Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen80
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 28. Mai 2014
Ich bin ein riesiger Fan der Ratchet und Clank Reihe und auch dieser Teil hat mich nicht enttäuscht.

Nach Q-Force und ALL 4 ONE endlich wieder zurück zu den Wurzeln und ein Spiel mit Ratchet und Clank Feeling!

Vorteile:
- Witzige Story
- Für Kenner viele verstecke Details aus den Vorgängern
- Story auch verständlich für Neulinge der Reihe
- günstiger Preis bei Veröffentlichung
- Platin Trophäe einfach zu holen

Nachteile:
- deutlich kürzere Spielzeit als Vorgänger
- weniger Waffen als Vorgänger
- zu einfach

Kurzum:
Für Fans der Reihe ein Muss für alle anderen ein guter Start.
44 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Nachdem ich mir erst kürzlich die alten Serienteile in der HD-Fassung gegönnt hatte, wollte ich auch dem bislang letzten Serienteil mal eine Chance geben. Nachdem All 4 One und Q-Force mit anderen Spielkonzepten wenig erfolgreich herumexperimentierten, war ich sehr froh, als ich hörte dass Nexus sich wieder mehr zu den früheren Wurzeln der Serie begeben sollte.

Die Story ist schnell erklärt: Im Dienst seiner Freundin Talwyn transportiert das Duo Strafgefangene durch die Polaris-Galaxie ins Gefängnis. Doch dann wird eine der Gefangenen von ihrem Zwillingsbruder befreit und schon bald droht dem Universum einmal mehr der totale Untergang. Von ein, zwei netten Wendungen abgesehen, gibts hier keine Überraschungen, aber das braucht es in einem R&C-Spiel ja auch nicht. Stattdessen wird noch einmal schön in Erinnerungen an frühere Teile geschwelgt, was in einem Besuch im Museum von Meridian City gipfelt, indem alles was Rang und Namen in diesem Universum hat, nochmal kurz zelebriert wird.

Was Grafik und Sound angeht, gibts hier nix zu meckern. Die Levels sind sehr detailliert gestaltet, schick ausgeleuchtet und bieten die serientypische hohe Weitsicht. Die Framerate geht nur selten unwesentlich in die Knie, und selbst da muss man schon drauf achten, um es zu bemerken. Bis auf Qwark sind alle gewohnten Sprecher wieder mit an Bord. Und die Melodien sind gewohnt eingängig.

Wie bereits angedeutet, der Spielablauf orientiert sich wieder mehr an früheren Teilen: Ihr besucht mehrere Planeten, ballert etliche Feinde weg, levelt eure Waffen hoch, tobt euch in der Arena aus und versucht euch an mehreren Geschicklichkeitsaufgaben. Vor allem einige Spielereien mit der Schwerkraft stehen hier auf dem Programm. Dies gilt auch für die Clank-Levels, die nun in Form eines 2D-Jump and Runs daherkommen.

Leider fehlt es insgesamt aber an neuen Ideen. Das Waffen-Upgrade-System mit Raritarium erinnert sehr stark an das aus Tools of Destruction und auch die meisten Waffen wurden aus diesem Teil oder Crack in Time recyclet. Selbst die witzigste Neuerung, die Albtraumkiste, erinnert von ihrer Funktion her stark an das Groovitron.

Größtes Manko ist aber der geringe Umfang: gerade als ich dachte, jetzts gehts richtig los, kam auch schon der Abspann. Klar zum Preis von knapp 25 EUR (Stand 19.02.2014) kann man wohl kein Mammutabenteuer erwarten, dennoch hatte ich schon noch auf etwas mehr gehofft, als sechs Stunden Spielzeit im ersten Durchgang auf höchstem Schwierigkeitsgrad (selbst dieser ist fast lächerlich einfach). Zusätzlich gibts zwar noch den Herausforderunsmodus, sowie ein paar Geheimnisse (RIDA und Gold Bolts), doch selbst dann dürfte die Spielzeit wohl bei den wenigsten Spielern in den zweistelligen Stundenbereich klettern.

Neueinsteigern würde ich daher eher zur HD-Trilogie raten. Die kostet als Download auf PSN nur ein paar EUR mehr, bietet aber selbst wenn man ChallengeMode und Secrets auslässt wenigstens knapp 40 Stunden Spielspaß. Wer die alten Teile hingegen schon in- und auswendig kennt und dringend neues Futter sucht, macht bei Nexus nix falsch, sollte seine Erwartungen aber nicht zu hoch ansetzen.

PS: Als kleines Goodie darf man sich hier übrigens noch R&C: Quest for Booty kostenlos runterladen. OK, einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul, dennoch eine etwas eigentümliche Wahl. Alte Hasen kennen es wahrscheinlich schon längst, für Neulinge wäre wohl Tools of Destruction sinnvoller gewesen. Immerhin setzt QfB direkt am Ende von ToD an (und spoilert es dabei), zum anderen ist ToD auch das wesentlich interessantere Spiel.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Hier nun meine Bewertung zum Titel. Die Meinungen müssen nicht mit meiner geteilt werden,
dennoch kann diese Rezension vielleicht Hilfreich bei der Kaufentscheidung sein:

Ratchet & Clank: Nexus ist einfach genial gemacht !!!
"Nexus" setzt zeitlich dort an wo "A Crack in Time" aufgehört hat.

Die Story ist absolut spannend und nimmt einen jeden Moment völlig mit !
Kein Moment, in dem ich mich gelangweilt gefühlt habe.

Die Grafik ist ersten Ranges und von daher kann man wirklich nicht meckern.
Die Welten sehen wundervoll aus, die Steuerung wie immer Perfekt.
Der Humor erstkalssig, wie eh und je, bei der Ratchet & Clank Reihe.

Für mich besteht die offizielle Ratchet & Clank Reihe aus:

Ratchet & Clank 1
Ratchet & Clank 2
Ratchet & Clank 3
Ratchet & Clank 4: Tools of Destruction
Ratchet & Clank 5: Quest for Booty
Ratchet & Clank 6: A Crack in Time
Ratchet & Clank 7: Nexus

"Ratchet & Clank - Size Matters", "Ratchet: Gladiator", "Secret Agent Clank" sind für mich in sich sicherlich keine schlechten Spiele, aber sie sind für mich nur Zusatz Storys, die mit der eigentlichen Reihe nicht viel zu tun haben, und eher abseits spielen.

Wieder zu "Nexus". Nexus ist sehr Rasant, eindrucksvoll gemacht und die Figuren sehen
aus wie einen teuren Pixar Animationsfilm. Die Aliens/Monster sehen echt fies aus, aber total genial ! Kids werden das ganze Lieben, genauso wie Jung gebliebene Erwachsene.

Die Videosequenzen, sehen genauso genial aus, wie die Spielsequenzen.
Jeder Moment hat mich gepackt und ich hab mich nicht einmal gelangweilt ! TOP !

Die Waffen sind herrlich abgefahren, wie immer !
Am besten gefällt mir Mr.Zurkon und sein Sohn, nebst Gattin. ;-)
Die Spüche von denen sind herrlich.

Es gibt auch wieder Arena-Kämpfe, aber dieses mal keine "Grind" Einlagen.
Die Hoverstiefel und Flug Stellen sind wiederum sehr gelungen.

Die Synchro ist wie üblich erstklassig !

Die Story hat auch ab und an ihre ernsteren Momente und es passiert was in der Geschichte,
was ich bei solchen Spielen, die so Lustig sind noch nie erlebt habe !!!

Aber gleichzeitig unterstreicht dies auch wieder die "ernsthaftigkeit" der Mission
die Galaxie wieder einmal zu retten. Und das Ende, wenn der Abspann gelaufen ist,
ich lach mich kaputt ! Herrlich. Wer es gesehen hat, weiß wa sich meine.

Toll fand ich, das man mir Zusatzinhalte angeboten hat. Man bot mir an,
das Spiel "Quest for Booty" kostenlos aus den Playstation-Network herunterzuladen !!!

Schade nur, das ich "Quest for Booty" schon habe, als Blu-Ray Version.
Nun gut, ich bin Sammler, von daher geht das in Ordnung.

Für jeden der den Teil zwisschen "Tools of Destruction" und "A Crack in Time" noch
nicht gespielt hat, ist dieser Teil ein muss !!! Weil "Quest for Booty" macht wirklich spass !

Mankos von "Nexus":

Schade, das das Captain Qwark, eine andere Synchron Stimme bekommen hat.
Das ist zwar zu verschmerzen, denn auch der neue Sprecher macht seine Sache ordentlich,
dennoch fehlt mir der alte Sprecher, man hat sich schließlich an die alte Synchronstimme gewöhnt.
Aber auch das ist nur eine frage der Zeit, bis man sich an den neuen Sprecher gewöhnt hat.
Immerhin ist die neue Stimme, einigermaßen ähnlich gewählt wurden. Hätte man ja auch total daneben greifen können. Ist hier aber nicht der Fall.

Blöder hingegen finde ich das dieses Spiel doch sehr Kurz geraten ist.
Das Spiel hat ungefahr, gefühlt, die lange von "Quest for Booty" !

Nichts gegen "Quest for Booty", auch das Spiel war toll, aber halt auch sehr kurz.
Nur 4 (oder waren es 5?) Welten ! :-(

Aber dafür war "Nexus" und "Quest for Booty" nicht so teuer wie die anderen Teile.
Daher geht der Preis und die Länge der beiden Titel (für mich) völlig in Ordnung.
Denn die gebotene, wenn auch kurze Qualität, überzeugt unzweifelhaft !

Aber eine Frage: Wieso nur 720p ? Die "Ratchet & Clank - Trilogy" lief in 1080p ! Warum nicht "Nexus" ?

FAZIT:

"Nexus" überzeugt in allen Bereichen, Preis und Leistung ist okay.
Das spiel ist wie gesagt, Absolut Geil, aber Absolut Kurz.
Wer sich damit anfreunden kann, wird vollstens Zufrieden mit dem Titel sein. :-)

Zudem deutet der Teil eine mögliche Fortsetung der Reihe an.
Ich würde mich auf einen weiteren Teil für die PS3 freuen, obwohl
ich eher glaube das man die Reihe nun auf PS4 forsetzen würde, wenn
es denn einen neuen Teil geben würde... Abwarten und Tee trinken !

Postiv hervorheben möchte ich noch das "Nexus", wie "Tools of Destruction",
"Quest for Booty" und "A Crack in Time" immer Faire Speicherpunkte hat.

Wer also im Spiel "Stirbt", wacht auch genau dort wieder auf, wo er "gestorben" ist.
Ganz anderes bei der "Ratchet & Clank - Trilogy", die ich zwar zweifelos SUPER finde,
aber die Speicherpunkte, also die "Checkpoints" sind in den alten Titeln echt fies gewählt.

Nicht aber bei "Nexus" und den neuen Teilen !
Daher kann ich "Nexus", nur empfehlen !

Euer K
44 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
"Ratchet & Clank: Nexus" knüpft an die vorherigen Teile der Ratchet & Clank (Future) Serie an und bietet mal wieder alles, was man sich von einem R&C Spiel erhofft: Bunte, einfallsreich gestaltete Level mit Geschicklichkeitseinlagen, einen Haufen skurriler Waffen, die man aufrüsten kann und das alles gewürzt mit dem altbekannten Charme der Serie.
"Nexus" setzt außerdem auf eine etwas gruseligere Atmosphäre, was durch tolle Beleuchtungseffekte auch wunderbar gelungen ist und perfekt zu den Hauptgegnern des Spiels, die zu den geisterhaften "Unterlingen" gehören, passt.

Was bei "Nexus" besonders in den Vordergrund gerückt wird, ist das neue Physik-System. Es geht um Schwerkraft und Schwerelosigkeit, in der man sich zurechtfinden muss, bzw. die man geschickt nutzen und auch manipulieren kann.
Obwohl die einzelnen Planeten (= Level) auf denen man sich bewegt, im Vergleich zu den Vorgängern größer wirken, macht sich beim Anblick der Planetenübersicht schnell Ernüchterung breit: Es gibt nur fünf Planeten zu erkunden, das Spiel ist damit leider ziemlich kurz geraten...

Die Raumschiff-Minigames, die in den Vorgängerspielen oft noch mit eingebaut wurden, fehlen bei "Nexus" ganz. Das ist jetzt nicht unbedingt ein großer Verlust, denn meistens haben mich diese Sequenzen sowieso genervt.
Leider wurde ein Minigame mit einem anderen (ebenfalls nicht optionalen)ersetzt - und zwar die Unterversum Level, die man als 2D Plattform-Spiel mit Clank allein bestreitet.
Dabei muss die Schwerkraft geschickt manipuliert und Clank möglichst vor Schaden bewahrt werden... Das ist mit Sicherheit Geschmackssache, aber mich haben diese Minilevel eher genervt...

Fazit: Für Fans von Ratchet & Clank unbedingt zu empfehlen, auch wenn es ein relativ kurzes Spiel ist (und anders als "Quest for Booty" wurde "Nexus" eben NICHT als Minispiel verkauft).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2015
Nach 3 Tagen ist das Spiel bei mir angekommen ohne Schäden alles TOP
Ich fand das Spiel sehr gut
Die Story war schön, Die levels schön gestaltet und es gab ein paar neue sachen die es bisher noch nicht gegeben hat
Das Spiel war aber schon kurz ich hab es nach 3 Tagen bereits durchgespielt
Ich würde Ratchet und Clank Veteranen empfehlen das Spiel auf dem schwierigsten Schwierigkeitsgrad zu spielen
da die größeren Boss Gegner doch viel zu schnell besiegt waren
Aber es war dennnoch ein Gelungenes Abenteuer ich würde das spiel jedem empfehlen
Was ich richtig gut fand ist der Disc Vorteil den ich bekommen habe ich habe die Download version von "Ratchet und clank quest for booty" kostenlos dazu bekommen Das war der einzige Ratchet und Clank teil den ich noch nicht gespielt habe :D nun ist meine sammlung komplett
ich kann euch aber nicht genau sagen ob jeder "Ratchet und clank quest for booty" bekommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Als Vorbesteller habe ich mich brennend auf das neue Ratchet&Clank Abenteuer gefreut und war begeistert. Ich habe das Spiel noch am Abend des Release-Tages durchgespielt mit allem was nur geht.
Es ist toll, einfach nur toll! Man bemerkt, wie die Ereignisse der Vergangenheit Ratchet zum nachdenken gebracht haben und er sich immer schwerer tut, das für sich Richtige zu tun. Die Story ist spannend, natürlich wieder mit nettem Humor und der wie immer perfekten (englischen) Synchronisation gespickt und es macht einfach nur Spaß. Neben den altbekannten Klassikern der Bonus-Holowaffe hat sich dennoch etwas verändert. Die Grafik ist jetzt texturreicher und feiner und mehr im zeichentrickstil als zuvor. Zwar erkennt man Ratchets Fell nicht mehr so realistisch wie zuvor, dafür macht der hellere und weichere Comic-Look doch einiges her und Ratchet wirkt mehr wie er sich entwickelt hat, eben weicher.
Die kurze Spielzeit und die geringere Menge an optionalem Inhalt wird jedoch durch die neuen Gadgets, Upgrades, den absolut passenden und gut abgestimmten Soundtrack und die gute Story ausgeglichen. Eine wirklich nette Fortsetzung, nicht so beeindruckend wie sein Vorgänger 'A Crack In Time' aber dafür macht er mehr Spaß und es gibt keine nervigen Passagen, die irgendwann nerven. Einfach gehalten, sodass es auch die jüngeren Spielfreunde mit etwas Geduld schaffen können.
Gute Arbeit Insomniac Games. Macht die Nachfolger genau so und macht es noch fesselnder und umfangreicher! Top Spiel für groß und klein!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Ich bin ein riesiger Ratchet und Clank Fan und spiele die Spiele schon seit dem ersten Teil. Daher habe ich mir auch die Ratchet und Clank HD Collection mit den ersten drei teilen für die Playstation 3 geholt.

Ratchtet und Clank Nexus ist ein sehr gutes Spiel. Da hat Insomniac wirklich alles weitergeführt was ich wirklich an den neuen Spielen mochte. Der einzigste Markel ist meiner Meinung nach das dieses Spiel etwas kurz gefasst ist. Für einen richtigen Gamer hatte ich das Spiel relativ schnell durch. Aber dennoch lohnt sich das Spiel trotzdem. Vor allem zu dem Preis. Und es ist bei Meilen nicht so kurz wie die versaute Version: Ratchet und Clank Quest for Booty.

Also ein tolles Spiel, für alle Fans sehr gut geeignet, leider nicht ganz so lang wie das vorherige Spiel, aber zum Ausgleich kann man sich zu dem Spiel, kostenlos dann Ratchet und Clank: Quest for Booty runterladen. Wirklich empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
Für mich ist Ratchet & Clank Nexus der zweit beste Teil dieser Serie. Das Spiel ist wirklich nicht sonderlich lang, dafür aber recht günstig. Wenn man schnell ist, braucht man dafür gut einen halben Tag. Auch das sammeln der Bolts, die Herausforderungen in der Arena und die Story allgemein sind vom Schwierigkeitsgrad her ziemlich einfach gehalten. Lediglich für die Platin sind ein paar Durchläufe von nöten, die aber nicht weniger Spaß machen. Das Spiel bietet den gleichen guten Humor wie die anderen Teile und ist spielerisch R&C Tools of Destruction relativ ähnlich. Für mich ist Tools of Destruction noch einen ticken besser, da er einfach länger und umfangreicher ist.
Im Gegensatz zu den eher schwachen Teilen "All 4 One" und "Q-Force" ist dieser Titel wieder hervorragend gelungen. Ich hoffe wir werden noch weitere Teile in dieser Qualität, wie Nexus, erleben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. November 2013
Auf der Handlung von „Ratchet & Clank: A Crack in Time“ aufbauend, fühlen sich Fans sofort gut aufgehoben. Quereinsteiger werden jedoch nicht das Gefühl haben, etwas sehr wichtiges verpasst zu haben. Das Abenteuer beginnt eher ruhig. Das Heldenduo Ratchet und Clank begleiten den Gefangenentransport, der Vendra Prog zur Vartax Strafanstalt bringen soll. Als sie die Gefangene aufwecken sollen, beginnt alles schief zu gehen. Zuerst gelingt es ihr Chaos auf dem Raumschiff zu verursachen und dann gelingt ihr mit Hilfe ihres Bruders Neftin Prog die Flucht. Dabei wird das Schiff zerstört und Ratchet und Clank machen es sich zur Aufgabe sie wieder in Gewahrsam zu nehmen. Das klingt jedoch leichter als es ist, denn Vendra bekommt unerwartet Hilfe von einer anderen Dimension.

Wer nun hofft, dass dieser Teil etwas länger gestaltet wurde, wird leider enttäuscht. Auch dieses Abenteuer hat Solo-Spielzeit von rund 5 Stunden. Anfänger dürften minimal länger für die Story benötigen. Zumindest verlängert sich der Spielspaß durch zahlreiche optionale Aufgaben und kann im Anschluss durch den Herausforderungsmodus, als New Game Plus, noch einmal gestreckt werden. Da das Spiel für rund 27€ erhältlich ist, ist der Umfang völlig in Ordnung. Doch was erwartet euch in dieser Zeit und was bekommt ihr tatsächlich für euer Geld.

Die Geschichte alleine ist schon ihr Geld wert, denn sie ist logisch konstruiert und durchweg humorvoll. Was jedoch die meisten Fans freuen wird, sind die witzigen Zwischensequenzen, die so manchen Schmunzler aufs Gesicht zaubern und wirklich schön anzusehen sind. Untermalt werden diese Szenen durch eine erstklassige, deutsche Sprachausgabe, die ein Lesen unnötig macht. Generell ist die Grafik sehr hübsch anzusehen. Kindgerecht gestaltet sorgt sie mit vielen bunten Farben für eine sehr schöne Spielwelt, die auch großen Spielern gefallen dürfte. Es gibt viele eindrucksvolle Details zu entdecken und so wird es fürs Auge nie langweilig. Gleiches gilt auch für den Sound. Abseits der Zwischensequenzen wird auf eine genauso tolle Sprachausgabe gesetzt, die durch passende Soundeffekte unterstütz werden. Ganz ehrlich, ich bin gespannt, was hier möglich wäre, wenn die Entwickler einen nächsten Teil für die PS4 entwickeln, denn schon jetzt ist das Spiel optisch eine kleine Augenweide.

Inhaltlich heißt es wieder Gegner auszuschalten. Manchmal einfach draufhalten, manchmal mit einer kleinen Taktik. Dafür stehen euch verschiedene Waffen zur Verfügung, die mit Mineralien aufgerüstet werden können. Überlegt euch also genau, welche Waffe ihr verbessern wollt, denn manchmal kommt man mit einer Waffe deutlich besser voran. Zusätzlich könnt ihr wieder alles kaputt hauen und Metall einsammeln. Zusätzlich warten wieder kleinere und größere Rätsel auf euch. Zum Beispiel ist eins der zentralen Rätselelemente die Gravitation. Da gibt es zum Beispiel Jetpacks, die euch an den Boden zurückziehen und Wege die ihr entdecken müsst, um am Boden zu bleiben. Natürlich gibt es auch andere Rätsel. So warten auf den Spieler Strahlen, die Ratchet transportieren können. Diese müssen natürlich in der richtigen Reihenfolge aktiviert werden, damit sie Ratchet auch ans gewünschte Ziel bringen.

Auch Clank hat zu tun, denn auf ihn warten sogenannte 2D-Abschnitte. Hier muss er sich durch einen Spalt zwängen und dort ein Monster finden, es wecken und vor ihm fliehen. Dadurch wird der Spalt gesprengt und der Weg ist für Ratchet frei. Klingt leichter als es ist, denn Energiestrahlen oder verschiedene Platten machen den Weg schon etwas schwerer.

Wer nun Angst hat, dass er die Rätsel nicht schafft, dem sei versichert, dass die Rätsel absolut anfängerfreundlich sind. In der Regel erkennt man sofort auf den ersten Blick, was gemacht werden muss. Der Frustfaktor ist dadurch sehr gering gehalten. Dieser kommt lediglich an manchen Passagen auf, wenn die Kamera nicht unbedingt glücklich gewählt wurde, oder man durch einen eigenen Fehler in den Abgrund stürzt. Letzteres ist nicht weiter schlimm, denn Ratchet kann an einem automatischen Speicherpunkt wieder starten. Ärgerlich ist es nur, wenn dieser sehr weit hinten liegt und man den ganzen Abschnitt neu spielen darf. Nichtsdestotrotz hält sich dies in Grenzen, weswegen auch Kinder ihre Freude daran haben.

Die Hauptstory selbst beinhaltet im Übrigen fünf unterschiedliche und zauberhafte Planeten. Dort warten dann verschiedene optionale Quests auf euch. Zum Beispiel trefft ihr auf eine Kampfarena. Für den Storymodus müsst ihr hier Bronze schaffen, aber wer gibt sich denn schon mit Bronze zufrieden. So kämpft ihr gegen viele Gegnerwellen, um der Beste der Arena zu werden. Wie auch im normalen Spiel sind die Gegnerhorden nicht zu unterschätzen,aber wer die Taste beherrscht, wird sie alle niederschmettern und zerstören. Ansonsten warten noch optionale Sammelquests auf euch, die nicht jeden Spieler glücklich machen, aber einfach dazugehören.

Alle in allem ist den Entwicklern wieder ein würdiger Anschluss an die bisherige Reihe gelungen. Technisch hat sich nicht viel verändert, aber da die vorherigen Teile schon alle sehr schön anzusehen waren und durch eine gute Steuerung überzeugt haben, ist dies nicht weiter tragisch. Die Geschichte und optionalen Aufgaben sind wieder lustig gestaltet. Und auch wenn die Solo-Spielzeit wieder arg kurz gekommen ist, bietet das Spiel durch viele weitere Möglichkeiten eine Menge Spielspaß. Fans werden auf ihre Kosten kommen, und wer mit diesem Spiel anfängt, wird auf jeden Fall süchtig. Insomniac hat somit keinen Schnellschuss präsentiert, um noch schnell etwas zu präsentieren, bevor die PS4 auf den Markt kommt. Wir können euch das Spiel absolut ans Herz legen
77 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Ich bin begeisterter Ratchet & Clank Fan und habe fast alle Spiele sehr oft durchgespielt. Auf Nexus habe ich mich auch lange gefreut.
Es hat wieder Story, Humor, Action, coole Waffen, bekannte und neue Charaktere!
Für jeden Fan empfehlenswert! Für alle anderen die mich den Ratchet and Clank Spielen nicht vertraut sind, würde ich sagen, dass ihr mit Tools of Destruction anfangt. Wenn ihr Zeit und Lust habt, wäre es noch besser mit Ratchet & Clank 1 anzufangen.
Ich will nicht mehr verraten. Es ist immerhin meine eigenen Meinung und Empfehlung.
Das einzige Negative ist die kurze Spielzeit. Ausgleichen tut sich das mit dem Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

36,61 €
40,89 €
27,90 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)