summersale2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

12
4,3 von 5 Sternen
Dark Souls II - Collector's Edition - [PC]
Plattform: PCVersion: Collector's EditionÄndern
Preis:121,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. April 2014
Erst einmal danke an Amazon, dass das Spiel wieder ein Tag früher als erwartet ankam. Super!

Collectors Edition:

Unboxing zur Collectors Edition von Dark Souls 2 findet ihr hier von mir: Auf YouTube unter den Namen MisterStiviG
Ich fasse mich deswegen hier etwas kurz.
Alles war wie beschrieben enthalten und in einen "guten" Zustand. Die Figur ist sogar größer, als ich erwartet habe. 30cm sind schon eine ordentliche Größe (ca. mein Ellenbogen lang). Alles Top.

Zum Spiel:

Hinweis: Ich habe gerade mal ca 4 Stunden Spielzeit zum Zeitpunkt dieses Beitrages!

Es gibt meiner Meinung nach 3 Arten Menschen auf dieser Welt. Die einen, die die Vorgänger oder diesen Teil nie gespielt haben, dann die jenigen die das Spiel so richtig scheiße finden (aus welchen Gründen auch immer) und dann die jenigen, die die Souls Reihe bis zur Unendlichkeit feiern. Schon mal vorweg ich bin letzteres. :)
Aber so viel sei schonmal gesagt, selbst wenn ihr keinen Teil jemals zuvor gespielt habt, kann man auch rühigen Gewissens mit Dark Souls 2 anfangen. Zumal es einen leichteren Einstieg hat, als die Vorgänger jemals zuvor und zum anderen, da es keine direkten storytechnischen Zusammenhänge zwischen den Teilen gibt. (soweit wie ich weiß) Zumal die Story von der Souls Reihe eh eines der komplexesten ist.

RPG mäßig müssen wir zum Anfang unseren Charakter festlegen... d.h. weiblich oder männlich, dick oder dünn, Klasse und Herkunft usw. Es gibt 8 Klassen.. Krieger, Ritter, Schwertkämpfer, Bandit, Kleriker, Zauberer, Erkunder und Bettler. Die Klasse, die ihr wählt, entscheidet aber nicht euer komplettes Spiel. Die Klassen sind jediglich dafür da, welche Attribute ihr beim Anfang habt. Sprich man kann auch als Zauberer später zu einen Krieger mit schwerer Rüstung werden.
Kommen wir nochmal zum Einstieg. Hier gibt es ein übliches Tutorial, was die Grundsteuerung erklärt. Leider meines erachtens auch das langweiligste Tutorial der Souls Reihe, dafür aber das best erklärteste für Neueinsteiger. Veteranen sollte die Steuerung bekannt sein. Allgemein sind viele Dinge nicht unbedingt "einfacher", sondern einstiegsfreundlicher, dass soll heißen viel wird schon z.b. in der Beschreibung der Gegeenstände beschrieben, wo wir sie einsetzten oder abgeben können.

Ihr habt jetzt schon kein Bock mehr auf das Spiel, weil ihr bei Tutorial schon so oft gestorben seid? Na dann freut euch erst einmal was auf euch danach zukommt. Das Spiel strotzt nur so von heimtückischen Fallen und Monstern, die sich nach euren Tod sehnen. Ich hatte schon viele Momente, wo ich mich ein wenig geruselt oder erschreckt habe. Achja hatte ich Tod erwähnt? Ihr werdet viel sterben und sterben und sterben und noch mehr sterben, aber dies ist das Prinzip von Dark Souls 2. Mit jeden Tod werden ihr erfahrener und könnt euch andere Taktiken ausdenken um an einer Stelle weiter zu kommen. Aber vorsicht, zu viel sterben ist auch nicht gut! Bei jeden Tod verkleinert sich aber eure Lebensenergieranzeige, bis maximal 50% eurer gesamten Energie. Solltet ihr ein 2. mal Sterben, ohne eure Seelen (die Währung in Dark Souls 2) einzusammeln, verliert ihr die verlorenen Seelen komplett.

Ich kann und ich will auch gar nicht all zu viel vom Spiel erzählen, weil man meiner Meinung nach die Erlebnisse in Dark Souls 2 selbst miterleben sollte. Was ich aber sagen kann, das die Entwickler wissen wie sie Atmosphäre in ihr Spiel rein bringen, sowohl optisch (dazu komme ich gleich) als auch initiatorisch. Alleine der erste Boss ist echt genial in Szene gesetzt.

Zum Gameplay:

Kommen wir nun zum Gameplay der PC Version. Normal bin ich wirklich ein verfechter für Maus und Tastatur, aber die Souls Reihe ist eindeutig nur mit Gamepad (ich spiele mit den Xbox Controller) wirklich 100%ig spielbar und genießbar. Ich selber habe deswegen die Maus und Tastatur Steuerung nicht ausprobiert, aber ich höre von verschiedenen Quellen, dass sie recht gut umgesetzt wurde, "nur bei hektischen Kämpfe sollte man lieber zum Controller greifen" habe ich gelesen.
Am Gameplay hat sich aber nicht wirklich viel getan. Man kann immer noch angreifen, blocken und ausweichen. Dennoch hat sich was kleines, aber nicht ganz so unwichtiges verändert. Denn wenn wir z.b. blocken wollen, dauert es eine gewisse Zeit bis das Schild oben ist und wir wirklich blocken können, dass sind zwar nur Millisekunden, aber wer Dark Souls kennt, der weiß das jede Sekunde zählt. Den Effekt können wir z.b. durch unsere Attribute verkürzen.
Das Gameplay spielt sich aber im Großen und Ganzen viel geschmeidiger, flüssiger und nicht mehr so träge wie in Teilen davor.

Zur Grafik und Technik:

Achja die liebe gute alte Grafik... naja wirklich viel gibt es hier nicht zu sagen. Es ist einfach nur eine erweiterte und aufgebohrte Dark Souls 1 Grafik. Viele Texturen sehen bei Nahaufnahmen gestreckt und verwaschen aus. Dafür sehen viele Fernaufnahmen richtig gut aus und haben Atmosphäre. Die ersten Schritte in Majula sind so atemberaubend schön, eigentlich ganz untypisch für die Souls Reihe. Leider sind diese Momente recht selten. Schade eigentlich!
Einige kennen wahrscheinlich die Trailer oder Gameplay Szenen vor dem eigentlichen Release und ich kann sagen, leider sind diese Grafikelemente nicht im fertigen Spiel. Vieles wurde extra für die Trailer aufpoliert und dann später für das fertige Spiel wieder runtergestuft. Auch hier wieder: Schade eigentlich! Die Entwickler haben sich hier wieder an den fast 9 Jahre alten Konsolen orientiert, damit diese das Spiel wenigsten halbwegs mit 30 FPS abspielen können. hier hoffe ich auf ein bald entwickelten "Next-Gen" Nachfolger.
Jedoch ist der PC hier im Vorteil zur Konsole, denn fleißige Modder haben schon jetzt Grafikmods im Alpha-Stadium in der Entwicklung und man kann fast den gleichen Effekt erreichen wie die Trailer zeigten.
Ansonsten ist natürlich die PC Version auch ohne Mods den Konsolen hier überlegenn. Sprich wir haben konstante 60 FPS, Kantenglättung, bessere Kontraste...

Fazit:

Das Spiel ist einsteigerfreundlicher als die Teile davor, hat aber den gewohnten Schwierigkeit im Laufe des Spiels. Ich würde sowohl Neueinsteiger als auch Veteranen das Spiel empfehlen, es macht zwar nicht viel neues, dafür besser als die Vorgänger. Die PC-Version ist auf jedenfall besser entwickelt wurden als bei Dark Souls 1. Sie hat konstante 60 FPS und mehr Grafik Einstellmöglichkeiten. Maus und Tastatur Steuerung wurde verbessert, bietet aber meiner Meinung kein Ersatz zur Gamepad Steuerung. Sehr gute inszenierte Bosse und Gebiete, viele Fallen und Geheimnisse sind im Spiel zu finden. Andere Spieler lassen sich besser und leichter finden zum invaiden der gegnerischen bzw. freundlichen Welt. Von ca 10 invasion hatte ich nur bei einem Lags. Es hat immer noch einige kleine Schwächen, wie z.b. die Hitbox oder Anvisierung der Gegner. Ich würde zum Momentanen Zeitpunkt ein "Sehr Gut" bzw. eine Wertung von 91% geben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. Mai 2014
Nun erstmal zum Allgemeinen,
Amazon hat mir das Spiel pünktlich geliefert und die Collectors Edition hat einen schönen Umfang. Artbook und Figur zieren im Moment mein TV-Board und die Karte wird bald noch an die Wand gebracht. Den Soundtrack habe ich bisher noch nicht gehört, da ich diesen lieber Ingame genieße. Das Steelbook ist wirklich sehr schick und was mir besonders gut gefällt. Es prangern keine riesigen FSK-Zeichen auf der Front um somit die Optik zu überschatten!

Nun zum Spiel als solches.
Ich gehörte leider zu denjenigen Leuten die das Spiel nicht direkt zum Release spielen konnten, sondern erst nach der Veröffentlichung des ersten Patches spielen konnten. Dies hat mich zu Anfang sehr geärgert da nun im gewissen Maß der Sinn des Vorbestellens genommen war, aber gut Schwamm drüber. Der Patch kam und seit dem läuft das Spiel bei mir problemlos.

Die grundlegende Spielmechanik ist wie in den Vorgängern und es empfiehlt sich ein Gamepad zu verwenden. Ich habe die beiden Vorgänger Demon's Souls und Dark Souls ebenfalls damit gespielt, insofern kamen Maus und Tastatur für mich so oder so nicht in Frage. Deswegen kann ich zu der Steuerung mit diesen auch keine Meinung äußern.

Dark Souls 2 ist für mich ein extrem atmosphärisches und wirklich anspruchsvolles Rollenspiel. Die Gebiete sind sehr weitläufig und man hat eine riesige Welt ohne wirkliche Ladebildschirme in der man sich bewegen kann. Die Gegner sind extrem stark und oftmals hinterlistig postiert und der Tod gehört zum Alltag des Spielers. Also wohl nichts für Leute die es gewohnt sind Spiele in einem Zug ohne großen Verlust der Lebenspunkte durchzuspielen. Wenn man sich allerdings damit anfreunden kann, ist die Freude über das Besiegen der Bosse, das Entdecken des nächsten Leuchtfeuers und vieler anderer Dinge, umso größer und man hat das Gefühl einen echten Erfolg errungen zu haben.
Jeder Bereich des Spiels bietet zahlreiche versteckte Geheimnisse die sich teilweise auch nach einem kompletten Spieldurchlauf noch nicht alle offenbart haben. Es gibt also viel zu entdecken.
Als Spieler der Vorgänger habe ich das Gefühl, dass Teil 2 nun etwas einfacher bzw. etwas weniger gnadenlos als die beiden Vorgänger ist. Das soll nun nicht bedeuten, dass das Spiel in irgendeiner Form einfach wäre!
Will sagen, From Software hat den Spagat zwischen einsteigerfreundlicherem Spiel und der Essenz von Dark Souls gut gemeistert.

Gehen wir nun auf die technischen Aspekte ein.

Zuerst die positiven Dinge:
- die Soundkulisse von Dark Souls 2 ist wieder mal wirklich sehr gut gelungen
- die Atmosphäre die mit anhand der Grafik aufkommt ist wirklich genial (sehr düster und stimmig in sich)
- die PC-Fassung bietet wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten in puncto Grafik als der Vorgänger
- angenehmes Interface was nicht störend hervorsticht.
- Spiel läuft flüssig und hatte bisher keine Abstürze
- Verträgt auch den Wechsel auf den Desktop bei laufendem Spiel gut

Nun zu den negativen Punkten:
- wenn auch stimmig, so hat das Spiel eine total veraltete Grafik (HD-Texturen wären wünschenswert für ein Spiel von diesem Jahr)
- teilweise ist die Fokusfunktion etwas eigenartig. Obwohl der Gegner nicht allzu weit weg steht wird er nicht vom Fokus erfasst sondern nur die Kamera zentriert. Was mir in der einen oder anderen brenzligen Situation einen Tod beschert hat der nicht unbedingt hätte sein müssen.
-manche Hitboxen bei Gegner sind nicht so sinnvoll verteilt. Wenn ich auf den Kopf des Zauberers ziele mache ich normalen Schaden. Ziele ich jedoch auf die Spitze seines Hutes macht das mehr Schaden. (Irgendwie unsinnig)

Fazit:

Dark Souls 2 ist ein gelungener Ableger der Reihe und bietet unzählige Stunden von Spielzeit in einer düsteren und extrem feindseligen Welt. Die Areale sind gespickt mit gemeinen Fallen, versteckten Gegnern und brachialen Bossen. Viele Geheimnisse gibt es zu entdecken und selbst nach dem ersten Durchlauf kann man sich sicher sein noch nicht alles entdeckt zu haben.

Das Spiel besitzt einen sehr hohen Schwierigkeitsgrad und ist dadurch sicherlich nicht für den "Durchschnittsspieler" um "mal eben nebenher zu spielen" geeignet. Fehler werden meist mit dem Tod bestraft. Nach ca 40 Spielstunden zählt mein Konto mittlerweile ca. 150 Tode xD

Wer sich damit anfreunden und über die veraltete Grafik hinwegsehen kann, wird allerdings ein Spiel erleben wie man es heutzutage nur noch extrem selten trifft und was definitiv aus der Masse hervorsticht..
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. August 2014
Und diesmal kriegt die PC Gemeinschaft nicht nur einen billigen Port vorgesetzt.

Es sieht leider nicht mehr so gut aus wie in den ersten Trailern (ich geb den rechenschwachen Konsolen die Schuld), aber dank der engagierten Moddingcommunity kann man auch aus diesem Spiel noch einiges rausholen.

Vom Gameplay her hat sich nicht wahnsinnig viel getan, wobei mir Teil 2 ein ganzes Stück leichter vorkommt.
Speziell viele der Bosskämpfe sind recht zahm, einfach weil man gemütlich um die Gegner rumstrafen kann, ohne groß Gefahr zu laufen erwischt zu werden.
Die Wege zu den Bossen bieten aber weiterhin ordentlich Herausforderung, ob nun durch Gegner oder die Umgebung selber.

Ob einem die Collector's Edition der Aufpreis wert ist, muss man wohl für sich selber entscheiden.
Der Soundtrack ist ziemlich nett, das Artbook finde ich fantastisch, die Stoffkarte wirkt irgendwie wie eine bedruckte übergroße Serviette und die Statue ist wohl eher was für Sammler.

Das Spiel ist trotz seiner kleinen Schwächen großartig und unterhaltsam, wie es auch schon der Vorgänger war.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. Juli 2014
Der Product Key befindet sich im Steelcase auf einem Faltblatt, überklebt mit einem Streifen, der erstmal so aussieht, als könnte man ihn aufrubbeln - was aber nicht geht. Beim Abreißen blieb bei mir vom Code nur EIN EINZIGER Buchstabe auf dem Faltblatt, der Rest hängt an dem Streifen und ist zum Teil nicht mehr lesbar - sprich, ich kann nicht spielen und darf mich erstmal mit dem Support rumschlagen. Sowas geht mal überhaupt gar nicht! Das Spiel selbst hätte vermutlich 4-5 Sterne verdient und auch die Collectors Edition ist ordentlich, aber mit sowas vergrault man seine Kunden.

Nachtrag: manchmal ist es doch das Offentsichtliche... der Code lässt sich doch aufrubbeln, es braucht allerdings etwas mehr Druck, als man es von Rubbellosen gewohnt ist. Und er ist dadurch noch lesbar, nachdem ich den nicht ganz abgerissenen Streifen wieder draufgedrückt hatte, um es nochmal zu probieren. Daher werte ich es jetzt doch höher, bleibt ein Stern Abzug für das Beinahe-Debakel :)
Ein entsprechender Hinweis auf dem Zettel wäre aber sicher nicht zuviel gewesen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2014
Die Collectors Edition ist From Software wirklich gelungen. Der Inhalt überzeugt: Die große Figur des Ritters, die Soundtrack-CD,
die Stofflandkarte der Umgebung des Spiels (nicht zur Orientierung im Spiel geeignet!) und das Artwork-Book sind sehr gut gelungen.

Das Spiel wird über Steam aktiviert. Vorsicht beim ablösen oder freimachen des Steam-Codes: Er klebt auf der Inlaykarte! Wer nicht vorsichtig genug ist, zerstört eventuell des Code. Ich konnte ihn dennoch aus den zerstörten Stücken herauslesen und das Spiel
erfolgreich aktivieren.

Zum Spiel selbst kann bis jetzt nur soviel sagen: From Software ist tatsächlich eine gute Auffrischung der Grafik gelungen. Das Spiel läuft flüssig und sauber ohne Probleme über den Bildschirm. Von Abstürzen oder Controllerproblemen, habe ich bis jetzt noch nichts bemerkt. (An der Lösung dieser Probleme arbeitet From Software bereits.)

Für Rollenspieler am PC ist Dark Souls 2 eine glatte Kaufempfehlung wert. Von mir bekommt es auf jeden beide Daumen nach oben!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. Mai 2014
Die Souls Reihe gefiel mir schon immer sehr.

DK2 macht vieles Richtig aber auch einiges Falsch in sachen Schwierigkeit wurde nicht mehr so viel auf Vielfalt und Taktik gelegt sonder eher wir machen hier noch einen Gegner mehr und da ne falle mehr hin zb im NG+

Ansonsten änder sich am altgewohnten nich viel die Riesig offene Welt gefällt mir ganz gut.

Zur Collectors Edition: Die Figur ist recht Stabil und sehr schön anzuschauen das Artbook und die CD ebenfalls empfehle sie aber nur für Sammler und Fans.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Juli 2014
die Figur ist gut verarbeitet und sieht ziemlich gut aus.
dieSteel-Box sieht auch sehr ansprechend aus.
der soundtrack ist recht groß und damit lohnt es sich nochmal mehr.
alle in allem bin ich vollauf zufrieden mit der Collector's Edition
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Sehr schöne Collectors Edition mit großer Statue und sehr schönem Steelbook-Case zusammen mit dem Spiel und Soundtrack und einem kleinen aber feinem Artbook.
Das Spiel an sich ist richtig geil.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Mai 2014
Ein richtig gutes Spiel, haben einiges von Dark Souls I verbessert und die Umgebung ist teils wieder richtig düster .
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2014
Zuerst vorne Weg, ich habe Dark Souls 1 wirklich geliebt und sehr sehr gerne gespielt und "gesuchtet".
Umso enttäuschender finde ich nun Dark Souls 2. Es wirkt auf den ersten Blick "casual". Zur Zeit spiele ich es eigentlich nur, weil ich nun diese doch recht teure Collectorsedition hier stehen habe, aber nicht weil ich es so toll finde.

Hier ein paar Punkte warum ich es zu "casual" finde, bzw. Negative Punkte die mir bisher aufgefallen sind:
- Sofort zu beginn ein Dorf mit 2 Händlern und einem Schmied
- von beginn an Teleportation möglich (somit dauerhafte Möglichkeit die Händler zu nutzen)
- Gegner sind recht schwach und punkten nur durch "Masse statt Klasse"
- recht viel abgekupfert aus dem 1. Teil (da fragt man sich fast wieso das Spiel so lange gedauert hat)
- sehr viel ungenutzer "Platz", da rennt man oft 5min durchs Spiel ohne auch nur irgendwas oder irgendwen zu finden und dann stehen gleich wieder 10 Viecher an einem Fleck, da hätten sie sich die großzügige Ausartung des Spielgeländes auch schenken können
- bisher kann ich keine wirkliche Story dahinter erkennen (außer wenn "Sie sind verflucht und befrei dich davon" eine Story ist)
- das Spiel wirkt an den meisten Ecken (bis jetzt) sehr hell und freundlich
- recht ausführliches Turorial
- sehr geringe Haltbarkeit der Waffen (ich habe nichtmal das Tutorial mit meiner Standardwaffe durchbekommen ohne das sie "broken" war, ohne die Vorbesteller Items hätte ich da recht alt ausgesehen), hoffe jedoch das ist ein Bug und wird noch gefixt

Ich habe auch ein paar wenige Pluspunkte parat:
- wesentlich bessere Server Connection, somit wesentlich leichteres Summoning (was das Spiel allerdings auch gleich wieder leichter macht)
- etwas verbesserte Maus-Keyboard Steuerung (ja ich bin so ein Freak der den ersten Teil auch schon mit Tastatur gespielt hat), da aber auch gleich noch ein negativer Punkt: Das Spiel hat hier ein paar Probleme, ich hoffe das wird noch gefixt und das sehr bald, denn ich kann nicht blocken und danach sofort schlagen ohne das er dazwischen einen Gegenstand benutzen möchte, genauso kann ich nicht mit dem Bogen schießen ohne das er jedesmal einen Heiltrank süffelt. Hoffe also auf baldige besserung
- etwas bessere Grafik
- das was noch an Dark Souls erinnert sind die Boss Kämpfe

Viel mehr kann und möchte ich dazu fast nicht sagen, nur weil ich es nicht so recht mag heißt ja nicht das jeder genauso denken muss.
Das Spiel sieht zwar Dark Souls sehr ähnlich, fühlt sich aber einfach nicht wie Dark Souls an. Ich denke hier werden die Fans von Demon Souls mehr auf ihre Kosten kommen.

Noch als Anmerkung: Die Box ist sehr wertig und gut verarbeitet. Die Figur sieht einfach Klasse aus und lässt sich auch leicht entnehmen und "zusammenbauen". Die Steelbox des Spiels ist für mich ein echter Hingucker und alles in allem sehr für Sammler zu empfehlen.

(zum Zeitpunkt der Rezension hatte ich etwa 20 Spielstunden, falls sich also meine Meinung gravierend noch ändern sollte, werde ich die Rezension auch noch editieren)
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Dark Souls II: Scholar of the First Sin -[PC]
Dark Souls II: Scholar of the First Sin -[PC] von Bandai Namco Entertainment Germany (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 19,96

Dark Souls - Limited Edition
Dark Souls - Limited Edition von Bandai Namco Entertainment Germany (PlayStation 3)