Kundenrezensionen


225 Rezensionen
5 Sterne:
 (140)
4 Sterne:
 (41)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (18)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


84 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Smartphone, leider viel zu teuer.
Ich nutze das iPhone 5S geschäftlich und muss sagen, dass es bis dato mein liebstes Geschäftshandy ist. Vorher nutzte ich ein Samsung Galaxy S4, davor das iPhone 4S und zeitweise auch das Galaxy S2.

Verarbeitung:
Das iPhone ist wie gewohnt top verarbeitet, wackelnde Lautstärkenregler konnte ich bei mir nicht feststellen. Für mich war...
Vor 5 Monaten von Rob veröffentlicht

versus
86 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen iPhone 5s, 32GB, silber - kein ganz schlechtes Smartphone, aber das Geld bei weitem nicht wert
Nach ca. 2 Monaten iPhone-Besitzdauer ist die "Ownership-Experience" sehr ernüchternd. Als Android-Umsteiger fragt man sich schon ständig, wofür man eigentlich soviel Geld ausgegeben hat.

Kapitel 1 - Verarbeitung / Wertigkeit:
Beides wird in "Test"-Berichten immer wieder gepriesen, was mir unverständlich ist. Insgesamt musste ich mein...
Vor 6 Monaten von Phil veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Feinschliff gegenüber dem Iphone 5!!, 28. August 2014
Ich habe bereits eine Rezension zum Iphone 5 sowie dem Iphone 5c verfasst, welche entsprechend nachgelesen werden können.

Im Vergleich zum Iphone 5 habe ich folgendes feststellen können:

Ich persönlich hatte aufgrund von Fertigungsfehlern (Staubeinschluss bzw. sich ablösendes Displayglas) beim Iphone 5 ziemlich schnell die Nase voll und bin zum iPhone 5c gewechselt, was ich auch nicht bereut habe.

Mir hat das schwarze Iphone 5 besser gefallen als das silberne. Leider hatte es das Problem, dass es nach kurzer Zeit sehr mitgenommen ausgesehen hat aufgrund des oberflächlich schwarzen Rahmens. Hüllen machten es eher schlimmer als besser!

Beim Iphone 5s hat Apple Apple aus meiner Sicht positiv nachgebessert.
ich hatte keinerlei Probleme mit der Verarbeitung des Geräts! die neue Farbe Space grey sieht super edel aus und ist bei weitem nicht so anfällig für kleinere Macken oder Micro-Kratzer.

Ja, die Kanten sind noch immer empfindlich für Einkerbungen etc., wer jedoch auf ein tolles Design steht muss damit rechnen, dass das Ganze nicht so robust ausfällt wie bei einem plumpen Outdoor- bzw. Survival Handy ;-)

Vor und Nachteile:

+ Unglaublich schickes Design
+ Gute Akkulaufzeit
+ Handliches Gerät (ja, ich persönlich sehe das als Vorteil)
+ IOS läuft bei mir fehlerfrei und ist aus meiner Sicht um einiges besser strukturiert als andere Betriebssysteme
+ Geniale Kamera mit Dual-Flash (leichte Verbesserung)
+ Fingerabdrucksensor (super praktisch und sehr genaue Erkennung, wenn man nichts dagegen hat, dass der Abdruck -wo auch immer- gespeichert wird.
+ Das 5s gibt es mittlerweile (aufgrund der baldigen Neuerscheinung der nächsten Iphone Generation) für einen akzeptablen Preis. Einfach mal vergleichen.

- Die Haptik muss leider zugunsten des Designs zurückstecken (Hier muss man für sich selbst entscheiden was für einen wichtiger ist. Aus meiner Sicht liegt ein Iphone 5c angenehmer in der Hand, ist jedoch nicht so "griffig" wie das 5s)
- Der 64Bit -Prozessor ist zwar ein Verkaufsargument, der Nutzen hält sich jedoch bei 1GB RAM stark in Grenzen. Finde ich etwas irreführend

Zusammenfassung:
Ein Umstieg vom Iphone 5 auf das 5s macht aus meiner Sicht nur Sinn wenn man zukünftig nicht auf ein größeres Display (evtl. Iphone 6 mit 4,7 Zoll Display) wechseln möchte. Die Slow-Motion-Funktion der Kamera sowie der Touch-ID-Sensor sind schöne Spielereien, die neue Farbe Space-grey ist einfach super! Von mir gibt es 2 Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


82 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4 1/2 Sterne!, 7. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
Ich hatte vorher das Samsung Galaxy S3 und ich muss sagen das 5S ist ein Traum dagegen. Die Bedienung ist sehr einfach und das personalisieren wie man es von Android kennt fehlt mir kein Stück. Natürlich muss ich jetzt mit den typischen Einschränkungen von Apple-Produkten leben, aber das ist kein Problem. Der einzige Kritikpunkt ist meiner Meinung nach die Kamera, deshalb gibt es auch einen halben Stern abzug, diese war beim S3 besser, aber für den Normalfotographen reicht sie aus!
Der Prozessor ist ebenfalls ein Traum, Aanwendungen werden sofort geöffnet und geschlossen, alles läuft superfrlüssig, bei meinem S3 lief das nach ca. 1 1/2 Jahren nichtmehr so gut. Das Design des Iphones ist auch sehr schön und das Knacken des Homebuttons kann ich nicht bestätigen. Der eingebaute Fingerabdruckscanner funktioniert bis jetzt noch einwandfrei, wobei es meiner Ansicht nach nur eine nette Spielerei ist. Der Akku hält bei mir auch im Vergleich zu meinem Samsung viel länger, aber womoglich ist das auch auf die lange Benutzung meines vorigen Handys zurückzuführen. Ich kann auch jedem der einen Handyvertrag abschließt nur empfehlen LTE zu nutzen, das schnellere Internet ist absolut hervorragend, ich hab jetzt eine sehr gute Verbindung an Orten an denen es vorher nicht so war.
Zum Abschluss möchte ich noch erwähnen das ich kein Profi bin was Smartphones angeht, lediglich ein normaler Nutzer. Auch bin ich weder Apple noch Samsung Fanatiker und möchte hier auch kein Produkt schlecht machen, die Rezension dient lediglich als persönlicher Vergleich und ich hoffe ich helfe damit ein paar Leuten bei ihrer Kaufentscheidung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umstieg vom iPhone 4 auf iPhone 5s, 16. September 2014
Ich möchte mit diesem Bericht meine Erfahrungen und Eindrücke beim Umstieg vom iPhone 4 auf das iPhone 5s weitergeben.

Ich habe mir das iPhone 5s mit 64GB in silber gekauft, da ich mit dem iPhone 4 nicht mehr ganz zufrieden war.
Hauptkritikpunkt am iPhone 4 ist die Trägheit und die immer mehr auftretende Langsamkeit. Ein 3,5 Jahre altes Smartphone ist heutzutage einfach nicht mehr Stand der Technik. Ein 3,5 Jahre altes Notebook hat bei aktuellen Spielen und Betriebssystemen auch hier und da Probleme und rennt nicht mehr wie am Anfang. Im Zeitalter des technischen Fortschritts wohl ein ganz normaler Prozess.
Nebenbei war bei meinem iPhone 4 der Home-Button nur noch schwer zu betätigen, dies hat aber natürlich nichts mit der Software zu tun, es handelt sich hierbei um einen Hardwaredefekt.

Kurz gesagt, mein iPhone 4 ist in die Jahre gekommen und hat mit dem aktuellen Betriebssystem und den neuesten Apps stark zu kämpfen.

„Vorweg; zwischen diesen beiden iPhone Modellen liegen Welten“

Die wichtigsten technischen Unterschiede möchte ich kurz aufführen:

Größe - Gewicht:
iPhone 4 (B×H×T) 58,6 × 115,2 × 9,30 mm – 137 g
iPhone 5s (B×H×T) 58,6 × 123,8 × 7,60 mm – 112 g

Display:
iPhone 4 3,5“ 640×960, 330 ppi IPS
iPhone 5s 4,0“ 640×1.136, 326 ppi IPS

Prozessor:
iPhone 4 Apple A4 800 MHz, 1 Kerne, 45 nm
iPhone 5s Apple A7 1300 MHz, 2 Kerne, 28 nm, 64-Bit

Arbeitsspeicher:
iPhone 4 512 MB
iPhone 5s 1.024 MB

Kamera:
iPhone 4 5 Megapixel, 720p
iPhone 5s 8 Megapixel, 1080p

Frontkamera:
iPhone 4 0,3 Megapixel, 480p
iPhone 5s 1,2 Megapixel, 720p

Sim-Karte:
iPhone 4 Micro-SIM
iPhone 5s Nano-SIM

Akku:
iPhone 4 1.420 mAh
iPhone 5s 1.570 mAH

Außerdem unterstützt das iPhone 5s im Gegensatz zum iPhone 4 den schnellen mobilen Internetstandart LTE.

Wie auf den ersten Blick zu erkennen ist, hat sich im Laufe der Zeit technisch sehr viel ins positive verändert.

wichtiger Hinweis:
- Die Ladebuchse hat sich beim iPhone 5 geändert (Lightning), das herkömmliche 30-Pin Connector-Ladegerät kann nicht weiter genutzt werden.
- Die Micro-SIM Karte kann ab dem iPhone 5 nicht mehr verwendet werden, es wird eine noch kleinere Nano-SIM Karte benötigt. Diese kann beim Mobilfunkprovider gekauft, oder mit viel Geschick selber gebastelt werden.

Besonders hervorheben möchte ich die iCloud Funktionalität:
Durch ein aktuelles Backup des iPhone 4 über die iCloud, konnte ich das neue iPhone innerhalb von 30 min komplett identisch wiederherstellen. Sämtliche Einstellungen, Apps, Kontakte, Bilder, Kalendereinträge wurde automatisch übertragen. Keine Daten sind verlorengegangen. Wirklich toll !!!

Alles in Allem läuft das iPhone 5s im Gegensatz zu dem iPhone 4 richtig flüssig und rund. Die Bedienung bringt wieder richtig Spaß.

Ich kann jedem den Sprung zum iPhone 5s empfehlen – ihr werdet dann wieder mehr Spaß mit eurem iPhone haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einmal iPhone, immer iPhone..., 11. August 2014
Ich nenne es mal "glückliche Fügung", unter der ich zum iPhone 5S kam und ein riesen Fan wurde. Und zwar habe ich das iPhone 5S in einem Gewinnspiel gewonnen. Die Freude darüber war riesengroß und ist es noch immer, jetzt wo ich das Gerät in Betrieb habe.

Zuvor besaß ich schon ein iPhone 4S, welches ich geschenkt bekommen habe. Gekauft hätte ich es mir sicher nie. Als ich es aber in Betrieb nahm, war ich schnell von dem glasklaren Display, der Software, Bedienung und allem drum und dran begeistert und wurde in meiner einstigen Apple-Abneigung eines Besseren belehrt. Als frühere HTC-Nutzerin war ich letztendlich über den eher zufälligen Wechsel zu Apple sehr froh, denn bei meinem alten HTC Desire HD gingen mir die ständigen Abstürze und Ruckler dermaßen auf die Nerven. Solche Dinge kann ich weder beim 4S noch beim 5S bis jetzt feststellen.

Allein optisch macht das iPhone 5S einen extrem schicken Eindruck, ich kann mich kaum daran "satt sehen". ;-) Specials wie im Besonderen der Fingerabdrucksensor sind eine tolle Ergänzung zum Vorgängermodell. Auch die Kamera überzeugt und begeistert mich vollkommen.

Einzig stört mich der "iTunes-Zwang". Da mein Freund und ich nur 1 (nicht-Apple) Laptop besitzen und er dort bereits seinen iTunes Account hat, kann ich gar kein iTunes nutzen. Trotz meines iPads, denn auch dafür bräuchte ich ja einen weiteren PC/Laptop um iTunes zu synchronisieren. Das ist der größte, aber einzige Punkt, den ich an Apple bemängele.

Ansonsten bin ich jetzt von einem ehemaligen Apple-Gegner zu einem absoluten Apple-Fan geworden und denke aktuell, dass sich dieser Zustand auch nicht mehr ändern wird. Allein die unkomplizierte Einrichtung und Inbetriebnahme des neuen 5S durch das Backup mit dem alten 4S haben mich einfach begeistert. Dieser riesen Komfort, dass die komplette Personalisierung des Handys inkl. Nachrichtenverläufen einfach via iCloud Backup auf das neuere Modell übernommen werden, bringt mich aktuell zu der Aussage, dass ich zukünftig nur noch die jeweils neueren Apple iPhone Modelle kaufen möchte und kein anderes Smartphone mehr.

Ich bin überaus froh wie auch dankbar, diesen tollen Gewinn gemacht zu haben und kann mir kein besseres Smartphone mehr vorstellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschung, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ein Samsung Glaxy S III und war ein verbissener Iphone-Gegner. Nach vielen Problemen, bei denen ich feststellen mußte, dass es Samsung nur mit Google gibt, und dass Datenschutz etc. völlig ignoriert werden, habe ich mir doch ein Iphone gekauft - und ich bin begeistert. Siri funktioniert besser als manche professionelle Spracherkennung, auch wenn sie Internetkontakt braucht. Die Datenmenge scheint aber minimal zu sein. Ich kann mit dem Gerät umgehen, ohne eine Betriebsanleitung gelesen zu haben . Ich finde die Handhabung sehr einfach und lerne durch ausprobieren, ohne dass mir Daten oder Photos verloren gehen. Termine, Erinnerungen, fast alles geht mit Siri in einem Bruchteil der sonst benötigten Zeit. Die Kamera ist ebenfalls gut, Der Akku entspricht den Erwartungen, er hält bis zu 2 Tagen, mehr als einen vollen Tag immer. Allerdings schalte ich die mobilen Daten aus, wenn ich sie nicht brauche. Wirklich bequem ist auch die Fingerabdrucksicherung, die sehr zuverlässig ist. Was mir nach wie vor überhaupt nicht gefällt, ist der Umstand, dass ein Gerät dieser Klasse keinen austauschbaren Akku hat und dass es keine 2 Steckplätze für Simkarten gibt. Die Gerätegröße ist in Ordnung, Das Display auch.
Ich bin überzeugt worden, aber auch hier werde ich mich wieder melden, wenn ich etwas zu ergänzen habe.
....Ein halbes Jahr ist vergangen und ich bin immer noch sehr zufrieden. Ich bin kein technisches Genie und komme dennoch in den meisten Fällen intuitiv klar. Wenn nicht, frage ich jemanden, der 20 Jahre jünger ist :-)
SMS, Emails, WhatsApp, Notizen, alles diktiere ich mit Siri und wenn man langsam und deutlich spricht, ist die Erfolgsquote phänomenal. Ich diktiere auch auf Englisch und Französisch und es funktioniert. OHNE GOOGLE ! Ärgerlich ist manchmal die Dialogspielerei von Siri, die man aber wegdrücken kann. Der Akku hält immer noch länger als 1 Tag. Mit Apps wird man auch gut versorgt. Also: trotz des unangemessenen Preises bereue ich den Kauf nicht. Im Gegenteil überlege ich die Anschaffung eines neuen Ipad mit Siri.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


86 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen iPhone 5s, 32GB, silber - kein ganz schlechtes Smartphone, aber das Geld bei weitem nicht wert, 16. März 2014
Nach ca. 2 Monaten iPhone-Besitzdauer ist die "Ownership-Experience" sehr ernüchternd. Als Android-Umsteiger fragt man sich schon ständig, wofür man eigentlich soviel Geld ausgegeben hat.

Kapitel 1 - Verarbeitung / Wertigkeit:
Beides wird in "Test"-Berichten immer wieder gepriesen, was mir unverständlich ist. Insgesamt musste ich mein iPhone 5x umtauschen, wobei bei einigen Anläufen der Verkäufer im Apple-Store freiwillig mehrere Geräte ausgepackt hat, bis ein verarbeitungstechnisch fehlerfreies dabei war. Zu den Problemen gehörten u.a.:
- hervortretende weiße Kunststoffteile im Rahmen,
- nicht bündig verarbeitete weiße Einlagen auf der Rückseite,
- schief sitzende SIM-Schublade,
- andersfarbige SIM-Schublade,
- Gyro-Sensor (trotz SW-Version >7.0.4) um >3° abweichend,
- Display-Teil lässt sich im Rahmen hin- und herschieben,
- ...

Das einzig Positive, was man hierzu sagen könnte, wäre der weitgehend problemlose Austausch. Allerdings muss man sich dabei dumme Sprüche von den Jünglingen im Apple-Store anhören und braucht jedesmal einen mehrere Tage im Voraus zu vereinbarenden Termin an der "Genius"-Bar. Und: es ist die Zeit des Kunden, die er für Qualitätssicherungsmaßnahmen aufwendet, die Aufgabe des Herstellers wären.

Irgendwann findet man sich mit einem halbwegs mangelfrei gefertigten Exemplar ab. Aber dann kommt ein neues Problem: entweder man packt das schicke Handy (Design ist eines der großen Pluspunkte) in eine Kunststoffhülle (wo liegt dann der Vorteil ggü. den geschmähten Kunststoffhandys von Samsung?) oder man sieht einer rapiden optischen Alterung entgegen. Mein iPhone ist in Woche 2 gegen eine Tischkante geprallt (kein Sturz, nur ungeschickte Handbewegung) - Ergebnis: der Rahmen aus weichstem Billigst-Alu (wer hat eigentlich die Mär in die Welt gebracht, dass Alu ein hochwertiger Werkstoff für ein Gehäuse ist?) hat nun eine ordentliche Delle: aufgeworfenes Material wie bei einem Einschussloch, sehr unschön. Zahlreiche Kratzer im Hochglanz-Rand sind auch schon dazugekommen, obwohl das Gerät immer nur einzeln in der Hosentasche steckt.

Fazit: viel zu teuer für Massenware, die genauso gut bzw. schlecht ist, wie bei anderen Herstellern auch.

Kapitel 2 - Ergnomie / Benutzererlebnis:
Ein Verdacht hat sich leider bestätigt, das man als Android-Nutzer mitbringt: das iPhone ist nur insoweit ergnomisch, als man sich als Benutzer exakt an die von Apple vorgesehene Art der Bedienung hält. Anpassung an eigene Bedürfnisse ist nur innerhalb enger Grenzen möglich. Es sind viele Kleinigkeiten, die nerven, aber in Summe den Spaß verderben. Beispiele (die Liste lässt sich beliebig fortsetzen):
- Der Kameraton (Auslöser) kann nicht generell abgeschaltet werden, er ist nur aus, wenn man das ganze Handy stummschaltet (d.h. man muss jedesmal daran denken)
- Der Wecker verwendet immer die gleiche Vibrationseinstellung, wie die Anruftöne, d.h. wenn man Vibration eingeschaltet hat, um Anrufe auch in lauteren Umgebungen zu bemerken, rappelt das iPhone in frühmorgens auch lautstark über den Nachttisch, anstatt sanft zu wecken.
- iTunes / MP3: die iTunes-Library zu verwenden, um das Smartphone zu befüllen, wäre ja noch akzeptabel. Aber ITunes ist dermaßen unausgereift und unergonomisch, dass die Verwaltung einer Musiksammlung damit zur Qual wird. Ein Beispiel: iTunes erkennt keine Veränderungen am Datenbestand, es gibt keine Funktion zum Neu-Einlesen der Library. Der Workaround (auf Apple's Homepage beschrieben): Löschen der Library. Leider geht damit der Bezug zum iPhone verloren, so dass man alle darauf enthaltene Musik beim nächsten Synchronisieren erneut hinzufügen muss.
- Datenaustausch: es gibt nur über massive Umwege eingeschränkten Zugriff auf die Dateistruktur und keinen Datenaustausch via Massenspeicher unter Windows
- Backup nur über iTunes oder Apple Clound: man kann z.B. nicht einfach ein plattformunabhängiges Backup der Kontaktdaten o.Ä. machen

Fazit: nur für Nicht-Technik-begeisterte Nutzer halbwegs angenehm zu bedienen. Wer weiß, was er will und tut, läuft ständig gegen Hindernisse. Kein Wunder ist das iPhone so einfach zu bedienen: es fehlen einfach viele Einstellungen, die bei anderen Geräten die gefühlte Komplexität ausmachen.

Kapitel 3 - Features:
Positiv:
+ Geschwindigkeit einzelner Funktionen: Kamera, etc. ohne Verzögerungen: tolle Bedienbarkeit
+ Facetime: super, aber nur zwischen iPHones
+ Lautsprecher: für Videos und Freisprech-Telefonie: sucht seinesgleichen: richtig gut
Negativ:
- Kamera mit viel zu kleiner Festbrennweite (wird als Feature beworben): verzerrungsfreie Portraits nicht möglich, photographierte Personen haben immer ein "Fischgesicht" - die Kamera hat übrigens auch keine gute Schärfe (evt. auch wieder Qualitätsschwankung, aber wie oft soll man tauschen gehen - und was ist dann wieder mangelhaft?)
- Kamera: kein Makro-Modus, Nah-Einstellgrenze recht weit weg, kaum Einstellmöglichkeiten (vgl. mit HTC Sense, viele sinnvolle Kamera-Optionen, wie z.B. Whiteboard-optimiert, etc.)
- Akku-Laufzeit: im reinen Standby noch einigermaßen okay, bei regelmäßiger Nutzung (Display an): indiskutabel schlecht, d.h. der 1 Tag wird zur Herausforderung. Man muss sich die Nutzung schon einteilen. Das können andere Hersteller 2014 besser (wo ist der Anspruch, das beste Gerät zu bauen?)

Fazit: wie bei jedem Hersteller: Licht und Schatten. Keinesfalls besser als HTC oder Samsung. Die Entscheidung hängt von der Gewichtung ab - aber was rechtfertigt den höheren Preis?

Kapitel 4 - Gesamtfazit:
Im Wesentlichen bleibt die Frage, weshalb man für das iPhone mehr Geld bezahlen soll, als für andere vergleichbare (und das sind sie) Smartphones. Für mich war bei Kauf das Design, die kompakte 4"-Bauform und die performante Software (keine Ruckler, schnelles Laden von Apps) ausschlaggebend, aber ich würde nicht nochmal das iPhone wählen. Die Nachteile überwiegen.

Es bleibt also: die Eignung als Status-Symbol. Und das ist wohl auch der Grund, warum man von vielen "Apple-Fans" nichts über die o.g. Schwachstellen hört. Wer gibt schon gerne 900 EUR für ein Gerät aus, um die Umwelt zu beeindrucken, und redet es dann schlecht? Folgerichtig wird über die Malaisen lieber geschwiegen, so dass ungestört in der Anerkennung der Umwelt gebadet werden kann. Der Effekt ist in der Werbeindustrie wohlbekannt und auch beschrieben: ist der Preis eines Statussymbols nur hoch genug, wird die Toleranz für Mängel.... größer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Iphone 5s :), 12. September 2014
ich habe mein Iphone nicht bei Amazon erstanden sonder über meinen Vertrag bei O2 bekommen.
Bin bis jetzt sehr zu frieden und kann weder über wackelige Tasten noch sonst ihrgendwas klagen!
Mein davoriges Handy war ein Samsung Galaxy S4 womit ich ebenfalls sehr zufrieden war.
Also es ist definitiv Geschmackssache ob APPLE oder SAMSUNG!! :)
Beides super Smartphones :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


74 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut!, 1. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
Update: 13.09.14
Nach der doch eher bescheidenen Keynote vom iPhone 6, werde ich das 5S noch weiter behalten und erst gegen das 6S, sofern Kamera etc. wirklich besser geworden sind, eintauschen. Schade Apple, langsam gehen euch die Innovationen aus. Nur ein größerer Bildschirm und minimale Veränderungen rechtfertigen bestimmt keine € 699,- für ein neues iPhone.

Update: 07.05.14
Mittlerweile mit iOS 7.1 unterwegs und alles läuft routiniert. Das Ansprechverhalten vom Fingerscanner ist jetzt optimal! Ansonsten keinerlei Ausfälle, Probleme et cetera!

Update: 01.12.13
Nach gut 2 Monaten mit dem 5S lässt sich sagen, alles läuft stabil. Das neuste iOS 7.0.4 ist installiert.
Bis dato: 1 x aufgehängt (als ich zwischen Apps gewechselt habe). Akkulaufzeit hat sich nicht verbessert!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe mir das iPhone 5S in spacegrau zum Release gegönnt. Das 4S hatte nach 2 Jahren ausgedient und ging an einen neuen Besitzer. Die Wertigkeit des 5S ist meiner Meinung nach die Referenz des momentanen Handymarkts. Klar, Ausstattung ist gut aber nicht top. Da gibt es technisch schon viel mehr, u.a. NFC. Teurer geworden ist das gute Stück auch! € 699,- will Apple für sein Flaggschiff haben. Stolzer Preis! Dafür läuft es mit dem iOS 7 Update einwandfrei, ist mit dem A7 Prozessor sehr schnell und gegenüber dem 4S um Längen besser. Bisher wirkt alles stimmiger als beim 4S, dauerte es doch recht lange bis alles rund lief (Softwareupdates, fehlerhafte Apps, Empfangsprobleme etc.).
Die Kamera ist dank Softwareoptimierung und anderem Aufbau ein gutes Stück voran gekommen. Der Fokus reagiert sofort und nette Features wie Slow Motion & 10 Bilder pro Sekunde schießen, gehen leicht von der Hand. Gerade bei schlechtem Lichtverhältnis fängt die Linse deutlich mehr Licht ein und das Rauschverhalten ist dezent.

Einziges Manko… iOS 7 verbraucht viel Energie und der Akku hält bei regulärem Gebrauch nicht länger als 8 Stunden. So meine bisherige Erfahrung! Wenn es stetig so weiter geht, bereue ich den Kauf nicht und habe mich richtig entschieden. Das wird sich allerdings erst im Laufe der Zeit zeigen und ich werde entsprechende Updates schreiben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht ganz günstig, 21. Juli 2014
Von 
Sicherlich gibt es deutlich günstigere Smartphones mit denen die meisten Nutzer auch glücklich werden. Vielleicht ein paar Worte zu meiner Smartphone-Geschichte:

iPhone 3GS -> HTC Magic -> Motorola Defy -> Galaxy S2 -> Galaxy S3 -> Galaxy S4 -> iPhone 5S 32GB

Was hat mich dazu bewegt wieder zurück zu Apple zu gehen?

Es ist das in sich stimmige Komplettpaket. Android-Smartphones werden immer größer, bieten nur sehr wenig integrierten Speicher und sind nach einem Jahr praktisch nichts mehr wert.
Bei Apple ist das anders. Hier werden Kaufargumente woanders gesetzt und nicht beim Preis.

Hervorzuheben gegenüber Android
+ Softwareupdates, Bugfixes auch noch nach Jahren
+ Jede verbaute Komponente (Gehäuse, Display, Kameras, Lautsprecher, Mikro, etc) ist mindestens als "sehr gut" zu bewerten.
+ App-Store, durch eine strikte redationelle Kontrolle bietet Apple Qualität statt Quantität.
+ mitgelieferte Software, wer einmal Factetime + iMessage mit Hangout verglichen hat, der weiß was ich meine ;-)
+ Apple-Service! Wie oft ist zu lesen, dass Samsung, Sony, etc einen miesen Service haben? Bei Apple fühlt sich der Kunde noch als König. Alle Fragen werden geduldig beantwortet und sollte doch mal mit dem Gerät etwas nicht stimmen, so wird es Gerät ohne Probleme ausgetauscht.

Wo viel Licht ist, da gibt es auch Schatten
- strikte Bindung ans Apple Öko-System. Fluch und Segen.
- Wer ein iPhone mit 16GB ordert, wird sehr schnell merken, dass es eng werden kann (ext. SD Karte für Fotos, Videos und Medien wäre praktisch). 16GB sind meiner Meinung nicht mehr zeitgemäß. 32GB sollte das verkaufte Minimum darstellen.
- Nur ein Jahr Garantie (+ 1 Jahr Gewährleistung gegenüber dem Verkäufer)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


63 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich angekommen, 28. Oktober 2013
Ich habe mir das IPhone 5s in silber mit 16GB geholt.
Es ist mein erstes iPhone. Davor hatte ich jahrelang Samsung Android vom Galaxy S1 bis zuletzt das Galaxy Note, und mich immer gegen ein iPhone gewehrt.

Ich wollte eigentlich einfach wieder ein Telefon welches ich mir mal schnell in die Hosentasche stecken kann, ohne dass eine Beule hervorscheint. Außerdem war es immer zu unhandlich, schnell mal ein paar Fotos zu machen.

Der Vorteil des großen Displays war natürlich beim Surfen und Texten zu merken.

Ein weiterer Grund wieso ich wechseln wollte, war das Betriebssystem welches mir bei Samsung einfach nicht mehr gefallen hat(Bloatware, doppelt belegte Funktionen, doppelte Apps ohne Nutzen, Abstürze und die schlechte Updatepolitik von Samsung).

Ich habe viele Handys getestet: Samsung Galaxy S4, S4 Mini, Sony Xperia Z, HTC One X, etc.

Das Nokia 1020 habe ich mir auch angeschaut. Es hat mir sehr gefallen, allerdings braucht das Windows Phone 8 noch 2 Jahre bis es wirklich da ist wo die anderen Betriebssysteme mittlerweile angekommen sind.

Da ich bereits ein iPad habe welches über IOS7 verfügt, war die Eingewöhnung total easy. Die größte Schwierigkeit war die Umgewöhnung der Bildschirmtastatur/größe. Allerdings habe ich mich schon nach ein paar Tagen komplett umgewöhnt, und ich verschreibe mich nicht mehr, oder vermisse die Größe in irgendeiner Weise. Die Vorteile des kleinen und leichten iphones waren dagegen immer da.
Und ich habe wirklich große Hände.

Ich habe letztens sogar ein Buch (welches ich auf dem iPad gelesen habe) auf dem iPhone weitergelesen. Meine Augen sind nicht explodiert :D

Um es kurz und informativ zu machen, eine kleine Liste:

Positiv:
- Läuft alles wie geschmiert, vom Homescreen, E-mail bis zur Facebook-App. Alles flüssiger als bei der Konkurrenz.
- Sicheres da geschlossenes Betriebssystem
- Supercoole Kamera (gerade bei Dunkelheit). Slow Motion Effekt viel besser und ausgereifter als beim S4. (dort ruckelt es eher)
- Design (Geschmackssache, Verarbeitung
- Siri funktioniert echt gut
- iPhone ist auch nach 1em Jahr noch etwas Wert.

Negativ:
- manchmal doch zu kleine Tasten. (Aus Faulheit nutze ich oft Siri)
- ohne iTunes nix los (Musiksammlung sollte schön geordnet sein)
- relativ teuer
- man traut es sich oft nicht z.B. zum Skifahren oder Baden mitzunehmen

Empfehlen würde ich jedem ein iPhone welche sowieso schon einen mac oder iPad zuhause haben. Die kommunikation der Apple-Geräte untereinander, sowie die Cloud-Funktionalität (z.B. iTunes match) ist immer noch konkurrenzlos und einfach.

Ich liebe es einfach heimzukommen, Airplay an (iPhone und AVR), und Musik über meine Stereoanlage zu genießen.

Wer mit iTunes und einem kleinen Bildschirm nichts anfangen kann, dem empfehle ich ein S4 oder das neue Nokia 1520.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen