Kundenrezensionen


27 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Kamera
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 1:20 Minuten
Ich habe die Kamera vor einigen Tagen zum erstellen von Videos mit einem Quadrocopter erstanden.

Die Kamera bietet für mich folgende Vorteile, weswegen sie es auch bei mir auf 5 Sterne geschafft hat:

-1080p bei 60fps
- relativ gutes Bild bei Gegenlicht (im Vergleich zur CamOne Infinity)
- Einfache...
Vor 11 Monaten von ElPadre veröffentlicht

versus
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen OK aber nicht überall einsetzbar
Ich habe lange überlegt ob ich mir eine GoPro Hero 3+ oder eine Sony HDR-AS30 kaufen soll. Nun habe ich die Sony gewählt, bin aber nicht ganz glücklich damit, da die Cam nicht ohne weiteres Zubehör für alle meiner Hobbys einsetzbar ist (Schnorcheln, Snowboard / Motorrad fahren).

Von der Bildqualität im Modus 1080/60 sind meiner...
Vor 12 Monaten von Rails veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Mit Optimierung gut fürs Biken, 29. September 2014
Von 
Lightbox - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz (Elektronik)
Eigentlich habe ich immer mit einer GoPro geliebäugelt. Allerdings hat bei einem Preis von 400€ immer die Haushaltskasse gestreikt und ich habe mich dann doch nach einer günstigeren Variante umgesehen, die mich auf meinen Bike-Touren begleiten kann.
Über kurz oder lang bin ich dann bei Sony und der Action Cam HDR AS 30 V gelandet. Mit gut 200€ immer noch eher zu verschmerzen, als eine Action Cam für 400€. Und spätestens wer die Mountainbike Filme mit Matt Hunter in Kooperation mit Sony kennt, bekommt Lust, sich die Action Cam auf den Helm zu schnallen und loszulegen.

01 VERARBEITUNG

Die Verarbeitung der Action Cam sowie der mitgelieferten Helmhalterungen und dem stoßfesten Gehäuse ist tadellos. Die Kamera selbst kommt mit sehr robusten Plastikgehäuse daher – zusätzlich eingepackt in das stoßfeste Gehäuse, muss man eigentlich kaum Angst um die Kamera haben, auch wenn sie mal auf den Boden fällt.

02 BEDIENUNG

Die Bedienung war für mich als Action Cam Neuling eigentlich nicht problematisch und ich habe mich schnell damit zurecht gefunden. Per Aufnahmeknopf gelangt man ins Menü und navigiert dann mit entsprechenden Pfeiltasten vor oder zurück. Ich denke, das bekommt jeder nach kurzer Zeit hin.
Auch im Einsatz lässt sich die Kamera gut bedienen. Auch mit Handschuhen hat man ein gutes Gefühl, wo der Aufnahmeknopf liegt bzw. wie man ihn drücken muss, damit die Aufnahme startet. Auch hier keine Probleme in der Praxis.

03 AUFNAHME

Die Kamera nimmt in Full-HD auf und bietet für mein Empfinden (ohne jetzt andere Action Cams zu kennen) eine gute, klare Auflösung, die mich zufriedenstellt. Entscheidet man sich für Aufnahmen mit 120° Blickwinkel steht das Steady-Shot Feature zur Verfügung, das für verwacklungsärmere Aufnahmen sorgt. Ich finde, es klappt ganz gut in der Praxis und Unebenheiten beim Biken werden gut ausgeglichen, sodass das fertige Video später gut anschaubar ist und nicht für Augenschmerzen sorgt.
Was mir ebenso gut gefällt – die Sony kann Zeitrafferaufnahmen machen, die man individuell einstellen kann (d.h. in welchem Abstand die Kamera Aufnahmen schießen soll). Dank Stativschraube kann ich die Sony daher auch auf meine Fototouren mitnehmen und z.B. einen Sonnenaufgang festhalten. Finde ich ein nettes Feature.
Der Ton ist für mich akzeptabel. Hier habe ich aber auch keinen lupenreinen Klang erwartet. Klar hört man Windgeräusche beim Fahren deutlich. Mir persönlich macht das aber nicht so viel aus, da ich meist eh Musik unter die Videos lege und die Geräusche per Software dämpfe. Von daher „Okay“ für mich.

04 BEFESTIGUNG

Die Klebehalterung von Sony bietet die Möglichkeit, Sony Action Cams z.B. auch auf Helmen oder ebenen Flächen anzubringen. Die Handhabung ist dabei recht einfach.

Im Lieferumfang enthalten sind zwei verschiedene Bodenplatten (eine gerade, eine leicht gebogene). An der Unterseite der schwarzen Platten befindet sich eine Klebefläche, mit deren Hilfe die Platte auf einem beliebigen Untergrund angebracht werden kann.
Achtung! - Vorher die Oberfläche gründlich reinigen und von Fett befreien, sonst hält es nicht.

In meinem Fall habe ich mich für die gekrümmte Halterung entschieden, da ich die Action Cam auf meinen Helm anbringe und zum Mountainbiken mitnehme.
Die Verarbeitung der Halterung ist klasse und beide Platten rasten satt ineinander ein. Die gelbe Platte kann zum Herausnehmen etwas zusammengedrückt werden, um sie aus der Führung der Schwarzen zu bekommen.

Was die Klebeleistung angeht - bei der ebenen Platte ganz gut. Bei der gekrümmten kommt es drauf an. Auf meinem Giro Remedy Full-Face Helm hält die Halterung leider nicht so gut, da die Krümmung der Platte für die Helmoberfläche zu stark ist. Sie klebt daher nur an den beiden vorderen Stellen, in der Mitte liegt sie nicht auf. Die Festigkeit ist daher nicht optimal gegeben.
Ich denke, hier muss man ausprobieren, ob es geht.

TIPP zur Befestigung: Sollte die gekrümmte Platte auch bei Ihnen nicht halten, dann nutzen Sie 3M Dual Lock. Ich habe es auf den Helm und die Unterseite der Platte geklebt - hält besser.
Funktioniert übrigens auch, wenn die Kamera an der Seite des Helms angebracht werden soll.

Insgesamt stabil gefertigte Halterung, bei der man schauen muss, ob es passt.

05 LADEVORGANG

Klar, irgendwann muss auch die Sony an die Steckdose. Hier hat man aber auf ein Netzteil verzichtet, sondern lädt die Kamera bequem per Micro-USB am PC auf. Wer das nicht möchte, der kann separat aber auch ein herkömmliches Ladegerät erwerben. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn man die Kamera weiter im Einsatz haben möchte, auch wenn der erste Akku lädt.
Hier muss sicher jeder für sich entscheiden, was die beste Lösung ist.

FAZIT:

Ich bin recht zufrieden mit der Sony AS30V und bereue den Kauf nicht. Klar gibt es kleine Schwächen bei dieser Cam – zum Beispiel die Wasserfestigkeit, die ich nicht nutze, da ich die Kamera eben ausschließlich zum Biken angeschafft habe, für mich daher kein besonderes Problem.
Insgesamt bin ich aber mit den Aufnahmen und der Kamera selbst ganz zufrieden und würde ihr daher 4 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Gerät, 31. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz (Elektronik)
Die Kamera hat in der Bildqualität meine Erwewartunen übertroffen.
Die Einstellungen seitlich auf dem Display sind allerdings etwas fummelig und könnten
verbessert werden. Die Stuerung über die App ist super und sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erkennbare Verbesserung gegenüber dem Vorgängermodell!, 30. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz (Elektronik)
Bessere Bildverarbeitung - bessere Detaillösungen im Zubehör!
Mitgeliefertes Gehäuse allerdings nur noch zum Schwimmen geeignet.
Alles in allem ist die HDR-AS30 noch besser als die AS15!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Videos und genaues GPS, 27. Oktober 2013
Von 
Sonja von Faltin "Kaffeetrinkerin" (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die AS30 ist die direkte Nachfolgerin der AS15, der einzig wichtige Unterschied ist in meinen Augen, dass die AS30 jetzt auch 60 FPS schafft und Fotos mit 11 MPixel aufnimmt; einen Rolling-Shutter-Effekt konnte ich nicht mehr feststellen. Und natürlich die GPS-Funktion.
Insgesamt kommt die AS30 mit einem ordentlichen Gesamtpaket daher, es gibt viel zusätzliches Zubehör, einiges sinnvoll, anderes nicht so sehr.

Für die Inbetriebnahme wird eine micro-Sim-Karte benötigt, zB von SanDisk die SanDisk Ultra microSDHC 32GB Class 10, es passt auch eine Sony eigene Speicherkarte namens Memory Stick.

Der Akku ist entnehmbar, ein externes Ladegerät lieg nicht bei, der Akku wird somit erstmal an den Rechner angeschlossen und per USB geladen. Auf der Kamera befindet sich eine Anleitung als PDF-Format, die beiliegende Posteranleitung wartet mit Basis-Infos auf, aber auch mit der Pin-Nummer für die Koppelung mit dem Smartphone.

An erweiterten Zubehör gibt es unter anderem ein Hundegeschirr, allerdings nur für mittelgroße Hunde. Ebenso ein Case mit Bildschirm, da ist aber die Linse vorne ungeschützt, und für Fingerabdrücke sehr empfänglich, deshalb empfiehlt sich eher das wasserfeste Gehäuse in Verbindung mit einem Smartphone.

Das Koppeln mit einem LG G2 Android hat problemlos geklappt, auch mit dem ersten Versuch. Da kann man sich gleich direkt mal mit der Kamera spielen und hat einen direkten Vergleich mit dem ähnlichen Videomodus(Full HD) des G2.
Einstellungsmöglichkeiten per Smartphone sind möglich, aber etwas eingeschränkt, zumindest lässt sich die Kamera direkt ausrichten, das Bild kontrollieren und die Aufnahme steuern.

Insgesamt gefallen mir die Videos gut, schöne Farben und alles scharf. Der Bildstabilisator arbeitet gut, allerdings ist mir aufgefallen, dass die Aufnahmen alle paar Sekunden ruckeln, so ab ein Bild festhängen würde. Immer nur für den Bruchteil einer Sekunde, aber sichtbar. Woran das liegt, weiss ich nicht.
Der Ton zB bei Fahrradfahren aufgenommen, gefällt mir nicht so toll, es pfeift ganz schön. Dafür funktioniert das GPS einwandfrei und ist recht genau.
Das Gehäuse ist gut verarbeitet und passt auch für die AS15.
Die Unterwasseraufnahmen gefallen mir nicht so toll, wasserdicht ist aber alles, es gibt spezielle Plastikabdeckungen, welche auf das Gehäuse gesteckt werden können, um unter Wasser schärfere Aufnahmen zu machen.
Die Bedienung über die Gehäuseknöpfe finde ich noch nicht optimal, alles etwas pfrimmelig. Immerhin hat man mit dem Gehäuse der AS 30 Zugriff auf das Menü.
Fotos werden ordentlich, die AS30 ersetzt aber keine gute Kompaktkamera.
Time-Lapse-Aufnahmen sind minimum in einem 5 Sekunden-Intervall möglich.
Aufnehmen per Video im 120Grad-Winkel reicht mir vollkommen, im 170Grad-Winkel gefallen mir Videos weniger. Details gehen verloren und die Belichtung sitzt nicht mehr richtig.

Der Akku hält mit GPS und Wi-Fi aktiviert und filmen in HD oder Full HD, etwa 1 Stunden 20 Minuten, bei mir waren dann 14 GB auf der Karte drauf, 16 GB Karten sind also ein Minimum.

Fazit: die Sony HDR-AS 30 gefällt mir insgesamt gut, wenn jetzt noch die Aufnahmen unter Wasser mit dem Standardgehäuse besser wären, und der Ton nicht so pfeifend, wäre ich glücklich. So gibt es erstmal 4 Sterne, ich werde weiter testen und die Bewertung in den nächsten Wochen ergänzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Super Cam !, 2. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe die Kamera mit Head Mount beim Segelfliegen benutzt. Macht traumhafte Aufnahmen !
Die Bedienung mit der Smartphone App über WLAN ist sehr zuverlässig.
Die Umschaltmöglichkeit auf den kleineren Blickwinkel von 120° ist sehr sinnvoll, Fischeye-Aufnahmen mit 170° sind nicht jedermanns's Geschmack.
Die Batterielaufzeit von 2 Stunden finde ich (für meinen Einsatzzweck) zu knapp. Die stark konvexe Linse (bzw das entsprechend nach außen gewölbte Schutzfenster der Hülle) machen die Kamera sehr empfindlich, daher ist Vorsicht anbebracht. Alles in allem bin ich jedoch sehr zufrieden.
Klare Empfehlung !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu Recht Testsieger bei VIDIOAKTIV, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
+ Einfache Handhabung
+ Hat man die Menu Kürzel im Kopf, simple Handhabung
+ Mit dem neuen Firmware Update Video und Bilder drehbar. Kann somit auch unter einem Quadkopter betrieben werden
+ Mit der App PlayMemories Mobile auf dem iPhone 5S oder iPad, über WiFi Verbindung, noch bessere Handhabung und Live Bild
+ Mit PlayMemories Mobile sofortiges Kopieren der Aufnahme auf iPhone oder iPad
+ Der Bildstabilisator ist gut (siehe Video)
+ Die Farben sind neutral und sehr gut (im Gegensatz zur Gepro 3+ BE, die einen klaren Rotstich aufweist. Auf Youtube gut zu sehen. Z. B. am Asphalt)
+ Zwei Klebehalterungen mit Schnellverschluss
+ Eine Lenkerhalterung mit vielen Verstellbarkeiten
+ Einfaches öffnen des Case. Wassertiefe bis 5 m stört mich nicht

- Die gute Qualität wird getrübt durch die Klappe, hinter der sich die Anschlussmöglichkeiten befinden. Wird nicht lange dran bleiben
- 1,5 Stunden Aufnahme in HQ sind doch etwas wenig
- Leider liegt nur ein USB Kabel bei
- Kein laden des Akkus wehrend der Benutzung (auch nicht ohne Case)
- Mit PlayMemories Home auf dem PC leider keine Tonbearbeitung möglich

In meinem Video auf Youtube achtet auf die Farben (Himmel, Bäume, Asphalt usw.)
[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Action Cam - mit Verbesserungspotenzial!, 22. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz (Elektronik)
Einsatzgebiete der Sony Action Cam sind in meinem Fall folgende:
(1) Als Helmkamera beim Mountainbiken (bzw. Anbringung auf dem Lenker)
(2) Unterwasseraufnahmen (zB im Urlaub)
(3) Zeitrafferaufnahmen

Die Kamera meistert die o.g. Punkte im großen und ganzen gut. Das Zeiss-Objektiv sorgt an sich für neutrale Farben und eine gute Lichtstärke. Beim Mountainbiken verrichtet die Kamera ihre Arbeit ordentlich; v.a. der gute Bildstabilisator weiß zu überzeugen. Kritik habe ich an folgenden Punkten:
- Keine Vibrationsfunktion beim Einschalten der Kamera (diese äußerst praktische Funktion gibt es mittlerweile selbst bei low-budget modellen für 70 Euro). Die Funktion ist genial, da man "merkt" dass die Kamera eingeschaltet wurde, wenn diese auf dem Helm angebracht ist.
- Fährt man schnelle Passagen im Wald sind die Aufnahmen manchmal verwaschen. Teilweise treten Artefakte auf. Offensichtlich liegt das an der Kombination "wenig Licht" + "hohe Geschwindigkeit" + "viele aufzulösende Elemente".
- Keine Bildstabilisation bei 170°-Aufnahmen.
- Keine saubere Fokussierung bei Unterwasseraufnahmen (alles sehr unscharf). Ein zusätzliches Gehäuse von Sony schafft hier jedoch Abhilfe.

Aufgrund folgender Argumente vergebe ich dennoch insgesamt 4 Sterne:
- viel Zubehör erhältlich (und im Bike-Paket enthalten)
- fairer Preis
- 60 Bilder pro Sekunde sehen toll aus
- GPS und schnelles WLAN
- Zeitlupenaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde
- Zeitraffer schnell und einfach auszuführen
- Schnelle Aufladung der Kamera
- Verbindung zum iPhone per WLAN sowie die dazu erhältliche App funktionieren hervorragend
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Preis Leistung Gut, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn Kritikpunkte dann:

- Akku relativ schnell platt.
- integriertes Mikrofon für Motorradfahrt unbrauchbar
- mount system funktionierte am Helm nicht

Pro:
Der Rest. Bin vom P/L total zufrieden. Macht Spaß und kann beweisen wenn mir jemand die Vorfahrt nimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tolle Cam, nur bedingt für Motorrad geeignet., 11. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz (Elektronik)
Leider die gleichen Probleme wie mit der HDR-AS15. Kamera schaltet bei starken Bodenwellen oder sonstigen Straßenschäden ab. Montage ist am Motorschutzrahmen einer BMW 1200 GS erfolgt.

Weder die Vertikale noch die Horizontale Montage brachte Abhilfe. Von 10 Fahrten hat leider meist nur 1 geklappt. Die Movie-Files lassen sich dann nicht lesen bzw. sind beschädigt. Meine Vermutung ist das es zu kurzen Unterbrechungen zum Akku oder der SDHCX Karte kommt.

Kann die Kamera leider nicht für Montage direkt am Fahrzeug empfehlen, evtl. ist es am Helm o.ä. besser, da man hier als menschlicher Dämpfer dient. Schade, gutes Bild und Bedienung war ok.

Kere
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Falsche Artikelbeschreibung, 15. März 2014
Die Kamera hat KEINE Hintergrundbeleuchtung, sondern einen von hinten BELICHTETEN Sensor. Vielleicht kann das ja mal jemand korrigieren. Danke! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen