Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juli 2014
Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Ausgerechnet in Schottland trifft die Studentin Charley auf Jake Caplin, der ihre erste große Liebe war und ihr vor drei Jahren das Herz brach. Sie hat sofort mit allerlei Gefühlswirrungen zu kämpfen und weiß nicht, wie ihr geschieht. Er hat eine Freundin und sie scheint trotz all der Enttäuschung und Wut noch etwas für ihn zu empfinden.

Das Buch wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit und so erfährt man, wie sie sich damals kennen und lieben lernten, und was damals zu dem Bruch der beiden führte. Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, so wie man es von Samantha Young gewöhnt ist. Ihre besondere Stärke sind Dialoge. Sie schafft es, Charaktere zu erschaffen, die man greifen kann, auch wenn ich manches doch zu klischeebehaftet fand.
Das Ende kam zu abrupt und ich hätte mir viel mehr Erklärungen gewünscht, was ich sehr schade fand. Die Story hätte mehr Tiefgang verdient gehabt, alles wurde leider zu schnell abgehandelt. Dennoch fühlte ich mich gut unterhalten und habe die Geschichte von Charley und Jake gern gelesen.

Alles in allem hat mir das Buch gefallen, aber Dublin Street und London Road werden meine Favoriten vorerst bleiben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Mai 2014
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, definitiv eins welches man öfter lesen kann. Die Kapital springen anfangs von Vergangenheit zur Gegenwart. Dies ist eine gelungene Abwechslung und ermöglicht eine definitv andere Sichtweise auf das Geschehen :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Mai 2014
Im Großen und Ganzen hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen. Ich liebe Samantha Youngs Schreibstil und die Art und Weise, wie sie es schafft, Gefühle zu beschreiben und zu transportieren. Man taucht tief in die Protagonistin ein beim Lesen und sämtliche ihrer Gefühlsregungen fand ich sehr authentisch und nachvollziehbar. Ich persönlich - als jemand, der das Teeniealter doch schon etwas hinter sich gelassen hat - fand es wirklich gut, dass die Figuren nicht so hormongeschwängert und teeniehaft daherkamen sondern doch ein wenig erwachsener und reifer wirkten. Ansonsten hätte ich mich schwer getan mit Lesen, könnte aber für eine jugendliche Zielgruppe deshalb nicht ganz das Wahre sein.

Die Geheimnisse wurden in kleinen Dosen und nach und nach aufgelöst, was mir gut gefallen hat. Zwischendurch hat Charley mir dann auch immer wieder richtig leid getan. Und obwohl Jake gut gezeichnet war, sehr dreiminensional mit Ecken und Kanten, Fehlern und guten Seiten, und obwohl ich ihn sexy und anziehend fand, kam ich nicht umhin manchmal zu denken: die Riesen-A...loch. Was aber die richtige Würze bringt. Manchmal hätte ich ihn am liebsten geboxt und angeschrien: Merkst du eigentlich nicht, was du da tust? Hast du keine Augen im Kopf? Dann ist er wiederrum einfach zum dahinschmelzen und ich konnte verstehen warum Charley nicht von ihm loskommt. Allerdings finde ich auch, dass nicht jeder in diesem Buch Modelmaße und göttergleiches Aussehen gebraucht hätte. Ein wenig durchwachsener hätte mir da besser gefallen.

Einen Stern Abzug gibt es von mir, weil ich die Dialoge manchmal nicht so richtig passend fand. Ich fand die Personen das eine oder andere Mal einfach nicht so witzig, schlagfertig oder klugscheisserisch wie die Autorin mir erklären wollte. Eventuell liegt es auch an der Übersetzung, dass da etwas verlorengegangen ist, das mag sein. Ich hätte mir die Schlagabtausche manchmal einfach etwas spritziger gewünscht. Einen Riesenabzug gibt es für die vielen Rechtschreibfehler, wo ich dachte, das darf doch einfach nicht passieren, bei einem Verlagsbuch. Einfachste Sachen, Wie "ich" statt "ihn" oder "sie" statt "sich". Da fragte ich mich dann schon, ob hier einfach nur am Lektorat gespart wurde. Eigentlich dürften solche groben Schnitzer nicht so gehäuft vorkommen.

Alles in Allem kann ich das Buch aber guten Gewissens weiterempfehlen und werde bestimmt noch weitere Bücher dieser Autorin lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Mai 2014
Ich habe mich in diese Lovestory einfach verliebt. Den Schreibstil von Samantha find ich einfach super. Die Zeitsprünge in der Geschichte helfen sehr die Charaktere der Geschichte (Charley und Jake) besser zu verstehen und ihre Liebe zu begreifen. Ich kann es kaum noch erwarten, bis das zweite Teil raus kommt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. April 2014
Seit ich das Buch Duplin Street gelesen habe, liebe ich diese Autorin!
Doch dieses Buch war einfach nicht so mein Fall... Die vielen Rückblicke, das ewige hin und her und dann der Schluss.... Schade!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. April 2014
Herzschmerz vom Allerfeinsten! Ich kann auch nicht sagen, dass mich das Ende betrübt hat! Ich mag den Chreibwtil von Samantha Young!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. April 2014
Ich habe bis jetzt jedes Buch der Autorin gelesen und war von allen begeistert. Dieser Roman schafft es leider nicht meine Euphorie zu halten.

Fazit (wer nicht so viel lesen möchte ;):
Alles in allem habe ich mich bei dem Roman gut unterhalten gefühlt. Wer nichts gegen eine etwas seichte Story und ein paar Schwächen in der schriftstellerischen Technik hat, der wird sich an den sympathischen und bestens in Szene gesetzten (Haupt- und Neben-) Protagonisten erfreuen. Für S.Y.- Fans ohnehin ein Muss.

Positiv:
S.Y. versteht es vorbildlich das Innenleben einer Figur zu beschreiben. Man leidet von der ersten Seite an mit Charly mit und kann sich unheimlich gut mit ihr identifizieren. Ich habe es genossen, dass sie eine scheinbar unüberwindliche Trennung in jungen Jahren durchmachen muss, aber im Vergleich zu anderen Romanheldinnen führt sie ein `normales' Leben. Auch Jake ist sympathisch und man kann ihn trotz allem gut leiden. Dass es sich immer um wahnsinnig (!) gut aussehende Männer handelt und Frauen, die zwar smart sind, aber gar nicht wissen wie sexy, ist ein vertrautes (und funktionierendes) Schema.
Der Schreibstil der Autorin ist wie immer leicht und eingängig. Gefallen haben mir, wie bereist oft erwähnt, die Rückblicke in die Vergangenheit, um auf diese Weise die (Vor-) Geschichte der beiden aufzuarbeiten. Wie gewöhnlich schafft es S.Y. die Nebencharaktere authentisch und differenziert darzustellen, so dass man sich nicht nur auf das Paar konzentriert. So wird dem Roman mehr Tiefe und Glaubwürdigkeit verliehen. Ebenso erwähnen möchte ich das Setting. Die Autorin versteht es auch hier geschickt die Handlungen in das (anscheinend) schöne Edinburgh einfließen zu lassen und man durchstreift förmlich mit den Charakteren zusammen die Straßen, Kneipen und auch Charlys Kleinstadt in den USA.

Negativ:
Ich habe im Rückblick das Gefühl, dass Charly die ganze Zeit nur über ihre (frühere) Beziehung zu Jake nachdenkt. Im Grunde passiert nichts anderes. Abgesehen von den `Flashbacks' (welche tatsächlich etwas ERZÄHLEN und die Geschichte voran treiben) denkt sie als Hauptcharakter nahezu nonstop über ihre Gefühle zu Jake nach. Das ist zwar nicht un- unterhaltsam, aber schade, dass sich nur bedingt ein richtiger, gegenwärtiger Erzählverlauf daraus entwickelt.
Ich trauere nicht so sehr wie andere Rezensenten um das Ende. Ich war durch andere Bewertungen bereits vorgewarnt und ich finde, dass in ungewöhnlichen Enden auch ein gewisser Reiz liegt. Hier auch. Allerdings hat man wirklich das Gefühl, dass es sich weder um ein abgeschlossenes Ende, noch um einen direkten Cliffhanger handelt, sondern das der Leser MITTEN in der Geschichte am ausgestreckten Arm verhungern muss. Das letzte Kapitel schmälert leider auch die Qualität des Romans, - Vorsicht! Ich verrate ein Detail - denn es ist aus der Sicht Jakes geschrieben und in etwa auf die Mitte des Romans datiert. Hätte die Autorin doch nur mehr Kapitel aus der Sicht Jakes eingefügt, würde ich ihr vom Fleck weg die etwas hinkende Action in der Geschichte verzeihen. Leider nimmt sie diese Gelegenheit nicht wahr, so dass man beim Ende lediglich das befriedigende Gefühl hat, dass es ihm während des Erzählens genauso ging wie Charly.
Außerdem stört mich in diesem Roman ausnahmsweise einmal das Alter der Protagonisten. Mit ihren zarten 20 Jahren sind sie ja ach so erwachsen. Für mich kam diese Erwachsenen- Attitüde etwas übertrieben rüber, zumal ich (aus persönlicher Sicht) nicht behaupten kann, dass 20- jährige sich bereits so reif geben. Dieses Schema wendet S.Y. natürlich auch auf die beiden Teenager Charly und Jake an. Man kann sich vorstellen, dass es an dieser Stelle noch weniger glaubhaft wirkt.

Fazit: Siehe oben :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. April 2014
Ich finde es sehr schwer, eine Bewertung abzugeben für dieses Buch ohne zuviel zu verraten.

Generell finde ich die Idee der Autorin sehr schön, jedoch gefällt mir die Umsetzung nicht wirklich. Die Zeitsprünge zwischen den verschiedenen Jahren finde ich einfach zu abgehackt. Auch wenn dadurch Spannung aufgebaut werden soll, muss ich sagen, dass es mich einfach nicht gepackt hat. Schade!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. April 2014
Ich fand das Buch total spannend und konnte einfach nicht aufhören zu lesen .... aber dennoch kann ich nur zwei Sterne vergeben ... da das Ende kein Ende ist und es gibt keinerlei Hinweis auf eine Fortsetzung. Dabei gibt es so viele offene,Fragen ... wie geht es mit Charly und jake weiter? Wie reagieren ihre Eltern? Was ist mit der polizeischule? Wie geht's mit Beck und claud weiter? Wie verläuft das Treffen mit Clauds Vater? ... sehr unbefriedigend und enttäuschend .. leider ... :-(
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. März 2014
wie schon alle Bücher davor kurzweilig und packend, unbedingt lesen und in eine neue Story abtauchen. Diese könnte allerdings gut für eine Fortsetzung sein...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Hero - Ein Mann zum Verlieben
Hero - Ein Mann zum Verlieben von Samantha Young
EUR 8,99