Kundenrezensionen


448 Rezensionen
5 Sterne:
 (296)
4 Sterne:
 (61)
3 Sterne:
 (36)
2 Sterne:
 (23)
1 Sterne:
 (32)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


316 von 361 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen enttäuscht -> nachgedacht -> begeistert
SPOILER-WARNUNG! Keine Kaufberatung! Der Film sollte bei ersten Mal möglichst unvoreingenommen geschaut werden, bitte erst hinterher lesen :)

Ich hatte vorher schon viel Positives über diesen Film gehört und gelesen. Um Religion sollte es also gehen, und schöne 3D Bilder und gute Animationen gibts auch. Aber kann das Thema zwei Stunden lang...
Vor 14 Monaten von tokidoki veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sonntagsfilm
Freunde hatten ihn im Kino in 3D gesehen immer wieder davon geschwärmt. Wir hatten in jetzt auf DVD zu Hause und für einen Sonntag Nachmittag ist er echt brauchbar...hat uns aber nicht von den Socken gerissen.
Vor 11 Tagen von Seidel, Daniel veröffentlicht


‹ Zurück | 1 245 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

316 von 361 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen enttäuscht -> nachgedacht -> begeistert, 27. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (DVD)
SPOILER-WARNUNG! Keine Kaufberatung! Der Film sollte bei ersten Mal möglichst unvoreingenommen geschaut werden, bitte erst hinterher lesen :)

Ich hatte vorher schon viel Positives über diesen Film gehört und gelesen. Um Religion sollte es also gehen, und schöne 3D Bilder und gute Animationen gibts auch. Aber kann das Thema zwei Stunden lang unterhalten? Ich war zunächst skeptisch, aber zu unrecht: der Film ist sowohl unterhaltsam als auch optisch imposant. Für Umsetztung, Sound und Effekte kann man getrost 5 Sterne geben.

Nur der Abschluss und die Auflösung haben mich dann doch ein bisschen enttäuscht:
So ist das also mit der Religion, man glaubt es oder man glaubt es nicht und die bunte Geschichte mit den Tieren gefällt den Menschen besser als die reale grausame Version. Ok, hätte man vielleicht auch so erahnen können.
Wenn man sich die Auflösung des Films allerdings nochmal genau anschaut, kommt man zu einer weiteren Quintessenz des Films. Wie einer meiner Vorrezensenten es schon so treffend formuliert hat: Es existieren eine zweite (psychologische) Ebene und eine dritte (philosophische) Ebene, hinter der dramaturgischen- dem was wir gesehen haben.

Zunächst mal der Mensch-Tier Vergleich, wie er im Film explizit ausgesprochen wird. Tathergang ist soweit klar: Hyäne (Koch) tötet angeschlagenes Zebra (Mann mit Verletzung), gerät mit Affe (Mutter) aneinander, tötet auch diese, und wird von Tiger (Pi) getötet. Pi ist also der Tiger?
Jain. Der Tiger ist ein Teil von Pi, der wilde animalische Teil eines Menschen, der existiert egal wie kultiviert oder religiös er ist. Just In dem Momtent wo Pi bereit ist zu töten, taucht sein innerer Tiger aus seinem Versteck auf und übernimmt sein Handeln. Trotzdem ist da ja noch Pi selbst auf dem Boot - sein menschliches zivilisiertes Ich. Und das hat ein ziemliches Problem mit dieser, eigentlich gar nicht so fremden, aber nun plötzlich frei gewordenen Seite.
Bislang war der „Tiger“ eingesperrt und Pi's Versuche sich mit ihm anzufreunden wurden unterbunden, denn laut seinem Vater gilt vorbehaltslos: Tiger=wild=böse. So hat er zunächst schrecklich Angst und meidet Konfrontationen, und wird regelrecht in ein Beiboot verdrängt, während der Tiger sich breit macht. Im Laufe der Zeit versucht Pi sich aber mit seinem Tiger-Ich zu arrangieren, dann es zu zähmen, bis schließlich eine Coexistenz und gegenseitige Wertschätzung entsteht.
Geht man von dieser Betrachtungsweise aus werden auch viele scheinbar unlogische und seltsame Dinge klar, zB dass er den Tiger wieder ins Boot holt. Pi sagt zum Schluss, der Tiger habe ihm das Leben gerettet - im übertragenen Sinne sein Überlebens-Instinkt. Sobald Pi gerettet ist, verlässt ihn der Tiger ohne sich umzudrehen. So plötzlich wie dieser (zeitweise verborgene) Aspekt seiner Persönlichkeit auftauchte, verschwindet er auch mit dem Wiedereintritt in die Kultur - ganz ohne Abschied!*

Desweiteren liegt dem Film noch eine 3. Ebene zugrunde: der Kontext der Überfahrt mit dem Schiff als eine persönliche Lebensreise auf der Suche nach dem Glauben.
Wie in jedem Leben eines Menschen beginnt die Reise, in dem man den sicheren Hafen der Kindheit und des naiven Glauben verlässt - vielleicht auf einem Schiff, einer Arche, einer ungewissen Zukunft entgegen. Aber es kommt ein Sturm auf, man verliert plötzlich Alles und erleidet seinen ganz persönlichen Schiffbruch.
So treibt man mehr oder weniger hilflos mit sich selbst und seinem „Tiger“ im Clinch auf dem Meer des Lebens, ohne auch nur eine Idee in welche Richtung es gehen soll. Schlimme Sachen passieren, schöne Sachen passieren - Erfolg, Niederlage, Hoffnung und Verzweiflung wechseln sich ab...
Irgendwann landet Pi auf einer Insel (Religion). Da gibt es scheinbar alles was er im Moment so dringend braucht. Darum sind dort auch schon tausende und abertausende von Erdmännchen (Gläubige) beheimatet. Aber ein Manko gibt es, bei Nacht verwandelt sich dieses scheinbare Paradies in eine tödliche, lebensfeindliche Umgebung (die Schattenseiten der Religion). Die Erdmännchen haben sich damit arrangiert und flüchten sich vorrübergehend auf Bäume. Doch Pi wird schnell klar: hier kann er nicht bleiben.
Also setzt er seine Reise fort. Bis dann Pi's Odyssee so endet wie sie begann, mit dem Einwirken einer höheren (Natur?)Gewalt. So kommt er an den Punkt seiner größten Verzweiflung, stellt sich Gott, klagt ihn wütend an und wird schließlich gerettet (vgl. Hiob). Und fast wie von Jonas Wal wieder ausgespuckt kommt er am Strand an.

Das muss jetzt alles nicht heißen, dass die Tiger-Geschichte eine Lüge war und Pi ein Hochstapler ist. Er hat durch seine Reise ein höheres Bewusstsein für die Zusammenhänge erlangt und teilt seine Erlebnisse nicht in "passiert" und "nicht passiert" auf. Seine Erkenntnisse beschränken sich nicht länger allein auf die physische Realität, sondern erstreckt sich über viele Ebenen. Und diese machen seine persönliche Wahrheit aus.
So erklärt er im Krankenhaus die Geschichte im zweiten Anlauf nur nochmal "ganz einfach"... so dass ihn auch die achso rational denkenden Versicherungsleute verstehen. Ironischerweise will es dann doch keiner so genau wissen und sowohl Versicherung als auch Reporter plädieren für die Tiger-Version. Somit möchten wir Menschen letztendlich wohl lieber manche Dinge mit dem Herzen anstatt mit dem Verstand betrachten. Und so ist es auch mit Gott, wie Pi zum Schluss erklärt.

Fazit: Der Film ist inhaltlich hochinteressant, es gibt extrem viel Details zu sehen und zu deuten. (Man denke nur an Pi’s Namen - gegebenen und gewählten, der Tiger-Namens-Tausch, das Überlebenshandbuch, die unterschiedlichen Meerestiere, sein Armband,… schlichtweg genial!)
Ich will jetzt gar nicht behaupten "so und so müsst ihr das alle sehen". Dies hier ist nur eine mögliche (meine persönliche) Interpretation und soll lediglich ein Denkanstoß sein, was der Film außer schönen Bildern noch alles zu bieten hat oder haben könnte wenn man es zulässt.
Wer nur das vordergründige Popcorn-Kino mit schönen Bildern sehen möchte: klar, auch kein Problem. Wer Tiefgang erwartet hat und ihn nicht gefunden hat: einfach die Zeit nehmen und nochmal drüber nachdenken.
___________
[PS: überarbeitet & Dinge aus der Diskussion zugefügt; * = mehr dazu in den Kommentaren S.1&4 unten]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn, 29. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Life of Pi begeistert mich auf ganzer Linie. Eine schöne dynamische Story, die absolut grandios und ästhetisch in Szene gesetzt wird. Dass der Film auch sämtliche 3D-Skeptiker überzeugt hat, ist kaum verwunderlich, denn 3D ist hier keine Spielerei, sondern wird der Atmosphäre dienlich eingesetzt. Keine penetranten Popouts, stattdessen viele ruhige Szenen, in denen man ausgiebig die räumliche Tiefe bestaunen kann. Zusammen mit den atemberaubenden Effekten gibt es hier einige Gänsehautmomente. Man wird förmlich in den Film und die Geschichte hineingezogen, als wäre man dabei. Technisch oberstes Regal, hier bekommt Ihr eine Referenz-3D-Bluray!

Ich bin in keinster Weise Fan von religiösen Themen und war zu Beginn des Films etwas besorgt. Allerdings entwickelt sich der Film dann doch in eine andere Richtung, auch wenn Religion immer wieder eine wichtige Rolle spielt. Das Thema Religion wird sehr bedacht und ausbalanciert behandelt, nicht aufdringlich oder nervend.

Ein toller emotionaler Film und Kunstwerk zu gleich. Find ich echt super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Film mit Hintergrund, 10. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich könnte jetzt anfangen mit: WOW tolle Bilder, gigantisch aufgebaut.... tu ich aber nicht....

Der Film geht (wer ihn versteht) sehr tief. Was für eine wunderschöne Geschichte die mit einer großen Überraschung endet.
Frei nach dem Motto: Nicht aufgeben, sondern den passenden Weg und eine Lösung finden. Auch wenn ich dafür mehrmals aufstehen darf.

Ein Tipp für Menschen die ihn nicht gleich verstehen: Seht ihn euch nochmal an und gerne noch ein drittes und viertes Mal
und "lest zwischen den Zeilen".

Ein mega toller Film mit Botschaft :-) ... 5 Sterne von mir
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenmäßiger 3D Film!!!, 6. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich eigentlich die ganze Zeit gegen den Film entschieden, da mir die Story eigentlich durch den Trailer nicht richtig gefallen hat. Als aber jetzt das Angebot bei Amazon war, habe ich mich doch dazu entschieden mir den Film zu kaufen. Es hat sich gelohnt. Auf 3D ist der Film einfach nur der Hammer.
Ich habe mir den Film eigentlich nur wegen dem 3D geholt und diesen wahnsinnig geilen Bilder aus dem Trailer.
Die Story ist meiner Meinung nach etwas langweilig (nur am Anfang), da die Erklärungsphase etwas zu lang geraten ist. Als es dann aber ca. ab der 30 Minute mit der Fahrt losgeht, wird der Film richtig gut. Eine aufregende Geschichte, die perfekt umgesetzt wurde. Die Bilder die der Film hervorbringt sind einfach nur der Hammer und lassen einen richtigen WOW Effekt entstehen. Die Aufnahmen sind sowas von detailreich und scharf, einfach genial. Was dann noch dazu kommt, sind diese extrem starken Farben, gerade Nachts und bei Sonnenauf- und Sonnenuntergängen. Der Film bietet wirklich eine spitzenmäßige Farbpracht, weshalb es sich schon lohnt sich diesen Film unbedingt anzusehen!
Die 3D Effekte sind ebenfalls klasse. Es sieht einfach nur stark auf 3D aus! Die Effekte ziehen sich perfekt durch den gesamten Film und sind ein Muss für jeden 3D Liebhaber. Ich hätte echt nicht gedacht, dass der Film so klasse auf 3D ist!
Der Sound ist ebenfalls richtig klasse. Die Filmmusik rundet die starken Bilder perfekt ab, wodurch man einen super Film bekommt.
Also dieser Film zählt zu einem der besten 3D Filme, die ich bis jetzt gesehen habe, da nicht viele Filme so tolle 3D Effekte mit solchen starken Bildern und so einem tollen Sound haben wie dieser Film.
Ich hätte nicht gedacht, dass der Film doch so gut ist, wodurch ich sehr froh bin, dass ich mir den Film jetzt doch endlich gekauft habe.
Trotz dem doch am Anfang langgezogenen Start wird der Film von Minute zu Minute besser. Was er sich alles einfallen lässt um mit dem Tiger auf dem Pazifik zu überleben ist der Hammer.
Mitgeliefert wird ein schöner Pappschuber mit abnehmbarem FSK Logo, außerdem noch eine sehr schönes Booklet zu dem Film.
Für jeden 3D Fan kann ich den Film nur empfehlen. Auf 2D habe ich ihn nicht gesehen, da würde er aber bestimmt nicht so stark überzeugen wie auf 3D, deshalb wenn ihr ihn euch kauft, dann auf jeden Fall auf 3D, es lohnt sich!
Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildgewaltig schön..., 12. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (DVD)
... hat Ang Lee Yann Martels -Life of Pi- in Szene gesetzt. Einen perfekten Romanstoff exquisit umzusetzen ist nicht immer einfach, doch Ang Lee hat genau das hinbekommen. Da sind ein paar minimale Abweichungen vom Original zu verschmerzen. Vor allem, wenn man Ang Lees Art und Weise der bildlichen Umsetzung präsentiert bekommt. Da sind Farben, Formen und Bilder, die direkt aus einem fantastischen Traum zu stammen scheinen. Nicht umsonst hat -Life of Pi- ein paar Oscars eingesammelt. Obwohl Ang Lee seinen Richard Parker fast komplett animiert hat(und man das bei genauem Hinsehen auch erkennt) schmälert das die fantastischen Bilder um keinen Deut. Der Film -Life of Pi- ist ein Märchen für Groß und Klein geworden. Martels Romanstoff wird durch Ang Lee nicht ruiniert, sondern vielmehr bildgewaltig schön dargestellt.

Pi Patel(Suraj Sharma/Irfan Khan) wächst in Indien auf. Sein Vater(Adil Hussain) ist Zoodirektor. Als der Zoo verkauft wird, will Pi mit seiner Familie nach Kanada auswandern. Einen Teil der Tiere wollen sie mitnehmen. Sie stechen mit dem Frachter Tsimtstum in See und das Schiff versinkt im Pazifik. Pi findet sich nach der Katastrophe mit einem verletzten Zebra und einer Tüpfelhyäne auf einem Rettungsboot wieder. Kurze Zeit später kommt noch ein Orang Utan dazu. Eine seltsame Situation, die sich aber noch zuspitzt, als Pi erkennt, dass auch Richard Parker mit auf dem Boot ist. Jetzt muss allerdings angemerkt werden, dass Richard Parker ein drei Jahre alter, vierhundertfünfzig Pfund schwerer bengalischer Tiger ist. Damit steht für Pi fest, dass seine Überlebenschancen gleich null tendieren. Es dauert auch nicht all zu lange, bis Richard Parker und Pi allein auf dem Boot sind. Von da an entwickelt sich eine wirklich unglaubliche Geschichte. Unglaublich allerdings nur für diejenigen, die schwach im Glauben sind. Pi Patel gehört ganz sicher nicht zu diesen wankelmütigen Gesellen. Ich glaube ihm jedenfalls jedes Wort seiner Geschichte...

Märchenstunde mit Himmelsaufnahmen zum Träumen und der gewaltigen See in Farben und Formen, die so überirdisch schön erscheinen, dass einem das Herz fast aus der Brust springt. Ang Lee kann genau das. Er malt die Wirklichkeit mit schillernder Schönheit und weichen Farben zu einer traumhaften Sequenz um, ohne dass sie ihre reale Aussagekraft verliert. Da zuschauen zu dürfen, ist ein Genuss. Auch in puncto Schauspiel, Kulisse und Plot lässt -Life of Pi- nichts zu wünschen übrig.

Bleibt mir am Ende nur festzustellen, dass die Mädels und Jungs vom Oscar-Komitee auch richtige Entscheidungen treffen können und ihnen ans Herz zu legen: Schauen sie sich das an. Es lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sonntagsfilm, 7. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (DVD)
Freunde hatten ihn im Kino in 3D gesehen immer wieder davon geschwärmt. Wir hatten in jetzt auf DVD zu Hause und für einen Sonntag Nachmittag ist er echt brauchbar...hat uns aber nicht von den Socken gerissen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein Tipp, 16. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (DVD)
Ich habe vorher das Buch gelesen. So hat mir der Film recht gut gefallen. Konnt mir so hinterher die Dimensionen vom Rettungsboot besser vorstellen. Da hatte ich beim Lesen etwas Probleme. Hätte ich nur den Film gesehen, wäre ich nicht so begeistert gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mittelmässige Bildqualität (DVD), 24. Februar 2014
Von 
N. I. Body - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (DVD)
Life of Pi ist die bildgewaltige Erzählung eines jungen Inders, der nach einem Schiffsunglück sich mit einem wilden Tiger auf dem dem Rettungsboot wiederfindet. Es ist aber kein streng realistischer, sondern eher ein philosophischer Film. Religion und der Glaube an Gott sind besonders wichtige Themen im Film. Man bekommt schöne Natur- und Tieraufnahmen zu sehen. Einige grausame Szenen sind aber auch dabei. Die Story ist Geschmackssache, die Optik dürfte aber die meisten Zuseher begeistern.

Der Film bietet vor allem viele sehenswerte und farbenprächtige Bilder. Die Computereffekte sind recht gut gemacht. Die Tonqualität der DVD Version (DD 5.1) ist in Ordnung, die Bildqualität aber leider nur durchschnittlich. Das Bild ist eher unscharf, teils grobkörnig, die Farben sind ein wenig matt. Der Griff zur BluRay-Version macht daher bei diesem Film wirklich Sinn.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS 3D Erlebnis, 12. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Neben "Avatar - Aufbruch nach Pandora 3D" ist dieser Film der beste 3D Film. Kurz zur Geschichte:
Pi, so heißt die Hauptfigur, fährt mit seinen Eltern und den Tieren (Der Vater hatte einen Zoo) über den Ozean und plötzlich kommt ein Sturm auf, dass Schiff sinkt und da sitzt nun der "Junge" allein mit einigen Tieren auf einem Rettungsboot. Auf seiner ewigen "Reise" auf dem Boot erlebt er sehr viele "Abenteuer". Versucht sich irgendwie mit dem Tiger zu "vereinbaren". Ich habe das jetzt so salopp zusammengefasst aber es ist sehr viel Spannung in dem Film.
Zur Umsetzung:
Die Technische Umsetzung ist der Wahnsinn. Die Effekte sind grandios, die Farben, die Bildqualität etc. sind einfach wundervoll. Man muss diesen Film gesehen haben, denn er ist großartig. Sowohl die Geschichte als auch der Film an sich sind fabelhaft. Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubende Bilder und Effekte!, 6. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Von der Story, bis hin zu den Effekten einfach großartig. Auch wenn ein großteil des Films aus Monologe besteht, ist dies nicht langweilig, sondern vielmehr entspannend.
Dieses Meisterwerk muss man auf Blu-Ray und einem LCD/Plasma Fernseher anschauen. Dann erlebt man ein einzigarties Abenteuer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 245 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa9e3db94)

Dieses Produkt

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger  (+ BR) [3D Blu-ray]
EUR 32,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen