Kundenrezensionen


88 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (38)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
Der Luftentfeuchter ist jeden Cent wert. Es gibt zu diesem Gerät keine Beanstandungen.

Nach dem Auspacken habe ich ihn zunächst einige Stunden ruhig stehengelassen. Da es sich um ein Kompressorkühlgerät handelt, sollte man damit umgehen wie mit einem Kühlschrank, auch wenn es nicht explizit in der Bedienungsanleitung steht: Da...
Vor 1 Monat von T. Richter veröffentlicht

versus
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kapazität und Handhabung
Ich besitze seit Jahren einen alten Luftentfeuchter mit hohem Energieverbrauch und wollte da Abhilfe schaffen.

Zunächst das Positive: Der Duracraft misst die Luftfeuchtigkeit vermutlich zuverlässiger, als dies einige Käufer hier angeben.
Zwar liegt er auch bei mir bis zu 8 % neben einem elektronischen Messgerät, aber mein altes analoges...
Vor 8 Monaten von Willi Ehrenfeld veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 1. August 2014
Von 
T. Richter (Chemnitz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Der Luftentfeuchter ist jeden Cent wert. Es gibt zu diesem Gerät keine Beanstandungen.

Nach dem Auspacken habe ich ihn zunächst einige Stunden ruhig stehengelassen. Da es sich um ein Kompressorkühlgerät handelt, sollte man damit umgehen wie mit einem Kühlschrank, auch wenn es nicht explizit in der Bedienungsanleitung steht: Da Kühlmittel und Kompressorschmiermittel im selben Kreislauf sind, muss sich das Schmiermittel erst absetzen, sonst kann der Kompressor beschädigt werden. Dies führt dann zu den bereits in vorherigen Rezensionen genannten Geräuschen oder zu Fehlfunktionen.

Die Regelung arbeitet einwandfrei. Nach einigen Minuten ist die Raumluftfeuchte identifiziert, da der Sensor sich erst akklimatisiert. Der Anzeigewert stimmt mit der Raumfeuchte sehr genau überein. Dass er einige Prozent unter der Feuchte der handelsüblichen Wohnungs-Hygrometer liegt ist völlig normal, da er im Hauptluftstrom sitzt.

Die Wohnung ist 90 qm, Deckenhöhe ca. 4m, Erdgeschoss einer Gründerzeitvilla in einem Flusstal, durch das Hochwasser im Frühjahr hat das Haus sehr viel Wasser aufgenommen und gibt es nun langsam wieder ab. Durchschnittliche Feuchtewerte zunächst zwischen 65 und 75 Prozent, also viel zu hoch. Wäsche wurde kaum noch trocken, teileise leichte Schimmelbildung, wenn man nicht genau mit dem Lüften und Heizen aufpasst.

Das Gerät lief zunächst 3 Tage im Dauerbetrieb, zentral im Flur aufgestellt. Am, begonnen mit ca. 72 Prozent Luftfeuchte bei 22 Grad Celsius. Ein Feuchtewert braucht nicht eingestellt zu werden, da zunächst erst einmal eine Grundfeuchte aus den Räumen musste, daher alle Türen auf. Nach ca. 14 Stunden ist die Kasette voll mit Wasser (3L), Gerät schaltet sich wie beschrieben ab, Wiedereinschaltung nach Leerung manuell. Timer-Funktion i. O,, selbstständiges Abschalten erfolgt, hier kann dann auch ein wert vorgegeben werden. Ein Betrieb mit Schaltuhr ist nicht möglich, da nach Stromausfall ein Wiedereinschalten nur von Hand möglich ist. Dies ist völlig ok, da der Sensor ohnehin zunächst durch das Gerät belüftet werden müss, ansonsten würde es sich permanent von selbst ein- und Ausschalten, dies macht keinen Sinn und würde den Kühlkompressor schädigen. Die Qualität der Raumluft hat sich enorm gebessert, 10-15 Prozent geringere Feuchte. Erwärmung der großen Wohnung findet nicht statt. Es gilt aber einiges zu beachten:

- Lüften nur dann, wenn Außentemperatur mind. 5 Grad unter Innentemperatur, dabei Gerät ausmachen.
- Wenn Luftfeuchte draußen höher ist als innen, Fenster zu lassen. Ansonsten Gerät aus und Fenster auf. Die zusätzliche Anschaffung einer kleinen Wetterstation macht unbedingt Sinn.
- Betrieb über Nacht sinnvoll, oder auch am Tag, wenn man zur Arbeit ist. Alle Fenster schließen.
- Aufstellung zentral oder auch in einem separaten Raum (Küche oder Bad) reicht aus. Die trockene und feuchte Luft mischt sich von selbt, man sollte aber die Tür etwas öffnen oder nur anlehnen reicht aus.
- Morgens und Abends etwa 20 Minuten Lüften.
- Im Betrieb das Gerät nicht stören, sondern in Ruhe stehenlassen.

Das Gerät ist auch nicht zu laut. Das es etwas brummt ist nomal, da es sich ja letztlich um einen "Kühlschrank" handelt, bei dem eben der Nebeneffekt der Kondensatbildung ausgenutzt wird.

Ich bin sehr zufrieden damit. Da er 3 Jahre Garantie hat, mache ich mir auch keine Sorgen. Für den Preis ist er auch nirgends günstiger zu bekommen. Alles super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kapazität und Handhabung, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Ich besitze seit Jahren einen alten Luftentfeuchter mit hohem Energieverbrauch und wollte da Abhilfe schaffen.

Zunächst das Positive: Der Duracraft misst die Luftfeuchtigkeit vermutlich zuverlässiger, als dies einige Käufer hier angeben.
Zwar liegt er auch bei mir bis zu 8 % neben einem elektronischen Messgerät, aber mein altes analoges Hygrometer ist sich mit dem Duracraft einig, dass wohl das elektronische Gerät irrt.
Gut gefällt mir auch, dass der Wasserstand im Auffangbehälter durch die transparente Rückwand durchscheint. Das ist aber in diesem Fall auch dringend notwendig.

Doch nun zu den Nachteilen:
Der Vorteil des niedrigen Stromverbrauchs kommt nicht zum Tragen, weil das Gerät viel weniger Liter Wasser fördert als die alten Geräte und damit bei mir rund um die Uhr in Betrieb bleiben muss. Es schafft das Schlafzimmer einfach nicht durch Kurzeinsätze.
Die Abschaltautomatik bei vollem Tank funktioniert bei meinem Gerät nicht zuverlässig. Der Schwimmer löst zwar die Warnung aus. Wasser wird aber weiter kondensiert. Das Gerät läuft über. Außerdem haben meine alten Geräte Wasserbehälter in Kanisterform. Da schwappt kaum etwas über. Dieses Gerät hier hat eine nach oben offene Auffangschale, die zudem leicht hakelig ist. Da geht oft was auf das Parkett. Garnicht gut. Man sollte den Behälter also bereits leeren, wenn die Schale erst 1 Liter enthält. Hier teile ich die Bedenken einiger Käufer vollkommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen leise, effizient, sparsam, praktisch, 13. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
das recht feucht-muffige Klima unseres ca. 40qm-Kellers (72% Feuchtigkeit bei Einschalten des Entfeuchters) wurde spürbar angenehmer. Nach einer Woche permanentem Lauf des Duracraft war der Wert auf 66 gefallen.
Das Gerät
- ist spielend leicht zu bedienen,
- kann an einem ausklappbaren Arm völlig problemlos getragen werden,
- hat leicht gängige Rollen, mit denen es wie ein moderner Koffer locker frei in alle Richtungen geschoben werden kann
- arbeitet still und leise(!) kontinuierlich vor sich hin
- hat einen Schlauchauslass, der jeden handelsüblichen Gartenschlauch jeder Länge aufnimmt, und damit ist das sonst tägliche Ausleeren des Wasserbehälters überflüssig - sofern ein Kanal oder sonstiger Ablauf erreichbar ist. In unserem Keller mit einem kleinen Gully ist das kein Problem.
200 Watt ist zwar auch Strom, aber im Verhältnis zu sonstigen gleichwertigen Entfeuchtern ist das wenig, und mit ca. 1,30 Euro / Tag (bei permanentem Lauf) erspart man sich viel Schimmel! (1 kWh = 5 Std. bei 200W für 28ct. = 4,8x28ct. pro Tag = 1,34€).
Wenn erst mal die Grundfeuchtigkeit weg ist, wird die Laufzeit über die in 10er-Stufen einzustellende Automatik vermutlich spürbar geringer (40% - 50% - 60% - 70% - 80%).
Wir sind heilsfroh, uns für dieses Gerät entschieden zu haben, wobei der geringe Stromverbrauch und der Schlauchanschluss in Verbindung mit dem günstigen Kaufpreis (117€) den Kaufausschlag gaben.!
-----Ergänzung nach einem Monat Dauerbetrieb:----- (27.6.2014)
wir haben die "Automatik" auf 60% eingestellt, aber das Gerät schaltet bei Erreichen oder Unterschreiten der 60% nicht ab. Nach ca. 3 Wochen hatten wir 59 und auch schon 58% erreicht, aber das Gerät läuft permanent weiter. Auch Ausstellen und den Wert auf z.B. 70% neu einstellen bringt kein anderes Ergebnis.
Das ist ein Mangel, den wir reklamieren werden - aber immerhin läuft das Gerät auch nach einem Monat ununterbrochenen Betrieb weiter und weiter ohne Aussetzer. Der Wert schwankt dabei tagesbedingt zwischen 62 und 58%. Oder stimmt die Anzeige nicht? (dem daneben aufgestellten Hygrometer traue ich auch nicht über den Weg, der ist auch zu ungenau...)
Ich habe die Punktewertung oben um einen Punkt zurückgenommen, denn auch wenn wir weiterhin sehr zufrieden sind, ärgert mich dieser Mangel schon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hoffentlich die Lösung meines Problems, 13. April 2014
Von 
Norek (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Wir sind vor ein bisschen mehr als einem Jahr in ein neu gebautes Reihenhaus gezogen mit einem Dichtbetonkeller. Leider wurde mal wieder an den falschen Stellen ein bisschen gespart und wir haben über all im Haus eine Wohnraumlüftung, nur im Keller nicht (leider haben wir auch keine Heizung dort). Jedenfalls ist der Keller letzten Sommer so Feucht geworden das bei den Nachbarn schon Schuhe und andere Dinge zum Schimmeln angefangen haben. Als wir mitbekommen haben was los ist haben wir uns Luftfeuchtigkeitsmesser gekauft und im Sommer versucht die Feuchtigkeit mit richtigen Lüften (5-10min Stoßlüften wenn draußen die Luftfeuchtigkeit stimmt) aber das hat leider nur ein bisschen geholfen, mehr aber auch nicht.

Wir haben es mit Luftentfeuchter Granulat versucht aber das war auch vergebene Liebesmühe (und Geld).

Jetzt haben wir eingesehen das es nicht ohne einem elektrischen Luftentfeuchter gehen wird, und wir haben uns für diesen Entfeuchter von Duracraft entschieden.

Beim auspacken habe ich gleich gemerkt das er doch sehr gerochen hat. Er muss eindeutig erst mal Ausgelüftet werden bevor ich ihn bei uns in dem Raum einsetze wo das Essen gelagert ist (Ich hoffe so wird der Zucker wieder ein bisschen lockerer...)

Der Luftentfeuchter ist fertig aufgebaut, man muss nur aus dem Wassertank den beigelegten Wasserschlauch heraus nehmen, ein paar Klebestreifen abmachen und der Luftentfeuchter ist einsatzbereit!

5 Sekunden nach dem Einschalten zeigt das Gerät die Luftfeuchtigkeit des Raums an. Diese stimmt mit unserem erst kürzlich geeichtem analogen Luftfeuchtigkeitsmessgerät überein das war gleich mal eine positive Überraschung.

Als Einstellung kann man einerseits die Zielluftfeuchtigkeit einstellen zwischen 40% und 80%. Hierbei würde das Gerät so lange arbeiten bis der Zielwert erreicht ist. Oder eine Zeiteinstellung 2, 4, 8 Stunden oder Dauerbetrieb. Wichtig hierbei ist das das Gerät sich abschalten würde sobald der Wasserbehälter voll ist. Was ein wenig komisch in der Beschreibung ist ist der Hinweis das sich das Gerät wenn der Dauerbetrieb eingeschalten ist, sich das Gerät nicht deaktiviert. Anfangs dachte ich das das bedeutet das wenn ich nicht einen Timer eingeschalten habe es einfach Endlos läuft was keinen sinn machen würde. Dies ist jedoch nicht so. Man kann die Zielluftfeuchtigkeit auch deaktivieren dann stehen dort 2 -.

Das Gerät läuft nicht gerade Lautlos aber ich hätte es mir lauter vorgestellt. Wenn die Türe geschlossen ist hört man überhaupt nichts von der anderen Seite. Ich habe auch 2 Heizlüfter, diese sind sogar ein wenig lauter.

Bei meinem 1. Versuch waren die Bedienungen nicht so optimal für das Gerät: 15°C im Raum, 70% Start Luftfeuchtigkeit. Nach 2 Stunden hatte ich ein bisschen mehr als 200 ml, was mich doch sehr Überrascht hat da es doch ziemlich Kalt im Keller ist und nicht die Optimale Temperatur ich hatte da eigentlich mit weniger gerechnet, die Luftfeuchtigkeitsanzeige ist jedoch auf 65% gesunken.

Ich zahle 8cent pro kWh was bedeutet das mich der Strom für dieses Gerät 38,4 Cent kosten würde pro Tag was verkraftbar ist solange es langfristig hilft! Auf das Jahr gesehen wäre dies jedoch 140 Euro was dann doch ein bisschen heftig wäre, dies würde aber voraussetzen das das Gerät nonstop laufen würde.

Ich bin mit dem Ergebnis und mit dem Gerät durchwegs zufrieden.

Wenn es noch Fragen geben sollte, stehe ich natürlich gerne zu Verfügung und werde versuchen diese so schnell wie mir möglich ist zu beantworten. Sollte diese Rezension hilfreich für Sie gewesen sein würde ich mich freuen wenn sie unter dieser Rezension auf "JA" klicken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen chiq und effizient, 1. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Im Vergleich zu meinem vorherigen Luftentfeuchter (TROTEC TTK 75 S) bietet der Duracraft weniger Power, aber dafür mehr Komfort und eine geringere Geräuschbelastung. Für den unauffälligen und regelmäßigen Einsatz ist er nach dem Ausdünsten gut geeignet.

Der Luftentfeuchter sieht gut aus und lässt sich so auch im Badezimmer oder im Keller beinahe elegant aufstellen, dafür besitzt er eben recht wenig Power und schafft maximal 10 Liter in 24 Stunden. In den recht geizig bemessenen Tank passen sowieso nur knapp drei Liter Wasser, also ist das Gerät eher etwas für kleine Korrekturen, wie vernebelte Badezimmer oder leicht feuchte Kellerräume. Alternativ kann das Gerät auch als Dauerentfeuchter mit dem beiliegenden Schlauch anstatt des Tanks genutzt werden. Durch die leichtgängigen Rollen ist das Gerät aber auch mobil sehr leicht zu verschieben.

Bei den ersten Einsätzen fallen drei Dinge unmittelbar auf:
- Das Gerät dünstet erst einmal aus, es riecht wirklich stark. Das verfliegt allerdings mit der Zeit.
- Die Bedienung ist angenehm und einfach ausgefallen. Das Display ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Auswahl an Programmen, entweder über die Luftfeuchtigkeit (40/50/60/70/80%) oder eine gewisse Stundenanzahl (2/4/8) zu regulieren. Allerdings bleibt ein Lüfter die ganze Zeit aktiviert.
- Der Entfeuchter arbeitet erfreulich leise und effizient!

Merkwürdig ist die "kurze" Kabellänge von knapp 1,80 Meter, da in der Anleitung explizit darauf hingewiesen wird, dass Verlängerungen zu vermeiden sind, da hätte also ein zusätzlicher Meter durchaus seine Berechtigung. (Allerdings ist mir beim Betrieb an der Verlängerung bisher auch kein negatives Verhalten aufgefallen)

Die Fakten:
+ leise
+ zieht effektiv Wasser aus der Luft
+ kompakt und optisch "vorzeigbar"

o kleiner Wassertank (3 Liter)

- kurzes Kabel (1,80 m)
- Gerät stinkt die ersten Tage
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen * * * ...Feuchtgebiete... * * *, 24. November 2013
Von 
H. Fischer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Habe noch einen Duracraft DD-TEC10E. Dieser war in der Anschaffung etwas günstiger. Überrascht hat mich, dass der Duracraft DD-TEC10NE2 doch ganz anders gebaut ist und nicht nur ein paar Ausstattungs-Features mehr mitbringt.

Duracraft DD-TEC10NE2 vs. Duracraft DD-TEC10E
=============================================

Ausstattung
***********
-DD-TEC10NE2: Luftfeuchtigkeit von 40-80 % in 10er-Schritten wählbar
-DD-TEC10E: Luftfeuchtigkeit von 35-80 % in 5er-Schritten wählbar
-DD-TEC10NE2: Zeitschaltuhr
-DD-TEC10E: keine Zeitschaltuhr

Energieverbrauch (Eigenmessungen)
*********************************

Duracraft DD-TEC10NE2

-Aus: weniger als 0,5 Watt
-im Entfeuchtungs-Betrieb: ca. 160 Watt (weniger als vom Hersteller angegeben)
-Lüfterbetrieb: ca. 19 Watt

Duracraft DD-TEC10E

-Aus: ca. 0,9 Watt
-im Entfeuchtungs-Betrieb: ca. 153 Watt (wesentlich weniger als vom Hersteller angegeben)
-Lüfterbetrieb: ca. 42 Watt

Die Lüfter laufen immer -dies dient wohl einer exakteren Luftfeuchtigkeitsmessung.

Sonstiges
**********
-beide Geräte zeigen unterschiedliche Feuchtigkeitswerte an -die Differenzen schwanken zwischen 3-7 %
-vermutlich zeigt der -DD-TEC10NE2 etwas zu viel Feuchtigkeit an
-beim Geräusch geben sich beide Geräte nicht viel
-unangenehme Gerüche (außer von unserem Keller) konnte ich bei beiden Geräten nicht wahrnehmen

FAZIT: Bin mit beiden Geräten zufrieden. Würde für den Dauerbetrieb jedoch den DD-TEC10NE2 wählen wegen dem niedrigeren Verbrauch im reinen Lüfterbetrieb.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tut was es soll - und das sehr gut, 24. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Nach einem Wasserschaden musste ich unseren Keller entfeuchten. Dank der Möglichkeit, das kondensierte Wasser über einen Schlauch, der dem Gerät bereits beiliegt, direkt in den Abfluss leiten zu können, ist es möglich das Gerät zeitlich unbefristet Laufen zu lassen. So war der Keller nach wenigen Tagen wieder vollkommen trocken gelegt.
Sollte zum Auffangen des kondensierten Wassers der Wassertank genutzt werden, so ist auch das problemlos möglich. Der Wassertank lässt sich, auch wenn er komplett gefüllt ist, sehr leicht herausnehmen und leeren. Erst als ich versuchsweise den Wassertank anstelle des Abflussschlauch genutzt habe, konnte ich sehen, wie viel Wasser das Gerät tatsächlich aus der Luft zieht. Das war wirklich beeindruckend. Nach ca. 8-10 Stunden war der Behälter komplett gefüllt.
Der Geräuschpegel ist sehr angemessen, jedoch ist das Gerät sicherlich nicht dazu geeignet, bei laufendem Betrieb im gleichen Zimmer konzentrierte Bürotätigkeit auszuüben oder das Gerät über Nacht im Schlafzimmer zu nutzen.

Den Strombedarf von schlanken 200 Watt finde ich absolut zufriedenstellend.

Ganz klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Arbeitet leise und effektiv... - aber...., 18. Dezember 2013
Von 
Stephan Seither (Berg / Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Nachteile der (gut gemeinten) Isolation eines Niedrigenergiehauses, sowie eines innenliegenden Badezimmers ohne Fenster, kann man mit diesem Gerät in Räumen zwischen 15 und 50m² mildern. Wir haben bereits ein älteres Gerät vom gleichen Hersteller in Betrieb und sind erneut (mit der Leistung) zufrieden.

Pluspunkte:

+Übersichtliche und leicht verständliche Betriebsanleitung
+Entfeuchtet effektiv - wie gewünscht!
+Geräuschpegel angenehm niedrig (Vorgänger war wesentlich lauter!)
+Luftfilter einfach zu entnehmen und leicht zu reinigen
+Der stabile Auffangbehälter (Fassungsvermögen ca. 3 Liter) kann bis in den letzten Winkel hinein
problemlos gereinigt werden
+An Verarbeitung, Farbe und Design ist absolut nichts auszusetzen
+Dauerbetrieb wird durch mitgelieferten Schlauch, unabhängig vom eingebauten Auffangbehälter,
ermöglicht.
+Betrieb in Zeiteinheiten 2, 4 und 8 Stunden möglich

Negativ ist aufgefallen:

-Anzeige der Luftfeuchtigkeit liefert leider ungenaue Daten, wir haben Abweichungen (nach oben) von
bis zu 7% zu unseren Hygrometern im Haus festgestellt.
-Gerät verbreitet nach Entnahme aus der Verpackung tagelang unangenehme Gerüche
-Das Gerät läuft automatisch solange, bis die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreicht ist. Danach
schaltet der Kompressor zwar automatisch ab, der Lüfter läuft jedoch weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr nützlich in einer Altbauerdgeschosswohnung, 16. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Wir haben eine schöne Erdgeschosswohnung im Altbau , haben ein inliegendes Bad (ohne Fenster), und bei schlechtem Wetter keine Möglichkeit, die Wäsche zu trocknen.
Einen Wäschetrockner haben wir. Leider kann nicht jedes Kleidungsstück darin getrocknet werden. Zum Thema Socken im Wäschetrockner diese sind nach dem Trocknen einige Größen kleiner, ebenso ein Wollpulli.
Nach dem Duschen das Fenster öffnen geht ja auch nicht.
Aus diesen Gründen haben wir diesen Luftentfeuchter gekauft.
Wir würden das Gerät nicht wieder hergeben.
Was sind die Mehrkosten an Strom gegen den eventuellen Schimmel?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich trocken, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 (Werkzeug)
Ich habe lange gezögert, dann aber doch auf die Rezensionen hier vertraut und wurde nicht enttäuscht. Das Gerät macht seine Arbeit einwandfrei. Die Luftfeuchtigkeit sank schon beim ersten Einsatz und liegt heute nach mehreren Tagen der Benutzung knapp 20% niedriger. Auch der muffige Geruch ist fast verschwunden. Der Geräuschpegel ist relativ hoch, stört aber nicht weiter, da während des Betriebes ohnehin niemand in dem Raum ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2
EUR 135,34
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen