Kundenrezensionen


194 Rezensionen
5 Sterne:
 (132)
4 Sterne:
 (32)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


119 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Smartphone, leider viel zu teuer.
Ich nutze das iPhone 5S geschäftlich und muss sagen, dass es bis dato mein liebstes Geschäftshandy ist. Vorher nutzte ich ein Samsung Galaxy S4, davor das iPhone 4S und zeitweise auch das Galaxy S2.

Verarbeitung:
Das iPhone ist wie gewohnt top verarbeitet, wackelnde Lautstärkenregler konnte ich bei mir nicht feststellen. Für mich war...
Vor 9 Monaten von Rob veröffentlicht

versus
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Spielzeug - aber was es am schlechtesten kann ist zuverlässig telefonieren!
Nach drei Jahren durchaus zufriedener Android-Nutzung bin ich vor einem Jahr auf das 5S umgestiegen.
Gegen den Trend? Warum?
Nun, der eigentliche Grund ist Airplay.
Für unser neues Haus testete ich mit Android einige DLNA/UPnP-Clients und Server. Ziel Multiroom-Audio (8 Räume) und Multiroom-Video in min. 3 Räumen. Da gibt es diverse, teils...
Vor 3 Monaten von Roy Maihoefer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

119 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Smartphone, leider viel zu teuer., 28. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
Ich nutze das iPhone 5S geschäftlich und muss sagen, dass es bis dato mein liebstes Geschäftshandy ist. Vorher nutzte ich ein Samsung Galaxy S4, davor das iPhone 4S und zeitweise auch das Galaxy S2.

Verarbeitung:
Das iPhone ist wie gewohnt top verarbeitet, wackelnde Lautstärkenregler konnte ich bei mir nicht feststellen. Für mich war zum Beispiel beim S4 einer der größten Kritikpunkte der chromfarbene Rahmen, der nach einiger Zeit (Wie auch beim S2) abblätterte und ein mattes dunkles Plastik zum Vorschein kommen lies. Der neue Homebutton ist tatsächlich lauter und nicht ganz so perfekt in das Gehäuse integriert wie noch beim Vorgänger, mich persönlich stört das allerdings nicht.

Leistung:
Die Leistung des 5S ist für die Größe wirklich bemerkenswert, man merkt dass alles aus einem Haus kommt. Die Bedienung läuft flüssig und fast ohne Mikroruckler, die mich bei meinen Galaxy Geräten welche laut Datenblatt eine wesentlich bessere Leistung erzielen sollten, immer gestört haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern schafft es Apple immer wieder ein noch leichteres Mobiltelefon mit kleineren Abmessungen, aber besserer Leistung zu entwickeln. Wenn ich da an das S5 denke welches jetzt erscheint... Mal ehrlich, es ist nicht schwer bessere Leistung zu bieten wenn man immer und immer wieder das ganze Gerät größer und schwerer baut. Aber das ist auch nur meine Meinung.

Touch ID:
Anfangs war ich überhaupt nicht zufrieden hiermit. Die Touch ID arbeitete zwar zuverlässig, jedoch musste ich jede Woche meine Finger neu einlesen, da diese nicht mehr erkannt wurden. Inzwischen (Seit iOS 7.1) funktioniert bei mir allerdings alles einwandfrei, das Entsperren per Fingerabdruck geht schnell und zuverlässig von der Hand.

Apps:
Ein Segen! Die mitgelieferten Apps aus dem Hause des Luxusapfels sind allesamt funktionell und erfüllen ihren Zweck. Ob jetzt Erinnerungen, der Kalender oder z.B. Pages, alles ist sehr angenehm und intuitiv zu bedienen. Der Appstore ist sehr übersichtlich, jedoch gibt es leider bei Weitem nicht die gleiche Anzahl an kostenlosen Apps wie im Google Play Store. Gut, 89ct sind nicht wirklich die Welt, jedoch sehe ich es nicht ein für manche Standard Apps Geld zu bezahlen, die eigentlich schon integriert sein müssten. Was für mich zusätzlich ein enormer Pluspunkt ist: Keine Bloatware! Ich finde es ist eine Unverschämtheit von Samsung Apps wie "Bild", "MyTaxi" oder sonstiges von Anfang an auf dem Smartphone zu integrieren und selbst wenn man diese Apps löscht werden sie bei jedem Update erneut heruntergeladen. Frechheit, wozu brauche ich bitte Verblödung in Form der BILD App auf meinem Handy???

Kamera:
Ein paar schöne Filter und eine solide Kamera, guter Weißabgleich und Autofokus. HDR Auto ist auch sehr nett, generell lassen sich HDR Aufnahmen in einem erstaunlichen Tempo nacheinander schießen. Die Auflösung von 8 Megapixeln geht in Ordnung, reicht auf jeden Fall für den normalen Gebrauch. Hobbyfotographen oder professionelle Anwender besorgen sich sowieso eine richtige Kamera.

Preis:
So nun zum negativen Teil der Rezension. Der Preis für das Smartphone ist absolut ungerechtfertigt. Es könnte locker 100-200 Euro billiger sein, man zahlt nur den Markennamen mit. Die jeweils 100 Euro Unterschied zwischen der 16, der 32 und der 64GB Edition sind ein schlechter Witz. Die Speicherkarten (Kommen sowieso alle von Samsung bei Apple) kosten etwa 10-30 Euro je nach Größe. Und Apple verlangt gleich nen 100er Aufschlag, das kann und will ich nicht verstehen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass das iPhone ein Top Smartphone ist, es jedoch auch sehr gute Androiden gibt. Mir persönlich gefällt die einfache Handhabung besser als die Personalisierungsmöglichkeiten, hier muss aber jeder selbst entscheiden. Und egal für welches Smartphone man sich auch entscheidet, dieser ganze Apple VS. Android Quatsch muss wirklich nicht sein.

Geschmäcker sind eben verschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


140 von 163 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleiner Überblick, insbesondere für Android Wechsler, 3. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
=== Vorgeschichte ===
Technik begeisterte mich schon immer, seit 2004 besitze ich daher Smartphones (mpx220), nach diversen Windows Mobile Geräten habe ich mich damals gegen das iPhone und für das HTC Desire (den Ur-Androiden) entschieden. Danach folgte noch ein Galaxy Nexus das zwar toll ist, am Ende aber doch etwas enttäuscht hat was den Support von Google betrifft. Aufgrund Microsofts Versagen der vergangenen Windows Versionen und dem Bedürfnis das Unternehmen auf den Kopf zu stellen, habe ich zum Mac gewechselt. Macbooks kosten so viel wie gute Ultrabooks und im Zweifel kann man trotzdem Windows installieren, wobei der Wechsel sehr viel leichter als zu Linux ist. Und wenn man schon mal ein Apple Produkt hat lag es nahe auch mal ein iPhone zu kaufen, auch wenn ich immer sehr skeptisch war/bin.

=== Design/Haptik ===
Für meinen Geschmack wird vorne zu viel Fläche verschwändet, das Display könnte größer sein ohne das Gerät größer zu machen, aber auch das würde kaum stören weil das iPhone wirklich sehr klein ist im Vergleich zu Highend Androiden. Die Verarbeitung ist durchweg sehr gut, nur der Ein/Aus-Schalter wackelt.. Das Alugehäuse wirkt natürlich sehr hochwertig, ist aber auch ziemlich kalt und durch das kantige Design eher unfreundlicher zur Hand als Plastikhandys. Sehr schön ist, dass es so flach ist und einen Hardwarebutton zum stumm stellen hat. Insgesamt nehmen sich iPhones und Androiden nichts, alle haben ihre Vor- und Nachteile, nur dass man beim iPhone eine kleinere Auswahl hat.

=== Leistung ===
iOS läuft flüssig, viele Androiden werden ja leider von ihren Herstellern mit Bloatware zugemüllt und bekommen total überladene Launcher die das ganze langsam machen. Aber auch beim iPhone gibt es hier und da Problemchen, manchmal starten die Apps langsamer als üblich oder in manchen Apps lassen sich manche Schaltflächen einfach nicht anklicken und man bekommt kein Feedback als wär die App eingefroren obwohl der Rest funktioniert. Ein Stock Androidsystem kommt dem iPhone Gefühl sehr nahe, wenn man allerdings Samsung oder HTC als vergleich nimmt würde ich dem iPhone den Punkt geben.

=== Apps ===
Hochgelobt, der Appstore... Die Erwartungen waren groß, die Enttäuschung noch größer. Die Must-Have Apps gibt es auf allen Systemen, bei Apple sind die Apps zwar alle ähnlich aufgebaut (z.B. Zurück Button), aber hier hat Android den Vorteil das es mit Softkeys für Einstellungs- und Zurück-Button arbeiten kann. Bei der suche nach neuen Apps fällt auf, dass viele Apps sehr schlecht bewertet sind, aber trotzdem relativ früh in den Vorschlägen auftauchen. Im Playstore findet man auch viele kleinere Apphersteller die Hobbymäßig grandiose kleine Meisterwerke Programmieren, bei Apple muss man eher danach suchen. Und der größte Vorteil bei Android ist, dass ich keine Beschränkung habe von wo ich Apps installieren will, Beispiel Flappy Bird, Apple User gucken in die Röhre, Android User laden es sich aus dem Internet. Bei Apple muss man tief ins System eingreifen um sowas machen zu können. Einen Vorteil hat Apple aber noch, es können für jede App bestimmte Sachen erlaubt oder verboten werden (Sync, Push Nachrichten...) und das wirklich sehr einfach. Insgesamt aber kriegt Android den Apps Punkt.

=== iCloud integration ===
iCloud vs. Google, ich habe mich dann doch für iCloud entschieden, allein um die persönlichen Daten etwas zu streuen und weil Apple kein Geld mit meinen Daten verdienen muss, dafür werden sie ja fürstlich bezahlt. Die integration von iCloud ist über alle Apple-Geräte hinweg nahtlos und perfekt. Dazu gibt es viele kleine Programme von Apple wie z.B. "Erinnerungen", dafür muss man bei Google erst mal etwas suchen denn die Haus-Apps von Google (Keep) sind nicht immer toll. Ich denke das ist der größte Pluspunkt überhaupt, vor allem wenn man noch ein iPad, Mac, o.ä. besitzt, dank Handoff und kleinerer "Spielereien" arbeiten Mac und iPhone mittlerweile so wunderbar zusammen, ich bin jedes mal aufs neue begeistert.

=== Tastatur ===
EDIT: iOS8 ist da, die Tastatur ist nicht mehr schlecht, sie ist in Ordnung. Aber was noch besser ist, ist die Tatsache, dass man jetzt auch alternative Tastaturen installieren kann, wie z.B. SwiftKey. SwiftKey lässt sich zwar in Version 1.0 noch nicht so personalisieren wie die Android Version, ist aber noch mal deutlich schneller. Insgesamt ist der allergrößte Negativpunkt jetzt vom Tisch, man kann endlich so schnell schreiben wie das unter Android möglich ist.

=== Preis ===
Der Preis des iPhones ist nicht gerechtfertigt, Punkt. Das Macbook Pro, der Mac Mini und die Time Capsule haben einen vertretbaren Preis, das iPhone ist gute 100-200 Euro zu teuer, das ist nunmal der Preis wenn man US Ingenieure für Design und Dienste einstellt und alles selbst entwickelt, Samsung z.B. kriegt Android kostenlos von Google und kauft fertige Komponenten ein, spart also Unmengen an Geld. Hätte ich keinen Vertrag der 95% des Preises über 2 Jahre deckt, dann wär es wahrscheinlich auch nicht zum kauf gekommen. Wer irgendwie aufs Geld achten muss oder gerne ein gutes P/L Verhältnis sucht ist beim iPhone einfach nicht richtig. EDIT: Es ist natürlich noch anzumerken, dass iPhones einen geradezu abnorm höheren Wiederverkaufswert haben, diesen Betrag kann man dem iPhone-Preis sicherlich anrechnen. Andererseits muss man dafür meist Hüllen benutzen da es sonst nach 2...3 Jahren nicht mehr schön genug ist.

=== Homescreen ===
Eine Liste von Apps, nicht gerade schön, noch weniger funktional. Selbst der Stock Launcher bei Android kann das besser. Vor allem Widgets vermisse ich. Ohne wenn und aber ist Apple hier im Nachteil, wenn man wollte könnte ein Androide schließlich exakt wie ein iPhone aussehen, Custom Launcher sei dank. Nach über 6 Monaten mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, das Bedienkonzept ist nicht gemacht für Widgets, aber in der Mitteilungszentrale gibt es jetzt welche.

=== Display/Kamera ===
Das Display ist zwar schon fast 2 Jahre alt, aber trotzdem recht gut, es ist sehr hell und die Farben stimmen. Im Gegensatz zum AMOLED vom Galaxy Nexus ist der Schwarzwert zwar nicht so gut, aber das weiß sieht weiß aus und nicht gelblich. Die Auflösung ist gut, mehr Pixel würden eher schaden als nützen. Die Kamera ist erstaunlich gut. Ich denke jetzt ist das ganze mit Kompaktkameras vergleichbar. Vor allem der Weißabgleich funktioniert hervorragend und die Farben wirken super natürlich. Die Auflösung ist absolut ok, ich habe lieber qualitativ gute, als besonders hoch auflösende Fotos. Die Slowmotion Funktion ist auch ganz nett. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit beiden Punkten.

=== Touch ID ===
Unabhängig davon, dass mein Smartphone/Apple vllt nicht meinen Fingerabdruck kennen sollten, ist das Ding wirklich fantastisch. Die Erkennungsrate ist gut, es geht sehr schnell und man kann andere Leute über die Schulter gucken lassen während man das Handy entsperrt. Das ist wirklich ein kleines Wunderwerk der Technik, vor allem weil konventionelle Scanner eine Bewegung des Fingers voraussetzen und nicht im 360° Bereich funktionieren. Also ein ganz großer Pluspunkt, wenn man kein Problem damit hat, dass theoretisch der Fingerabdruck bei Apple/NSA und Co. landen könnte (ausschließen kann man sowieso nichts).

=== Updates ===
Dank Googles Aussage, dass auch deren Geräte nur 18 Monate unterstützt werden (Galaxy Nexus immerhin 2 ganze Jahre) ist wohl klar, dass auch die Marke Nexus nichts ausrichten kann. Ich hatte nie ein Problem damit das Handy zu rooten und Cyanogenmod o.ä. zu installieren das meist auch besser läuft und mehr Funktionen bietet, von daher war die Android "Fragmentierung" nie so das Problem. Davon abgesehen laufen alle 4er Versionen stabil und sicher. Trotzdem bietet Apple zumindest für die letzten 4 iPhones weitaus längere Updateperioden an, das ist auf jeden Fall positiv zu vermerken.

=== Fazit ===
Ich komme mit beiden Systemen klar, wer andere Apple Geräte hat und es sich leisten kann fährt sicherlich gut mit dem iPhone. Allen anderen würde ich aber ein anderes System ans Herz legen, auch Windows Phone als Mittelweg klingt ganz gut, auch wenn ich Microsoft in keinster Weise mehr unterstützen möchte. Absolute Apple/Android "Fanboys" haben den unparteiischen Blick auf das ganze verloren, denen sollte man keinen Glauben schenken. Im Endeffekt sollte man sich alle Systeme einfach mal unvoreingenommen angucken und nach Möglichkeit selber eine Woche ausprobieren. Ich bereue den Wechsel nicht, vor allem da Apple mit dem iPhone 6 und iOS8 meine erhofften Verbesserungen schon erfüllt hat, wohingegen das letzte Android Update eher schwach war.

=== Update ===
Seit einigen Tagen gibt es iOS8, natürlich auch für das iPhone 5s. Das System ist schnell wie eh und je, es bietet viele neue Features die wirklich nötig waren und einige Gimmiks die vor allem für Mac-User sehr interessant sein könnten (Airplay, Handoff). Für mich ein super gelungenes Update, sehr viel ist nicht passiert, aber das was geändert wurde war genau richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


101 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein solides Gerät zu einem leider sehr hohen Preis, 27. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
Ich habe das iPhone 5s gestern gekauft.

Zu Hause angekommen musste ich es natürlich sofort auspacken. Was mir persönlich schon da gefiel, war die tolle Verpackung.

Nachdem ich nun das Gerät ausgepackt hatte, schaltete ich es ein, legte die Nano-SIM ein und konfigurierte alles. Man wird bei Apple sehr gut geleitet, was mir bei Android (egal, welcher Hersteller) leider fehlte.

Mit persönlich gefällt das Design sehr gut, das ist allerdings auch Geschmackssache, denn manch anderer bevorzugt eher Geräte von anderen Herstellern. Wie immer ist Geschmack eigen. Die Verarbeitung ist tadellos und es fühlt sich sehr griffig in den Händen an.

Zum Betriebssystem muss ich sagen, dass mir der Umstieg von Android 4.2 auf iOS 7.0.6 recht leicht fiel. Man findet sich in den Einstellungen gut zurecht und der Appstore ist übersichtlich aufgebaut. Mich stört nur etwas, dass die Programmierer so einfallslos waren und das Kontrollzentrum bei Android abgekupfert haben. Naja da gilt wohl: Lieber gut geklaut als schlecht selber gemacht.

Was den so hoch gelobten 64-Bit-Prozessor betrifft, so denke ich, ist es nur ein Marketingtool, um mehr Kunden zu gewinnen. Ein 64-Bit-Prozessor nutzt eigentlich erst ab 4 GB RAM etwas. Da das iPhone 5s jedoch nur 1 GB hat, nutzt einem die Architektur nicht wirklich etwas. Im Allgemeinen ist der Prozessor schnell und es gibt absolut keine Ruckler, da hier Soft- und Hardware in derselben Firma entwickelt und aufeinander abgestimmt werden, aber ein 32-Bit-Prozessor hätte das genauso erledigt

Was die Kamera betrifft und den neuen Dual-LED-Blitz, so muss ich sagen, schießt das iPhone 5s wirklich gute Bilder bei Dunkelheit. Oft waren die Bilder meiner Androiden zu überlichtet. Dank der neuen Software, die für die Kamera genutzt wird, ist das Problem von gestern. Was die Auflösung betrifft, so sind andere Hersteller besser.

Der Fingerabdrucksensor, den Apple als erster Hersteller als nettes Feature anbietet, arbeitet sehr gut. Allerdings halte ich nichts davon, ihn für das Bezahlen bei iTunes oder im Appstore zu nutzen. Da bleibe ich lieber bei meinem Passwort. Generell wäre ich auch ohne ausgekommen, daher bin ich der Meinung, dass man auch getrost darauf verzichten kann.

Der Grund, warum ich allerdings nur 4 Sterne gebe, ist der Preis. Ich finde allein für die Variante mit 16 GB 699,- seitens Apple zu verlangen, ist heftig. Natürlich erhält man ein qualitativ hochwertiges Mobiltelefon, aber sicher hätte man dieses auch für weniger verkaufen können. Ich hatte zwar das Glück, dass Amazon das Gerät für 607,- anbot und ich so den Preis beim Händler drücken konnte, doch trotzdem ist der Preis noch immer viel zu hoch und nicht gerechtfertigt.

Wem also das OS egal ist, der sollte eher zu Android greifen, da dort die Auswahl an guten und günstigen Geräten wesentlich größer ist.

Hier noch einmal Vor- und Nachteile im Überblick:

+ Läuft sehr flüssig
+ Scharfes Display
+ Schöne Farbdarstellung
+ Sehr übersichtliches OS (OS = Operating System)
+ Gute Kamera
+ Tolle Verarbeitung
+ Schönes Design (Meine eigene Meinung)
+ Klarer Sound
+ Einfach gehaltenes OS (Für Einsteiger gut geeignet)

- viel zu hoher Preis
- Einseitige Anbindung an iTunes
- Sehr anfällig für Schäden (Bei Fallenlassen entstehen schnell Spuren im Aluminiumgehäuse)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach meine Ausflug zu Android, 21. September 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte nach Jahren der Nutzung von Apple iPhone's mal den Blick über den Tellerrand gewagt und mit ein Nexus 5 gekauft. Im Prinzip ist Android auch ganz nett. Wenn man allerdings zuhause eine Apple Öko-System hat, dann passt Android leider überhaupt nicht rein.

Im Grunde war mit Android aber zu frickelig. Man musste wahnsinnig viel selber einstellen und wirklich toll war die angebotene Software im Store auch nicht.

Also back to the roots :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


84 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4 1/2 Sterne!, 7. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
Ich hatte vorher das Samsung Galaxy S3 und ich muss sagen das 5S ist ein Traum dagegen. Die Bedienung ist sehr einfach und das personalisieren wie man es von Android kennt fehlt mir kein Stück. Natürlich muss ich jetzt mit den typischen Einschränkungen von Apple-Produkten leben, aber das ist kein Problem. Der einzige Kritikpunkt ist meiner Meinung nach die Kamera, deshalb gibt es auch einen halben Stern abzug, diese war beim S3 besser, aber für den Normalfotographen reicht sie aus!
Der Prozessor ist ebenfalls ein Traum, Aanwendungen werden sofort geöffnet und geschlossen, alles läuft superfrlüssig, bei meinem S3 lief das nach ca. 1 1/2 Jahren nichtmehr so gut. Das Design des Iphones ist auch sehr schön und das Knacken des Homebuttons kann ich nicht bestätigen. Der eingebaute Fingerabdruckscanner funktioniert bis jetzt noch einwandfrei, wobei es meiner Ansicht nach nur eine nette Spielerei ist. Der Akku hält bei mir auch im Vergleich zu meinem Samsung viel länger, aber womoglich ist das auch auf die lange Benutzung meines vorigen Handys zurückzuführen. Ich kann auch jedem der einen Handyvertrag abschließt nur empfehlen LTE zu nutzen, das schnellere Internet ist absolut hervorragend, ich hab jetzt eine sehr gute Verbindung an Orten an denen es vorher nicht so war.
Zum Abschluss möchte ich noch erwähnen das ich kein Profi bin was Smartphones angeht, lediglich ein normaler Nutzer. Auch bin ich weder Apple noch Samsung Fanatiker und möchte hier auch kein Produkt schlecht machen, die Rezension dient lediglich als persönlicher Vergleich und ich hoffe ich helfe damit ein paar Leuten bei ihrer Kaufentscheidung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschung, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ein Samsung Glaxy S III und war ein verbissener Iphone-Gegner. Nach vielen Problemen, bei denen ich feststellen mußte, dass es Samsung nur mit Google gibt, und dass Datenschutz etc. völlig ignoriert werden, habe ich mir doch ein Iphone gekauft - und ich bin begeistert. Siri funktioniert besser als manche professionelle Spracherkennung, auch wenn sie Internetkontakt braucht. Die Datenmenge scheint aber minimal zu sein. Ich kann mit dem Gerät umgehen, ohne eine Betriebsanleitung gelesen zu haben . Ich finde die Handhabung sehr einfach und lerne durch ausprobieren, ohne dass mir Daten oder Photos verloren gehen. Termine, Erinnerungen, fast alles geht mit Siri in einem Bruchteil der sonst benötigten Zeit. Die Kamera ist ebenfalls gut, Der Akku entspricht den Erwartungen, er hält bis zu 2 Tagen, mehr als einen vollen Tag immer. Allerdings schalte ich die mobilen Daten aus, wenn ich sie nicht brauche. Wirklich bequem ist auch die Fingerabdrucksicherung, die sehr zuverlässig ist. Was mir nach wie vor überhaupt nicht gefällt, ist der Umstand, dass ein Gerät dieser Klasse keinen austauschbaren Akku hat und dass es keine 2 Steckplätze für Simkarten gibt. Die Gerätegröße ist in Ordnung, Das Display auch.
Ich bin überzeugt worden, aber auch hier werde ich mich wieder melden, wenn ich etwas zu ergänzen habe.
....Ein halbes Jahr ist vergangen und ich bin immer noch sehr zufrieden. Ich bin kein technisches Genie und komme dennoch in den meisten Fällen intuitiv klar. Wenn nicht, frage ich jemanden, der 20 Jahre jünger ist :-)
SMS, Emails, WhatsApp, Notizen, alles diktiere ich mit Siri und wenn man langsam und deutlich spricht, ist die Erfolgsquote phänomenal. Ich diktiere auch auf Englisch und Französisch und es funktioniert. OHNE GOOGLE ! Ärgerlich ist manchmal die Dialogspielerei von Siri, die man aber wegdrücken kann. Der Akku hält immer noch länger als 1 Tag. Mit Apps wird man auch gut versorgt. Also: trotz des unangemessenen Preises bereue ich den Kauf nicht. Im Gegenteil überlege ich die Anschaffung eines neuen Ipad mit Siri.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nie wieder Android..., 16. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
Habe mich nach langem hin und her jetzt doch wieder für ein iPhone entschieden und diese Entscheidung absolut nicht bereut! Nach Jahren mit Android (Samsung) hatte ich endgültig die Sch... voll. Nach dem das Update auf 4.2.2 nur Probleme gebracht hat, musste was neues her...nur was? Noch ein Android? Nein, es wurde nach Jahren Pause wieder ein iPhone und ich muss sagen das es eine sehr gute wahl war. Viel muss man über das 5s nicht sagen aber der Unterschied wie iOS auf dem iPhone läuft im Gegensatz zum Android ist gewaltig. Es ist eigentlich ganz einfach zu beschreiben, alles läuft ohne Probleme. Von der Kamera bis zum Akku es passt einfach alles, GPS ist immer stabil die Apps sind besser und und und...natürlich ist die ITunes Pflicht Müll aber dafür das alles läuft ist das zu verschmerzen. Klar ist der Preis heftig aber das S5 ist auch nicht viel günstiger aber dafür sind die Äpfel immer sehr preisstabil! Die Vorteile überwiegen bei mir daher bin ich gerne wieder ein Apple jünger geworden 😉
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts auszusetzen einfach nur perfekt !, 16. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lieferung super schnell obwohl ich aus Italien komme, der Verkäufer hat auch auf alle meine Mails super schnell geantwortet und auch über das Produkt gibt es rein gar nichts auszusetzen super Preis , super Produkt . Also einfach nur TOP !! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umstieg vom iPhone 4 auf iPhone 5s, 16. Dezember 2014
Von 
Kristian (nähe Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Ich möchte mit diesem Bericht meine Erfahrungen und Eindrücke beim Umstieg vom iPhone 4 auf das iPhone 5s weitergeben.

Ich habe mir das iPhone 5s in silber gekauft, da ich mit dem iPhone 4 nicht mehr ganz zufrieden war.
Hauptkritikpunkt am iPhone 4 ist die Trägheit und die immer mehr auftretende Langsamkeit. Ein 3,5 Jahre altes Smartphone ist heutzutage einfach nicht mehr Stand der Technik. Ein 3,5 Jahre altes Notebook hat bei aktuellen Spielen und Betriebssystemen auch hier und da Probleme und rennt nicht mehr wie am Anfang. Im Zeitalter des technischen Fortschritts wohl ein ganz normaler Prozess.
Nebenbei war bei meinem iPhone 4 der Home-Button nur noch schwer zu betätigen, dies hat aber natürlich nichts mit der Software zu tun, es handelt sich hierbei um einen Hardwaredefekt.

Kurz gesagt, mein iPhone 4 ist in die Jahre gekommen und hat mit dem aktuellen Betriebssystem und den neuesten Apps stark zu kämpfen.

„Vorweg; zwischen diesen beiden iPhone Modellen liegen Welten“

Die wichtigsten technischen Unterschiede möchte ich kurz aufführen:

Größe - Gewicht:
iPhone 4 (B×H×T) 58,6 × 115,2 × 9,30 mm – 137 g
iPhone 5s (B×H×T) 58,6 × 123,8 × 7,60 mm – 112 g

Display:
iPhone 4 3,5“ 640×960, 330 ppi IPS
iPhone 5s 4,0“ 640×1.136, 326 ppi IPS

Prozessor:
iPhone 4 Apple A4 800 MHz, 1 Kerne, 45 nm
iPhone 5s Apple A7 1300 MHz, 2 Kerne, 28 nm, 64-Bit

Arbeitsspeicher:
iPhone 4 512 MB
iPhone 5s 1.024 MB

Kamera:
iPhone 4 5 Megapixel, 720p
iPhone 5s 8 Megapixel, 1080p

Frontkamera:
iPhone 4 0,3 Megapixel, 480p
iPhone 5s 1,2 Megapixel, 720p

Sim-Karte:
iPhone 4 Micro-SIM
iPhone 5s Nano-SIM

Akku:
iPhone 4 1.420 mAh
iPhone 5s 1.570 mAH

Außerdem unterstützt das iPhone 5s im Gegensatz zum iPhone 4 den schnellen mobilen Internetstandart LTE.

Wie auf den ersten Blick zu erkennen ist, hat sich im Laufe der Zeit technisch sehr viel ins positive verändert.

wichtiger Hinweis:
- Die Ladebuchse hat sich beim iPhone 5 geändert (Lightning), das herkömmliche 30-Pin Connector-Ladegerät kann nicht weiter genutzt werden.
- Die Micro-SIM Karte kann ab dem iPhone 5 nicht mehr verwendet werden, es wird eine noch kleinere Nano-SIM Karte benötigt. Diese kann beim Mobilfunkprovider gekauft, oder mit viel Geschick selber gebastelt werden.

Besonders hervorheben möchte ich die iCloud Funktionalität:
Durch ein aktuelles Backup des iPhone 4 über die iCloud, konnte ich das neue iPhone innerhalb von 30 min komplett identisch wiederherstellen. Sämtliche Einstellungen, Apps, Kontakte, Bilder, Kalendereinträge wurde automatisch übertragen. Keine Daten sind verlorengegangen. Wirklich toll !!!

Alles in Allem läuft das iPhone 5s im Gegensatz zu dem iPhone 4 richtig flüssig und rund. Die Bedienung bringt wieder richtig Spaß.

Ich kann jedem den Sprung zum iPhone 5s empfehlen – ihr werdet dann wieder mehr Spaß mit eurem iPhone haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Spielzeug - aber was es am schlechtesten kann ist zuverlässig telefonieren!, 29. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau (Wireless Phone)
Nach drei Jahren durchaus zufriedener Android-Nutzung bin ich vor einem Jahr auf das 5S umgestiegen.
Gegen den Trend? Warum?
Nun, der eigentliche Grund ist Airplay.
Für unser neues Haus testete ich mit Android einige DLNA/UPnP-Clients und Server. Ziel Multiroom-Audio (8 Räume) und Multiroom-Video in min. 3 Räumen. Da gibt es diverse, teils Nischenlösungen, aber keine vereint leichte Bedienbarkeit für die ganze Familie unter Android wie Apple Airplay. Das läuft aus quasi jeder App mit identischer Multiroom-Bedienung heraus. Immer gleich zu bedienen, egal ob, iPod, Ipad, Iphone. Und es läuft sehr stabil. Und mit Playlisten, Albumcovers, zuverlässigem Springen und Spulen. Und die Krönung dazu ist iTunes Match. Nur empfehlenswert. Alles ist immer und auf jedem Gerät zeitgleich synchronisiert und verfügbar. Wie oft habe ich früher Festplatten zwischen Büro und Haus hin- und hergeschleift um zu synchronisieren, was oft schiefging.
Das alles zusammen gab es bei Android nicht und das was teilweise ging hakte noch gewaltig. Inspiriert durch zwei iPads und einen iPod war der Umstieg zum iPhone dann einfach und schlüssig.

Warum nur drei Sterne?
Ein Stern Abzug für:
Nun, zu Android-Zeiten habe ich manchmal spaßeshalber herum gefrotzelt, dass man auffallend viele iPhone-Nutzer häufig nur an der Mailbox (schlechte Empfangsleistung) erreicht, und wenn direkt, dann auffallend oft mit Verbindungsabbrüchen, Störungen etc.. Nun - ernsthaft gemeint war das nicht so wirklich. Als ich dann mein iPhone hatte war ich von der Anzeige der Empfangsleistung positiv überrascht. Aber die Anzeige ist ja nur eine Anzeige. Seit ich mein iPhone nutze (in einem Gebiet von häufig recht zweifelhafter Netzabdeckung), habe ich nach meinem Gefühl erheblich öfter Verbindungsabbrüche. Oft muss ich zwei Mal angerufen werden, bis die Verbindung klappt oder selber zwei Mal anrufen. Häufig hört mich die Gegenseite nicht oder ich höre die Gegenseite nicht. Beim zweiten Mal klappt es fast immer.
Dieses Phänomen tritt auch bei sehr starkem Empfangssignal auf, hat also nicht mit anschwellender Sendeleistung des Umsetzers aus einer Art Ruhemodus mit kleiner Sendeleistung heraus zu tun. Man gewöhnt sich daran, aber normal sollte das nicht sein. Diese Phänomene kenne ich von einigen iPhone-Besitzern, von Android-Nutzern nicht und das ist seltsam.

Noch ein Stern Abzug für:
Akku nicht auswechselbar, keine Speicherkarten, kein USB-Port

Das wusste ich vorher aber schon. Ansonsten bin ich recht zufrieden mit dem iPhone, läuft sehr stabil und zuverlässig, wirkt wertig und robust, das Display ist top, größer muss es gar nicht sein, der Akku kommt mir haltbarer vor als beim Android (S1 und S2), aber halt leider nicht auswechselbar.

Seit neun Monaten bin von Windows auf Mac umgestiegen. Das hätte ich schon vor 20 Jahren machen sollen... .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen