weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2014
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Stil: Ultra go mini (3.500mAh)|Farbe: Rot|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Als Vielreisender kennt man das Problem: Der Akku des Smartphones ist immer dann leer wenn man es nicht braucht und es ist keine Steckdose in der Nähe. Das ist wohl der größte Schwachpunkt dieser Telefongeneration.

Daher habe ich diese Stromquelle unter die Lupe genommen. Meinen Blackberry Z10 Akku konnte ich 2 Mal nachladen ohne diesen Akku selber nachzuladen. Das reicht auch für die längste Flugreise oder eine Phase im Auto ohne feste Stromquelle.

Der Akku kommt sehr chic und solide daher. Ich habe schon andere probiert, aber dieser hier ist anders. Er ist simpel zu bedienen. Das USB Kabel wird zum Laden des Akkus und dann zum Laden der Geräte verwendet. Das Kabel wird dann jeweils gedreht. Man kann also nichts falsch machen.

Der Akku meldet über einen Vibrationsalarm wie voll er ist. Vier Mal kurz gebrummt - ich bin voll. Dann das Telefon einfach anschließen und warten bis der Akku voll ist. Das geht aber sehr schnell und unterscheidet sich von der Ladegeschwindigkeit nicht von festen Anschluss ans Netz.

Alles zusammen ein sehr wertiger Akku, der einem das Leben mit Smartphones erleichtert. Ein sehr empfehlenswertes Produkt. Man kann auch andere USB Produkte laden, zum Beispiel ein TabletPC.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2015
Der kleine mobile Akku bezeichnet sich selbst zu Recht als besonderes Design-Stück. Schlicht, elegant und ohne unnötigen Schnickschnack wäre er eigentlich genau das was ich gesucht habe.
Leider scheint sich seine Stärke auf das Äußere zu beschränken, denn mein Nexus 4 lässt sich nur um ca 40% aufladen bevor dem Calibre die Puste ausgeht. Das Nexus 4 hat einen Akku mit 2100 mAh verbaut, die Powerbank sollte um die 3500 mAh liefern. Ich hätte also zwischen 1 und 1,5 Ladezyklen erwartet und nicht unter 0,5.
Da Akkus zu Beginn oft nicht die volle Kapazität haben, versuchte ich es mit ein paar Ladezyklen, jedoch hat sich die Leistung nicht verbessert. Es ist sehr schade, aber den Artikel werde ich deshalb leider zurücksenden müssen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2015
Optisch überzeugt der kleine Stromspender allemal.
Leistungstechnisch konnte ich damit mein iPhone5 2,5mal aufladen, daher auch top verdiente 4 Sterne!

Einen Stern verliert es allerdings an ein paar wenigen, jedoch verkraftbaren Mängeln. Die Klappe ist das wohl größte Manko, da diese gleich mehrere Schwachpunkte erzeugt.
Die Klappe ist auf zwei Arten befestigt. Sie ist mit einer dünnen Gummibefestigung flexibel verankert und ein kleiner Magnet hält sie geschlossen in Position. Allerdings schlackert sie nach dem Öffnen locker herum, wodurch sie früher oder später abreißen wird, vor allem beim Tragen in Taschen. Das wäre kein Problem, solange die Klappe nur als Fusselschutz für die Schnittstellen dienen würde, aber eben erwähnter Magnet steuert das Gerät gewissermaßen. So schaltet es sich ein wenn man die Klappe öffnet und der Magnet damit keinen Kontakt mehr macht, ebenso schaltet es sich aus wenn man sie wieder schließt. Die LED würde somit bei Verlust der Klappe durchgehend leuchten.
Die Eingänge sind 'ein wenig eng' konstruiert, sodass ich mich gewundert hab, weshalb sowohl mini-USB als auch das USB-Kabel nur schwer reingehen. Das wird sich aber im Verlauf der häufigeren Nutzung abnutzen/auflockern. Eng ist hier nicht schlecht, da es als mobile Stromversorgung meist in der Hosen- oder Jackentasche getragen wird und da soll das Aufladekabel schließlich nicht ausversehen rausgezogen werden.
Das mitgelieferte Kabel ist SEHR kurz. Bei wem also das Gerät nicht gerade an einer Multisteckdose auf dem Boden/Schrank/Tisch etc., sondern am handelsüblichen Steckdosenplatz an der Wand auflädt, bei dem hängt es auch mal gerne in der Luft.
Das Gerät braucht vergleichsweise lange Ladezeiten (ca. 2,5 Std).
Die Kommunikation mittels LED und Vibrationssystem ist unkompliziert und klar verständlich, wenn man sich denn darüber informfiert hat.

Fazit: Es bleibt der Eindruck eines schicken Gerätes mit guter Leistung, jedoch mit kleinem Verbesserungspotential zur letztlichen Perfektion.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. Februar 2014
Stil: Ultra go mini (3.500mAh)|Farbe: Rot|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Da die Akkus moderner Smartphones (hier: iPhone 5s) nicht unbedingt mit langen Laufzeiten glänzen, habe ich mir einen tragbaren externen Akku gewünscht. Zwei davon habe ich erhalten. Einmal davon den Calibre in rot und einmal ein Produkt aus einem größeren Elektronikfachhandel. Insofern habe ich nun den direkten Vergleich zwischen zwei externen Akkus.

Der Calibre glänzt durch sein stabiles Aussehen mit einem schraubenlosen Gehäuse aus Aluminiumlegierung und ist stoß- und kratzfest. Die mitgelieferte Tasche macht es leicht, das Gerät auch von unterwegs z. B. von einem Laptop oder anderem Stromgerät mit USB-Anschluss zu aufzuladen. Um das Handy aufzuladen, benötigt man das mit mitgelieferte Ladekabel. Das Handy selbst wird relativ fix geladen, was bei dem zweiten vorhandenen externen Akku etwas länger dauert. Die Ladung ist auch in der Hand- oder Aktentasche möglich, da beide Geräte beim Laden nicht heiß werden. Die Benutzung des Handys während des Ladevorganges ist ebenfalls (wie beim Anschluss am Strom) möglich.

Einziger (und für mich persönlich größter) Minuspunkt ist das doch recht hohe Eigengewicht des externen Akkus. Der zweite vorhandene ist aus einem Plastikgehäuse und damit natürlich um einiges Leichter als der Calibre Akku. Dafür ist ein Plastikgehäuse natürlich nicht so stoß- und kratzfest wie dieses hier. Da kommt es dann ganz drauf an, was wo der Verwendungsort ist. Ich finde, beide haben ihre Vor- und Nachteile, wobei mich dieser hier noch einen Ticken mehr überzeugt hat, aufgrund der Stabilität. Insgesamt erfüllt es den vorgegebenen Zweck und ich bin überzeugt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Stil: Ultra go mini (3.500mAh)|Farbe: Grau|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mittlerweile findet man sogar in Einkaufszentren Ladestationen für Smartphones. Braucht man da noch einen externen Akku? Ja, zum Beispiel auf einer langen Busfahrt. Mit dem Akku ließen sich zwei Smartphones vollständig laden, es war sogar noch etwas Reserve da.

Optisch ist der Akku schlicht und schön. Durch die flache Form passt er in jede Tasche. Da der Großteil der Oberfläche glatt ist, lässt sich auch nichts aus Langeweile kaputtfummeln. Das matte Metall wirkt sehr edel. Die mitgelieferte Tasche aus billigem Kunstleder ist dagegen gar nicht mein Geschmack.

Die winzige Gebrauchsanweisung ist sicher nicht von einem deutschen Muttersprachler geschrieben. Wenn hier nicht Yoda am Werk war, dürfte es ein Übersetzungsprogramm gewesen sein. Immerhin habe ich dabei gelernt, dass LEDs atmen können.

Über die LED wird angezeigt, ob der Akku gerade lädt oder geladen wird (beides gleichzeitig geht nicht). Die Anzahl der Vibrationen zeigt den Ladezustand des Akkus an - was man sich selbst erschließen muss, denn diese Tatsache hat man in der Anleitung glatt vergessen.

Ein Manko ist das kurze, steife Kabel, das es schwierig macht, Akku und Handy während des Ladens zusammen zu verstauen. Ein Ladekabel oder Netzteil ist gleich gar nicht dabei. Ok, wer Extra-Energie zum Mitnehmen benötigt, hat wahrscheinlich soviel Technik zu Hause, dass er gleich mehrere Netzteile besitzt, aber in dieser Preisklasse hätte ich schon damit gerechnet.

Fazit: edles Teil für alle, die viel unterwegs sind
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Stil: Ultra go mini (3.500mAh)|Farbe: Rot|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Akkus von Smartphones sind flott leer, man bräuchte eigentlich 400% Leistung, besonders wenn man im Internet unterwegs ist. Wenn man dann noch Spiele zockt und/oder Musik hört oder gar Filme/Musikvideos schaut, nimmt man sein Handy am besten nicht mehr von der Steckdose.
Mit dem Calibre kommt man allerdings den 400% Akkuleistung für unterwegs ziemlich nahe.

Als erstes fällt das schicke Design ins Auge, das fängt schon mit der Verpackung an. Erinnert stark an Parfümverpackungsdesign, alles sehr wertig.
Der Akku selbst ist handlich und flach, gebürstetes Aluminium, UND er ist nicht rot. Das ist eher magenta, wie man es von der Telekom kennt. Nicht mein Fall. Unter Rot stelle ich mir das Feuerwehrrot oder Ferrarirot vor. Ein Stern Abzug. Aber es wird ein schwarzes Beutelchen mitgeliefert, da kann ich den Akku drin verstecken.

Die Technik hält was sie verspricht. Die Anschlüsse sind hinter einer Klappe positioniert und verdrecken so nicht. Öffnet man die Klappe ist er sofort da, sofern er aufgeladen ist. Seine Bereitschaft meldet er über Vibrationsalarm, 4 x bedeutet 100%, 1 x 25%.

Mein iPhone 5 wurde ohne Beanstandung aufgeladen - ich bin zufrieden. Sinnvolles Zusatzbehör, nur die Farbe stört mich, aber die Geschmäcker sind ja verschieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2015
HAbe vermutlich ein Montagsmodell erwischt denn die LED Anzeige funktionierte nicht und so wusste man nicht ob das Gerät lädt oder nicht oder welchen Statur es hatte. Zudem, war der Firmenname falsch geschrieben. Eventuell war es ein Fake Produkt, ging also wieder zurück.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Januar 2014
Stil: Ultra go mini (3.500mAh)|Farbe: Grau|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Calibre FUMI035T2 Ultra Go Aluminium Akku fällt sofort durch seine Formschönheit und edle Verarbeitung mit Aluminiumlegierung auf. Es gibt keine Kanten oder scharfen Stellen, an denen man sich verletzen könnte. Für sein Design soll er auch schon Preise (z.B. red dot Design Award 2013) eingeheimst haben.

Im Test hat der Akku pro Stunde 10% Ladung auf mein LG-Handy übertragen. Die Neuladung des Akkus betrug nach vollständiger Entleerung 7 Stunden über USB-Kabel am Computer. Die Ladungskapazität wird mit 3500 mAh angegeben. Ein Netzkabel zum Laden wird übrigens nicht mitgeliefert.

Fazit: Der Akku ist ein nützliches, schönes Utensil, das einen sehr wertigen, stabilen Eindruck macht und das bisher seinen Dienst ohne Probleme leistet. Im Preis-Leistungs-Vergleich gibt es sicher auch andere Alternativen, wobei die Verarbeitung hier voll und ganz überzeugt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. Februar 2014
Stil: Ultra go mini (3.500mAh)|Farbe: Rot|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Calibre Ultra go mini Akku-Paket ist ein zweifellos hochwertig anmutendes Zubehörteil für Smartphones. Die matte Aluminiumoberfläche besitzt eine ähnliche Haptik wie die Rückseite des IPads. Dieser Eindruck ist allerdings nicht ganz konsistent, denn die Anschlüsse des Akku-Pakets verbergen sich hinter einer etwas wackeligen Plastikabdeckung.

Schade finde ich, dass es keine direkt im Akku-Paket verbauten Kabel zum Smartphone gibt, sondern zum Laden ein separates Kabel genutzt werden muss. Als Benutzer von iOS-Geräten nutzt einem da auch das mitgelieferte kurze Micro-USB Kabel nicht viel. Andere Akku-Pakete lösen dies durch eingebaute Kabel besser. Wer allerdings wie ich ohnehin immer ein entsprechendes Kabel bei sich trägt, wird sich an diesem Punkt nicht weiter stören.

Insgesamt halte ich das Calibre Ultra go mini Akku-Paket für ein wirklich herausragend schön designtes Zubehörteil, dass durch seine makellose Verarbeitung dem abverlangten Premiumpreis durchaus gerecht wird. Ob man hier zugreift, hängt vor allem davon ab, wieviel Wert man dem Aussehen und Design eines solchen Zubehörteils beimisst.

Insgesamt vergebe ich 4 von 5 Sternen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)