ersten Blick sieht es echt fantastisch aus: Die komplette Front ist aus Glas und wirkt sehr edel. Die Rückseite ist aus bläulich grauem Alu in gebürsteter Optik und sieht auch absolut Klasse aus. Kamera und Blitz, sowie Logo und eine Designleiste sind die einzigen Auffälligkeiten am Rücken.
Die Seiten sind ebenfalls aus Alu, nur oben und unten ist Plastik, was mir aber erst spät aufgefallen ist, da auch hier die Wertigkeit stimmt.
Auch die Haptik ist gut; nichts wackelt, es liegt gut in der Hand und ist nicht zu schwer.

Beim ersten Start kommt die Android-typische Einrichtung und was selbst hier schon auffällt: Das Display ist echt super. Man erkennt keinen einzigen Pixel.

Nun direkt zur Software: Android 4.2.2 ist vorinstalliert, 4.4 wird laut Asus in diesem Quartal schon kommen (selbst fürs Padfone 2).
Der Launcher scheint eine Eigenkreation zu sein, mit dem ich so meine Probleme habe. Dazu später mehr.

Die Kamera-App von Asus ist sehr umfangreich, so gibt es die Möglichkeit HDR direkt beim Fotografieren zu nutzen oder GIFs direkt zu erstellen. Im Videomodus sind Zeitraffer und Zeitlupen möglich die auch ganz gut aussehen.
Der Blitz besteht aus 5 LEDs die wirklich SEHR hell sind. Für dunkle Räume richtig gut, draußen mangelt es wie bei allen LED-Blitzen an Reichweite.
Die Qualität der Fotos ist gut, nicht super, aber für das was ich an Fotos mache mehr als ausreichend. Die Videos wirken zu mindestens auf dem Handydisplay richtig gut, aufm PC-Monitor mit 21,5" sieht man dann die Schwächen.
Der Sound ist ziemlich hohl, knarzt aber nicht. Für ein Handy ist es aber mehr als ok.
Ein Videobearbeitungsprogramm ist vorinstalliert, kann aber außer Schneiden nicht viel.

In den Einstellungen ist alles Android-typisch, nur ein Menüpunkt wurde von Asus hinzugefügt. Dort geht es um das Zusammenspiel von Dock und Handy und man kann die Schnelleinstellungen in der Benachrchtigungsleiste ändern. Eine Fast-Bootup Option macht was der Name verspricht, dafür ist das Handy nicht ganz aus (vergleichbar mit dem Windows Stand-By Modus). Was mich vor allem wundert ist, dass man die PIN nicht eingeben muss wenn man es im Fast-Bootup startet. Ohne Sperrcode eine riskante Sache.

USB-otg, also das anschließen eines USB-Sticks o.Ä. ist über einen Adapter möglich und unterstützt sogar NTFS-Laufwerke.

------------------------------------

Leistung:
Es ruckelt einfach nichts. Mehr kann man nicht sagen. Da ich keinen Benchmark-Schwanzvergleich gemacht habe, bleibt es bei dieser persönlichen Sicht.
Der Snapdragon 800 ist mit 4x 2,2 Ghz. echt irre schnell und die 2 GB RAM mehr als genug.
Gut ist, dass eine Ardeno 600 GPU eingebaut ist, die bei grafisch aufwendigen Apps oder Videos die CPU entlastet. Selbst FullHD Videos mit hoher Bitrate laufen ohne auch nur einen Ruckler.
Der Akku ist mit 2400mAh nicht riesig, aber hält trotzdem Lange. Mit mir hat er zwei Tage überlebt und man könnte mich durchaus als Power-User bezeichnen.
Wo wir grad beim Akku sind: Das Aufladen mit ausgeschaltetem Handy gibt’s nicht. Wenn das Handy ausgeschaltet ist und man es zum Laden anschließt fährt es ganz normal hoch. Ein separater Lademodus (wie mein Xperia S ihn hatte) ist nicht vorhanden.

------------------------------------

Negatives was mir bisher Aufgefallen ist:
Die Anzahl der Homesrceens ist 5. Nicht mehr, nicht weniger. Das lässt sich leider nicht ändern.
In der App-Übersicht lässt sich nur von A-z oder Umgekehrt sortieren. Selber sortieren klappt auch nicht.
Aber Launcher sind zum Glück ersetzbar.

Vorinstalliert ist einiges was wie immer keiner braucht, deinstallieren lässt sich nur die Hälfte. Netterweise kann man Apps in der Übersicht ausblenden, sodass sie zu mindestens optisch nicht nerven.

Auf einen eigenen Musikplayer verzichtet Asus und installiert Play Music von Google vor. Da vermisse ich meinen Walkman-Player vom Xperia S etwas.

Ein Lautsprecher am rechten Rand des Handys ist nicht wirklich sinnvoll. Er klingt nicht schlecht, begeistern kann er aber nicht. Immerhin ist die Lautstärke ok.

Eine Schutzfolie ist zwar angebracht, aber nicht sauber und mit Knibbelecke. Sie geht also schnell ab. Ein Nachkauf von anständigen Folien ist (für mich) unabdingbar. (gleiches gilt fürs Tablet)

Und was mich bisher am meisten stört: Es gibt KEINE Benachrichtigung-LED. So muss man immer das Display anschalten um zu sehn obs was Neues gibt. Bei meinem Xperia S hatte ich grünes Blinken für WhatsApp, blau für Facebook, weiß für SMS usw. So wusste ich direkt was war ohne das Handy wirklich zu entsperren.

------------------------------------

Nun zum Tablet-Dock (ohne Handy):
10,1" FullHD Display, eine Webcam, LEDs für den Ladezustand (sonst nichts), ein 5000mAh Akku das war’s. Ohne Handy im Prinzip nutzlos.

Look und Feel:
Die Front ist komplett verglast, der Rand um das Display ist ziemlich üppig, da hätte man noch etwas Platzsparender arbeiten können.
Die Rückseite ist aus Plastik fühlt sich aber nicht billig an (im Gegensatz zu allem von Samsung).
Das Gewicht geht selbst mit Handy in Ordnung. Man kann damit auch länger arbeiten ohne lahme Arme zu bekommen.
Der Dock für das Handy ragt mittig deutlich raus, stört aber nicht wenn man es in der Hand hält. Wenn es liegt wackelt die ganze Geschichte ein wenig rum.
Leider hat das Tab nur einen Lautsprecher rechts. Stereo und vorne platzierte Lautsprecher wären schon nett gewesen.
Das Tablet wird über eine Mirco-USB Buchse aufgeladen und reagiert tatsächlich nur auf das im Lieferumfang enthaltene Netzteil. Das hat einen einfachen Grund: Die Eingangsspannung beträgt 2 Ampere bei 10 Watt. Im Ernst! Selbst USB3.0 liefert nur 0,9 Ampere. Ein anderes Netzteil mit 1,2 Ampere wollte das Tab auch nicht.
-->Das Handy lässt sich zum Glück auch an USB 2 (0,5A) laden obwohl es als Input auch 2A angegeben hat<--

------------------------------------

Nun zum Interessanten Teil: Die Vereinigung von Dock und Handy

Von der Idee her: Handy + Dock = Tablet
In der Realität: Handy + Dock = Tablet mit riesen Akku

Man lässt das Handy in den Dock auf der Rückseite gleiten und nach etwa ner halben Sekunde hat man ein Tablet.
Das Handy hält auch richtig gut darin. Selbst starkes Rütteln lässt es nicht rausrutschen.
Hier muss man aber echt aufpassen, dass der Dock sauber ist. Ein großes Staubkorn oder ein Sandkorn würden das Handydisplay immens verkratzen.

Was direkt positiv auffällt: Handy und Tablet haben voneinander Unabhängige Homescreens. Verknüpfungen vom Handy tauchen hier nicht auf.
Warum ich das gut finde? Im Handy habe ich ganze 4 Verknüpfungen auf dem Homescreen. Auf dem Tablet kann man viel mehr Unterbringen als auf dem Handy. Würde man den ganzen Tablet Screen vollpflastern und das Handy rausnehmen, wo sollen die Verknüpfungen denn alle hin?

Im Asus Menü findet sich die Möglichkeit den Akku des Tabs verschieden zu nutzen: Akku pack (tab geht nicht direkt an wenn man’s Handy reinsteckt), Intelligent (holt die längste Laufzeit als Tablet raus) und Fone-Priorität (Tablet Akku lädt den Handyakku auf -> geringere Zeit als Tab).

Die meisten Apps unterstützen leider den "dynamischen Anzeigenwechsel" nicht, sodass diese Geschlossen werden. Eine Pop-Up Benachrichtigung (abschaltbar) bietet einem aber den Neustart dieser Apps an.

Das Display des Tablets überzeugt genau wie das des Handys. Die Qualität ist echt super.
Wo wir grad bei Qualität sind: Warum auch immer nimmt die Handykamera wenn es im Tablet steckt nur Bilder mit 5,5 Megapixeln statt den vollen 13 auf. Ein Grund dafür fällt mir nicht ein. Ist echt schade.

Der Lautsprecher an der Rückseite klingt ok, der Sound wird aber verfälscht, wenn das Tablet liegt. Die Lautstärke ist aber auch wieder ok.

Da die gesamte Leistung aus dem Handy kommt ist es nicht nötig noch groß was dazu zu schreiben. Nur kurz: Die Performance mit Tab ist genau wie ohne Tab.

------------------------------------

Fazit:
Ich bin echt begeistert. Nicht nur ist es praktisch, dass man nur ein Gerät pflegen muss (Kontakte, Musik etc), sondern es klappt genau so gut wie erhofft.
Man hat ein High-End Smartphone und ein High-End Tablet in einem. Preislich ist es auch vollkommen ok. Alle male billiger als beides einzeln zu kaufen. Nur Nexus 5 (ab 349€) + Nexus 10 (ab 399€) kosten zusammen etwa das gleiche wie das Padfone (685€ bei mir).
Die Leistung ist einfach irre, die Haptik und Optik überzeugt auf ganzer Linie. Ein paar Kleinigkeiten Stören zwar, aber nichts Gravierendes.

Asus hat hier echt etwas Innovatives geschaffen und fährt damit echt gut. Eine Schande, dass es so wenige kennen.

------------------------------------

Pro/Contra Liste für Lesefaule (inhaltlich identisch zum Text):

------------------------------------

++ Leistung
++ Optik (vor allem Handy)
++ Haptik (vor allem Handy)
++ Display (beide Geräte)
++ Kamera sehr umfangreich
++ Heller "Blitz"
++ Tablet kann das Handy laden

+ Lange Akkulaufzeit (Handy alleine)
+ Tab und Handy haben eigenen Homescreen
+ Update auf 4.4 kommt
+ Schneller Wechsel von Handy zu Tablet
+ USB-otg unterstützt sogar NTFS Laufwerke

° Launcher ist nicht der Hammer (kann man zu Alternativen greifen)
° Tab lädt nur mit 2A Netzteil (welches Mitgeliefert wird)
° Lautsprecher klingen nicht so toll, ist aber noch ok
° Kein separater Lademodus, Handy fährt immer hoch

- Handy hat keine Benachrichtigungs LED
- Recht viel Bloatware
- Lautsprecher doof platziert, keine Stereo Lautsprecher (beide Geräte)
- keine anständige Displayschutzfolie drauf
- Im Tablet-Modus nur 5,5 MP Bilder möglich
- Wenige Apps unterstützen Anzeigenwechsel

Ich denke das war’s was mir nach zwei Wochen einfällt.
Später werde ich noch was zu 4.4 schreiben wenn da ist.

Bei Fragen oder so was einfach einen Kommentar verfassen

Greetz
Ozryel

------------------------------------
Changelog
------------------------------------

Update 1: Rechtschreibung verbessert,
Blende der Videokamera war falsch eingestellt, entsprechender Punkt entfernt
USB-OTG Funktion entdeckt, Punkt hinzugefügt

Update 2: Kein separater Lademodus vom Handy, entsprechender Punkt hinzugefügt.

------------------------------------
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenn es denn funktioniert..., 26. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Asus Padfone Bundle A86 12,7 cm (5 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon 800, 2,2GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Adreno 330, Android OS) grau (Personal Computers)
+ Idee und Umsetzung finde ich sehr gut.
o Akkuleistung ist mittelmäßig bis schlecht
- Nach 3 Monaten schon defekt

Habe das Padfone wegen schlechten WLAN, Internetempfang eingeschickt, GPS ging gar nicht mehr.
Nach 3 Wochen habe ich es "repariert" zurück erhalten... nur das die selben Fehler immer noch da waren. Angeblich wurde das Mainboard getauscht.
ASUS scheint aber nix von Endkontrolle zu halten, da sie es ja wieder defekt verschickt hatten.
Nun halt ein 2. Mal zur Reparatur. Ersatzgerät gibt es natürlich nicht.

Ich sage nur ASUS nein Danke.

Edit: So nach 4 Wochen kam das Handy nun wieder und wen wundert es, immer noch defekt!!!
Laut ASUS muss ich es 4x einschicken bevor sie es Anteilsmäßig zurück kaufen, geht's noch!!!
Leider kann man keine Minussterne vergeben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Eigentlich sehr gut., 19. Juni 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Bundel seit ca einer Woche und bin sehr begeistert, ich habe an sich keine Probleme ausser eins. Der Lautsprecher der Station piept, ich habe mir darauf hin gleich ein Ersatzgerät schicken lassen und musste leider auch bei diesem Gerät das piepen feststellen. Also heute gleich wieder ein neues Gerät mir zuschicken lassen, wenn dieses Gerät auch ein piepen hat geht das ganze Bundel zurück, ich werde mir dann nur das Smartphone kaufen, da ich dieses Gerät als sehr gut empfinde, der Akku hält bei mir 2 Tage. Ich würde gern 5 Sterne geben, aber durch dieses piepen bei zwei Geräten, kann ich nur 3 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen