Kundenrezensionen


147 Rezensionen
5 Sterne:
 (49)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (11)
1 Sterne:
 (52)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gewagtes aber gelungenes REMIXALBUM!!!
Hallo,

zuerst einmal icb bin auch ein Linkin Park Fan der ersten Minute und verehre die alten Alben. Das Album wurde von anfang an als Remixalbum bekannt gegeben und ich verstehe bei den Rezessionen nicht was die vorbesteller von einem Remixalbum erwarten??? Es ist sehr gewagt Elektroremixe aus den alten liedern zu machen und das dann auch noch gut rüber...
Vor 9 Monaten von Frank David Buchmann veröffentlicht

versus
132 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klingt komisch, iss' aber so.
Hallo,

Elf Jahre nach ihrem ersten Remix „Reanimation“ veröffentlichen die 6 Kalifornier von Linkin Park nun ihr zweites offizielles Remix Album „Recharged“ (= wiederaufladen).
Da es sich hier um eine gewagte Neuinterpretation der Songs von „Living things“ handelt, und die Band auch nie etwas anderes proklamierte,...
Vor 10 Monaten von Essbee veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht das Gelbe vom Ei, aber auch kein Schrott!, 4. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Beim Kauf bzw. beim Hören dieser Platte muss man einfach ein paar Dinge bedenken, bevor man urteilen kann:

- Es ist ein Remixalbum, also kein neues LP-Album im eigentlichen Sinne
- Bis auf den neuen Song „A Light That Never Comes“ und zwei Remixen („Castle of Glass“ & „Victimized“) sind die Tracks NICHT VON LP SELBST produziert worden
- Es ist Linkin Park. Allein dieser Name müsste einen Hörer mittlerweile darauf gefasst machen, dass etwas unerwartetes zu hören sein wird
- Den „alten Zeiten“ hinterher trauern bringt keinem was. Akzeptiert einfach was heute ist und hört die neuen Sachen von LP; oder eben auch nicht, sondern hört euch andere Bands an, die euren Geschmack treffen. Fertig aus!
Ich denke, LP werden niemals zum Stil ihrer ersten 2-3 Alben zurückkehren (und das finde ich persönlich gut so!), vollkommen ausschließen kann man es aber auch nicht.

Ich selber bin Fan seit dem Album „Hybrid Theory“, also quasi seit der berüchtigten ‚ersten Stunde‘. Und bisher hat mich LP niemals enttäuscht – eher im Gegenteil.
Ich weiß nicht, ob ich so ein Fan geblieben wäre, wenn schon „Meteora“ einen anderen Stil gehabt hätte. Zu dem Zeitpunkt wollte ich einfach die harten Gitarren, brachialen Gesang gemischt mit Rap, einfach den aggressiven Sound. Aber genau zu der Zeit als „Minutes to Midnight“ erschien wollte ich neue Dinge hören, ganz im Allgemeinen. Somit tat mir LP einen großen Gefallen und hat mich als Fan nur gestärkt. Genau so war es bei den Nachfolgern „A Thousand Suns“ und „Living Things“. Für mich ist jedes Album ein Kunstwerk an sich, welche ich ständig rauf und runter höre. Gleiches gilt für Ableger wie „Reanimation“ oder „Collision Course“.
Zwar ist ROCK (womit ich alles, was damit zu tun hat, meine. Also Metal, Alternative, Punk, Pop, Hardcore etc.) zusammen mit HIP HOP heute noch meine favorisierte Musikrichtung, aber wenn LP gerade nix entsprechendes machen, höre ich einfach eine der vielen anderen geilen Bands da draußen. LP hingegen hat es immer geschafft, meinen Horizont zu erweitern und ist somit zurecht nach 12 Jahren immer noch meine absolute Lieblingsband.

So, nun zu „RECHARGED“:
Kurz gesagt: In meinen Augen die schlechteste Platte, die LP bisher veröffentlicht haben, gar keine Frage! Zwar finde ich elektronische Musik nicht schlecht, das ist aber selbst mir zu viel des Guten.

‚Schlecht‘ an sich ist die Platte aber auch nicht!
Es gibt Tracks, die ich mir super gern anhöre. Meine persönlichen Anspieltipps hier:
- A Light That Never Comes
- Lost In The Echo
- Victimized
- Until It Breaks (beide Versionen)

Diese Lieder höre ich echt super gerne, machen super Spaß und treffen einfach meinen Geschmack.

Alle anderen sind zwar kein „Schrott“, wie es hier oft heißt, dennoch kann ich sie einfach nicht so oft am Stück hören, wie die anderen Platten der Band. Irgendwann nervt der Sound dann doch und ich will die Songs skippen.

Ob es hier um reine Geldmacherei geht oder nicht, das sei mal dahin gestellt. Ich persönlich bin der Meinung, wenn LP wirklich auf Nummer sicher gehen und Geld verdienen wollten, dann würden sie Platten rausbringen, die wie die alten Scheiben klingen. Denn die „LP-Kenner“ (Nicht Fans) verbinden den Bandnamen Linkin Park heute noch mit Songs wie „In The End“ und Co. Den Leuten, die sich nicht wirklich damit beschäftigen, ist größtenteils gar nicht bewusst, welche radikalen Schritte LP überhaupt gehen.

MEIN FAZIT:
Ich vermisse die alten Zeiten gar nicht.
Die alten Songs höre ich unfassbar gerne und bleiben unvergesslich und werden Gott sei Dank auch immer wieder bei den Konzerten gespielt.
Ich liebe es aber, wie extrem LP teilweise ihren Sound ändern und dabei trotzdem ihren Charme behalten.

Trotzdem ist „RECHARGED“ einfach kein Blockbuster. Sicher nicht schlecht, haut mich aber auch keineswegs vom Hocker. Da wäre definitv Luft nach oben gewesen.
Wenn ich aber an die am Anfang dieser Rezension genannten Punkte denke, sehe ich die Sache ganz locker. Keine Enttäuschung, sondern einfach nur ein nicht ganz so gut gelungenes Experiment um die Zeit zum nächsten ‚richtigen‘ Studioalbum der Band zu verkürzen!

Ich bin eingefleischter Linkin Park Fan. Das heißt aber nicht, dass ich auf anhieb alles positiv bewerte, was die Band fabriziert. Ich bewerte also ganz fair mit 3 Sternen, wegen den Songs, die mir gefallen. 2 Sterne Abzug dafür, dass es doch relativ anstrengend ist, diese Platte zu hören.

------------------------------------------------------------------------

EDIT:

Ok, ich musste nun nachträglich nach etwas längerer Zeit meine Bewertung leicht verändern.

Ich gebe dem Album nun 2 statt 3 Sterne.

Es gibt wie gesagt Tracks, die mir wirklich gut gefallen und die ich immer wieder gern höre.
Dennoch ist die Anzahl dieser in Relation zur gesamten Trackliste wenig. Da es wirklich anstrengend und nervig ist, die gesamte Platte durchzuhören, habe ich mir diese nun auch schon wochenlang (bis auf die Tracks, die mir gefallen) nicht mehr angehört.
Ich sagte auch schon, dass "Recharged" so oder so die bisher schlechteste Platte ist, die LP jemals veröffentlicht haben, trotzdem sehe ich es auch immer noch "locker", wie oben genannt... Aber das macht die Platte nicht gut.

Maximal ein Sammlerstück für Hardcorefans wie mich. Ansonsten nicht unbedingt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschmackssache, 3. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Ich würde einfach mal sagen, das ist nicht LP wie sie früher waren.
Manche lieder sind nicht schlecht, und der rest kann man sich anhören
...aber ehrlich gesagt hört es euch einfach mal an und macht euch eine eigene Meinung.
Erwartet aber nicht das es ähnlichkeiten hat mit den früheren Alben hat
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fast wie ich es erwartet hatte...."L.P present: The Swagger-Club Vol 1", 28. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Wie der Titel meiner Rezension schon besagt, ist dieses Album fast wie ich es erwartet hatte.
Doch das ist es ja leider nicht, nein es ist sogar nicht schlimmer als ich dachte. Bevor ich jetzt zu geflamed werde, weil ich es ja wagen kann das Album als schlecht bis Müll zu bezeichenen, möchte ich noch kurz erwähnen, das ich L.P seit über 6 Jahren hören und mit dem Album Meteora eingestiegen bin, anschließend Hybrid Theorie rauf und runter hörte bevor ich mich M.t.M. und Reanimation gewidmet habe.Ich liebe L.P wegen ihrer Texte und den einfach nur geilen Nu Metal, auch Reanimation, was ja ein Remix Album von Hybrid Theorie war konnte ich lieb gewinnen. Das Album "A Thousand Suns" war für mich anfangs total grauenhaft, doch mit der Zeit gewann ich es lieb und als dann "Living Things" raus kam, dachte ich "Langsam finden sie wieder zu sich selbst". Nachdem ich dann die Ankündigung des Remixes sah, dachte ich sofort an die Qualität von Reanimation und freute mich, doch die erste aus Koplung "A Light That Never Comes" ließ meine Träume bröckeln. Es ist zwar noch ganz okay aber total auf Bass und Elektro gedudel getrimmt...
Das die Band die Songs auf ihrer Hp frei zuverfügung gestellt hatte ist an mir total vorbei gezogen, daher habe ich einfach zu gegriffen. Ein Griff ins Klo könnte man sagen, jedoch bin ich eingefleischter L.P Fan und hätte es mir sowieso gekauft...
Doch auch ich als eingefleischter L.P Fan muss sagen, ich fühle mich langsam von der Band verarscht. Dieses Album hat fast nichts mehr mit ihnen zu tun, es hört sich für mich eher so an, als wollten sie mal eben Geld scheffeln und dachten sich " Hey springen wir mal eben die Dubstep Elektro Welle auf, die kaufen den sch**** ja sowieso". Die Band hat oft betont, dass Sie neues probieren wollen, um nicht immer das selbe den Fans anzubieten. Eine Entscheidung die ich super Nachvollziehen kann und auch gut finde, jedoch ist das was sie zur Zeit abliefern zu viel des "Guten". Alle Lieder sind hier wunderbar als "Elektroschrott anzutreffen", klar ist es gut produziert worden, doch nur Elektro ist für mich als Fan einfach zuviel des Guten...
Ich bewerte dieses Album erst jetzt, da ich verzweifelt gehofft habe, dass es mich nach dem Wochenende vielleicht für sich gewonnen hat, dies kann ich leider nicht sagen. Ein Paar der Tracks (2) konnten mein interesse Wecken, da ich den Beat und die Idee dahinter gut fand. Der Rest Dümpelt von annehmbar bis beschi**** hin und her.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Linkin Park mal anders, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recharged (MP3-Download)
Das Album ist wie der Name schon sagt "RECHARGED".
Alte Lieder quasi "elektronisch" runderneuert!
Persönlich finde ich, dass es ein super Album geworden ist!!!
Aber wie so vieles im Leben ist auch dieses Album Geschmackssache!
Wer hier Nu Metal oder gar harten METAL oder Rock Sound sucht, sucht vergebens.
Dennoch, meinen Geschmack hat dieses Album getoffen, deshalb 5 Sterne!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade ums Geld!, 28. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Ich muss mich leider vielen Vorrednern anschließen. Das Album ist wirklich grausam.
Die Songs sind bis zur Unkenntlichkeit mit Techno-Sound unterlegt bzw. verzerrt.
Wer etwas braucht um richtig "Agro" zu werden, kann es sich ja evtl. reinziehen.
Ich bin total enttäuscht von den Jungs und hoffe, dass sie bald mal wieder alte Pfade einschlagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mir gefällt's!, 6. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Da ich dem Electro-Pop und der elektronischen Musik als Ganzes nicht abgeneigt bin, finde ich dieses Album genial.
Ich finde die Remixes teils besser als die eigentlichen letzten Alben.
Die letzten 3 Alben waren so softer Rock-Pop.
Dieses Remix Album ist wenigstens wieder härter. Zwar auf eine andere Weise als früher, aber dennoch.

MIR GEFÄLLT'S!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut bescheiden, 28. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Als absoluter Linkin Park Fan der alle bisher veröffentlichen LP und CD's in seiner Sammlung hat ist es eine ganz große Enttäuschung was diese Platte bietet. Einzig das neue Lied " A Light That Never Comes" ist mit gut zu bewerten.
Ich hoffe nur das Linkin Park bald eine neue LP mit neuen Lieder veröffentlich. Es ist Zeit für neues gutes, so wie man es von Linkin Park immer gewohnt war.
Diese Platte ist leider Ihr Geld nicht wert. Das LP sich für so einen Mist hergibt ist für mich nicht nachvollziehbar. Das ist doch nich LP wie wir Sie kennen und lieben. Will LP den ulitmativen Härtetest mit seinen Fans durchführen???
Also LP besinnt Euch und macht das was Ihr wie kaum ander können, endlich wieder gute Musik und nicht so einen Unsinn für die Mülltonne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider Mist, 28. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Ich war erfreut, als ich hörte, dass ein weiteres Reanimation-Album von Linkin Park erscheint.
Leider habe ich es mir auch gleich vorbestellt, als dies bei Amazon möglich war. Hätte ich es mal nicht getan...
Das ganz neue Lied mit Steve Aoki ist wirklich cool und auch wenn es was ganz anderes ist, habe ich es seit dem Erscheinen rauf und runter gehört. Aber den Rest des Albums kann man voll vergessen. Das erste Reanimation-Album war auch anders, aber es orintierte sich noch an dem Stil des Ursprungsalbums. Jedoch haben die Lieder auf Recharged nicht mehr viel von den eigentlichen Liedern. Klar erkennt man sie, aber ich glaube, dass vielen der Linkin Park Fans der ersten Stunde dieses Album nicht gefallen wird. Klar hat sich Linkin Park über die Jahre verändert, aber meiner Meinung nach nicht unbedingt zum Negativen. Mit Minutes to Midnight fing es an, in A Thousand Suns noch mehr, was sich in Living Things weiter zieht. Aber die Alben sind meiner Meinung nach trotzdem top, auch wenn mir nicht alles vollständig gefällt.
Allerding ist Recharged wirklich für die Tonne. So leid es mir tut, so etwas über meine absolute Lieblingsband zu sagen, aber ich frage mich einfach nur...warum? Warum tut ihr euren Fans das an?
Lieber sollten sie sich mal dran setzen ein neues richtiges Album zu machen, als solch schlechten Techno-Mix.

Ich rate vom Kauf ab. Techno-Fans kommen vielleicht auf ihre Kosten, aber ich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das hat nichts mehr mit Musik zu tun !!!, 27. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Zu aller erst , ich bin sehr offen was Musik angeht , ich höre zwischen Country und Klassik , von Pop bis Rock eigentlich alles gerne , auch Dubstep und Elektro , aber das was Linkin Park hier haben aus ihren Liedern machen lassen , hat meiner Meinung nach NICHTS mehr mit Musik zu tun . Klar Musik ist geschmackssache und liegt im Ohre des Betrachters etc pp aber das ist nur noch krach und grenzt an Körperverletzung !!! Wenn man ein ALbum nicht mal vorführen kann auf der Arbeit , weil es zu teil wirklich unerträglich ist es sich anzuhören , sollte man sich als Band gedanken machen ob man trotz Kreatiever freiheiten die ja jeder ausleben kann wie er möchte , nicht doch auf dem gewaltig falschen Weg ist !!! Soviel dazu
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreiches und gutes LP-Album, 13. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recharged (Audio CD)
Hach ja, Linkin Park...
Ich folge dieser Band nun schon seit ihren Anfängen und habe mir auch dieses Album zugelegt, welches für ''Living Things'' das ist, was ''Reanimation'' für ''Hybrid Theory'' war, nämlich eine Neuinterpretation der Tracks. Zugegeben, dieses Album ist sehr experimentell, aber - wie ich finde - durchaus gelungen. Im Unterschied zu ''Reanimation'' hat man sich hierbei einen weniger aggressiven Fokus gesucht, welcher in Richtung Dubstep und Clubmusik mit Hiphop- und Tranceeinflüssen auf Uptempo-Beats geht, oder wie wir gerne zusammenfassend sagen: Elektro. Dieses Album bietet demnach clubtauglichere Songs, was eine amüsante und erfrischende Abwechslung ist. Von den Gliedmaßen zum Tanzen anregenden ''A Light That Never Comes'' über der gute Laune machenden Wiederaufbereitung von ''Burn It Down'' bis zu dem absolut elektrisierenden und von Mike Shinoda persönlich modifizierten Remix von ''Castle Of Glass'' ist für jeden etwas dabei. Zu beachten ist hierbei, welch hochkarätigen Gäste sich die Herren Linkin Park ins Boot geholt haben, u.a. bekannte Hiphop-Größen (Bun B, Pusha T, Rick Rubin), eingefleischte Dubstepschmiede (Datsik, Dirtyphonics, KillSonik) und energiegeladenen DJs wie Steve Aoki und Paul Van Dyk, wobei letzterer leider nur auf einem Bonustrack vertreten ist. Mein persönliches Motto hinsichtlich der Musik lautet ja, dass man lieber etwas neues versucht, anstatt etwas zweimal zu machen und damit auf die Nase zu fallen. Insofern sehr gelungenes Album, welches im Allgemeinen für gute Stimmung sorgt und auch auf Partys aufgelegt werden kann. Fette 5 Sterne für die unermüdliche NuMetal-Band aus LA!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Recharged
Recharged von Linkin Park (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen