Kundenrezensionen


59 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bowers & Wilkins P7 Over-Ear
Bei der Beurteilung von Schallwandlern, hier Kopfhörern, scheiden sich die Geister. Es gibt wohl keinen anderen Gegenstand in einer Hifi-Kette, das den Klang maßgeblicher beeinflusst.
Um mir einen Kopfhörer zu kaufen habe ich viele Rezessionen und Beiträge in Hifi-Fachzeitschriften gelesen. Probehören ist und bleibt Pflicht. Um den ein oder...
Vor 4 Monaten von aragon_3 veröffentlicht

versus
12 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überteuertes Mittelmaß
Ich habe den P7 nicht gekauft, aber 2x ausgiebig probegehört. Nach dem Audio Technica ATH-M50x wollte ich mir einen neutraleren, besseren und für längere Hörsessions geeigneteren Kopfhörer leisten. Aufgrund meiner Hörgewohnheiten (viel Rock, Pop, Blues, Metal und verschiedene Formen elektronischer Musik, weniger Klassik und Jazz) kamen eher...
Vor 3 Monaten von Bernie veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bowers & Wilkins P7 Over-Ear, 15. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Bei der Beurteilung von Schallwandlern, hier Kopfhörern, scheiden sich die Geister. Es gibt wohl keinen anderen Gegenstand in einer Hifi-Kette, das den Klang maßgeblicher beeinflusst.
Um mir einen Kopfhörer zu kaufen habe ich viele Rezessionen und Beiträge in Hifi-Fachzeitschriften gelesen. Probehören ist und bleibt Pflicht. Um den ein oder anderen an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen möchte ich kurz die Modelle, die ich mir näher angehört habe, beschreiben.
Und bevor ein Glaubenskrieg entsteht, sei angemerkt, dass die Beschreibungen meiner persönlichen Meinung entsprechen.
So, nun geht’s aber los:
Was wurde gesucht?
--------------------------
Ein, wenn möglich geschlossener Ohrhörer, man möchte ja seine Umwelt nicht belästigen, der vorwiegend komprimierte Musikstücke (vorwiegend MP3) abspielen soll. Portabilität war nicht maßgeblich.
Als erstes stand unwiderruflich der Tragekomfort, als zweitens der Klang im Vordergrund.
Denn, wenn er sich nicht bequem trägt hört man auch keine Musik damit.
Meine Ohren sind zwar nicht besonders groß, aber stehen doch etwas vom Kopf ab. Da ich ein Druckgefühl als äußerst unangenehm empfinde, müssen die Ohrpolster meinen Ohren tüchtig Platz bieten.

Zur Quelle:
---------------
Es wurde ausschließlich komprimierte Musik im MP3-Format hoher Qualitätsstufe (320 kB/s) verwendet. Manchmal FLAC oder auch original von CD. Als portabler MP3-Player musste ein Sony NWZ herhalten.
Die Musik der gerippten Audio CDs wurden an einer Audio-Soundkarte Modell: asus xonar d2x betrieben.
Gespielt wurde: Main Stream, Rock, Heavy Metal, Gesangsstimmen, Balladen, Keine Klassik.

Die folgenden Modelle wurden näher betrachtet:
(alle Hörer hatten einen Klinken-Adapter. 3,5mm auf 6,5 oder umgekehrt)
----------------------------------------------------------------------------------------------------

bowers wilkins p7
focal spirit classic
philips fidelio x1
nad viso hp50
AKG K550
Sony MDRMA900
hifimen HE-400

Fangen wir an:
-------------------

###################################################
----------------bowers wilkins p7
Tragekomfort: Überragend, „Kein Gefühl von heißen Ohren“. Memory Foam Polster, ca. 2cm tief.
Klang: Klare, saubere Töne im gesamten Frequenzspektrum. Etwas bassbetont. Minimal fehlende Höhen.
Bühne: Die Bühne stellt sich für einen geschlossenen Hörer ausgesprochen gut dar.
Haptik: Leder (Ohrpolster, Bügelüberzug) Bügelsystem Edelstahl
Schall nach außen/innen: Hält in beide Richtungen dicht.
Zubehör: Zwei Kabel (1,2m) eines mit einer Steuerung (IPod only) eins ohne.
Portabilität: Ja
Sonstiges: Echte Leder Tasche. Kopfhörer lässt sich einklappen. Zweites Kable könnte länger sein.

Fazit:
Preis/ Leistung: Sehr gut
Bemerkung: Teuer, Kabelqualität und Länge durchschnittlich
######################################################

----------------focal spirit classic
Tragekomfort: Sehr gut. Schließen sehr gut ab, Runde Memory Polster. Ich bekam schnell „heisse“ Ohren.
(Außerdem waren sie mir zu klein und dadurch drückten sie ständig.)
Klang: Macht alles richtig. Keine Zischlaute. Alle Töne im Frequenzspektrum werden sauber wiedergegeben.
Bühne: Die Bühne stellt sich für einen geschlossenen Hörer ausgesprochen gut dar
Haptik: Alles fühlt sich wertig an (kein Leder)
Schall nach außen/innen: Hält in beide Richtungen dicht.
Zubehör: Zwei Kabel. Eins mit Fernbedienung. Das andere, sehr wertige Kabel hat eine Länge von ca. 2,5m
Portabilität: Ja, War am einfachsten zu betreiben. Benötigt kaum Leistung.
Sonstiges: Stoffbeutel

Fazit:
Preis/ Leistung: Überragend
Bemerkung: Perfekte Qualität für einen kompromisslosen Preis

######################################################

----------------philips fidelio x1
Tragekomfort: Sehr gut; Schließen sehr gut ab. Runde Polster. Sehr viel Raum für große Ohren, ca. 2,5cm tief. Automatische Einstellung der Kopfbreite
Klang: Keine Zischlaute. Detaillierter Klang der Mitten und Höhen.
(Ich vernahm aber bei zwei verschieden Modellen einen ständig vorhanden Bass („Badewannenklang“)).
Bühne: Die Bühne wurde gut vermittelt. Wenn da nicht ständig dieser tiefe Ton gewesen wäre
Haptik: Alles fühlt sich wertig an (kein Leder). Mach einen sehr robusten Eindruck.
Schall nach außen/innen: Halboffen. Hält Schall gut ab, man hört aber in beide Richtungen etwa durch.
Zubehör: Kabel mit ausreichender Länge fest verdrahtet
Zubehör: nichts besonders.
Sonstiges: -
Portabilität: Aufgrund der Größe und des Gewichts eher nicht. Brachte den MP3 Player ein seine Grenze.
Preis/Leistung: Gut
(Eigentlich sehr gut, aber der stetig tiefe Ton führt zu einer Abwertung.)

######################################################

----------------nad viso hp50
Tragekomfort: Schlecht. dünne längliche Polster. Ca1-1,5cm tief. Taten gleich nach dem Aufsetzen weh.
Klang: Deutliche Zischlaute bei geringem Pegel. Mitten und Höhen empfand ich zu dünn.
Bühne: Die Bühne wurde vermittelt. Wenn auch nicht besonders groß
Haptik: Fragil, stabil. Im Internet wurde der Hörer richtig verbogen ohne kaputt zugehen.
Schall nach außen/innen: Halboffen. Hält Schall gut ab, man hört aber in beide Richtungen etwa durch.
Zubehör: Kabel mit ausreichender Länge, beidseitig steckbar.
Sonstiges: Nicht sehr pegelfest. Neigt schnell zum Verzerren. Kratzempfindliche Ohrschalen.
Portabilität: Ja
Zubehör: nichts besonders.
Preis/Leistung: Befriedigend

######################################################

----------------AKG K550
Tragekomfort: Gut; Sehr große runde Polster. Schließen sehr gut ab. Nicht sehr tiefe (ca. 1,5cm). Nach 1h gab's „heißen“ Ohren. Aufgrund der fehlenden Tiefe drückten sie schnell
Klang: Relativ Neutral im gesamten Klangspektrum. Bassbetont. In den Höhen etwas analytisch.
Bühne: Die Bühne wurde gut vermittelt. Wenn auch etwas klein, aber differenziert.
Haptik: Stabil. Allerding alles aus Plastik und Kunststoff. Der häufig erwähnte, unangenehme Geruch war nicht wahrnehmbar.
Schall nach außen/innen: Geschlossen. Hält Schall in beide Richtungen sehr gut ab.
Zubehör: Kabel mit ausreichender Länge fest verdrahtet.
Sonstiges: Bei höheren Pegeln neigt er zum Verzerren
Portabilität: Ja
Zubehör: -

Fazit:
Preis/Leistung: Sehr gut
(Man muss schon sehr laut aufdrehen bis er verzerrt)

######################################################

---------------- Sony MDRMA900
Tragekomfort: Sehr gut; asymmetrische Polster. „Schweben über dem Ohr“.
Klang: Sehr neutral im gesamten Klangspektrum. Sehr analytisch. Etwas wenig Tiefton. Studiohörer.
Bühne: Die Bühne war sehr differenziert, aber auch eng. Nuancen ließen sich spielend hören
Haptik: Fragil. Ist aber stabiler als er aussieht.
Schall nach außen/innen: Halboffen. Lässt Schall in beide Richtungen durch.
Zubehör: Kabel mit ausreichender Länge fest verdrahtet.
Sonstiges: Bei höheren Pegeln neigt er zum Verzerren. Analytischer Studiohörer.
Portabilität: Eher weniger, klingt mit vernünftiger Verstärkung deutlich besser
Zubehör: Stoffbeutel

Fazit:
Preis/Leistung: Gut

######################################################

---------------- hifimen HE-400
Tragekomfort: Gut; Liegt etwas locker über den Ohren. Velour/ Kunstleder Polster verfügbar
Klang: Sehr neutral im gesamten Klangspektrum. Luftig und schnell
Bühne: Die Bühne wirkt sehr differenziert und offen dargestellt
Haptik: Sehr stabil (Federstahlbügel), sehr schwer.
Schall nach außen/innen: Halboffen. „Offen wie ein Scheunentor“
Zubehör: Kabel mit ausreichender Länge. Wird beidseitig aufgeschraubt.
Sonstiges: Elektrostat-Hörer. Leichte Berührungen des Kabels werden sofort auf die Muschel übertragen
Portabilität: Eher weniger, klingt mit vernünftiger Verstärkung deutlich besser
Zubehör: -

Fazit:
Preis/Leistung: Sehr Gut

######################################################

Gesamt-Fazit:
Sparfüchse bekommen mit dem AKG 550 einen tollen Kopfhörer der richtig Spaß macht.
Mit dem Focal Spirit Classic bekommt man einen hochwertigen Kopfhörer, der keine schwächen kennt.
Man muss sich nur mit kleinem Ohr-Polster arrangieren.
Einer der transparentesten und „luftigsten“ Spieler ist der Hifimen HE-400, der ist aber schwer, nicht portabel und klingt nur mit entsprechender Leistung richtig gut.

Für mich hat der Bowwer & Wilkins P7 den besten Tragekomfort und eine respektable Musikwiedergabe, leider ist er auch der teuerste.

So, ich hoffe etwas Licht ins dunkle Hörersuchen gebracht zu haben.
Viel Spaß beim Ausprobieren und anhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen P7 - unglaublich gute Köpfhörer, 2. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Ich nutze seit vielen Jahren die P5 und bin mit denen wirklich zufrieden. Vor einigen Tagen habe ich nun die P7 Probe gehört und war restlos begeistert. Ich habe die P7 auf der Stelle gekauft. Ich bin jedes Mal aufs Neue Baff, wie perfekt die klingen. Bässe, Mitten, Höhen – einfach absolut bemerkenswert. Ich bin kein Profi und mein Urteil ist eine rein subjektive Wahrnehmung, aber ich habe schon viele Kopfhörer ausprobiert und die P7 sind (für mich) absolute Referenz. Irgendeiner schreibt hier der Sound sei „O.k.“, sorry aber „O.k.“ trifft es in keinster Weise – es ist einfach nur der absolute Wahnsinn. Die P7 spielen im Vergleich zu den P5 wirklich in einer anderen Liga. Ich finde auch die Qualitätsanmutung bei den P7 deutlich höherwertiger als bei den P5. Das betrifft insbesondere das Kabel und das Steuerungselement am Kabel.

Ich fahre sehr viel mit der Deutschen Bahn und nutze die Kopfhörer hauptsächlich dafür. Die P5 fingen auch bei mir an, irgendwann zu drücken. Bei den P7 drückt nichts. Auch das etwas höhere Gewicht stört mich überhaupt nicht. Ich muss mich jetzt nur daran gewöhnen, meine "Lauscher" in die Schalen zu bekommen. Da ich bisher On-Ears hatte, ist die Over-Ear Variante etwas fremd für meine "Löffel". Aufgrund der Over-Ear Bauweise tragen die P7 logischerweise seitlich etwas mehr auf. Die schmale und daher eher elegante Form finde ich bei den P5 etwas schöner aber das sind nun mal On-Ears.

Alles in allem bereue ich den Kauf keine Sekunde und kann jedem empfehlen, die P7 zumindest mal Probe zu hören. Von den P5 trennen, mag ich mich trotzdem nicht – vorerst zumindest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


60 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen B & W P7 - Das ist vielleicht ein Teil!, 27. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Hallo Zusammen,
ich höre seit 40 Jahren Musik über diverse Stereoanlagen - angefangen mit Braun und geendet bei Burmester.
Kopfhörer - zumindest die, welche immer wieder mal auf meinem Kopf "landeten" haben mich nie wirklich begeistert. Und Stax habe ich erst gar nicht aufgesetzt - für einen Kopfhörer, egal wie gut er ist - wollte und will ich kein Vermögen ausgeben und er soll ja auch noch transportabel sein.
Will sagen - ich bin schon ganz schön heftig unterwegs gewesen. (Von der Silberinnenverkablung meiner Acapella Violon 1 konnte ich gerade noch abgehalten werden)
Zur Sache: Da ich jetzt und auch in der nächsten Zeit viel reisen werde, habe ich mir nach langer Zeit wieder einmal alle möglichen Kopfhörer - Sennheiser usw. usw.- in den Preisklasse zwischen 150 und ca. 600 Euro ausgiebig angehört. Ich hatte einen Player mit Apple Lossless Datein dabei.
Ich hatte die neuen Sennheiser sowie den P5 von B&W besonders im Auge - oder besser am Ohr.
Vorweg - alle anderen Kandidaten rutschten eigentlich ziemlich schnell in`s Abseits - ich will auf die diversen Gründe nicht eingehen.
Der Sennheiser ist ok - ausgiebiges Hören kann ich mir mit ihm aber nicht gut vorstellen. Das Teil klingt hart - wenn auch nicht ungenau.
Der P5 versucht etwas, was (wenn es ihm denn gelänge) genau meinen Vorstellungen entsprochen hätte. Er nervt nicht die Bohne und produziert gleichzeitig ein genaues und fein aufgelöstes Klangbild. Aber leider liegt über diesem Versuch eine Art Teppich - er spielt einfach nicht frei genug auf.
Der Griff zum P7 (der bedingt durch die Hörproben vieler Interessenten genau so gut eingespielt war, wie die anderen Kopfhörer auch -das ist nämlich eine absolute Grundvoraussetzung für einen Hörtest!!!) war nur Sekunden auf meinem Kopf - und alles war klar.
Fast mit der Exaktheit eines Elektrostaten reproduzierte er die Mitten und die Höhen. Der Bass aber liebe Leute, der hatte mit dem Elektrostaten nicht`s gemein. Abgrundtief und super präzise ist er immer dann da, wenn er da zu sein hat. Und auch in den kräftigsten Basspassagen bleibt der Mittel und Hochtonbereich perfekt aufgelöst. Und alle diese schönen Eigenheiten bzw. Fähigkeiten ergeben dann einfach nur das, was ich -und wahrscheinlich jeder Musikinteressierte letzlich will - der Kopfhörer "verschwindet - übrig bleibt pure Musik.
Obwohl ich eigentlich max. 200 Euro ausgeben wollte - der Kauf war beschlossene Sache.
Ich habe mit dem P7 jetzt ca. 7 Studen netto Musik unterschiedlicher Qualität gehört.
Zwei Dinge sind klar: Die ersten Stunden mit einem fabrikneuem P7 kann man sich fast schenken. Er benötigt mindest 5 Stunden und zu zeigen,
wo hin der Weg noch gehen wird. (Ich habe den Test mit dem eingespielten P7 im Kopf - das vergisst man nämlich nicht mehr)
Der P7 liegt jetzt angeschlossen an einem Verstärker und keiner hört zu - ich lassen ihn noch 12 Stunden reifen - würde aber jetzt schon wetten, das er auch danach noch zulegt.
Zweitens wird auch jetzt schon klar, dass MP3 mit niedriger Datenrate gnadenlos entlarvt werden. Also vergessen. Verlustfreie Formate wie
z.B. Apple Lossless usw. von guten Aufnahmen sind dagegen aus einer anderen Welt. Auch anständige Aufnahmen mit nicht zu hoher Komprimierung im MP 3 Format sind gut anzuhören.
Übrigens - auch wenn der wichtigste Punkt natürlich die akustische Qualität ist - der Kopfhörer trägt sich ausgezeichnet. Auch über Stunden mit Brille.
Die Verarbeitungsqualität ist unglaublich gut.
Durch den Faltmechanismus kann er in einer kleinen Tasche etc. eigenlich immer dabei sein. (Auch nicht unwichtig)
Ich empfehle jedem potentiellen Kopfhörerkäufer einen ausgiebigen Test - Saturn, Mediamarkt etc. -zumindest große Märkte- haben eigentlich alle aktuellen Kopfhörer zum Testen ausgestellt. Geht zu einer Zeit hin, in der wenig los ist und nehmt gutes Ausgangsmaterial mit.
Viel Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sechs von fünf Sternen für Amazon-Kundenservice, 5. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Zum P7 selbst erübrigt es sich den positiven Rezensionen eine weitere hinzuzufügen, Neben diesem besitze ich noch den P5 und den PSB M4U 2 ... Kein Vergleich. Sicher wird es KHs geben mit noch feinerer Auflösung und noch räumlicherer Wiedergabe, dann aber zu exorbitantem Preis. Als Gesamtpaket, Klang plus Material- und Verarbeitungsqualität ist der P7 definitiv jeden Cent wert. Natürlich ist der Zuspieler wichtig: Ich betreibe den P7 an einem Fiio X5 + KHV Fiio E12 und bin restlos begeistert. Wer diesen Kopfhörer an ein Smartphone stöpselt hat irgendetwas nicht verstanden und hat den P7 nicht verdient ;-)
Nach drei Monaten Gebrauch machte sich bei meinem Exemplar jedoch ein Defekt bemerkbar: Verzerrungen im linken Kanal, besonders bei höheren Lautstärken. Vorgestern fragte ich bei Amazon an, wie die Garantieabwicklung verlaufen soll. Und ... man glaubt es kaum ... gestern, also ca. 24h nach meiner Anfrage brachte DHL einen nagelneuen P7. Nun habe ich 30 Tage Zeit das defekte Teil zurück zu schicken. Sechs Sterne von fünf möglichen Sternen für die Kundenfreundlichkeit! Danke Amazon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eintritt in eine neue Musikwelt, 29. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Wie ich auf den P7 kam? Da ich - nach langjährigem Einsatz des P5 - neugierig war, wie er denn im Vergleich klingt, bin ich irgendwann durch verschiedene, große Technikmärkte getingelt und habe nicht nur den P7, sondern auch alle anderen Kopfhörer - überwiegend in der Preisklasse ab 150 € - Probe gehört. Um ehrlich zu sein: Ich war ganz schön enttäuscht! Aber nicht über den P7, sondern über alle Kopfhörer in der Preisklasse bis ca. 350 €. Mehrfach kehrte ich zum P7 zurück und musste feststellen, dass ich immer wieder auf's Neue erst irritiert war, warum denn je nach Musik die jeweils bestimmende Tonhöhe so stark hervortritt und zunächst fast überbetont klingt. Es wurde aber schnell klar, dass mein bisher geliebter P5 wie auch alle anderen Probe gehörten Kopfhörer einfach viele Details verborgen haben, die der P7 ganz spielerisch zu Tage bringt. Wenn ich danach nämlich wieder zu einem der anderen Kopfhörer zurückkehrte, hörte ich im Verhältnis nur noch unklaren "Brei".

Alle Tonhöhen werden meiner Wahrnehmung nach ausgesprochen klar wieder gegeben, z.B. hohe Frauenstimmen in Kombi mit einem tiefen Bass sind jeweils für sich klar getrennt und relativ räumlich hörbar. Und der Bass dröhnt überhaupt nicht, sondern kommt in seiner Tiefe ganz natürlich rüber. Das konnte keiner der im Vergleich getesteten Kopfhörer in der genannten Preisklasse auch nur annähernd bieten. Hört man allerdings noch hochwertigere, offene Kopfhörer dagegen, dann wird auch klar, dass es noch Luft nach oben gibt, die aber auch schnell mal ein paar Hundert Euro zusätzlich kosten.

Der P7 ist also meiner Meinung nach jeden Cent wert. Er schließt die Lücke zwischen den Kopfhörern in der ca. 300 €-Klasse und den hochwertigen offenen Kopfhörern mit einem z.T. deutlich höherem Preis.

Einen kleinen Makel, den ich jedoch nicht überbewerte, möchte ich dennoch erwähnen: Der P7 schirmt nicht so effektiv wie der P5 gegen Außengeräusche ab. Ich finde dies aber als nicht problematisch, auch wenn ich die Kopfhörer viel auf Fahrten mit der DB verwende. Wenn ich einmal in der Musikwelt angekommen bin, blende ich das Gesprächswabern um mich herum einfach aus. Dennoch wollte ich diesen Punkt nicht unerwähnt lassen.

Und noch ein Problem ist, dass ich den P5, der mich ein paar Jahre treu begleitet hat, nun nicht mehr hören möchte ;-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Dinger, 17. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Ich habe mir vor etwa einer Woche diese Kopfhörer angeschafft. Ich hatte zuvor die beats by dr. dre Studio und die beats Pro.
Aufgrund von schlechter Verarbeitung und zu Basslastigen Sound musste ich mich nach neuen Kopfhörern umsehen, dazu hab ich die beats by dre auf der Straße todgesehen.
Kommen wir zum P7, er ist sehr gut Verarbeitet, die Ohrmuscheln passen sich sehr gut dem Kopf an und dass bei meinen großen Ohren und Kopf. Bei meinen Beats Pro konnte ich nicht länger als 30min. am Stück Musik hören, da ich dann Schmerzen am Kopf oder Ohren bekam. Der P7 sitz fest, ist aber so gut gedämpft das man keinerlei unangenehmen Druck verspürt, auch nicht nach langer Tragezeit. Ich persönlich höre fast nur Instrumentale Musik und der Kopfhörer betont jeden Ton und jedes Instrument sehr klar und unverfälscht. Wenn ich die Beats mit den P7 vergleiche, muss ich sagen, dass die P7 in einer viel höheren Liga spielen, sowohl klanglich als auch von der Verarbeitung. Die Soundqualität und Lautstärke ist sehr gut beim hören mit dem Iphone. Aber was die P7 wirklich können hat sich erst gezeigt, als ich Sie an meine Anlage anschloss und ein paar Schallplatten mit Ihnen gehört habe. Diese Kopfhörer haben so einen Bums drauf, aber sind trotzdem noch so verdammt klar, dass man noch jeden kleinsten Ton rauserkennt. Die Kopfhörer machen einfach Songs noch schöner, als sie für einen vorher schon wahren. Die Kopfhörer brauchen jedoch ein paar Stunden damit sie eingespielt sind und 100% perfekt am Kopf sitzen. Die beiliegende Tasche hat ein sehr schönes Design und ist sehr gut Verarbeitet. Dass einzige Manko ist der Hohe Preis. Für mich ist der P7 jedenfalls der perfekte Kopfhörer und kann ihn jeden bedenkenlos weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu gut fürs Handy, 4. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Eines vorab:
Ichhöre mit dem P7 nun seit 2 Monaten
Den positiven Rezensionen kann ich mich uneingschränkt anschließen.
Musik wir gnadenlos unverfälscht wiedergegeben.
Schwächen in der Aufnahme deckt der P7 gnadenlos auf, belohnt aber im Gegenzug bei guten hochauflösenden Aufnahmen mit einer detailreichen und absolut linear abgestimmten Abbildung, dass mir selbst bei Stücken, die ich nun schon 30 Jahre kenne, mir noch neue Details auffallen.
Für mich gibt es ein entscheidendes Kriterium , sowohl beim Hören über die Anlage als auch über Kopfhörer:
Ich will die Musik so hören wie sie auf dem Tonträger ist, wie sie vom Produzenten aus sein soll.
Loedness, Trebel, Bass, etc.Einstellungen interessieren mich nicht.
Ich will keinen "warmen Klang" wenn da per se keiner ist und somit auch kein Gerät, welches mir den dann vormacht,
Der p7 spielt das ab was da ist und somit braucht man (bei guten Aufnahmenund guter Musik) auch nichts einstellen sondern kann sich voll aufs Hören konzentrieren.
Man könnte es auch ganz einfach sagen:
Der P7 nervt nicht - auch nicht nach 2 Stunden
und man kann ihn mit vollem Genuss auch leise hören.
Das von einigen anfänglich beschriebene Drücken ist bei mir übrigends nach ein paar Stunden verschwunden
So ähnlich wie bei einem gut sitzendem Lederschuh eben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer den P7 gehört hat mag auf den P5 nicht mehr zurückgehen, 8. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
In den Klangbeschreibungen kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Der P7 spielt auf einem nochmals deutlich besserem Niveau. Er wirkt nie aufdringlich, nie zu analytisch, nie nervig. Das was er an Bässen durch die Gegend wuchtet, wenn es denn die Musik erfordert, ist schon beachtlich. Die Raumabbildung ist zum P5 nochmals deutlich gesteigert. Dies liegt aber auch am anderen Konstruktionsprinzip des P7. Ich habe meinem P5 gleich verkauft, nachdem ich den P7 aus dem Karton gepackt hatte und ihn ca. 2 Stunden gehört hatte.

Wobei ich das Gerede um das Einspielen nicht mehr hören kann. Hier gibt es sicherlich noch die eine odere andere Verbesserung. Mir muss aber ein HiFi Gerät, egal welcher Gattung und von welchem Hersteller auch immer, schon im uneingespielten Zustand gefallen. Alles andere heißt für mich hoffen und Warten auf eine unbekannte Größe, die bei mir auch schon mal nach hinten losgegangen ist.

Ich habe den P7 auch mit meinem Audeze LCD 2 an meiner Anlage verglichen. Der P7 kommt nicht an den LCD 2 heran, aber alles was der P7 abliefert geht in Richtung Magnetostat und das für weniger als die Hälfte des Preises meines Audezes.

Somit ist der P7 die ideale Ergänzung zu meinem Audeze, um damit unterwegs komfortabel Musik zu hören. Ich kann den P7 nur empfehlen. Wer jedich grundsätzlich keine all zu druckvollem Bässe mag, dem sei hier an dieser Stelle vom P7 abgeraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, 22. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Vorneweg mal die kleinen Minuspunkte:
1. Nach längerem Tragen drückt der Bügel etwas schmerzhaft von oben auf den Kopf. Dies kann aber auch meiner etwas seltsamen Kopfform geschuldet sein, denn ich habe das bei ausnahmslos jedem Bügel-Kopfhörer. Die Polsterung ist eigentlich mehr als ausreichend. Deshalb hierfür kein Abzug.
2. In manchen Momenten würde ich mir Bluetooth wünschen. Ich kann natürlich jetzt nicht sagen zu welchen Klangeinbußen das führen würde. Da ich aber wusste was ich kaufe, gibt es auch hierfür keinen Abzug.

Klanglich ist das so ziemlich das beste was ich jemals auf den Ohren hatte.
Schon bei niedrigen Lautstärken ist die Abschirmung sehr gut. Obwohl ich sehr große Ohren habe, schließen die Polster noch gut ab.
Aber auch höhere Lautstärken geht der P7 ohne jegliche Verzerrung mit.
Unglaublich differenziertes Klangbild, einfach nur glasklar.
Nicht so basslastig wie manche anderen, was aber nicht bedeutet dass man mit entsprechenden Einstellungen an der Klangquelle nicht auch einen ordentlichen und druckvollen Bass erzeugen könnte. Und der ist dann so sauber, dass er nichts anderes mit seinem wummern verfälscht oder übertönt.
Absolute Kaufempfehlung, wenn man so viel Geld in die Hand nehmen möchte.
Ich bin aber überzeugt davon dass das Preis/Leistungsverhältnis trotzdem sehr gut ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr wertiger Kopfhörer ..., 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz (Elektronik)
Ich habe mir den B&W P7 primär für den mobilen Einsatz am iPad & Handy angeschafft. Der Kopfhörer hat einen tollen Wirkungsgrad und kommt dank seiner niederohmigen Auslegung mit allen Kopfhöreranschlüssen (mobile Geräte und auch Vollverstärker und separater Kopfhörerverstärker) bestens klar.

Der Klang ist neutral mit knackigem Bass, der aber nicht übermäßig betont ausfällt. Die Mitten und der Hochtonbereich sind gemessen an der Preisklasse exzellent. Hier wird nicht künstlich alles in die Breite gezogen oder die Höhen massiv per Peak angehoben. Klanglich eine erstklassig Abstimmung, die zum stundenlangen Hören animiert und mit der man sicherlich seine ganze Musiksammlung neu entdecken kann.

Haptik und Verarbeitung sind erstklassig. Was wie Leder aussieht, ist auch Leder und riecht auch so und fühlt sich auch so an. Den Kopfhörer kann man schon mal auf dem Tisch liegen lassen, wenn Besuch kommt. Die werden sicherlich ganz interessiert nachfragen, was das denn für ein edles Teil ist. Der P7 zieht die Blicke schon an.

Die Optik ist tadellos, aber der Komfort ist nicht 100-prozentig geworden. Der Anpressdruck ist (war) für meinen Geschmack etwas zu üppig. Ich habe das Kopfband mit sanfter Gewalt etwas weiter aufgebogen. Das hat enorm was gebracht.

Für meinen Geschmack könnten die Ohrmuscheln auch ruhig einen Tick größer sein. Denn wenn der Hörer nur auf dem Ohr aufliegt, geht das gesamte Klangkonzept dieses geschlossenen Kopfhörers nicht mehr auf. Und dass man seine Ohren in die Ohrmuscheln hineinquetsch, sollte ja auch nicht sein. Bei mir passt es gerade so, aber ich kenne einige Kopfhörerfans wo's einfach nicht hinhaute und die dann leider einen komplett anderen Klang präsentiert bekamen.

Den P7 sollte man schon mal in Ruhe testen und insbesondere austesten, ob der Sitz auf dem Kopf auch passt und zusagt. Wenn das der Fall ist, wird man vom P7 sicherlich nicht enttäuscht werden. Der Preis ist ganz bestimmt nicht gering, aber das Gerät ist das Geld allemal wert, wenn man nicht auf Effekthaschereien steht und lineal abgestimmte Kopfhörer mag, die aber den Bass schon sicher und trocken rüber bringen. Der P7 ist obendrein auch extrem pegelfest und übersteuert keinesfalls. Er profitiert bei mir auch nochmals ganz enorm durch den Einsatz eines separaten Kopfhörerverstärkers. Das bringt noch mehr Kick und Präzision ins Klangbild.

Einen Punkt muss ich leider (nicht für den Klang) abziehen, weil die Ohrmuschen wirklich etwas größer sein düften.
Ansonsten ist der B&W P7 schon was Besonderes und aus meiner Sicht eine absolute Empfehlung, wenn er passend sitzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz
EUR 399,00
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 4 Wochen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen