Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen28
3,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. März 2015
Das Board ist gut ausgestattet, USB satt, 6 x SATA G6 sollten reichen.
Die BIOS-Pflege ist z.Z. noch auf dem Ausgabestand, die Beta nicht mitgerechnet.
Windows 8.1 verdaut den Umzug auf das neue Board ohne Auffälligkeiten,
zur Verwunderung meinerseits.
Nur unter OpenSuSE 13.2 gibts Ungemach, und zwar richtig.
Nach dem ersten Booten keine Geräte ansprechbar am USB2.0.
Ist halt besonders blöd, da auch Tastatur und Maus dran hängen.
Nach einigen Recherchen im BIOS IOMMU aktiviert, siehe da,
USB2.0 alles anwesend. Nur USB 3.0 ist diesmal weg.
Erst der Kernelparameter IOMMU=soft bringt die Ganze
Vielfalt des Boards wieder hervor.
Umständlicher geht's nimmer, da auch das Netz erst nach etlichen Versuchen
mich in die richtige Richtung gelenkt hat.
Der Vorgänger ein GA-770 machte keine Zicken.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2015
Im Gegensatz zu den angegebenen Bildern, welche das Mainboard in der Rev. 2 zeigen (vgl. [.....]) wird die Revision 1 (vgl. [.....]) geliefert.

Da ich das Mainboard hier genau wegen der Rev. 02 gekauft habe war ich doch sehr verwundert. Und bereitete das Paket umgehend für eine Rücksendung vor, daher kann ich keine Aussagen über die Funktionalität liefern.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2016
Ich habe das Board bereits zwei oder drei Jahre. Habe es mit einer AM2+ und nun mit einer AM3+ CPU im Betrieb.
Vor kurzem habe ich mir eine Wasserkühlung zugelegt und die CPU mittels Basistakt übertaktet.
Von 200Mzh auf 240Mzh und es scheint kein Ende in Sicht zu sein. Sehr erstaunlich! Dabei ist zu beachten den PCIe Takt fest zu legen. Den HT-Link habe ich mit auf 2400Mzh übertaktet.
Einig die Wärmeentwicklung der Northbridge fand ich etwas Besorgnis erregend. Habe die Paste durch Flüssigmetalpads ersetzt. Heiß war sie trotzdem. Leider ist der Temperaturfühler nicht direkt am Chip sondern irgendwo anders im Gehäuse untergebracht, weswegen man diese nicht direkt auslesen kann. Mit einem Infrarotmessgerät habe ich 55°C gemessen (übertaktet). Das ist doch durchaus ok. Bis 70°C würde ich mir keine Sorgen machen.
Wer kein Crossfire oder SLI mit zwei extrem starken Grafikkarten betreiben möchte, reicht dieses Model zum Spielen und zum übertakten vollends!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2015
Das Mainboard ist alles was man braucht um einen grundsoliden Gaming PC zu bauen. Ich verwende es mit einem AMD FX 6300. Die Verarbeitung ist gut, die Leistung auch.
Allerdings hätte ich mir ein paar mehr 4-Pin Lüfteranschlüsse gewünscht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2014
Ich hatte leider ein Montagsmodel das durch den Umtausch erst zum laufen kam seit dem läuft es fast Tag und Nacht ohne Probleme.

Mainboard ist Optisch, im Handling und beim verbauen Spitze viele USB und Sata Anschlüsse.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Da ich vor hatte meine fx6300 CPU für ein wenig mehr Leistung zu übertakten, musste ein neues Mainboard her. Da es im Internet viele mit dem fx6300 und dem ga 970a ud3p gab und diese alle zufrieden waren, habe ich mir dieses Board auch zugelegt.

(Habe das Board in REV 2.0 bekommen)

Kurze Zusammenfassung; lange Fassung unten:

- Einbau simpel und problemlos
- für Otto Normalverbraucher fast schon zu gut
- für Gamer echt in Ordnung
- zum übertakten bis 8 Core dank 8+2 CPU-Phasen und Spannungswandler-Passivkühlung perfekt
- beim übertakten kann mit dem fx6300 der turbo boost (performance boost) Bug auftreten
- das heißt beim übertakten einfach wieder den turbo boost aktivieren um den double Boot zu verhindern
- falls USB3 Geräte nicht erkannt werden einfach Bios Update von FA auf FB (REV 2.0) durchführen (ich hatte das Problem bis jetzt noch nicht)

Das Board hat eine prima Ausstattung die für einen Otto Normalverbraucher schon perfekt ist. Und auch zum übertakten bietet das Board eine gute passiv Kühlung der Spannungswandler und der Northbridge, welche von einem Top Blow CPU-Kühler zusätzlich gekühlt werden.

Der Einbau verlief problemlos, Abstandhalter des Gehäuses passend zum Board einrichten und dann einfach festschrauben.
Das Board erkannte auch sofort alle meine verbauten Komponenten. Die UEFI Oberfläche ist übersichtlich und gut struktuiert und ein echter Zugewinn, da ich nur das alte AMI Bios gewohnt bin.

Da ich mir das Board für übertakten geholt habe, hier nun meine Eindrücke dazu.
Durch das UEFI Bios ist fürs übertakten alles leicht zu finden (Multiplikator, vcore), wobei ich mich langsam bis zu meinem gewünschten Takt hochgearbeitet habe. Nun läuft mein f6300 auf 4,2GHz stabil und ich könnte mit dem Board und meinem Lüfter auch noch höher gehen aber mir reicht das im Moment.
Als ich also fertig war mit dem übertakten fiel mir auf, dass das starten des PC auf einmal komisch ablief. Das heißt wenn ich den Power Knopf drückte, um mein PC einzuschalten, lief dieser für 2-3 Sekunden an (LED leuchtete und Lüfter liefen) und dann plötzlich alles aus, um dann nach erneuten 2-3 Sekunden wieder anzugehen und normal zu booten. Da dies nicht gut für die Festplatte ist (HDD, einer SSD ist das egal), suchte ich also nach dem Fehler. Nach langen suchen und Recherchen im Internet bin ich auf den Turbo Bug bzw. den Performance Boost Bug gestoßen, welche beim zusammenspiel von fx6300 (alle fx?) und dem Board auftreten KANN! (Nur beim übertakten! und dann auch nicht muss).
Ich also ins Bios und den ausgeschalteten (fürs übertakten) performance boost wieder aktiviert und nun lief wieder alles normal. Mein PC startet normal und alles läuft super und ich bin sehr Zufrieden.

Ich kann das Board nur empfehlen und bei wem der Bug auch auftritt, ich hoffe ich konnte euch helfen ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2015
Ich betreibe damit einen FX6300. Ich habe lange recherchiert und gesucht, um Probleme und Inkompatibiliäten auszuschliessen, und dieses Board offenbarte kurz gesagt die wenigsten Problem-meldungen.
Ich bermeke ein unter der deutlichen Wahrnehmbarkeit liegendes Spulenfiepen.

Ich suchte ein Board, das eine evtl. Soundkarte mit kurzen PCIE Anschluß nicht direkt unter der Grafikkarte erlaubte. Hier ist es möglich eine solche über der Grafikkarte anzubringen. Aber ich stelle fest, der Onboard Sound genügt! Ich merke keinen Unterschied. Weder bei Musik oder Spieleffekten. Kein Knistern oder Knacken. Vermutlich würden sogar einige musikalische Ansprüche genügen (selber Musik machen zB mit VFX Instrumenten). Wenn ich Musik höre, kristallklarer Klang.

USB 3 funktioniert. SSD Festplatte konnte ich leider nicht testen (habe keine). Ansonsten habe ich auch keine Ausfälle oder Störungen entdeckt. Ich verwende WIn 7 64 Bit.

Drei Ram Riegel eingebaut mit 12 GB insgesamt. Funktioniert. Hatte übrigens Probleme mit nicht richtig eingelegten RAM in den Slots; es klemmt etwas aber das ist bei allen MBs so. Eine Taschenlampe hilft zu erkennen, ob der Ram wirklich tief drin sitzt.

Ein Mangel ist für mich die Lüftersteuerung.
Nur der Gehäuselüfteranschluß SYS 1 kann mit Speedfand und im Bios geregelt werden. SYS 2 und PWR nicht. Die würden auf vollen Touren drehen, wenn man nicht mit hinzugekaufter Lüftersteuerung korrigiert. Die CPU PWM Steuerung funktioniert tadellos. Ich betreibe zwei 2000 rpm Lüfter über den steuerbaren SYS 1.

Ich habe den Support von Gigabyte angeschrieben und sie teilten mir mit, dass jeder Fan Connectorr, also CPU, SYS 1 , SYS 2 und PWR 500 mA an Leistung aufbringen kann. Es ist keine gemeinsame Leitungsbahn, jeder Lüfteranschluß gilt für sich, kann aber nur 0.5 Ampere tragen. Wenn man zwei Lüfter mit Y Kabel an einen Mainboard Anschluß anschliessen will, darf unter Umständen einer davon zB kein BeQuiet "Shadow Wings High Speed" sein, weil der allein frisst schon 0.45 Ampere. Ein Scythe Lüfter mit 500 rpm käme auf 0.07 Ampere. Man könnte es so machen, und sollte dann diesen SYS 1 nicht mit vollen 100% belasten. Aber andere Lüfter als der BQ Shadow Wings haben meist eine Ampere Zahl unter 0.2A. Einfach drauf achten.

RAM: Ich habe von meinem örtlichen PC Händler nicht den Ram erhalten, der in der Support Liste steht. Er gab mir Crucial CT51264BA160BJ zu 4 GB/1600 MHZ. Davon habe ich drei einbauen können, aber wenn ich alle vier nehme, egal wie feste ich sie drücke und wie oft ich sie aus - und wieder einbaue, will das Mainboard es nicht akzeptieren (d.h. es gibt Probleme mit demn Starten von Windows oder der PC rebootet mitten im Desktop- oder Spielbetrieb). Die Supportliste von Gigabyte ist äusserst klein und alle 4GB Riegel (auf jeden Fall alle zu 1600 mhz) , die dort angeboten werden sind mit Heatspreader und die passen nicht in den vierten Slot unter meinem CPU Kühler! Leider kenne ich mich mit der Kompatibilität des Rams nicht so aus. Ich nehme an, dass ein PC Händler schon weiss, was er tut. Andererseits wird der Händler auch nicht für jedes Mainboard die passende Supportliste dazu berücksichtigen können, weil er es sonst sehr schwer hat jede Menge RAM zu bunkern. Jedenfalls die drei RAM Riegel , die nicht in der Supportliste stehen, funktionieren, vier nicht. Es ist egal bei welcher Slotbelegung (ein defekter Slot ist ausgeschlossen ).
Bei meinem alten Asrock Mainboard gab es eine viel größere Kompatibilitäsliste und Heatspreader sind da nicht allein gelistet. Nun , 12 GB werden dann wohl reichen. In Bezug zu zweimal Dual Channel und Performance habe ich keinen Unterschied gemerkt (denn etwa 8 Stunden lang konnte ich mit echtem Dual Channel und vollen 16 GB Ram spielen).
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
30.5cm x 24.4cm laut Hersteller,
für alle bei denen der Platz nicht reicht

Das DS3P hat sogar nur 21,5 cm
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Beim Umziehen meines PCs in ein neues Case ist mir mein altes Mainboard leider kaputt gegangen, also habe ich nun das gleiche noch einmal gekauft. Ich bin wie erwartet extrem zufrieden, die Verpackung ist professionell und bei liegt neben verschiedenen Anleitungen auch eine CD mit (vielleicht) notwendiger Software. In meinem Fall habe ich das Mainboard eingebaut und angeschlossen und nach kurzer Installation der Treiber, welche automatisch gestartet wurde, war alles wieder wie immer. Besser hätte es nicht sein können, vielen Dank dafür!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2014
Das Board rennt wie der Teufel, hat keinerlei Probleme verursacht und lief immer stabil. Der einzige Grund, warum ich mich von ihm trenne, liegt an meiner neuen GraKa mit ihren Realtek Soundtreibern und Microsoft.
Da das Board einen VIA-Chip besitzt, drängt sich Microsoft in die Treibereinstellung und blockiert mit HDMI-Audio sämtliche Einstellungen.
Von daher musste ich mich schweren Herzens trennen und auf ein anderes MB mit Realtek-Chip ausweichen.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen