wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen287
4,5 von 5 Sternen
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:1,14 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Oktober 2013
Ich hatte es ja schon geahnt, denn das Cover spricht Bände und zeigt jeden Charakterzug von Caro. Ab und an muss ich immer noch vor mir hin kichern, wenn ich an Opa Heinis Sprüche denke - einzigartig, köstlich.
Diese Geschichte erzählt von der frechen, schlagfertigen und gnadenlos verplanten "Hexe" mit den roten Haaren, ihren Freunden, ihren Streichen und ihrer Liebe.
Caro arbeitet mit ihrer besten Freundin in einem Büro, wenn man es arbeiten nennen darf, was die Zwei da anstellen. Den alten Chef trifft glatt der Schlag über soviel Unverfrorenheit, im wahrsten Sinne des Wortes. In einem belauschten Telefongespräch glauben sie einige interessante Wortfetzen zu erkenne (was...schwul...Paul...komme sofort) und machen daraus gleich mal eine interne Bürowette, in der jeder ordentlich Geld einzahlt, sogar das ahnungslose Opfer, was die ausgekochten Weiber so richtig zum Kichern bringt.

Der neue Chef ist ein richtiger Adonis, nur leider ist er schwul. Was für eine Verschwendung! Die Jagd nach intimen Beweisen im Kampf um den Bürojackpot beginnt...Caro kämpft mit harten Bandagen und zeigt eine enorm beunruhigende Kreativität und Kriminalität dabei.

Doch das Opfer entpuppt sich als erstaunlich wehrhaft und dreht den Spieß glatt um und so wird Caro zum Unterlegenen, wenn sie nicht will, dass ihrer liebreizenden Familie alles brühwarm aufgetischt wird, muss sie sich dem dreisten Angebot ihres Chefs fügen. So beginnt der Schlamassel und Lügen haben rote Haare...

Eine süße Liebesgeschichte (in der die Liebesgeschichte sogar etwas zu kurz kommt)mit fantastischem Humor und Sarkasmus, der mich in minutenlange Lachattacken beförderte. Besonders Opa Heini, die süßen Zwillinge, die biestige Conny, das eingeschworene und eingespielte Büroteam, ...ach alles eben. Die Beschreibungen der verdutzten Gesichter war so realistisch, ich muss schon wieder grinsen.

Erst wollte ich 1 Stern abziehen wegen der äußerst knapp abgehandelten Liebesgeschichte, dann überlegte ich es mir anders, denn irgendwie war das dass Besondere. Der Schwerpunkt liegt hier auf dem Herumschleichen umeinander, wie die Katze um den zu heißen Milchtopf. Selten so viel gelacht, Dankeschön!
0Kommentar19 von 23 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Für mich ist dieses Buch der absolute Brüller. Selten hat mich ein Buch wegen seines Humors derart fasziniert. Ein Gag jagt den anderen und die Dialoge sind wahnsinnig lustig. Es gibt haufenweise Situationskomik und egal, ob ich zu Hause oder in der Bahn saß, ich habe laut losgelacht. Wurde deshalb manchmal ein bisschen komisch angeguckt...

Auf den Inhalt will ich gar nicht erst eingehen, da ich erstens eh nicht wüsste, was ich zuerst schreiben soll und zweitens die Szenen nicht so wiedergeben könnte, wie sie im Buch stehen.

Wer es liebt, wenn nette Mädchen immer eine Ausrede oder Erklärung parat haben, sich aus jeder Situation irgenwie herauswinden können, sich ständig in irgendwelche Lügen verstricken, weil sie aus der Situation möglichst unschuldig und mit heiler Haut herauskommen wollen, dabei aber immer liebenswürdig und herzlich bleiben und man sie einfach gern haben muss, der MUSS dieses Buch lesen. Es ist TOLL !!! Finde ich jedenfalls. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ein klein weinig Zuneigung fehlt. Durch die Handlungen merkt man zwar, wieviel Paul an Karo liegt und dass er sich wohl in sie verliebt hat, da aber die Geschichte ausschließlich aus Karos Sicht erzählt wird, kommen Pauls Gefühle irgendwie nicht so richtig rüber. Trotzdem, ich habe das Buch schon mehrfach gelesen und es begeistert mich immer wieder. Es gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
Das Buch eignet sich als Urlaubs-Lektüre definitiv, da es leicht und sehr humorvoll geschrieben ist. Es gibt viele Szenen zum Lachen. Die beschriebenen Situationen kann man sich bildlich gut vorstellen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2015
Dies ist das zweite Werk, welches ich von der wundervollen Anne-Marie Käfer lesen durfte und ich muss sagen: ein zweites Mal weltklasse!
Kaum habe ich den ersten Blick hineingeworfen war ich Karo. Sie ist eine so liebenswerte Protagonistin, die man auch nicht so schnell vergessen wird. Trotz Stress momentan habe ich immer wieder zu dem Buch zurückgefunden und war sofort wieder in der Handlung drin, welche mich auch sehr beeindruckt hat. Das von Karo aufgebaute Lügengeflecht ist dermaßen beeindrucken,dass man in jeder kritischen Situation mit ihr mitfiebert und schon um sich selbst fürchtet, dass man auffliegt. Dies bewirkt unter anderem der sehr ansprechende,lockere und deswegen durchaus angenehme Schreibstil der talentierten Autorin. Schon die Geschichte in "Apfelblütenküsse", welches mich genauso beeindruckt hat und ich an dieser Stelle mit ganzem Herzen weiterempfehle, hat mich unabhängig von den liebreizenden Figuren, die einem in Anne-Marie Käfers Büchern begegnen, mitgerissen und hat soviel Kreativität inne. Viele Bücher beweisen sich manchmal hauptsächlich durch die Figuren und haben leider keine besonders herausragende Geschichte dahinter. Anne-Marie Käfer schafft beides! Ihre Geschichten reißen einen mit und sind mehr als empfehlenswert. Ich freue mich sehr auf die weiteren Teile der Karo-Reihe,die auf meiner Wunschliste Platz genommen haben. Mit Sicherheit werde ich sie genauso verschlingen wie die letzten Beiden und hoffe darauf,dass auch sie mir in stressigen Zeiten ein Anker sein können.
Allen kann ich diese Autorin mit ihren tollen Werken einfach empfehlen! Vor allem lohnt es sich sehr jede ihrer Figuren kennen zu lernen,welche mir jede auf ihre Weise in Erinnerung bleiben wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Mich hat der Titel angesprochen. Am Anfang hatte ich den Eindruck es zieht sich in die Länge, lese ich weiter? Bin froh ich blieb dran, da mich doch interessierte wie es ausgeht.
Bin nicht enttäuscht worden! Kompliment an die Autorin!!
Ab und an musste ich vor mir hin kichern, wenn ich an Opa Heinis Sprüche denke & Karo's "Lügen/Unwahrheiten" - einzigartig, köstlich.
Bei der Geschichte handelt es sich um eine freche, schlagfertige und verplante "rote Hexe", ihren Freunden (was für ein Zusammenhalten!) "Hexe".

Karo "arbeitet" mit ihrer besten Freundin in einem Büro.Ihren Chef trifft im wahrsten Sinne der Schlag. Bei einem belauschten Telefonat glauben sie gehört zu haben, das der Junior-Chef (der schwule Paul komme) daraus beschliessen sie eine Bürowette zu machen und sammle eifrig und auch ordentlich Geld,bei dem auch das ahnungslose Opfer einzahlt.

Der neue Chef, gut aussehend, leider ist er schwul. ;-)Die Jagd nach Beweisen um den Bürojackpot läuft auf Hochtouren...Karo kämpft und zeigt eine enorme Kreativität und Kriminalität dabei. Durch einen Zufall kommen ihr die Schlüssel zum Chef seinem Domizil in die Hände ......

Das vermeintliche Opfer dreht allerdings den Spieß um und so ist Karo plötzlich die Unterlegene. Schließlich will sie ja nicht, dass das Lügengeflecht bei ihrer Familie auffliegt....
Am besten selber lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Erst wollte ich es nicht kaufen, habe mich von einigen nicht sehr guten Rezensionen leiten lassen. Nach der Produktbeschreibung und Leseprobe, beides hat mich überzeugt, habe ich es mir runtergeladen und war begeistert. Lockerer Schreibstil und das ganze sehr humorvoll verpackt. Habe es nicht bereut!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Vorab möchte ich erwähnen, dass ich normalerweise nur Bücher aus dem Genre Krimi/Thriller lese, aber da dieses Buch kostenlos zu erwerben war und ich die Aufmachung ganz nett fand, habe ich es mir dennoch runtergeladen. Ich muss wirklich sagen, dass ich positiv überrascht bin. Ich habe angefangen zu lesen und konnte gar nicht mehr aufhören. Die Protagonisten Caro war mir auf Anhieb sympathisch. Ich konnte mich sogar teilweise mit ihr identifizieren. Ich muss echt sagen, dass ich selten beim lesen so gelacht habe. Es war auf ne eigene Weise spannend. Was ich mir von Büchern wünsche ist, dass ich mir alles bildlich vorstellen kann und das war absolut der Fall. Opa Heini, die kleinen Zwillinge, die anfangen zu popeln wenn sie was ausgefressen haben, die zickige Schwester Conny und und und. Ich hatte alles erzählte vor Augen, als ob ich selber die Protagonistin wäre. Mein einziger kleiner Kritikpunkt, welcher wirklich minimal ist, ist dass das Ende so schnell kam. Die Liebesgeschichte kam mir ein wenig zu kurz. Ich hätte gerne noch ein wenig mehr von diesem "Katz & Maus"- Spiel erlebt. Aber nun gut. Das ich finde, dass es zu schnell zum Ende kam, zeigt ja eigentlich nur noch mehr, dass mir das Buch wirklich mehr als gefallen hat. Daumen Hoch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Ja, was sollte man? Das ist bestimmt eine der Fragen, die man sich während des Schmunzelns über diesen Romans mehrmals stellt. Genauso wie man sich mehrmals an die eigene Nase fassen wird und überlegt, ob heute auch schon eine "Notlüge" über die eigenen Lippen gekommen ist.
Aber keine Angst dieser Roman belehrt nicht, nein eher im Gegenteil: weil die Heldin am Ende dieses Liebesromans natürlich ein Happy End verdient.
Da sind wir schon bei dem Wort, dass diesen Roman nicht wirklich beschreibt: Liebesroman. "Lügen haben rote Haare" ist natürlich einer, aber nur im weitesten Sinn. Enger gefasst würde ich den Roman als wunderbare humorvolle Beschreibung des Lebens einer jungen Frau bezeichnen - so wie das Leben sein kann, wenn man nicht alles so eng sieht.
Vor allem die Nebenfiguren sind toll beschrieben und lassen den Leser immer wieder schmunzeln. Leider fehlt mir das an einigen Stellen bei den Hauptfiguren, sodass ich auch einen Stern abziehen möchte: Als Anreiz für die Autorin weiterhin so wunderbare Romane zu schreiben und sich dann noch mehr Zeit für die Protagonisten und deren Beziehung zu nehmen.

Trotz der klitzekleinen Schwächen von mir eine klare Leseempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Ein Buch, das ich richtig gerne gelesen habe, obwohl ich anfangs skeptisch war, weil gerade oftmals bei solchen Büchern entweder der Humor fehlt oder eine gezwungene Liebesschnulze geboten wird.

Es hat aber einen sehr angenehmen, lebhaften, vor allem bildlichen Schreibstil, nichts extrem überspitzt, die Frauencharaktere kamen mir normal vor, aber in einem Chaos, wie es unter Freundinnen halt tatsächlich passieren kann, so dass man amüsiert weiter lesen möchte.

Vor allem hat mir auch gefallen, dass die Frauen mal keine nervigen Doppel- oder klischeehaften Vornamen haben. Altmodische Namen wie Simone, Gundula und Bruni mal zur Abwechslung machen das Buch äußerst sympathisch und dadurch auch realistischer.

Es ist eine schöne und gelungene Mischung aus Humor, Chaos, lustiger Büroszenen und Frauenabenden unter Freundinnen, wie es sein sollte, einer verrückten Familie, aber mit viel Familiensinn und Zusammenhalt und natürlich auch der Liebe :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Mit diesem Roman hat die Autorin einen Treffer gelandet. In einer lebhaften, niveauvollen Sprache führt sie den Leser in das Geschehen mitten hinein. Ehrlich und spritzig erzählt sie von einer Liebesgeschichte, in der auch der Humor nicht zu kurz kommt.
Die Figuren ihres Romans sind durchweg sympathisch und lebensnah beschrieben. Die Protagonistin Karo, die mit ihrer besten Freundin Bruni die verrücktesten Sachen erlebt, muss immer mal wieder zu einer Lüge greifen. Großvater Heini ist ein Original und redet frisch und frei von der Leber weg.
Auch der geheimnisumwitterte schwule Sohn von Karos verstorbenen Chef hat einige Eisen im Feuer.
Hat man mit dem Lesen begonnen, fällt es schwer damit aufzuhören. Die Autorin besitzt einen flotten Schreibstil, der keine Langweile aufkommen lässt. Die Ideen scheinen ihr nie auszugehen. Ein wunderbares Familienspektakel, das ich bestens empfehlen kann. Dafür gibt es fünf verdiente Punkte!

Rita Hajak, Autorin
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,45 €