Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Watch Your Legend Grow
Man kann Prefab Sprout auf zwei Arten hören. Die eine geht so: eine Gruppe von halbwegs gebildeten Leuten zwischen Mitte Dreissig und Ende Vierzig sitzt entspannt zusammen, Du legst „From Langley Park To Memphis“ ein, und nach wenigen Takten von „The King of Rock'n'Roll“ fragt irgendjemand, wer das noch mal war, und das hätte er mal im...
Vor 10 Monaten von Nathan Zuckerman veröffentlicht

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Platte ist mit beschädigten Cover angekommen.
Leider ist die Schallplatte mit beschädigten Cover angekommen und das Inlay war ebenfalls am Rand aufgerissen.Sieht nach einem Transportschaden aus. Die Platte selber ist einwandfrei.
Vor 2 Monaten von Arnd Horst Peter Schüller veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Watch Your Legend Grow, 16. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
Man kann Prefab Sprout auf zwei Arten hören. Die eine geht so: eine Gruppe von halbwegs gebildeten Leuten zwischen Mitte Dreissig und Ende Vierzig sitzt entspannt zusammen, Du legst „From Langley Park To Memphis“ ein, und nach wenigen Takten von „The King of Rock'n'Roll“ fragt irgendjemand, wer das noch mal war, und das hätte er mal im Radio gehört, in den späten Achtzigern, etc. Meistens. Dann hört man Prefab Sprout als unaufgeregte, gefällige, freundliche und nostalgische Hintergrundmusik, und das funktioniert auch ganz gut.

Wenn man die Musik von Prefab Sprout aber auf die andere Art hört, sich der Musik, der Stimme, den Arrangements, den Melodien und Texten hingibt, sich einlässt auf dieses Abenteuer der musikalischen Vielschichtigkeit von Paddy McAloon, dann ergibt sich etwas beinahe intimes. Eine Verbundenheit, gar nicht mit dem Musiker, sondern tatsächlich mit der Musik selbst, mit dem Song, der in einer Perfektion vorgetragen wird, wie es in der Popmusik, zumal der des einundzwanzigsten Jahrhunderts die große Ausnahme ist, sieht man einmal von Steely Dan ab, aber das ist ja ohnehin eine Jazzband. Oder so etwas in der Art.

Was aber ist das besondere? Und warum kann Musik, die einfach als nostalgische Erinnerung an die eigene Jugend im Hintergrund laufen kann, zugleich eine solch intime Atmosphäre schaffen? Vermutlich ist es zunächst einmal der klare, helle, deutliche Gesang von Paddy McAloon, einem einstmals leidlich hübschen, nunmehr eher zauselig-verschroben aussehendem Mann, einem Alm-Öhi der Popmusik, im fast buchstäblichen Sinne. Zwischenzeitlich erblindet, jetzt wieder sehend, mit erheblichen Hörproblemen geplagt, ist er da und wieder da und singt, als wäre in all den Jahren nichts passiert, zumindest ist seine Stimme fast nicht gealtert – die Erkrankungen sind jedenfalls (und zum Glück für uns „Cherished Listeners“) an seiner Stimme vorbeigerauscht.

Und dann sind es die Texte, die uns in den Bann ziehen. Mit den üblichen Popsongs haben die nämlich gar nichts zu tun. Ich räume ein, dass ich nicht immer alles verstehe, aber die Poesie in diesen Texten ist so überbordend, so faszinierend und so großartig, dass sie einen nicht mehr loslassen.

Das dritte aber, und vielleicht sogar das entscheidende, ist diese perfekt arrangierte, instrumentierte, gewissermaßen ausgeleuchtete Musik. Was ist das eigentlich? Pop? Vermutlich. Oberflächlich betrachtet handelt es sich wohl darum – eingängige Melodien, teils gefällig. Entscheidend ist aber, dass man sich wohlfühlt bei dieser Musik, dass Harmonien den Hörer tragen, mitnehmen, gefangen nehmen. Das ist wahrscheinlich mehr als das, was landläufig unter Pop verstanden wird. Und wie bei allen guten Platten wird sie mit jedem Anhören besser. Prefab Sprout gehört ganz eindeutig zu den Bands (oder Projekten), deren Werke immer wieder neues entdecken lassen: hier mal ein kleiner Gitarreneinschub, dort ein interessantes Percussion-Arrangement, das ganz unauffällig bleibt und urplötzlich, zum Teil nach Jahren, genauso unauffällig entdeckt wird. Und wenn sowohl die Details als auch das große Ganze stimmen (und wie vorliegend sogar perfekt sind...), dann bleibt nur ein Fazit: Großartig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur eine Popband, 4. Oktober 2013
Von 
ROTT - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
… eine gute, aber eben nur eine Popband, das waren Prefab Sprout in den 80ern und 90ern eine ganze Zeitlang für mich. Dieses ganze Gerede über einen der „bester Songwriter“, „die perfekte Popmusik“ konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Doch dann hatte ich auch diesen einen besonderen Moment, selber schon etwas älter geworden und an der Schwelle zum Erwachsensein (was immer das ist) hatte ich mir „Andromeda Heights“ gekauft, 1997 war das. Und beim letzten Song des Albums, dem Titelsong, machte es direkt beim ersten Hören klick. Eine Gänsehaut in und vor allen zwischen den Ohren. Der perfekte Song, das war damals mein erster Eindruck und mit etwas Vorlaufzeit der Beginn einer großen Zuneigung. Über die Jahre kamen dann noch mehr perfekte Momente zum Vorschein, sowohl in den alten Alben als auch in den neuen Album. Und selbst der letzte Output „Let’s change the world with music“ hatte diese Momente, selbst wenn es „altes“ Material war. Entsprechend groß war meine Vorfreude als ich las, dass Paddy McAloon es trotz aller Beschwerden noch einmal geschafft hat, und dass es ein neues Album geben wird. Auch als dann klar wurde, als einige Songs leakten, dass er sich hier teilweise um älteres Material handelt, dass bereits 2005 veröffentlicht werden sollte und zum Teil sogar noch älter ist.

Kurzum: das Warten hat sich gelohnt, die Vorfreude wird nicht enttäuscht. McAloon bleibt sich treu, bleibt der Perfektionist, der oft und Jahre an seinen Songs feilt und … der es nicht schafft, es etwas schlechtes abzuliefern. Es gibt einige Songs, die einem sofort in Ohr gehen und da bleiben, wie zum Beispiel THE BEST JEWEL THIEF IN THE WORLD, das sehr deutlich in den 80ern verankert ist und das elektronische symphonische ADOLESCENCE. Oder aber THE OLD MAGICIAN, der mit seinen Country Elementen und ausufernden Keyboards etwas länger braucht. Das ganze Album hat eine faszinierende Eigenart, es wechselt zwischen komplexen Sounds und Songs, zu fast naiven, DEVIL CAME A CALLING mit seinen feinen Referenzen zu „Faron Young“ gehört sicherlich zur ersten Gruppe, das schon erwähnte ADOSLESCENCE ebenso, McAloon legt Klangschicht über Klangschicht. Zur zweiten Gruppe gehört definitiv die herzerweichende Ballade LIST OF POSSIBLE THINGS. Gerade dieser Song zeigt McAllon auch wieder gesanglich von seiner besten Seite, samtig weich und unaufhaltsam einschmeichelnd. Musikalisch ist das Album ein Querschnitt durch die gesamte Schaffensphase, textlich gibt es einige neue Themen zu bestaunen, eine gewisse Morbidität und eine Auseinandersetzung mit dem Alter, natürlich immer mit dem üblichen Schmunzeln dargeboten ... "The old magician takes the stage/ His act has not improved with age/ Observe the shabby hat and gloves/ The tired act that no one loves".

Das Album hat alles was ich mir wünsche und definitiv noch viel zu entdecken. Ich frage mich, ob McAloon einfach ein smartes Kerlchen ist, der sich ohne sich groß zu strecken sorglos aus seinen Archiven bedient, um noch etwas Geld fürs Altenteil einzusammeln, oder ob der tatsächlich der Perfektionist ist, immer auf der Suche nach dem einen Song, den man sich so gerne wünscht. Ich hoffe Letztere, könnte aber auch gut damit leben, wenn es das Erstere ist. Weil beide Optionen bedeuten, dass man immer wieder mit ihm rechnen darf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prefab Sprout Crimson/Red, 4. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
Möget Ihr ihn NIEMALS fangen!!!
Den Wizard von Durham, den Geist aus Schottland, den ewigen Seher und den Tröster der geschundenen, modernen Seele...
Die Augen reifer Männer werden feucht, die Hände heiß und nass, so wie es auch mir ging, neben einer Reihe anderer, verschollen geglaubter, eigenartiger Gefühle, nachdem ich erfahren hatte, dass Prefab Sprout (was in etwa so viel heißt wie "Vorgeformter Sprössling") inmitten von amerikanischem "Government Shutdown", Eurokrise und und anderen apokalyptischen Verwehungen ein weiteres Werk veröffentlichen. Das Plattenlabel korrigiert übrigens: Die Songs seien keineswegs altes Material, sondern sind alle in den letzten 18 Monaten entstanden, "written and conceived over the last eighteen months by McAloon himself!"
Es ist erlaubt, einmal alles um sich herum zu vergessen, um der Seele mal was Gutes zu tun, indem man sich diese Platte einfach mal anhört, als ob Alles da draußen in bester Ordnung wäre, als ob man sich in den Bergen bei allerbestem Wetter auf eine Blumenwiese setzt, nur die Bienen summen und über gute Kopfhörer dringt man ein in die Welt von Prefab Sprout.
Eine Welt, entrückt vielleicht von der Unsrigen, der vielleicht nicht so Schönen, entrückt auch von Sorgen, Schmerzen, Ungerechtigkeiten...
Es handelt sich bei Crimson/Red um seine eigene, freie und konsequente Fortsetzung der bisherigen Alben, manchmal komplex arrangiert, manchmal naiv, oder besser formuliert, naiv anmutend, immer mit einem durchscheinenden, brillianten Verstand, spielfreudig und oft mit einem zwinkernden Auge, dennoch ernsthaft tröstend, mit einer Luftigkeit, die verdeutlicht, dass hier ein Geist zwischen Himmel und Erde schwebt, der sich zum Glück niemals einfangen lassen wird! KEEP ON, PADDY JOE ! WE' RE STILL HERE TO LISTEN...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es war mir ein Fest..., 21. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
...das neue Werk von Prefab Sprout anzuhören. Ich bin Fan der Gruppe seit der ersten Platte in den 80ern und es ist einer der wenigen aus dieser Zeit, die ich nach wie vor sehr mag. Es mag zwar Bessere und etas schwächere Songs auf der CD geben, aber Alles in Allem sehr gut. Es haut mich einfafch um, dass die Stimme des Sängers nach wie vor fast gleich klingt nach all der Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner Brit-Pop, 8. Dezember 2013
Von 
Oliver Woehr "Lebowski" (Zürich, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
Diese CD hat definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient. Eingängige Pop Songs von A bis Z. So viel besser als der grösste Teil der heutigen Hitparaden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik jenseits von Zeit- und Genregrenzen., 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
Ein seltener Genuss. Wunderbare, fein ziselierte Songs und Texte, mit denen Paddy McAloon Kopfkino im besten Sinne erzeugt. Selten werden zehn Jahre Warten so belohnt, wie hier mit dem neuen Album von Prefab Sprout. Absolute Kaufempfehlung für jeden Weihnachtsmann, jedes Christkindl und alle anderen sowieso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfect Pop, 8. Oktober 2013
Von 
Blagger - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
Es gibt vielleicht eine Handvoll Künstler, vielleicht mag es auch ein Dutzend sein, denen ich persönlich zubilligen würde, perfekten Pop komponieren, arrangieren und einspielen zu können. George Michael gehört dazu, George O'Dowd, Neil Tennant, Terence Trent D'Arby und ganz bestimmt Paddy McAloon, in den 80ern Kopf und mittlerweile praktisch Alleinbetreiber der britischen Band Prefab Sprout. Dass diese Beurteilung schon deshalb höchst willkürlich und subjektiv ist, weil sich perfekter Pop kaum definieren lässt, sondern erst beim Anhören als solcher zu erkennen gibt - geschenkt. Dass diese Künstler erstaunlich zeitlos und damit immer auch ein wenig antiquiert klingen - geschenkt. Und dass deren Musik oftmals eine Gratwanderung an der Grenze zum Edelkitsch ist - auch geschenkt. Und all das gilt für Paddy McAloon im allgemeinen und ganz besonders für sein jüngstes Werk "Crimson/Red". Aber - schuldig, Euer Ehren - ich liebe dieses Album bei allen berechtigten Vorbehalten, die man haben mag.

Schon der phänomenale Opener "The Best Jewel Thief In The World", mein absoluter Favorit auf "Crimson/Red", zieht mich nach den ersten Takten in seinen Bann. Diese federleichte, schwebende Atmosphäre, dieses kompromisslose Wohlfühlen in den Harmonien, das Getragenwerden von einer wunderbaren Melodie - kaum jemand kriegt das so hin wie Paddy McAloon. Und das im übrigen mit Texten, die wirklich etwas zu sagen haben und über banale Herz-Schmerz-Reime weit hinausgehen. Dass die Arrangements stark an die 80er angelehnt sind - vieles an "Crimson/Red" erinnert mich an das großartige "Steve McQueen"-Album - mag manchem ein Dorn im Auge sein, für ältere Semester mit nostalgischen Erinnerungen ist das grad recht.

Prefab Sprout ist hier erneut ein wundervolles Album gelungen, mit 10 guten bis sehr guten Popsongs, von denen mancher zeitgenössische Interpret noch so Einiges lernen könnte. Meine Lieblingssongs neben dem Eröffnungstrack sind das sanfte "List Of Impossible Things" und "Devil Came A Calling". Und ganz ehrlich, "Crimson/Red" hat das Zeug zu meinem persönlichen McAloon-Lieblingswerk. Stark!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highlight!, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Deluxe-Box) (Audio CD)
für mich eines Der Alben des Jahres 2013, Paddy McAloon at it's best!!!
Wie immer ein Geniestreich, das Album kann man 100 mal hören, und es reicht immer noch nicht! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prefab Sprout - a class of it`s own, 24. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
Es gibt auf dieser Welt viele tolle Popbands und Songwriter, aber es gibt nur einen Paddy McAloon/Prefab Sprout. Jede neues Lebenszeichen von dem Meister des Popsongs wird von seinen Fans weltweit mit großer Aufregung und Anteilnahme quittiert und wenn man diese Platte gehört hat, versteht man auch warum. Die Songs und Texte sind meisterlich geschrieben und entsprechend musikalisch umgesetzt. Man könnte zu jedem Song ellenlange Hohelieder anstimmen, aber mir fehlen schlicht die passende Worte, um diese wunderbare Musik in Worte zu fassen. Die Lyrics alleine sind einmalig intelligent geschrieben und wenn es darum geht,Popperlen zu schreiben, kann niemand dem Meister das Wasser reichen. Die aktuellen Bilder von Paddy zeigen einen Magier, der völlig losgelöst von den "normalen" Leben in seiner musikalischen Welt lebt und täglich komponiert. Ich hoffe, das wir noch viele seiner Songs zu hören bekommen, den er ist ein Mozart oder Ravel der heutigen Zeit und genau wie diese großen Komponisten komplett der Welt entrückt. Seit dem Release von Swoon, der ersten Platte von Prefab Sprout aus dem Jahre 1984 bin ich ein Gläubiger von der besten Popband der Welt und hoffentlich wird mit dem meisterlichen Crimson/Red die gläubige Fangemeinde von Prefab Sprout jetzt signifikant wachsen!! God bless you Paddy.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen let your legend grow..., 31. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Crimson/Red (Audio CD)
Bei so viel berechtigten Lob, muss ich meinem Senf eigentlich nicht auch noch dazu geben. Doch nachdem ich über das Vorgängeralbum so hergezogen bin, möchte ich einfach meine Freude darüber zum Ausdruck bringen, dass Paddy McAloon nun so ein unerwartetes Meisterwerk geglückt ist:

Geniale Scheibe! Eines der besten Prefab Sprout-Alben ever! Ich bin entzückt!

let your legend grow!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Crimson / Red
Crimson / Red von Prefab Sprout
MP3-Album kaufenEUR 3,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen