Kundenrezensionen


94 Rezensionen
5 Sterne:
 (64)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen the music remains
Als "Through the Never" seinerzeit angekündigt wurde, dachte ich, daß als Bonus sicherlich das pure Konzert anwählbar sein würde. Zum damaligen Zeitpunkt empfand ich die öffentlich gemachten Screenshots/Trailer wenig aussagekräftig bzw. vielmehr irritierend. Nun, nach dem gestrigen Erlebnis dieses Konzertfilms verstehe ich, warum...
Vor 7 Monaten von D. R. veröffentlicht

versus
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Film 1A, Trailer nerven
Am Film selbst gibt es absolut nicht auszusetzen. Musik ist super aufgenommen und die Stimmung in der Halle ziemlich spektakulär. Außerdem ist die Show selber ein bildgewaltiges Machwerk, dass ich mir immer und immer wieder ansehen könnte. Die Einspielungen mit den Filmszenen runden das ganze recht gut ab und man sieht nicht nur ein Konzert sondern etwas...
Vor 6 Monaten von Dennis veröffentlicht


‹ Zurück | 15 6 710 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Musik, Konzertaufnahmen -> super. "Story" -> naja, 31. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Konzertaufnahmen sind einfach super, ebenfalls der Sound. Die "Story" drumerherum hätte man meinetwegen auch weglassen können. Was uns Metallica damit sagen will? K.A. Wäre gut gewesen, wenn die Tracks so gesetzt worden wären, dass man die "Story" wegklicken kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer!, 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin kein eingefleischter Metallica-Fan, aber ein Konzert auf BluRay in 3D hat mich dann doch neugierig gemacht ... und ich wurde nicht enttäuscht!
Also die Aussage in einer anderen Rezension, daß 2D ausreichen würde, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, denn gerade in 3D kommt das ganze Bühnenspektakel erst so richtig zur Geltung bzw. spielt sich in meinem Wohnzimmer ab - besser geht's nicht!!!
Die Nebenhandlung passt übrigens sehr gut zum Konzert, da erstens: die Musik nicht unterbrochen wird und zweitens: das ganze etwas aufgelockert wird - also mir und meiner Frau (kein Metallica-Fan) hat es sehr gefallen. Als das Pferd an der Kreuzung stehen blieb und nach rechts guckte, fiel sie vor Lachen fast von der Couch!

(Ein Negativbeispiel wäre zum Vergleich: "Last Supper" von Black Sabbath, wo das Konzert ständig von "Gelaber" unterbrochen wird und häufig mitten im Song!)

Der Einstiegspreis von knapp 20,-Euro macht die Kaufentscheidung zudem leicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindrucksvolle (3D) Show von Metallica, die trotz Rahmenhandlung positiv überrascht, 1. Februar 2014
Von 
Sascha Hennenberger "SasH" (Renchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Metallica haben sich 1981 im kalifornischen Los Angeles in der Besetzung Lars Ulrich, James Hetfield und Ron McGovney gegründet, siedelten aber bald nach San Francisco um. Nachdem das Line-Up bald mit dem neuen Bassisten Cliff Burton und Kirk Hammett komplett war (zwischendurch gehörte auch mal Megadeth Frontmann Dave Mustain zur Truppe) landete man mit dem Debutalbum "Kill em all" im Jahr 1983 einen Volltreffer. Mit dem 1991er Album "Black Album" manifestierte man sich letztendlich in der Champions League des Heavy Metal. Mit "Through the Never" erscheint nun der erste Konzertfilm der mit Hilfe des Regisseurs Nimród Antal ("Kontroll", "Predators") umgesetzt wurde und neben der Konzertshow eine durchgehende Rahmenhandlung bietet die zwischen den Stücken und in den Pausen immer mal wieder gezeigt wird.
Die Setlist zur Show:
01. The Ecstasy of Gold
02. Creeping Death
03. For Whom the Bell Tolls
04. Fuel
05. Ride the Lightning
06. One
07. The Memory Remains
08. Wherever I May Roam
09. Cyanide
10. …And Justice for All
11. Master of Puppets
12. Battery
13. Nothing Else Matters
14. Enter Sandman
15. Hit the Lights
16. Orion (Abspann)

Es wird schnell klar, dass die Songsauwahl verhältnismäßig knapp bemessen ist. Wer schon mal Metallica live gesehen hat, weiß was ich meine. Die Spielzeit der Blu-ray beträgt 94 Minuten. Ein übliches Konzert des Quartets üblicherweise zwischen 2 bis 3 Stunden. So heißt es bei der Setlist leider Abstriche machen, wobei erfreulicherweise der Hauptaugenmerk auf die Alben "Ride the Lightning", "Master of Puppets", "…And Justice for All" (alle drei übrigens jeweils mit dem Titelsong!) sowie das "Black Album" gelegt wurde. Mit "Fuel", "The Memory Remains" (Hammer Mitsing am Ende!) und "Cyanide" finden sich nur sehr wenige neue Songs in der Auswahl wieder. Ok, mit "Fade to Black", "Whiplash" (wurde zumindest am Anfang des Films angespielt...), "Seek and Destroy" sowie "Harvester of Sorrow" fehlen schon einige Pflichtstücke, aber da will ich dennoch ein Auge zudrücken, da die auf den vorigen Live- Blu-ray enthalten waren.
Aber: Wenn die Veröffentlichung schon den Titel "Through the never" trägt, hätte dieser Titel schon in der Setlist enthalten sein sollen.
Die Rahmenhandlung mit Hauptdarsteller Dane DeHaan (nicht einmal so unbekannt, hat auch schon in "Lincoln", "The Amazing Spiderman 2" und "The Place Beyond the Pines" mitgespielt) ist überraschenderweise wirklich sehr unterhaltsam und fügt sich sehr gut in den Konzertfilm ein. Allerdings kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dies gerade diejenigen stören wird, die lieber ein durchgehendes Konzert bevorzugen und dabei keine Unterbrechungen wünschen.

Bis auf wenige Ausnahmen ist das Bild wirklich hervorragend. Im Ansichtsformat 2,35:1 entspricht das zwar nicht dem Standard üblicher Konzertveröffentlichungen, aber dennoch kommt durchweg Live-Atmosphäre auf. Die Schärfewerte sind durchgehend sehr gut und auch der Detailgrad ist stets sehr hoch. Die Farben sind im Rahmen der Lichtshow stets natürlich und kräftig bei gut eingestelltem Kontrast. Der Schwarzwert ist ebenfalls top. Lediglich leichte Bandingartefakte sowie minimales Rauschen trüben ein wenig den ansonsten positiven Gesamteindruck.
Die 3D Disc bietet eine tolle Räumlichkeit, die aber das Hauptaugenmerk weniger auf Pop Outs sindern vielmehr auf Tiefenwirkung legt. Dank mehrstufiger Ebenenbildung ist die Tiefenwirkung aber wirklich sehr gut.
Kompressionsspuren sind keine aufgefallen.

Der Ton lässt sich mit einem Wort umschreiben: Referenz! So muss die Konzertaufnahme einer Heavy Metal Band klingen. Sägende Gitarren, wummernde und kräftige Bässe, dazu druckvolle Drums und kristallklarer Gesang, der sogar 2-stimmig nicht untergeht. Obendrein ist das Publikum trotz der kraftvollen Abmischung ständig präsent und lässt auch dank einer tollen Surroundabmischung eine tolle Live-Atmosphäre aufkommen! Hervorragend. Besser geht es wirklich nicht!

Das Bonusmaterial:
• Making of: The Adam Dubin Documentary
• Behind the Scenes
• Musikclip “Master of Puppets”
• Soundworks – Aufnahmen der Tonmischung
• Mill Valley Film Festival: Q&A mit Metallica, Nimród Antal und Dane DeHaan
• Orion Festival Film Tent: Highlights
• Originaltrailer
• Teaser
Das Bonusmaterial könnte kaum noch umfangreicher sein. Neben einem Making of, gibt es noch einen blick hinter die Kulissen, einen Videoclip zu dem Song "Master of Puppets", einen Beitrag zu den Tonaufnahmen (sehr empfehlenswert), Interviews vnm Mill Valley Film Festival sowie Orion Festival und darüber hinaus eine Menge Trailer und Teaser. Die Amaray Hülle (stilecht in Schwarz) befindet sich in einem schicken Pappschuber, jedoch mit aufgedrucktem FSK Logo. Immerhin gibt es für die Amarayhülle noch ein Wendecover obendrauf.

Metallica haben mit dieser Veröffentlichung erneut bewiesen, dass sie nach wie vor eine der besten Metal Bands überhaupt sind und live absolut nichts anbrennen lassen. Auch wenn die Spielzeit sehr kurz ist, bleibt der Unterhaltungswert dennoch sehr hoch, da keine Sekunde Langeweile aufkommt. Die Rahmenhandlung bleibt letztendlich Geschmackssache. Mir zumindest hat das Komplettprodukt auf alle Fälle sehr gut gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schrott, 2. September 2014
Leute , wie lange werdet ihr euch noch von diesen jämmerlichen Sell Outs uninspierten, aber gut verpackten, seelenlosen Dreck verkaufen lassen. Die ganze Strategie von Metallica bzw. ihrem Management seit nunmehr 20 Jahren besteht darin, abgehalfterten Ex-Metallern , die zwar keine neuen Ideen mehr haben, aber immer noch ihre Instrumente gut beherrschen und routinierte Liveshows abliefern können, einen Vorwand zu liefern, auf Tournee gehen zu können und gut abzusahnen, dafür muss aber gelegentlich auch was veröffentlicht werden. Aber da die Ideen ausgegangen sind und z.t die Mannschaft von Metallica vielleicht doch etwas Skrupel hat, totalen Schrott wie Saint Anger (mittlerweile hat die Band selbst zugegeben, dass das Müll war) oder Death magnetic abzuliefern, exlploitiert man halt die "Marke" Metallica gnadenlos indem man Sachen veröffentlicht, die nur so weit etwas mit der Musik zu tun haben, die diese Band groß gemacht , als dieselben Musiker mitwirken. Es geht doch mittlerweile nur darum, die Geldruckmaschine weiterlaufen zu lassen, und das pragmatisch denkende Management von Metallica lässt sich ja auch immer was einfallen, siehe die lachhafte Kolaboration mit Lou Reed, oder die Reihe von Cover Alben, die die Band gemacht hat. Mag ja sein, dass die Band weiterhin in ausverkauften Hallen spielt, aber heißt es nicht, dass ab gewissen Summen Geld keinen Mehrwert an Lebensqualität liefert und dann andere Dinge Priorität haben? Diesen Level haben Metallica längst erreicht, und man fragt sich, warum sie sich nur so prostituieren. Zum Film selbst: eine dünne, zusammenhanglose, in bombastischen Hollywood Stil aufbereitete Story dient als Vehikel für einen Konzertmitschnitt, mehr ist das nicht. Und nebenbei gesagt hängt es einem auch langsam zum Hals heraus, dieses ständige "the biggest band " Geschwalle, das man auch im Trailer zum Film wieder zu hören bekommt. Eher trifft zu "The biggest Sell Outs".Es gibt so viele weniger bekannte Bands, die um ein vielfaches bessere Musik abliefern , als Metallica, siehe z.b Blaze Bayley oder Kreator. The"biggest Band" ist wenn man das Label überhaupt zulassen will Iron Maiden , die ihre künstlerische Integrität in ihrer drei Jahrzehnte währenden Karriere behalten haben, und nebenbei auch noch zeigen, wie man einen großen Output (15 Alben inzwischen) mit hoher Qualität vereinbart. Nur zum Vergleich höre man sich "Death Magnetic" von Metallica und danach "A matter of life and death" von Iron Maiden an. Hier ein Meisterwerk gereifter Musiker, sogar für Iron Maiden Verhältnisse, weil nicht ein schwacher Song darauf zu finden ist; dort das verzweifelte Bemühen einst großer Künstler an die vergangenen Leistungen anzuknüpfen, indem sie ihre eigenen Alben abkupfern. Und übrigens hat Lars Ulrich kürzlich halb im Scherz Metallicas wahre Agenda selbst zugegeben (Wir tun alles, um zu vermeiden , wieder ins Studio zu gehen und ein neues Album aufzunehmen , sinngemäß ,Interview Circus Halli Galli 2013).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Metallica-Fans!, 23. August 2014
Von 
Ist bisher der beste 3D-Film den ich auf meinem Samsung angeschaut habe. Nicht nur ich, auch meine Kumpels waren mehr als begeistern von dieser Performance und würden uns wünschen alle 3D-Filme wären so TOP!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse!, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hervoragendes 3D Bild, super Sound. Was will ich mehr.
Jemand der interessiert ist an Metallica und deren Musik mag wie ich das tue, wird mit dieser Bluray sicher auf seine Kosten kommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Großartiges Konzert mit nervenden Unterbrechungen, 24. Dezember 2013
Ich gestehe, ich tue mich extrem schwer mit einer Bewertung von "Through the never". Zum einen bin ich seit Jahrzehnten Metallica-Fan, der einfach alles was die Band veröffentlicht gut finden möchte, ja geradezu gut finden MUSS. Und sobald die Jungs live auf der Bühne stehen gab es auch nie auch nur ein einzige Mal Anlass zu Kritik, egal ob wir von "Live S***: Binge and Purge" oder späteren Veröffentlichungen wie dem S&M Konzert oder "Quebec Magnetic" sprechen - immer geil, immer ein super Sound, immer ein Highlight. Und auch "Through the never" ist musikalisch und in Sachen Bild und Ton wieder einmal ein Leckerbissen, an der Songauswahl gibt es nichts zu meckern ... etc. bla bla bla.

Aber dann ist da noch diese seltsame und - mit Verlaub - furchtbar dämliche und überflüssige Nebenhandlung die hin und wieder das Konzerterlebnis unterbricht. Entschuldigung: was soll das? Sinnlose Gewalt, nichtssagende Schauspieler, so gut wie keine Dialoge? Hä?! Ja, Bildgewalt, ja Action, ja Bumm-Bumm. Und der Zweck? Öhh...

Vielleicht versteh ich's nur nicht, aber auch nach zweimaligem Anschauen im Kino erschließt sich mir der Grund dafür, nicht einfach dieses grandiose Konzert als solches zu veröffentlichen sondern irgendeine hanebüchene Filmklamotte dazwischenzupacken, in keiner Weise. Diese Veröffentlichung als Film zu bewerten hieße, Null Punkte (oder eben 1 Stern) zu vergeben.

Mit Fokus auf dem Konzert ändert sich das wie bereits erklärt grundlegend. Aber dann ist da eben dieses Laienspiel das das Konzerterlebnis mit Unterbrechungen schmälert.

Drei Sterne müssen hier genügen, und ich sag es noch einmal: Konzert selbst - glatte fünf Sterne!

Ganz seltsame Kiste die mich nur hoffen lässt dass das nächste Konzert wieder music und action on'stage only ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Also...., 30. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
.....habe gestern als ich das günstige Steelbook bekam auch sofort testen müssen.
Aber da habe ich is beinahe schon komplett geschaut obwohl ich es mal später mit vorbereitungen machen wollte.

Zuerst das negative:
Kurz um schade das es nur so kurz ist.
Die Fans waren nicht so toll und sind nicht so gut ausgerastet, wie z.B. Rock am Ring, hier bei uns im Lande.
Stimmung könnte alleine wegen der geilen Show besser sein.

Das Positive:
Der Film, die Eimspieler sind super passend.
Die 3D Qualität ist ziemlich gut.
Der Sound in 7.1 ist Referenz. Obwohl es halt Musik ist, ein Konzertfilm, MUSS Through the Never als absolute Soundreferenz Scheibe angesehen werden.
Meine ködrige Nachbarin hat mehrmal geschelt, die olle, dabei war die Anlage relativ niedrig an.

Also BOOOOOOOOOOOOOOMBEN Sound aus 7.1.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur geil.....!!!!, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gehört in jede Sammlung.
Kleiner Tipp von mir - gleich den 55" TV mitbestellen. Durch das Kinoformat ist das Ganze auf meinem 47" ein wenig klein...ABER trotzdem der Hammer!!!

Kaufen und schonmal auf Hamburg freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hammer Konzert, überflüssige Rahmenhandlung, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Bewertung bezieht sich nur auf das Konzert:
Das ist wirklich der Hammer. Ich bin als Fan seit den 80ern vielleicht nicht ganz so objektiv, aber die Show die hier geboten wird ist schon gewaltig, das wird sicher auch jemand anerkennen können, der sich nicht als Fan bezeichnen würde. Metallica bauen ja schon seit längerem immer wieder kleine Showeinlagen in ihre Auftritte ein, dieses Konzert toppt aber noch mal alles bisher dagewesene. Tolle Show, klasse Sound, super Song-Auswahl, prima eingespielt. Allerdings kommt mir bei manchen Stücken zu wenig Live-Atmosphäre durch, dann klingt es wie live eingespielt aber ohne Publikum. Ich wäre sehr, sehr gerne bei einem der Konzerte, von denen dieser Zusammenschnitt stammt, dabei gewesen.

Ich würde mir sehr wünschen, es gäbe auch eine Version ohne Rahmenhandlung, die zusammenhanglos, unlogisch und albern zwischen die einzelnen Songs gestreut wird. Gesprochen wird eh nicht viel, die paar Sätze, die wenigstens etwas zum Verständnis beitragen könnten, um was es dabei gehen soll, sind aber akustisch so schlecht zu verstehen, dass man auf Untertitel angewiesen ist. Das führt zum nächsten Schwachpunkt dieser BlueRay: Keine englischen Untertitel vorhanden! Man fragt sich, was das soll und was die Produzenten dazu gebracht hat, die paar Bytes auf dem Datenträger einzusparen. Dafür hätte man einen der unzähligen Filmtrailer weglassen können und einfach sämtliche Sprachen drauf gepackt. Statt dessen werden James' Ansagen zwischen den Songs deutsch untertitelt (*Seit Ihr alle Ok??*), absolut gruselig.... Ein absolutes NoGo!

Ich hatte mich schon lange drauf gefreut, da ich es nicht ins Kino geschafft hatte, so ganz überzeugen kann das Gesamtpaket jedoch nicht:

* Konzert 4 von 5 Sternen (wegen oftmals zu reduzierter Live-Stimmung)
* Rahmenhandlung 1 von 5 Sternen (nicht null, ist ganz ordentlich produziert worden)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 15 6 710 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

METALLICA - Through the Never [2 DVDs]
METALLICA - Through the Never [2 DVDs] von Dane DeHaan (DVD - 2014)
EUR 11,91
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen