Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
290
4,5 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:1,14 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2014
Für mich ist dieses Buch der absolute Brüller. Selten hat mich ein Buch wegen seines Humors derart fasziniert. Ein Gag jagt den anderen und die Dialoge sind wahnsinnig lustig. Es gibt haufenweise Situationskomik und egal, ob ich zu Hause oder in der Bahn saß, ich habe laut losgelacht. Wurde deshalb manchmal ein bisschen komisch angeguckt...

Auf den Inhalt will ich gar nicht erst eingehen, da ich erstens eh nicht wüsste, was ich zuerst schreiben soll und zweitens die Szenen nicht so wiedergeben könnte, wie sie im Buch stehen.

Wer es liebt, wenn nette Mädchen immer eine Ausrede oder Erklärung parat haben, sich aus jeder Situation irgenwie herauswinden können, sich ständig in irgendwelche Lügen verstricken, weil sie aus der Situation möglichst unschuldig und mit heiler Haut herauskommen wollen, dabei aber immer liebenswürdig und herzlich bleiben und man sie einfach gern haben muss, der MUSS dieses Buch lesen. Es ist TOLL !!! Finde ich jedenfalls. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ein klein weinig Zuneigung fehlt. Durch die Handlungen merkt man zwar, wieviel Paul an Karo liegt und dass er sich wohl in sie verliebt hat, da aber die Geschichte ausschließlich aus Karos Sicht erzählt wird, kommen Pauls Gefühle irgendwie nicht so richtig rüber. Trotzdem, ich habe das Buch schon mehrfach gelesen und es begeistert mich immer wieder. Es gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Ich hatte es ja schon geahnt, denn das Cover spricht Bände und zeigt jeden Charakterzug von Caro. Ab und an muss ich immer noch vor mir hin kichern, wenn ich an Opa Heinis Sprüche denke - einzigartig, köstlich.
Diese Geschichte erzählt von der frechen, schlagfertigen und gnadenlos verplanten "Hexe" mit den roten Haaren, ihren Freunden, ihren Streichen und ihrer Liebe.
Caro arbeitet mit ihrer besten Freundin in einem Büro, wenn man es arbeiten nennen darf, was die Zwei da anstellen. Den alten Chef trifft glatt der Schlag über soviel Unverfrorenheit, im wahrsten Sinne des Wortes. In einem belauschten Telefongespräch glauben sie einige interessante Wortfetzen zu erkenne (was...schwul...Paul...komme sofort) und machen daraus gleich mal eine interne Bürowette, in der jeder ordentlich Geld einzahlt, sogar das ahnungslose Opfer, was die ausgekochten Weiber so richtig zum Kichern bringt.

Der neue Chef ist ein richtiger Adonis, nur leider ist er schwul. Was für eine Verschwendung! Die Jagd nach intimen Beweisen im Kampf um den Bürojackpot beginnt...Caro kämpft mit harten Bandagen und zeigt eine enorm beunruhigende Kreativität und Kriminalität dabei.

Doch das Opfer entpuppt sich als erstaunlich wehrhaft und dreht den Spieß glatt um und so wird Caro zum Unterlegenen, wenn sie nicht will, dass ihrer liebreizenden Familie alles brühwarm aufgetischt wird, muss sie sich dem dreisten Angebot ihres Chefs fügen. So beginnt der Schlamassel und Lügen haben rote Haare...

Eine süße Liebesgeschichte (in der die Liebesgeschichte sogar etwas zu kurz kommt)mit fantastischem Humor und Sarkasmus, der mich in minutenlange Lachattacken beförderte. Besonders Opa Heini, die süßen Zwillinge, die biestige Conny, das eingeschworene und eingespielte Büroteam, ...ach alles eben. Die Beschreibungen der verdutzten Gesichter war so realistisch, ich muss schon wieder grinsen.

Erst wollte ich 1 Stern abziehen wegen der äußerst knapp abgehandelten Liebesgeschichte, dann überlegte ich es mir anders, denn irgendwie war das dass Besondere. Der Schwerpunkt liegt hier auf dem Herumschleichen umeinander, wie die Katze um den zu heißen Milchtopf. Selten so viel gelacht, Dankeschön!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
Das Buch eignet sich als Urlaubs-Lektüre definitiv, da es leicht und sehr humorvoll geschrieben ist. Es gibt viele Szenen zum Lachen. Die beschriebenen Situationen kann man sich bildlich gut vorstellen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
Supergut, manchmal fragt man sich schon, wie kann man sich denn in so Situationen manövrieren, das weiss man doch, daß so Sachen nicht gut gehen können, aber trotzdem gut geschrieben und ich habe mich köstlich amüsiert, kann man das Umfeld ganz vergessen. Habe oft laut gelacht. Also dieses Buch nicht in Wartezimmer mitnehmen. LACHALARM man kann sich nur schwer wieder einkriegen. Für alle, die sich mal wieder richtig amüsieren wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Mich hat der Titel angesprochen. Am Anfang hatte ich den Eindruck es zieht sich in die Länge, lese ich weiter? Bin froh ich blieb dran, da mich doch interessierte wie es ausgeht.
Bin nicht enttäuscht worden! Kompliment an die Autorin!!
Ab und an musste ich vor mir hin kichern, wenn ich an Opa Heinis Sprüche denke & Karo's "Lügen/Unwahrheiten" - einzigartig, köstlich.
Bei der Geschichte handelt es sich um eine freche, schlagfertige und verplante "rote Hexe", ihren Freunden (was für ein Zusammenhalten!) "Hexe".

Karo "arbeitet" mit ihrer besten Freundin in einem Büro.Ihren Chef trifft im wahrsten Sinne der Schlag. Bei einem belauschten Telefonat glauben sie gehört zu haben, das der Junior-Chef (der schwule Paul komme) daraus beschliessen sie eine Bürowette zu machen und sammle eifrig und auch ordentlich Geld,bei dem auch das ahnungslose Opfer einzahlt.

Der neue Chef, gut aussehend, leider ist er schwul. ;-)Die Jagd nach Beweisen um den Bürojackpot läuft auf Hochtouren...Karo kämpft und zeigt eine enorme Kreativität und Kriminalität dabei. Durch einen Zufall kommen ihr die Schlüssel zum Chef seinem Domizil in die Hände ......

Das vermeintliche Opfer dreht allerdings den Spieß um und so ist Karo plötzlich die Unterlegene. Schließlich will sie ja nicht, dass das Lügengeflecht bei ihrer Familie auffliegt....
Am besten selber lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Beim lesen dieses Buches musste ich ziemlich oft schmunzeln und herzhaft lachen, so dass mein Mann ebenfalls grinsend neben mir saß ;-)
Das Buch ist einfach witzig und die Protagonisten allesamt total charmante liebe Leute, die man einfach gern haben muß. Die Geschichte lässt sich locker flockig lesen. Ich mache mich sogleich über den zweiten Band her......
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Ich möchte der Autorin mein ganz großes Kompliment aussprechen, da ich beide Bänder in einer für mich relativ schwierigen zeit gelesen habe. Meine Stimmung hat sich bei der Lektüre deutlich verbessert und ich bin sehr traurig, dass es (noch) nicht weitergeht. Natürlich wird auf viel Tiefgang verzichtet und dabei übertrieben, aber gerade das macht es so unterhaltsam. Besonders schön finde ich, dass es einfach nicht wirklich böses Blut gibt. Die Personen sind alle liebenswert, friedlich und endlich wird mal nicht nach dem Schlechten in jedem Charakterzug gesucht. Naja, nur diese Schwester... die ist schlimm! Ich finde es große Klasse und würde mich total freuen, wenn mal ein Film daraus entstehen würde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Ein Buch, das ich richtig gerne gelesen habe, obwohl ich anfangs skeptisch war, weil gerade oftmals bei solchen Büchern entweder der Humor fehlt oder eine gezwungene Liebesschnulze geboten wird.

Es hat aber einen sehr angenehmen, lebhaften, vor allem bildlichen Schreibstil, nichts extrem überspitzt, die Frauencharaktere kamen mir normal vor, aber in einem Chaos, wie es unter Freundinnen halt tatsächlich passieren kann, so dass man amüsiert weiter lesen möchte.

Vor allem hat mir auch gefallen, dass die Frauen mal keine nervigen Doppel- oder klischeehaften Vornamen haben. Altmodische Namen wie Simone, Gundula und Bruni mal zur Abwechslung machen das Buch äußerst sympathisch und dadurch auch realistischer.

Es ist eine schöne und gelungene Mischung aus Humor, Chaos, lustiger Büroszenen und Frauenabenden unter Freundinnen, wie es sein sollte, einer verrückten Familie, aber mit viel Familiensinn und Zusammenhalt und natürlich auch der Liebe :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Ein wundervolles Buch zum abschalten, nach einem stressigen Tag. Die Story ist absolut humorvoll geschrieben, es gibt viel zum lachen, aber es ist auch etwas fürs Herz. Die chaoatische, "verlogene" Karo muss man einfach lieb haben. Sie manövriert sich durch ihre Lügen in Situationen, die zum Teil haarsträubend sind. Nicht das ich für's Lügen bin, ganz im Gegenteil! Aber hier geht es ja schließlich um ein lustiges Buch und nicht um eine Weltanschauung.
Opa Heini, mit seinen coolen Sprüchen, ist auch eine Klasse für sich. Und die Zwillinge Hanni und Nanni sind einfach nur süß (vor allem wenn die eine in der Nase bohrt, weil sie etwas angestellt hat und nun ein schlechtes Gewissen hat).
Zu guter Letzt kommt die Liebe natürlich auch nicht zu kurz. Den Schluß fand ich schon fast ein bisschen kitschig...., aber es war stimmig und hat gepasst.
Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Ich habe dieses Buch mit sehr viel Vergnügen gelesen und oft dabei laut gelacht. Zugegeben, die sich jagenden komischen Situationen sind nicht immer ganz wahrscheinlich, doch gelingt es der Autorin, die Lacher auf ihrer Seite zu halten und die vorgestellte Familie aus selbstsüchtiger Schwester, pfiffigem Opa und treusorgenden Eltern ist doch zu symphatisch. Dazu kommen noch die Arbeitskollegen, ja was arbeiten die denn eigentlich?
Alle Irru ngen und Wirrungen fügen sich dann doch am Ende und nicht immer ist es so wie es scheint. Eine klare Empfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen