weddingedit Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Autorip GC FS16 Amazon Weinblog PrimeMusic

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Januar 2014
Hallo!

Kurz ein paar erklärende Fakten zu mir als Käufer (Student): Ich verwende das Gerät zu 95 % für zuhause, und davon zu 70% als Standgerät. Ab und zu mal für die Couch (ist meiner Meinung kein Problem), es ist ein handliches Notebook, eher für den fixen Platz gedacht. Ich bin kein Gamer, arbeite auf dem Gerät viel, auch mit aufwendigen Anwendungen (Autocad, Planungssoftware, etc...). Zur Auswahl standen für mich dieses Gerät und der ENVY 15 von HP (ebenfalls mit 16 GB RAM).

Meine Eindrücke nach 1 Woche:

Positiv:

-Tolles Gerät, läuft einwandfrei. Habe Win 8.1 über die DOS Partition gespielt, hat alles wunderbar funktioniert. Bei der Treiberinstallation hat es einen Fehler gegeben (Bluescreen), genauer bei der Grafikkarteninstallation. Einfach die neuen aktuellen Treiber aus dem Netz heruntergezogen, neu installiert und das Ding rennt ganz normal, kein Problem gewesen.

-Lieferzeit war mit 2 Monaten angekündigt, 2 Tage nach Bestellung kam schon eine Mail, dass das Gerät früher kommt (Lieferzeit war ca. 1 Woche), also lasst euch nicht abschrecken (ein Käufer vor mir hat genau das auch berichtet). Ich hab mich von dem auch nicht blenden lassen. Keine Ahnung warum das mit der langen Lieferzeit steht.

-Hatte gedacht, dass Gerät kommt ohne Laufwerk (stand so in der Beschreibung), siehe da: Laufwerk wurde mitgeliefert, die 2 Grafikkarten sind denke ich integriert im Gerät (dachte zuerst, dass eine im Slot zum herausnehmen ist, bzw zum wechseln mit dem Laufwerk) Das war sehr sehr positiv muss ich sagen :-)

-Tastatur sehr komfortabel, super zum Tippen, die Tastaturbeleuchtung finde ich voll genial, man kann es ausschalten oder in 3 Stufen intensiver einschalten, schaut sehr cool aus muss ich sagen.

-Gute Verarbeitung, hochwertiges Gehäuse, wenn es das Gerät in weiß gegeben hätte, wär ich auch nicht böse gewesen, das schwarze stylt aber auch.

-Boxen sind von JBL, und haben einen super Klang! sehr positiv!!!!!!!!!!!!!!!

-Hardware : Ultra schnell, die SSD ist wahnsinnig schnell beim hochfahren oder sonstigen Dingen. Mir reichen 256 GB aus, da ich das Notebook nicht als Archivierungsgerät ansehe. Meine Aufteilung: 100 GB für C- Festplatte bzw. Programme, den Rest für meine Dateien (Filme, Bilder,... die ich halt immer drauf haben möchte). Alles geht so schnell, sehr sehr schnell.

- Geräusche: Man hört eigentlich nichts, außer bei Installationen etc...und da auch nur minimal.
ich bin angenehm überrascht, wie leise dieses Ding ist. Hatte mir den ENVY 15 von HP auch angesehen, und da stand in fast jeder Kundenrezession drinnen, dass das Gerät mörder-laut sein sollte, deshalb habe ich den lenovo genommen und ich bin sehr zufrieden.

(Eher Negativ) wenn man das wirklich sagen kann, für mich ist das meiste aber nicht relevant:

- Fingerabdrücke sieht man, mich stört das aber nicht (1- mal in der Woche drübergewischt und die Tapser sind weg), deshalb meinte ich, eine weiße Edition wäre sehr genial gewesen.

-Touchpad: Wurde oft von anderen kritisiert, ich kann mir vorstellen das es sich an der unteren Seite bei sehr häufiger Anwendung durchdrückt. Was mir aufgefallen ist: Beim arbeiten mit dem Touchpad und bei klicken ( z. B. Rechte Maustaste für eine Funktion) geht der Mauszeiger etwas mit und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass man nicht mehr auf dem gewünschten Klickfeld oben ist. Mir persönlich ich das aber egal, entweder man ist sehr vorsichtig wenn man damit arbeitet,oder man verwendet eine Maus

- Die Kante beim Gehäuse, auf dem die Hände aufliegen während dem Schreiben auf der Tastatur, ist etwas scharfkantig, für mich aber auch kein Problem.

- 1 USB Slot mehr wäre schön gewesen, ich werds aber überleben, (dann ist der Drucker eben nicht immer angeschlossen, was solls, wer ist schon perfekt). Stört mich aber auch nicht ungemein.

FAZIT: Ich würde das Gerät jederzeit wieder kaufen, bin sehr zufrieden. Habe ca. 1,5 Monate ausschau nach einem Gerät wie diesem gehalten (Preisobergrenze 1000 €). Ich kann dieses Gerät nur weiterempfehlen. Bis auf die kleinen winzigen Macken, die aber ein jedes Gerät in dieser Preisklasse ws irgenwo hat, bin ich froh bei diesem Gerät zugeschlagen zu haben.
Ich wünsche jeder/jedem viel Spaß mit diesem Gerät, Preis/Leistung ist großartig. :-)
88 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Das Produkt ist großartig aber achtung es kam bei mir ohne Betriebssystem (OEM). Habe jetzt 8.1.
Verarbeitung ok, Design nett, rote Tasten mal was anderes.
Es ist eine unschlagbare Performance-Maschine die alle neuen Spiele, Grafikprogramme und was man sich sonst so wünscht reibungslos im Ultra-Modus abspielt.

Das Manko:
Das Touchpad ist, wie schon oft beschrieben Müll aber ich habe hier mal eine Lösung parat.
Ladet euch den neuesten Treiber runter: [...]
Dann könnt ihr unter "Systemeinstellungen" - "Maus" - (rechter Reiter) "ELAN" euer Touchpad konfigurieren und eigentlich alle nervigen Fehler beheben!

Ich habe für diese Erkenntnis 25 Minuten in der Supportschleife (nicht kostenlos) gehangen und hoffe ihr könnt euch das Ganze ersparen.

In diesem Sinne eine klare Kaufempfehlung, wenn man Performance anstrebt aber nicht Apple zahlen möchte :)
1414 Kommentare|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Ich habe mich für dieses Notebook entschieden, da es für ihre Ausstattung einen unschlagbaren Preis hat.
Genau die richtige Kombination aus Leistung und Alltagstauglichkeit.

Lieferung(5/5)

Als ich den Artikel bestellt habe, war eine zu erwartende Lieferzeit von 1-2 Monaten angegeben.
Eine große Überraschung hier, denn das Gerät kam nach 10 Tagen bei mir an.

Leistung Alltag (5/5)

Die Leistung des Gerätes für den Alltag ist einfach unschlagbar.
Das Gerät befindet sich dank der 256GB großen SSD nach 3-7 Sekunden beim Einloggfenster, also gerade mal soviel Zeit sich die Jacke auszuziehen.
Alle Programme laufen flüssig und ohne ruckeln.

Leistung Spiele (5/5)

Die Grafikleistung ist viel höher als ich es mir erwartet hatte.
Die im Mainboard integrierte Intel HD Graphics 4600 Grafikkarte ist für die Darstellung des Desktops zuständig.
Daher kann sich die interne NVidia Geforce GT755m voll und ganz auf anspruchsvollere Anwendungen wie etwa Spiele konzentrieren.
Getested habe ich das mit The Elder Scrolls V: Skyrim auf Höchster Leistung mit einer Auflösung von 1920x1080.
Dank der SSD sind die Ladezeiten so kurz, dass man nichtmal mehr den Tipp im Ladebildschirm vollständig lesen kann.

Software/Support (4/5)

Endlich wieder einmal ein Notebook mit Treiber-CD.
Einen Punkt abziehen muss ich aber trotzdem.
Aus dem Grund, dass sich zwar ein Nvidia Grafiktreiber darauf befindet, jedoch nicht der Richtige.

Bei der Installation werdet ihr informiert, dass der Grafikkarten Treiber, den ihr installieren möchtet nicht mit dem Gerät kompatibel ist.

Der Treiber auf der offiziellen NVIDIA-Seite lässt sich zwar installieren, jedoch führt er Aufgrund eines Kompatibilitätsproblem mit dem HD Graphics Treiber dazu, dass sich das Gerät nichtmehr korrekt hochfährt, was dazu führt, dass ihr nichtmehr zum Anmeldebilschirm kommt (bei Windows 8).

Solltet ihr dieses Problem haben. Legt euer Betriebssystem ein und bootet es. Dann kommt ihr wieder zum Windows Installationsprogramm.
Dort könnt ihr nach Auswahl der Installationssprache die Option "Reperaturoptionen" ausführen. Hier geht ihr einfach auf Systemwiederherstellung und führt diese durch. Das führt dazu, dass die Installation des NVIDIA Treibers wieder rückgängig gemacht wird.

Den EINZIG vollkompatiblen NVIDIA GT 755m Treiber könnt ihr von der Lenovo Seite nach Eingabe eurer Gerätenummer finden.
Downloaded diesen und installiert ihn (! Vorher Intel HD Graphics Treiber installieren).
Notiz: Der richtige Treiber hatte bei mir die Nummer "327.62" .

ACHTUNG: Es befindet sich bei DIESEM Modell kein Betriebssystem darauf (Bei den anderen ist meist WIN 8 drauf, siehe Artikelbeschreibung) . Dieses müsst ihr selber kaufen!

Sound (5/5)

Das Gerät verfügt über ein sehr gutes JBL Surroundsystem, sodass auch beim sehr lauten Musikhören die Qualität NICHT abnimmt, vorrausgesetzt die Sounddatei, die ihr abspielt, entspricht ähnlicher Qualität (irgendwie logisch).

Ergonomie(4/5)

Bis auf die Tastatur, die etwas zusammengedrückt wirkt, bin ich sehr zufrieden.

Design(5/5)

TOP.
Das Alu-Gehäuse wirkt stabil und durch abgekantete Ecken auch besonders schön.

Hardware (4/5)

Die Ausstattung ist wie ich schon angemerkt habe für diesen Preis unschlagbar.
Trotzdem haben sie an einem Bestandteil gegeizt.
Es handelt sich hierbei um das DVD-Laufwerk, was zumindest ich als zu verkraftend empfinde.
Das Laufwerk ist etwas langsam und sehr gewöhnungsbedürftig zu bedienen.
Denn ihr solltet unbedingt beim Einschieben darauf achten, nur an der euch am nähesten Kante zu drücken, denn an dieser verläuft die Schiene, wobei die andere Seite lose dran hängt.

FAZIT(5/5):

Kann ich gutes Gewissens jeden Weiterempfehlen.

Ich hoffe ich konnte alle Interessenten einen schönen Vorgeschmack auf dieses Gerät bereiten und Leute die sich das Gerät geholt haben, bei eventuell auftretenden Problemen weiterhelfen.
88 Kommentare|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
Ich habe mir das Notebook Anfang diesen Jahres gekauft und bin wirklich begeistert davon.
In Zusammenwirklung mit dem Fedora KDE spin funktioniert wirklich jede Funktion des Geräts einwandfrei.

Es war wirklich erfreulich für mich, einmal ein Notebook zu finden, bei dem das schlechteste Betriebssystem aller Zeiten (Windows) nicht beiliegt. Denn warum sollte ich denn für etwas Zahlen, das ich garnicht haben will?

Zurück zum Wesentlichen:

Leistung:
Der Intel Core i7 leistet einen guten Dienst und ist bei den meisten leichteren Arbeiten so gut wie garnicht ausgelastet.
Bei Leistungsaufwendigeren arbeiten dreht sich der Lüfter zwar schneller, aber von einem wirklichen Leistungsabfall kann man nicht sprechen.
Das gleiche gilt für die Nvidia Grafikkarte.
Die SSD von Samsung ist schnell, und obwohl ich kein Benchmark gemacht habe, kann ich das durchaus behaupten, da die hohe Geschwindigkeit beim Arbeiten durchaus auffällt.
Zu erwähnen wäre auch, dass die SSD (bzw. das Mainboard) keine längere Initialisierungsphase hat, wie das manch Andere haben.
Schnellem Booten steht also nichts im Weg.

Temperatur:
Bei Notebooks ist dies ja durchaus eine wichtige Sache, da es diverse Geräte gibt, die selbst bei leichtesten Aufgaben überhitzen.
Das Lenovo IdeaPad hat dieses Problem jedoch überhaupt nicht. Im leistungsunaufwendigen Betrieb wird es nicht einmal wirklich warm und wenn man sich in einem kälteren Raum aufhält, läuft nicht einmal der Lüfter.
Im leistungsaufwändigeren Betrieb fällt einem die höhere Temperatur zwar durchaus auf, jedoch ist es (bei mir zumindest) nie zu einer Überhitzung gekommen.
Zum Lüfter: Der ist sehr Leise und das auch unter Vollast (verglichen mit einem Desktopmodell).

Akku:
Die Akkulaufzeit im leistungsunaufwendigen Betrieb schätze ich auf 3-4 Stunden ein.
Ein vergleichsweise gutes Ergebnis.

Äußeres:
Das IdeaPad hat eine rot beleuchtete QUERTZ Tastatur, deren Beleuchtung man jedoch ganz einfach deaktivieren kann.
Das Touchpad ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, ist es (meiner Meinung nach) besser als alle anderen, da für diverse Gesten mehr Fläche zur Verfügung steht.
Außerdem wird durch das herunterdrücken auf der Oberfläche (nicht im Tastenbereich) der linke Mausklick ausgeführt, was sehr praktisch sein kann.
Von irgendwelchen Problemen mit der Funktion des Touchpad, von der andere Rezensenten berichtet haben, habe ich nichts mitbekommen, da ich wie bereits erwähnt Linux (Fedora) verwende.
Die eingebauten Lautsprecher ergeben (verglichen mit anderen Modellen) einen guten Klang und können auch ordentlich laut werden.

Anschlüsse:
Links (Reihenfolge beachtet; von vorne nach hinten):
-2x USB 3.0
-HDMI
-Ethernet
-VGA
-Anschluss für Stromversorgung

Rechts (%)
-Kopfhöreranschluss
-Mikrofonanschluss
-USB 2.0
-Laufwerk (UltraBay)

Zum UltraBay Schacht: Standardgemäß ist ein 8x DVD-Laufwerk installiert.

Fazit nach etwa 9 Monaten:
Das beste Preis/Leistungsverhältnis, das ich je bei einem Notebook gesehen habe.
Einwand - und Problemfreie Bedienung die ganze Zeit über (unter Linux).
Kein Windows vorinstalliert (wahrscheinlich das Beste von allem).

Ein besseres Leistungspaket dieser Art habe ich noch nie gesehen.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Endlich konnte ich mich von meinem alten Laptop losreißen und mir dieses hübsche Schätzchen bestellen.
Positives:
Mit 16BG RAM und 256 SSD ist es wirklich sehr schnell und ein spitzen Notebook für eigentlich jeden Zweck gut zu gebrauchen! Spiele laufen flüssig und in sehr hoher Auflösung, jedoch wird der Laptop im Lüfterbereich schon sehr heiß bei längerem Spielen. Anwendungen und alles was man zum Arbeiten braucht, findet genug Platz auf dem internen Speicher. Sehr leise auch bei höherer Belastung nur das optische Laufwerk fährt etwas lauter an, gibt sich aber schnell wieder!
Ich bin doch sehr zufrieden!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Also ich hab mir den Lenovo gekauft, weil ich einen Laptop haben woltle der ordentlich WUMS hat...(mein bisheriger Acer ist schon etwas älter).

Lange Rede kurzer Sinn da es schon einige Rezensionen gibt die auf die Leistung eingehen:

- das Mousepad ist wirklich schrott...sorry dass ich das so sage, habs selbst kaum geglaubt als ich anfangs die Rezensionen durchgegangen bin, es reagiert manchmal schlecht oder gar nicht oder sogar sehr sensibel :D ich weis nicht was sich Lenovo dabei gedacht hat :( -> mich stört das Problem wenig, da ich zu 90 Prozent immer ne externe Maus angeschlossen habe

- die Kanten unterhalb der Tastatur, also am Laptoprand sind "scharf", wenn man mit der Handfläche bzw. dem Handgelenk darüberstreicht merkt man den rauen Rand -> stört mich auch hier nicht, da ich auch ne externe Tastatur benutze ;)

- der Lack ist sehr anfällig für Fingerabdrücke und Tapser

WICHTIG! Die Rezension mag zwar schlecht klingen, aber ich will nur auf die wesentlichen Nachteile eingehen die mir aufgefallen sind.....als ich mir damals überlegt habe den Laptop zu kaufen, haben mir diese Aussagen leider gefehlt....hätte ich sie damals schon gewusst, hätte ich mir den aber trotzdem gekauft da er wirklich von der Leistung her super ist!

Es ist auch noch zusagen, da es den Laptop in unterschiedlichen Varianten gibt, nehmt die Version mit zwei Grafikkarten!
Wieso? Die Grafikkarten an sich selbst gibt es kaum auf dem Markt zum nachrüsten, wenn dann überhaupt selten auf ebay!
Da das ja nur Slots sind, ist es leichter ein DVD-Laufwerk nachzukaufen als diese eine spezifische Grafikkarte!

Ich hab die Version mit dem DVD-Laufwerk, ist zwar auch nicht schlecht aber manchmal hätte ich schon gern ne zweite Grafikkarte mit drin ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Wenn ich könnte würde ich 3.5 Sterne verteilen.
Dieser Laptop bietet sehr gute Leistung, aber ist wirklich keine mobile Arbeitsstation. Er ist schwer und an ihm zu arbeiten ist etwas ungemütlich. Das Display ist zu niedrig auf dem Monitor und die rote Farbe eher irritierend. Ein leichtes Grün wäre für mich persönlich sehr viel angenehmer, aber dieses Rot ist eher aggressiv und bedrückend.
Die Tastatur ist tatsächlich hochwertig, aber das Mauspad ist auch wirklich totaler Schrott. Fast absolut unbrauchbar.
Desweiteren stimmen auch die scharfen Kanten der Vorredner und es wird sich sicherlich Schmutz in Ritzen sammeln.
Stattdessen empfehle ich wenn es nicht unbedingt ein absoultes High-End Gerät ist den Lenovo Flex 15. Den habe ich mir auch stattdessen geholt und bin sehr zufrieden. Sehr sehr gute Leistung. Display hat etwas keinere Auflösung aber völlig ausreichend und sehr angenehm um damit zu arbeiten. Sehr anspruchsvolle Spiele könnten darauf nur eingeschränkt gespielt werden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Lieferung
=========
Positiv:
Trotz den Angaben von 8 Wochen Lieferzeit kam bei mir das gute Stück innerhalb 4 Tagen an - da war die Freude natürlich groß.

Notebook
========
Gekaufte Ausstattung: Intel Core i7 4700, 16GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce GT 755M
Meine Nutzung: Programmieren, Büroarbeit, Film- und Bildbearbeitung, Surfen

Installation Windows 8.1 (zusätzlich gekauft):
Ich habe mir zusätzlich eine OEM Win 8.1 Version für ca. 82 Euro) gekauft und auf das Notebook installiert.
Vorteil: es wird kein unnötiger Müll installiert. Das ist speziell bei einer SSD sinnvoll, die ja kein Terabyte Speicherplatz hat.
Die Installation ging sehr rasch und ohne Probleme. Einzig der Power Management Treiber zickte etwas. Hier half dieser Link: [...]
Nach der Installation von Win 8.1, einigen Tools, Office, Visual Studio, Gimp, MPLAB inkl. Compiler, Reaper, usw. bleiben mir derzeit noch 205 GB auf der Platte.

Positiv: Geschwindigkeit
Wie die Ausstattung ja schon vermuten läßt ist das Teil schnell.
Bisher hatte ich noch nicht den Gedanken "das dauert aber wieder lang..." - somit bin ich in diesem Punkt vollkommen zufrieden.
Ob es allerdings für Gamer die perfekte Maschine ist kann ich nicht beurteilen.

Positiv: Tastatur
Die Tastatur hat einen guten Druckpunkt. Der Abstand zwischen den Tasten ist groß genug.
Die Beleuchtung ist für dunkle Umgebungen zweckmäßig und durch die rote Leuchtfarbe nicht blendend.
Für Lautstärke und Sleepmode hätte ich mir extra Tasten gewünscht.

Positiv: Display
Das Display hat eine angenehme Ausleuchtung und ist für meinen Einsatz (hohe Auflösung fürs Programmieren) gut geeignet.
Die Farbtreue habe ich bisher nicht als negativ empfunden, bestimmt ist es aber für professionelle Bild- und Filmbearbeitung nicht die beste Wahl.
Ich finde die Displayhelligkeit jetzt nicht extrem hell - ob das Teil im Sommer auf dem Balkon gut zu nutzen ist wage ich zu bezweifeln,
bei normaler Raumbeleuchtung ist es aber völlig ausreichend.
Leider hat Lenovo kein Touchdisplay eingebaut, das wäre mit Win 8.1 hin und wieder ganz nett. Aber irgendwo muss der günstige Preis ja auch her kommen.
Und um auf dem Sofa zu Surfen ist aber ein Tablett eh besser geeignet.

Positiv: Sound
Der Sound ist gemessen an den kleinen Lautsprechern überraschend gut. Wer mehr will schließt das Teil eben an einen Anlage an.

Sehr positiv: Geräuschentwicklung
Das Ding ist bei Tätigkeiten ohne große Leistungsanforderungen (Büro, Surfen, Bildchen anschauen) einfach nur still.
Beim Filmchen schauen fängt der Lüfter an, aber auch nur sehr sehr leise.
Ich bin sehr Geräuschempfindlich und bin in diesem Punkt sehr begeistert.

Negativ: Touchpad
Wie schon vielfach beschrieben ist das Touchpad einfach nur Müll.
Da der untere Bereich des Pads auch als Tasten verwendet wird ist das Pad nicht wirklich fest im Gehäuse.
Außerdem kommt es bei mir immer wieder vor, dass der Cursor verschoben wird, wenn ich einen Rechtsklick machen will.
Das liegt auch daran, das ein Rechtsklick nur ausgeführt wird, wenn man nicht gleichzeitig den "Mauszeigerfinger" auf dem Pad hat.
D.h. mit dem rechten Zeigefinger etwas ansteuern, rechten Zeigefinger vom Pad nehmen und mit dem rechten Dauem die rechte "Taste" betätigen (dabei verschiebt sich dann aber der Mauszeiger wieder). Das ist sehr schlecht gelöst! Für mich aber nicht weiter tragisch, da ich zu 90% mit einer Funkmaus arbeite.
Trotzdem gibt es hierfür einen halben Stern Abzug.

Negativ: DVD Laufwerk
Da das DVD Laufwerk im Ultraby Schacht nur durch eine Verriegelung gehalten wird ist das Ganze nicht sehr stabil. Negativ fällt einem das auf, wenn man das Notebook vom Tisch rechts und links hoch nimmt. Was aber noch viel schlechter ist: Die Taste um das Laufwerk zu öffnen bleibt bei mir im Gehäuse hängen, wenn man sie nicht sehr gefühlvoll betätigt. Aber auch damit kann ich leben.
Und hierfür gibt es den zweiten halben Stern Abzug.

Negativ: USB Ports Position und Anzahl
Es wäre sehr schön gewesen, wenn das Notebook einen USB Port mehr hätte und die Ports weiter hinten oder gar auf der Rückseite liegen würden.
So stört vor allem der rechte bei Nutzung einer Maus.

Neutral: Netzteil
Ich finde das Netzteil nicht zu groß. Es ist natürlich nicht das kleinste, aber es ist ja auch kein Ultramobile Notebook.
Schade finde ich, dass Lenovo nicht die gleichen Stecker/Netzteile nutzt wie beim T530. Ich nutze das T530 beruflich und hätte bei Kompatiblen Netzteilen zu Hause nur ein Netzteil im Schrank liegen.

Neutral: Gewicht
Das Teil ist im Vergleich zu Ultrabooks bestimmt nicht leicht, verglichen mit meinem alten Sony aber ein Fliegengewicht.

Fazit:
======
Kein Touch, daher als Surf-Maschine nicht zu nutzen, aber als Arbeitstier sehr sehr brauchbar.

P.S. Wer ganz neugierig ist: Ich habe das "Unboxing" fotografiert und hier als Bilder veröffentlicht :-)
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
1111 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
Hallo,

ich habe mich für das Lenovo IdeaPad Y510p entschieden, weil ich unterwegs auch gerne mal etwas zocken möchte. Vom Preis/Leistungsverhältnis bin ich wirklich super zufrieden. Die Grafikkarte, der Prozessor, das matte Display, die SSD, die 16 GB Arbeitsspeicher, die beleuchteten Tasten, ein Traum.

Allerdings habe ich auch einige Kritikpunkte. Das TrackPad ist wirklich mangelhaft verarbeitet. Ich wollte den ganzen anderen Rezessionen keinen glauben schenken, aber es ist mies verabeitet... Genauso das Gehäuse. Auf den ersten Blick macht das Aluminium/Kunststoff-Gehäuse einen guten Eindruck, aber es knarzt an allen Ecken.

Aufgrund der Verarbeitung gibt es einen Stern Abzug, ansonsten bin ich super zufrieden mit diesem tollen Notebook.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Ich habe das Gerät jetzt schon eine Woche und bin zufrieden mit dem Gerät.
Ich habe auch schon Battlefield 4, Crysis 3 und CoD Ghost gezockt,
dabei konnte ich mit einer Full-HD auflösung zocken allerdings nur auf
Mittlerer Grafik einstellung ist aber für mich in ordnung.

Zuerst das Positive:
relativ schnell (in ca. 5 sekunden hochgefahren), Tastatur ist genial (Druckpunkt und Beleuchtung),
Geräusche gibt es fast garnicht, Optik, Alu-Gehäuse, Anschluss von 2 weiteren Bildschirmen möglich,

Nun zum schlechten:
scharfe Kanten, Mauspad ist Müll, Grafik manchmal unscharf kann allerdings an Windows 8.1 liegen,
Anschluss-Schnittstellen blöd angeordnet, Fingerabdrücke nach jeder Berührung zu sehen,
Laufwerk harkt beim wieder herrein schieben, schlechtes BIOS

Also ich bereue den kauf trotz der vielen Negativen Sachen nicht, da es Sachen sind die ich verschmerzen kann und für den Preis
bekommt man Hardware-Technisch Wahrscheinlich nicht viel mehr.

Hier ist auch nochmal ein Link von Profesionellen Testern.

notebookcheck.com/ Test-Lenovo-IdeaPad-Y510p-Notebook. 97071.0.html
44 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)