MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren createspace Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Dezember 2013
Guten Tag,

ich wollte mich gerne zum Lenovo G500S 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5 3230M, 3,2GHz, 4GB...) äußern.

Die Lieferung war wie immer schnell und über Amazon Prime schon am nächsten Tag da, also da kann man nichts bemängeln.

Zur Verpackung:
Der/Das Laptop wird in einem handelsüblichen Papp Karton geliefert der in einer etwas größeren Amazon Verpackung gut gepolstert liegt.

Zur Erstinstallation, da kein Betriebssystem (z.B.Windows 7/8) installiert oder mitgeliefert ist:
Ich bin selber kein großer PC Experte, daher war ich zuerst skeptisch, jedoch als ich mir die anderen Rezensionen durchgelesen hab, hab ich mich für den Laptop entschieden.
Ich hatte mir über pcfritz.de eine Windows 7 32 Bit Kopie bestellt für ungefähr 40€.

Es wird keine sehr detailreiche Anleitung mitgeliefert, eher eine "First Steps" Anleitung wo gezeigt wird, z.B. wo/wie die Batterie eingesetzt wird.

So.
Ich setze den Akku ein, verband den Laptop mit dem mitgelieferten Strom Adapter.
Startete ihn, hielte die Fn und F2 Taste gedrückt und konnte im BIOS problemlos den BOOT von der zuvor eingelegten CD auswählen.
Windows startete anschließend und fing nach ein paar Klicks an zu installieren.
Die Installation dauerte um die 15 Minuten.
Nach Eingabe der Seriennummer war der Laptop dann auch aktiviert.
Nicht zu Vergessen: Die mitgelieferte Treiber CD einlegen und installieren.
Diese ist unumgänglich da weder WLAN noch Grafik Treiber oder sonst was installiert sind.
Dies war ebenfalls einfach.

...Danach konnte es schon losgehen.

Nun zum Laptop an sich:

Er besteht äußerlich hauptsächlich aus Plastik, das matt und eher metallisch aussieht. Das Lenovo Logo ist eingraviert und glänzt ganz schick.5
Leider gottes sammelt der Lappy schnell Fingerabdrücke auf der Oberseite.

Die Tastatur ist denke ich mal Geschmackssache. Die Buchstaben sind relativ weit auseinander gelegt und sind mittelschwer bis schwer zu drücken. Aber liegt alles im Machbaren.

Der i5 Prozessor macht den Laptop ganz zackig und bringt Spaß bei größeren Anwendungen, da sie minimal hacken...
Für den Preis kann man denke ich mal nur auf hohem Niveau kritisieren...

Als GESAMTFAZIT kann ich sagen, dass der Lenovo G500S mit i5 Prozessor und 500GB Festplatte sehr empfehlenswert ist.
Nur beim Kauf nicht Vergessen:
Windows CD dazu kaufen...
Am sinnvollsten nicht über Amazon, da es hier immer noch relativ teuer ist.
Einfach mal schlau machen, da die Preise sich bekanntlich immer ändern.
Idealo oder billiger.de sollten da Hilfe leisten.

Ich hoffe ich konnte wenigstens eine Person hiermit helfen. :)

Liebe Grüße
1212 Kommentare|149 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. November 2013
Das hier getestete Lenovo-Notebook, das ich im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit benutzen konnte, bietet solide Leistung, Verarbeitung und Funktionalität. Für Standard-Bürokommunikation, Internetanwendungen, graphische Standardanwendungen, Musikanwendungen oder auch Spiele bietet es die notwendigen Voraussetzungen mit Abstrichen.

Verpackung:
Der Karton enthält zusätzlich zum gut verpackten Notebook den Akku, das Netzteil und eine Kurzstartanleitung. Auspacken, anschließen und Start sind schnell und einfach möglich.

Optik, Verarbeitung:
Die Verarbeitung des Notebooks ist gut. Der schwarze Kunststoff spiegelt nicht und ist leicht angeraut (hilfreich gegen Fingerabdrücke). Die Griffigkeit ist dabei sehr angenehm. Das Gehäuse ist relativ dünn (ca. 7-8mm), somit lässt sich das Notebook gut in Aktentaschen oder Rucksäcken verstauen. Der Aufklappmechanismus ist gut verarbeitet und wirkt stabil, allerdings ist der Deckel in der Verarbeitung nicht hochwertig. Hier ist die Festigkeit und Stabilität leider nicht mit anderen Produkten vergleichbar. Auch die Tastatur gefällt mir nicht. Die Tasten sind sehr dünn und eignen sich nicht zum Tippen längerer Texte. Ich habe leider auch das Gefühl, dass der gesamte Tastaturbereich leicht schwankt, einige häufig benutzte Tasten sind zusätzlich dünner als andere und lassen sich schwer treffen. Die Tastatur ist im Übrigen unbeleuchtet, was ich in dieser Preisklasse allerdings auch nicht erwartet habe. Dagegen hat mir das Multitouch-Pad gut gefallen, hier ist die Bedienung einwandfrei und Multitouchgesten (gerade bei Windows 8) werden unterstützt. Das LCD-Display (15,6 Zoll, Seitenverhältnis 16:9) des Notebooks ist glänzend, draußen oder bei ungünstigen Lichtverhältnissen (Sonneneinfall, Schatten) ist ein angenehmes Arbeiten nicht möglich. Die Helligkeit ist durchschnittlich, aber für die oben beschriebenen Anwendungsbereiche ausreichend. Die Oberfläche ist etwas ungleichmäßig ausgeleuchtet, von vorne oder auch noch ganz leicht seitlich ist das Sehverhalten noch in Ordnung. Filme und Fotos sind frontal am besten anzuschauen. Im Vergleich zu anderen Markengeräten in der Preisklasse (Dell, HP, Samsung, Toshiba) fallen die Ergebnisse bei dem Lenovo Produkt leicht ab. Die eingebauten Lautsprecher vorne bringen eine durchschnittliche Leistung, klare Töne in mittlerer Lautstärke ohne erkennbaren Bass und mit wenig Volumen.

Einrichtung:
Nach Anschluss des Netzkabels ist das Notebook sofort betriebsbereit und kann gestartet werden. Das System fährt schnell hoch und die Einrichtung (Grundeinstellungen, Benutzerkonto, Netzwerk-, WLAN-Verbindung, E-Mail Adresse etc.) ist einfach und unkompliziert möglich. Das Gerät wird mit Windows 8 ausgeliefert. Das Betriebssystem ist nicht Gegenstand dieser Rezension. Ein Update auf Windows 8.1 ist seit kurzem kostenlos verfügbar und m.E. empfehlenswert.

Ausstattung:
Die Ausstattung ist meiner Meinung nach für die Preisklasse obligatorisch und ausreichend. Die Festplattenkapazität beträgt 500GB, der Hauptspeicher ist mit 4GB standardmäßig dimensioniert, der Intel Core i5 3230M Prozessor bietet gute Leistung. Auf der linken Seite finden sich zwei USB 3.0 Anschlüsse, Netzanschluss, Ethernet- und HDMI Eingang; auf der rechten Seite befinden sich der DVD-Brenner, ein Speicherkartenleser (für SD und MMC Karten) und der Audioport. Aufgrund der Anordnung mit ausreichenden Abständen ist es möglich, z.B. auch zwei breitere USB-Sticks gleichzeitig anzuschließen. Die Anordnung der USB 3.0 Anschlüsse links vorne sind für mich persönlich ungünstig, da ich Linkshänder bin und sich dort meine Maus (bei wenig Platzangebot) befindet. Ein Blu-Ray-Laufwerk ist leider nicht vorhanden - in dieser Preisklasse ist dies in der Regel auch nicht üblich. Die Akkulaufzeit betrug in meinen Tests ca. 3:00-3:45 Stunden bei einfachen Büroanwendungen oder moderater Internetnutzung.

Software:
Außer dem installierten Betriebssytem Windows 8 (nicht zusätzlich auf DVD enthalten) sind noch einige Lenovo-spezifische Software-Produkte bzw. Testversionen auf dem Notebook vorhanden. Die OneKey Recovery Datensicherung ermöglicht, eine schnelle Datensicherung bzw. eine Systemwiederherstellung.

Zielgruppe:
Die Hardwareausstattung dieses Lenovo Produktes (Prozessor, Festplatte, Grafikkarte) lässt das Notebook ideal für Bürokommunikation erscheinen. Textverarbeitung, Tabellenkalkulationen, Präsentationen und Standarddatenbankanwendungen lassen sich flüssig durchführen. Auch eine Standardfotobearbeitung ist ohne Einschränkungen möglich; für Internetrecherche, Filme und einfache Spiele bietet das Notebook sowieso ausreichende Leistung. Eine aufwendigere Bildbearbeitung mit großen Fotodatenbanken und großen, detailreichen Fotos ist mit diesem Gerät nicht sinnvoll oder benutzerfreundlich möglich. Ebenso gilt dies für Filmschnitt oder aktuelle Spiele, die eine besondere hohe Grafikkartenleistung erfordern.

Fazit: Ein kompaktes und dünnes Notebook mit ausreichender Ausstattung für die gängigen Anwendungen im Büro- und Unterhaltungsbereich; außerdem wird eine gute Akkuleistung geboten. Für Anwender von rechenintensiven Grafikanwendungen ist das Gerät nicht geeignet. Einschränkungen, teilweise deutliche, gibt es in der Gesamtverarbeitung und im Display. Meines Erachtens kommt es auf den angebotenen Preis an. Wenn man ein gutes Angebot bekommt, sind die Einschränkungen bei der soliden Ausstattung annehmbar. Bei günstigeren Alternativangeboten von vergleichbaren Firmen (z.B. Dell, HP, Samsung oder Toshiba) würde ich nach einem Test eher zu diesen greifen.
1010 Kommentare|90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Modell: Core i5, Intel HD4000, 500GB

Ich habe den Laptop heute bekommen und schreibe jetzt diese Rezension an diesem.

Vorne weg: Ich musste mich erst ein mal schlau machen, wie ich jetzt Windows 7 auf die Kiste bekomme, jedoch hatte ich nach 5 min die Antwort. Mein 1. Problem war, dass ich gar nicht wusste wie ich jetzt ins Bios komme, um die Bootreihenfolge zu ändern, bis mir dann klar wurde, dass ich die FN-Taste und die F2-Taste am Anfang des Startes drücken muss. Nachdem ich diese Hürde genommen habe, konnte ich die Bootreihenfolge ändern und weitere Einstellungen vornehmen (legacy für Win7). Danach ging alles seinen gewohnten weg. Wie man nun die Festplatten partitionieren will oder eben nicht, ist jedem selbst überlassen und dann wie gewohnt Win7 installieren.

Nun zum Produkt selbst. Ich finde es macht einen guten Eindruck. Natürlich ist auch dieser Laptop ein gewisser Plastikbomber, aber das ist ja heutzutage eher die Regel als die Ausnahme. Jedoch gefällt mir hier das Design richtig gut, es sieht fast so aus wie gebürstetes, schwarzes Aluminium.

Die Tastatur ist in Ordnung, schon ein wenig schwammig, aber ich würde sagen, noch im Rahmen des erträglichen.

Leistungstechnisch kann man nicht meckern, er tut das was er machen soll, so lange man wohl keine High-End-Spiele spielen will oder große Bild/Film-Verarbeitungen vor hat.

Was mir persönlich positiv auffällt ist, dass er sehr ruhig ist. Man hört ihn kaum.

Also bisher habe ich nicht viel auszustezen. Jedoch ist es ntürlich kein Überlaptop, kein Superleichtgewicht und auch kein Displaymonster. Dafür ist er aber ein guter Allrounder für einen sehr fairen Preis.

Wer also noch ne Windows Version daheim hat, oder irgendwo billig eine erstehen kann, der kann gutes Geld sparen und dafür ein gutes Gerät bekommen. Und die anfänglichen Schwierigkeiten mit Bios usw. sind auch lösbar. Macht doch auch irgendwie ein wenig Spaß herumzutüfteln!

Also: Klare Kaufempfehlung

P.S.: Wen noch der Leistungsindex interessiert, hier ist er:

Prozessor Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz 7,1
Arbeitsspeicher (RAM) 4,00 GB 5,9
Grafik Intel(R) HD Graphics 4000 6,3
Grafik (Spiele) 1696 MB insgesamt verfügbarer Grafikspeicher 6,3
Primäre Festplatte 223GB frei (244GB gesamt) 5,9
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Den ersten Stern ziehe ich ab, weil ich die Treibersoftware nicht selbst installieren konnte. Mir musste jemand helfen der sich gut mit Computern auskennt aber seit alles läuft, ist der Lenovo mein täglicher und treuer Begleiter.
Den zweiten Stern ziehe ich ab, weil das Touchpad bei jeder wirklich kleinsten Berührung sofort reagiert. Ich berühre es oft beim Schreiben mit dem Handballen und dann ist der Mauszeiger plötzlich zwei Seiten weiter oben, was für jemanden der den PC hauptsächlich zum schreiben benutzt sehr lästig sein kann.
Positiv sind die Größe und das einwandfreie Bild. Im Rucksack fällt das Gewicht auch nicht gravierend auf und der Akku bringt die geforderte Leistung.
Ich den Computer in jedem Fall weiter empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Ich habe das Gerät im Dezember 2013 erworben und im März 2014 war es im Grunde nicht mehr zu gebrauchen.Davon abgesehen,daß die Verarbeitung (Tastatur etc.) unbefriedigend ist,habe ich jetzt ein Hardwareproblem.Während der normalen Nutzung setzte auf einmal das komplette System aus und nichts ging mehr.Entweder fuhr er nicht mehr hoch,oder verabschiedete sich nach 15 Minuten mit einem blauen Bildschirm und einer Systemmeldung.Das wiederholte aufspielen der WIN7 Version,liess dieses Gerät auch nicht zu,da es sich auch da,mitten im Vorgang aufhängte.Ich habe das Gerät dann an Amazon zurück geschickt.5 Tage später bekomme ich es von MEDION zurück,mit der Notiz,daß es kein Hardwareproblem gäbe.Man habe nur DOS neu aufgespielt und das Gerät wäre in Ordnung.Also habe ich dann heute versucht,WIN7 wieder aufzuspielen.Leider war nach 10 Minuten wieder alles tot.Nach aus- und einschalten wird nur noch der Lenovoschriftzug angezeigt.Keine Reaktion auf F2 oder F12.Daß ein Gerät einen Schaden haben kann,ist für mich akzeptabel.Aber der lapidare Service und der Umstand,daß mein Notebook scheinbar nicht das Einzige ist,welches dieses Problem aufweist,werde ich es zurück geben und mein Geld zurück verlangen.Unterm Strich war dieser Kauf ein Witz!
44 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Ich habe nach einem günstigen aber gut ausgestatten Notebook gesucht.
Anforderung waren Intel CPU, mind. 4 GB RAM und kein Win 8 installiert.

Warum kein Win 8?
Es gibt noch genügend Programme die ich nutze, die nicht Win 8 kompatibel sind bzw darauf geupdatet wurden.

Wieso Intel CPU?
CPU's von Intel sind nach meiner persönlichen Erfahrung Leistungsstärker und "knicken" nicht bei gewissen Aufgaben ein wie manch AMD CPU.
Achtung! ich rede hier rein von Notebook CPU's. Am Desktop PC hab ich ein AMD Phenom II X4 9950 Black Edition und bin super zufrieden nach all den Jahren (4 Jahre in Benutzung).

Wieso 4 GB RAM?
Ich benutze ein Win 7 Ultimate 64 Bit System, dafür sind 4 GB Ram optimal

So kommen wir zum Gerät.
Ich habe es für 360€ gekauft, mit einem i5 3230M, 4 GB DDR3 RAM und 500 GB Festplatte.

Lieferung war wie immer von Amazon erwartet am nächsten Tag da (Prime Kunde).

Ich habe mir noch dazu bestellt 1x 128 GB SSD von SanDisk, 1x 4 GB DDR3 1600 RAM Riegel von Crucial und ein Externes DVD Gehäuse.

Das DVD Laufwerk wird heutzutage nicht so oft gebraucht deshalb hab ich es ausgebaut und die 500 GB interne Festplatte in ein 9.5 mm HDD Caddy eingebaut und diese anstatt des DVD Laufwerks eingesetzt.
Die SSD kam an den Platz der 500 GB Festplatte.

Nun Startzeit gemessen: 8 Sek!!!

Und das für ein Gesamtpreis mit allem für : 480€ (i5 3230M, 8 GB DDR3 RAM, 128 GB SSD + 500 GB SATA, Externes DVD Laufwerk)

Ich bin mit dem G500s mehr als zufrieden.

Durch den leichten Zugang zur Hardware ist es optimal in meinen Augen,
Lüfter, CPU, WLAN Modul, Laufwerk, RAM, HDD alles sofort erreichbar.

In den Kundenbildern hab ich 5 Fotos hochgeladen wo der Einblick in das Gerät unter anderem zu sehen ist.

Verarbeitung ist nicht das NonPlus Ultra wie auch im Internet überall zu sehen und lesen ist aber zu dem Preis völlig akzeptabel und benutztbar.
Die obere Abdeckung ist sehr sehr anfällig gegen Fingerabdrücke.
Nach 1 Woche benutzen sieht es wie in den Kundenbildern aus.

Ich kann dieses Notebook völlig empfehlen es kommt halt immer drauf an was man mit anstellen möchte.

Also Office-, Media- und Surf Notebook klare Kaufempfehlung.
Zum Spielen fehlt die passende Grafikkarte, von der HD4000 kann man für Spiele nicht viel erwarten.

Bei Fragen einfach fragen :-).

Und hoffe ich konnte ein wenig helfen bei der Entscheidung.
review image review image review image review image review image
1515 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Die neue G-Reihe G500S ist um die 2,5 cm dünn, 37,5 cm breit und 26 cm lang. Also um 12 mm dünner und 10 mm länger.
Die Bildschirm Stabilität ist somit weniger, trotz eine breite Umrahmung. Also mittig aufklappen ist eine Pflicht.
Die 4 GB RAM habe ich durch 2 x 4GB Samsung RAM 1600 erweitert. Die Wartungsklappe, (3 Schrauben), ist sehr wartungsfreundlich und deckt fast alle Innereien auf.

Das Display ist eher matt, wie gedimt, auch bei Linux. Also auf keinem Fall spiegelnd. Das G500S ist eigentlich für W8-64 konzipierrt, könnte dann sein,es sind einige Unterschiede W7 gegenüber vorhanden.

Installation Beispiel: (in Bios von UEFI auf Legacy umschalten), FN + "F2" = Bios, FN + "F11" = Boot Reihenfolge)

Mit GParted, über Mint 15 Life, 2 extra Partitionen erstellt, Win32, beide primär. Dann mit W7 DVD Manager alle 1000 MB und die Erste neu erstellte Partition gelöscht und daraus eine neue, (primär, bootfähig), erstellt. In diese dann W7, (32 bit), installiert.
In die 2te Partition dann über USB Stick Debian Jessie. Erstellt mit LinuxLive USB Creator.(linuxliveusb.com), Windows 7/8 geht auch.

Probleme mit W7 nach einer Installation:

Man soll alles was geht, über die beiliegende Driver DVD installieren. Dann über das Geräte Manager mit Gewalt die restlichen Driver. Wahrscheinlich bleibt ein USB Problem. Aber dann funktioniert schon Internet.
Driver von („support.lenovo.com/en_US/downloads“ oder „notebook-driver.com/lenovo/lenovo-g500s-windows-drivers-software/“), holen.

Das ACPI\VPC2004 Fehler, (Unknown Device), (The device when installed correctly is the "Lenovo ACPI-Compliant Virtual Power Controller"),
(„Fixing the ACPI/vpc2004 driver: Update and install "Lenovo Energy Management" software). Nach „ACPI\VPC2004“ suchen. Für W7, (64 bit), gibt es Driver bei Lenovo, für W7, (32 bit), habe ich keine gefunden.

Mit Jessie gibt es das ganze MS Zirkus nicht. Nur Wlan Driver muss man extra installieren. Ist halt noch in „Testing“ Phase.
Anleitung: Seite: (4d43.wordpress.com/2013/09/08/debian-jessie-3-10-kernel-and-goddamn-broadcom-bcm4313/)
# apt-get purge broadcom-sta-dkms
# dpkg -i bcmwl-kernel-source_6.30.223.30+bdcom-0ubuntu3_amd64.deb oder bcmwl-kernel-source_6.30.223.30+bdcom-0ubuntu1_i386.deb
Seite: (filewatcher.com/m/bcmwl-kernel-source_6.30.223.30+bdcom-0ubuntu1_i386.deb.1732812-0.html)
Reboot notwendig!

Insgesamt kann ich das Notebook empfehlen. Ist aber nicht mehr so robust wie die alte G-Reihe.
Dafür leichter und bis auf der breite Display Rahmen sehr modern. Sowohl die W7 auch Jessie sind wieselschnell.

Schade das man einfach keine 2te FP installieren kann, eine SSD. Verfluchtes DVD-Laufwerk.

Für das G500S habe ich 389 € gezahlt + Speicher Erweiterung, Die momentan 399 € sind wegen der "mini Akku" und altem I5 einfach zu viel.
Ich schätze das G500S auf max. 350 €.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
An für sich kein schlechtes Produkt für den Preis (400,- bei mir, heute sehe ich ihn für 150,- mehr...). Das Plastik-Gehäuse ist anständig verarbeitet usw.
Allerdings sagt mir das Gerät nach 6 Monaten, dass der Akku nicht mehr zu gebrauchen ist, heißt: Er läd nicht mehr auf. Schwache Leistung, Lenovo. Neuer Akku (nicht Original-Ware) kostet im Internet rd. 60,-.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Zum Zeitpunkt des Kaufes sicherlich das Notebook mit dem besten Preislestungsverhältnis.

Bis heute läuft es sehr schnell und ist niemals abgestürzt. (Win8)

Es hat keine Grafikkarte und das Display ist nicht sehr scharf. Reicht aber Vollkommen für meine Zwecke.

Spiele wie LFD2 laufen flüssig. Auch Minecraft ging einigermaßen gut.

Das Gehäuse ist so lala es knarzt wenn man es durch die Gegend trägt und zum aufklappen benötigt man 2 Hände.

Der Akku hält beim Videoschauen in höchster Helligkeit im Energiesparmodus ca. 4 Stunden.

Außerdem ladet das Notebook sehr schnell auf. Die Tastatur funktioniert sehr gut und eignet sich zum Texte tippen.

DVDs werden schnell gelesen.

Als sehr praktisch erweißt sich der HDMI und ebenfalls enthaltene VGA Anschluss. Sehr hilfreich für Powerpoint.

Office 2013 läuft Top.
Die Bedienelemente für Ton und Helligkeit bzw Flugmodus sind auf den F Tasten vorhanden und sind sehr nützlich.

Wlan läuft super.

Besonders edel ist das Design des Notebooks! Es ist schlanker als teurere Modelle und Flecken sind nicht zu erkennen!
Der Sound der Dolbylautsprecher eignet sich wirklich gut um Spontan einen Film zu schauen mit Freunden. Kein Supermega Bass oder so...aber ausreichend laut!

Die Installation von Windows ist eigentlich ganz einfach...man muss halt n bisschen gucken und dann gehts eigentlich. Ich bin wirklich kein PC Experte und nach 30min lief das Ding!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2015
leider hatte mein Laptop nach knapp einem Jahr einen Totalausfall, es ging einfach nichts mehr. Zum Glück war das erste Jahr noch nicht ganz rum, ich konnte es zur Garantie einsenden. Der Service (von Medion, die machen das für Lenovo) ist allerdings eine Katastrophe. Bei der Reparatur wurde das Gerät beschädigt. Nachdem ich das Gerät nach ca. 4 Wochen zurück hatte, habe ich diesen Schaden sofort gemeldet, mit Fotos. Zwei Wochen lang kam auf mehrere E-Mails keine Reaktion. Anrufen bei Medion ist nur mit einer teuren 0900-Nummer möglich.
Erst mein Anruf bei Lenovo hat dann zu einem Retourenschein geführt. Von Medion kam dann der Hinweis, die Garantie sei ja inzwischen abgelaufen, es könne nur eine kostenpflichtige Reparatur angeboten werden. (Ich hätte eher mal eine Entschuldigung erwartet. Die machen was kaputt und wollen auch noch Geld dafür?)

Nachtrag: das Gerät kam nach der dritten Einsendung endgültig kaputt zurück. Habe inzwischen so die Nase voll von diesem #&%$§-Service von Medion und auch nicht die Zeit, mich mit diesen Kundenvergraulern länger rumzustreiten, so dass ich die einzig vernünftige Konsequenz gezogen habe: ein neues Gerät wird gekauft - selbstverständlich kein Medion und auch nie wieder Lenovo.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)